Jump to content
Brisanz2009

Kommunikation und Sex.

Empfohlener Beitrag

Brisanz2009
Geschrieben

Also:

ich bin ja schon einige Jahre auf dieser Seite. Was mir dabei auffiel ist, dass viele "Mythen" rund um das Thema Sex und vor allem Sexualität der Frauen zu herrschen scheinen.

Ich möchte mal einige Beispiele nennen:

"Ich bin kein Egoist, mir ist wichtig das die Frau vor mir kommt"

Aähm....wer hat den Männern erzählt, dass alle anderen Männer egoistisch seien und nur an sich denken würden? Waren wir Frauen das selber? Haben wir evtl. vom Ex-Freund erzählt: "ja der war total scheiße, der hat nur an sich gedacht beim Sex...." um evtl. nicht erzählen zu müssen, dass der Sex mit dem Ex-Freund total geil war, man den "Neuen" aber nun nicht verletzen will????

"Ich lecke auch bis zum Schluss"

Äähm....bis wann lecken denn die anderen Männer? Hören die mitten drin auf?

Oder sind das die typischen Männergespräche:

"Man bin ich geil gekommen, meine Ische hat mir richtig geil den Schwanz geblasen, was mit ihr war ist mir ja immer total egal!"??????

Wie kommt es zu diesen Mythen? Wer erzählt so einen Quatsch?

Natürlich weiß ich, dass gerade beim Thema Sex, Kommunikation das Wichtigste ist. ABER anscheinend scheint sie nicht zu funktionieren?!

Wie kommuniziert ihr mit eurem Partner? Ich meine es ist doch auch schwer?!

"Schatzi, so wie Du da unten rumstocherst, das gibt nix!"?
"Dein Schwanz ist mir zwar zu klein, aber ich liebe Dich"?

Wie bringt man dem Partner bei, das dass was er da tut "schlecht" ist?!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ich finde das Thema ziemlich heikel. Klar, wenn es Sachen sind, die man technisch leicht verändern kann (wie z.B. fingern *g*), geht das noch - aber was ist bei körperlichen Mängeln? Wenn der Penis echt so klein ist, dass frau wenig spürt? Oder optische Makel hat? Oder einen Schweißgeruch, der einem unangenehm ist... gut, dann passt man vermutlich ohnehin nicht zusammen.

Schwierig wird es auch, wenn das Naturell sexuell nicht zusammenpasst. Ein Grobian wird höchstens eine Masochistin erfreuen, eine Trantüte und ein sehr lebhafter Mensch passen genau so wenig zusammen, wie jemand, der sehr sinnlich ist und einer, der damit nichts anfangen kann.


Brisanz2009
Geschrieben

Natürlich, wenn körperliche Makel/Mängel da sind....die kann man nicht diskutieren.

Ok nehmen wir mal die Größe oder Länge des Penis aus. Da kann kein Mann was für!!!


fluffy30
Geschrieben

Schwieriges Thema. Aber bei vielen funktioniert das mit der Kommunikation anscheinend wirklich nicht. Aber nur, wenn jeder dem anderen sagen kann, was passt und was nicht, ist die Basis für richtig geilen Sex gegeben.


Mopeder
Geschrieben


Wie bringt man dem Partner bei, das dass was er da tut "schlecht" ist?!




Es direkt sagen. Ist doch in allen anderen Bereichen des Lebens auch kein Problem für die meisten Frauen ihren Männern zu sagen, was ihnen nicht passt, also warum sollte es hier anders sein?


Brisanz2009
Geschrieben

Ja @Mopedr, dies ist und wäre ja eben der Wunschgedanke....aber es scheint ja nicht wirklich zu funktionieren?!

Gerade darum geht es ja?!


Geschrieben

@Brisanz2009

Das ist ein sehr brisantes Thema. Unsere Gesellschaft ist Leistungsbezogen. Viele Menschen Mann und auch Frau übernehmen diese Werte. Dabei geht der Mensch an sich immer mehr verloren. Das wirklich aufeinander eingehen ist geprägt von Ideologien die andere vorgeben.

Ich bin jetzt fünfzig Jahre alt. In den Betten geht schon lange keine Intimität vor. Mensch passt sich an, und desto cooler und Härter ein Mann oder auch eine Frau ist, desto besser der Sex.

Viele Menschen können sich nur noch durch Gewalt fühlen. Das sollte einen Menschen zum Nachdenken bringen. Da ich FI bin, bekomme ich natürlich sehr viel mit. Ich bin jetzt zwei Jahre hier dabei. Ich mach das nur, wenn auch ich Lust habe.

Der Leitungsindex wird sogar hier noch von Männern vorgelebt. Wo bleibt da die Frau?

Wir haben uns zu einer Gesellschaft entwickelt die alle kontrollieren möchte. Klar leckt ein Mann bis zum Schluss, oder die Frau bläst zum Schluss ist doch ganz normal.


Dieser Kontrollzwang gibt uns vor wie etwas zu sein hat, und lässt keine eigenes fühlen und denken mehr zu. Wie ich auf diese Aussage komme? Wie wohl, wenn ich hier lese, wie Mann oder auch Frau etwas zu tun hat.

Miteinander reden ist immer das wichtigste, aber zeige mir, wo die Menschen noch bereit sind miteinander zu jeder ist in seiner Idealvorstellung gefangen.

Wenn Menschen miteinander reden, auch mal streiten sind sie lebendig, und lernen den andren zu schätzen. Lernen sich selbst in Frage zu stellen.

Was fängt man mit einer Gesellschaft an, die besser als andere sein muss um zu überleben?
Das hat nichts mehr mit Mensch sein zu tun, und diese Einstellung macht auch vorm Bett kein halt.

Die Berühren von Mann und Frau sind in meinen Augen, etwas sehr intimes und auch vertrautes. Diese Vertrautheit geht verloren, wenn Mann und Frau Leitungen erbringen müssen, die vom Herz weggehen.

LG Freya


Mopeder
Geschrieben

@ Brisanz

ich habe davon ja keine Ahnung, aber wo ist den der große Unterschied. Haben die Frauen dann Angst, dass sich der Mann was antut, weil er ja darauf so dermaßen sensibel reagieren würde? Sonst ist es doch auch selten ein Problem, einen Mann schlecht aussehen zu lassen, warum hier?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Komisch - mit Leistung oder Leistungsdruck verbinde ich Sex nie!


Mopeder
Geschrieben

lol, ich auch nicht, die Leistung muss vorher erbracht werden :-D


Summertime777
Geschrieben (bearbeitet)

Warum sollte ich einem gutaussehenden Egoist sagen, dass er Scheiße im Bett ist? Neben und nach mir gibts genug Frauen denen das egal ist. *g*
Ich hab das schon gebracht, nur hab ICH ja dennoch nichts davon, da der Herr in seiner Eitelkeit gekränkt war, ich abserviert habe oder wurde und eben genug andere Frauen in den Startlöchern harrten.

Allerdings reicht MIR Attraktivität alleine nicht um zu kommen. *g*


bearbeitet von Summertime777
Geschrieben (bearbeitet)

@Summertime777

ist es nicht besser alleine zu bleiben? Als sich an so einen Mann zu hängen?

Eigentlich kennen wir uns, es gab mal ein Bild mit Gesicht von dir.

im Leben nicht ich bin jetzt 50 und würde dass mir nicht antun.

Deswegen wurde ich zur Hure. Ich war 27 Jahre verheiratet mit einem andständigen Mann. Als ich hier her kam war ich noch nicht für eine Partnerschaft offen. Aber mir sind hier nur Männer begegnet die ihren Vorteil suchten. Ich kluge Geschäftsfrau bin. Aber hier ist mir noch keiner Begegnet der es ehhrlich meint, sondern nur eins tat? Seinen Vorteil gesucht hat.

LG Frexa

Angebot und Nachfrage.

Ute


bearbeitet von Freya007
Brisanz2009
Geschrieben

@Freya007
toller Beitrag....und ich verstehe absolut was Du sagen willst!

Genau das ist es eben, was würde passieren wenn die Frau dem Mann sagt: "ich liebe es mit Dir Sex zu haben, aber ich komme dabei selten zum Orgasmus, weil...... Aber es ist nicht schlimm, weil der Orgasmus für mich nicht das Wichtigste bei dieser Sache ist."

Wie oft hört und liest man auch: "Ja wenn die Frau nicht zum Orgasmus kommt selber schuld...."


Geschrieben (bearbeitet)

@Brisanz2009

mir geht es auch so. Ich habe einen sehr kleine Kitzler.
Wir sind es so sehr gewohnt Mütter zu sein, und auf unsere Bedürfnisse zu verzichten, das wir gar nicht mitbringen, wenn der Kerl selbstverliebt ist und uns gar nicht verwöhnen will.

Der steht morgen in irgendeiner Kneipe und erzählt anderen, wie gut er es uns besorgt hat. Warum? Weil wir als Frauen dieses Spiel mitspielen.

Es wird Zeit, dass Frauen äußern was sie sich wünschen, und aufhören die Mutterrolle zu übernehmen.

LG Ute


bearbeitet von Freya007
Summertime777
Geschrieben (bearbeitet)

Eben. Zu 95%! suggeriert/e man(n) mir, dass ich mir "nehmen" soll, was ich brauche, sprich es wurde wenn überhaupt, mal etwas geleckt, weil es halt dazugehört, aber eingegangen auf meine Bedürfnisse nicht wirklich.
Ich selbst aber gebe gern - ob Massagen, Blowjob, Körper/ Küsse, Prostatamassage, lecken an sehr intimen Stellen usw., nur wenn wirklich fast nie etwas zurückkommt, und dann auch noch von/ in einer Affäre verlangt wird, dass man springt, wenn der Herr Lust hat, nein danke.
Da müsste er schon ein Sexgott sein, aber das hab ich leider noch nicht erlebt.
Es wäre mir ja echt egal, ob er 10 Frauen neben mir hat. Aber was mich immer geärgert hat, war NIE das, sondern dass ich mehr gab als bekam und dies für den anderen als selbstverständlich hingenommen wurde.

Immerhin! bekam ich letztens mal ein ehrliches "Feedback" von einer gekränkten Exaffäre, der mich sehr niveaulos beleidigte (nach 4 Kindern hab ich m.M. nach keinen perfekten Körper mehr, aber er kann sich sehen lassen - darauf zielte dieser Herr ab - falls jmd. wissen möchte, wer derart geistig minderbemittelt ist, fragen), meine Blowjobs und Massagen damals aber sehr genoss.
Immerhin hab ich eine gute Quintessenz daraus gezogen. Mögen andere Frauen einfach die Beine breitmachen ohne Gegenleistung.
Ich verlange jetzt immer etwas.
Und wenn ich merke dass schon beim 1. neutralen Date menschlicher Geiz durchsickert, dann hasta la vista, Baby. *g*


@Summertime777

ist es nicht besser alleine zu bleiben? Als sich an so einen Mann zu hängen?

Eigentlich kennen wir uns, es gab mal ein Bild mit Gesicht von dir.



Gesichtsfoto ist jetzt bald wieder drin. Und ab und an war ich ja zum Glück nicht ganz naiv - leider aber zu oft.
Nettigkeit wird sehr oft bestraft und die Phasen, in denen ich solche Egoisten in meinem Leben belasse, sind SEHR kurz geworden.
Sollen sich andere Frauen damit herumärgern...


bearbeitet von Summertime777
Bravehaert
Geschrieben

Also ich kann hier nur für ich sprechen.

Mir ist es beim Sex sehr wichtig, dass sich meine Partnerin entspannen und fallen lassen kann. Ich möchte Sie verwöhnen und möchte ihr auch zum Höhepunkt verhelfen.

Was ich in keinem Fall möchte, ist dass sie mir was vorspielt, also wenn ich es nicht bringe aus welchen Gründen auch immer, dann sollte sie ehrlich sein und mit mir drüber reden. Vielleicht kann man dann gemeinsam was anderes probieren.

Sex hat für mich nix mit Leistungsdruck zu tun, es ist einfach die schönste Sache der Welt und man kann dabei toll entspannen und alles um sich herum vergessen.
Sex ist eine Zufluchtstätte aus dem Alltag.


Geschrieben (bearbeitet)

Dass Mann so denkt ist mit Sicherheit normal. Weil er am Ende genauso unsicher ist wie du auch. Keiner kann von vorneherein die Bedürfnisse des andren kennen. Somit sind Mann und Frau gleichgestellt.

Das ist die Realität.

Jetzt komme ich mir wirklich wie Doktor Sommer vor. Musste doch mal lachen asta la? iCH HABE HIER so viel gute Menschen kennen gelernt. Wird nicht alles so heiß wie es gegessen wird.
LG Frexa


bearbeitet von Freya007
Summertime777
Geschrieben

Ich schätze das ist weniger Unsicherheit als bloße Gedankenlosigkeit. "Hat sich ja noch keine beschwert"...


Brisanz2009
Geschrieben

Also woran liegt es dann?

Das wir so erzogen werden, dass wir alles toll zu finden haben was der Mann tut oder nicht tut?

Wir trotzdem sagen: "wow, das war der geilste Sex den ich je hatte".....obwohl es gänzlich gelogen ist?

Warum ist das so?

Wenn ich mich jetzt hier hinstellen würde und sagen würde:
"Über 90% der Frauen bekommen keinen Orgasmus beim Geschlechtsakt an sich" (ich glaube google oder wiki benennen eine Zahl von 83%)

Wieviele Männer (und auch Frauen) würden Stein und Bein behaupten das es falsch ist was ich sage?
Das es ja nur daran liegt weil ICH ja keinen Orgasmus bekomme, und das auch nur weil ich mind. frigide, prüde und weiß der Geier noch bin? Zumal ich ja nicht mal von mir ausgehe, oder von mir spreche

Also halte ich lieber meine Klappe, weil ich diesen Mythos beibehalten muss, um ja nicht mit Steinen beschmissen zu werden....und als Lügnerin....und....und....und bezichtigt zu werden.

(ich hoffe google und wikipedia werden nicht zusammenbrechen weil sie nun gestürmt werden )


Bravehaert
Geschrieben

Ich schätze das ist weniger Unsicherheit als bloße Gedankenlosigkeit. "Hat sich ja noch keine beschwert"...



Wieso bin ich gedankenlos?


Geschrieben

@Brisanz2009


weil die Mutterrolle übernommen wird. Leider. Du begegnest mir hiekr nicht zum ersten Mal. Du hast ein supi gutes Herz.

Bist in meinem Alter, es wird Zeit aufzuräumen.


LG Ute


Brisanz2009
Geschrieben

Huch....danke @Freya007


Summertime777
Geschrieben

Wieso bin ich gedankenlos?



Mhh...meine Glaskugel ist leider grad in der Reparatur.


Bravehaert
Geschrieben (bearbeitet)

Mhh...meine Glaskugel ist leider grad in der Reparatur.



OK dann lass mich die Fage anders formulieren.

Woraus schließt Du, dass ich gedankenlos bin?


bearbeitet von Bravehaert
Geschrieben

Ich sagte doch, dass du ein gutes Herz hast.

Dich ganz dolle umärmel.

Du und andere Feidenker zeigen dieser Welt, eine Art von Frau die die Welt verstehen, und nicht andere für ihr unvermögen verantwortlich sind.

Knuffel dich ganz dolle.

Wenn ich glück habe, kann ich auf dem Stammi von Ludwigshafen dabei sein. Auf dich freu ich mich.

Knuddels dich ute


×