Jump to content
unrealised

Nein Danke Funktion

Empfohlener Beitrag

unrealised
Geschrieben (bearbeitet)

Guten Morgen zusammen,

mir geistert da wieder mal ein Gedanke durch den Kopf der das Nachrichtensystem betrifft. Gerne würde ich dazu einladen, über diesen Gedanken zu diskutieren. Bitte jedoch dabei sachlich bleiben.

Folgende bekannte Problematik, die sicher nicht alle, aber scheinbar doch einen recht großen Teil der User hier betrifft:

Eine empfangene Mail kann wie folgt behandelt werden:

  1. lesen
  2. als gelesen markieren
  3. als ungelesen markieren

  4. löschen (global bis zu 30 Nachrichten mit einmal, je nach User-Status)
  5. Ungelesene Nachrichten im Posteingang können nicht mehr mit zwei klicks gelöscht werden. Um die Nachricht zu löschen, MUSS sie gelesen und auch beantwortet. (Ausnahme: System-Mails wegen freigeschalteter Bilder etc.) werden.
  6. Die Funktion "Nein Danke & löschen" wird abgeschafft.
  7. Die Funktion "löschen" ist nur bei System-Mails vorhanden und nutzbar.

  8. Der Automatische "Nein Danke"-Text, kann nicht als eigener Mailinhalt versandt werden, sondern muss mit einigen individuellen Worten ergänzt werden. Ich finde dieses respektvoller, als nur den Auto-Text zu lesen.
  9. Popup-Benachrichtigungen bei ungelesenen Nachrichten im Posteingang, solange diese existent sind.
  10. verlängerte Vorhaltezeit (max. 4 Wochen) bei ungelesenen und unbeantworteten Mails, inkl. Benachrichtigungen per Popup.
  11. Ein Hinweistext beim Absender, wenn dieser später erneut Kontakt aufnehmen möchte. Zum Beispiel: "Der User hat deine letzte Mail nicht gelesen und auch nicht beantwortet."

Wird die Mail geöffnet, erscheint sie eingerahmt von den Randdaten und dem Profilbild (sofern vorhanden) des Senders. Ein erster Überblick ist somit möglich.


Dabei bieten sich weitere Möglichkeiten der Mailbehandlung:

  • </p><p>
  • Profil des Absenders melden
  • Löschen und Versand des automatisierten Nein Danke-Textes
  • Löschen der Mail
  • Einfügen des Nein Danke-Textes ohne automatischen Versand

Egal wie, die Mail kann ungelesen und/oder unbeantwortet gelöscht werden und der absendende User hat dann einfach das Nachsehen. Anders ausgedrückt, die Mühe des Absenders wird gnadenlos ignoriert, was nicht gerade zum Wohlfühlen einlädt.


Selbst wenn die Nachrichten ungelesen bleiben, werden sie irgendwann ins Archiv wandern.
Während nun die zahlenden User, die Möglichkeit haben, dieses Archiv zu nutzen, ist es den Normal-Usern vergönnt. An dieses System sollte nichts geändert werden, allerdings:



Nun aber kann ich mir folgende Änderung vorstellen:

Sicher wird nun der ein oder andere mit Argumenationen kommen, das die Zeit oftmals nicht ausreicht, um alle Mails zu bearbeiten.


Daher wäre ein weiterer Vorschlag vielleicht sinnvoll:


Ein Filtersperre, die vom User auf eine Anzahl x gesetzt wird, was die eingehenden Mails beschränkt.
Beispiel: Der User möchte maximal 250 Mails im Posteingang haben, dann würde der Absender der 251 Mail die Mitteilung bekommen, das ein Versand momentan nicht möglich ist. Er möge es später wieder versuchen.



Ich wünsche allen eine angeregte Gesprächsrunde.


In diesem Sinne


bearbeitet von unrealised
BabetteOliver
Geschrieben

ich stelle mir grade vor, dass die verschiedenen Briefzustelldienste diese Regelung aufgreifen und die Postboten nun aufpassen, dass ich den zugestellten Brief auch wirklich lese, dann eine individuelle Antwort verfasse und erst dann den Brief in Papierkorb werfen darf.


Glaubst Du, dass jemand, der an einer Nachricht interessiert ist, diese
nicht liest?

Glaubst Du wirklich, dass jemand, der eine Nachricht nur deswegen liest, weil er dazu genötigt wird,
positiven Kontakt mit dem Absender aufnimmt?

Wir haben die aktive Suche schon eingestellt, weil uns hier vorgeschrieben wird, wie wir zu formulieren haben.
Wenn uns auch noch vorgeschrieben wird, wie wir mit erhaltenen Nachrichten umzugehen haben, werden wir diese mit Sicherheit nicht mehr öffnen.


in10thief
Geschrieben

Was genau ändert sich denn, wenn dir verpflichtend geantwortet wird, das kein Interesse besteht, dass deine eingegangene PN unter aller Sau ist, dass man dich per se furchtbar findet? Erhöht das wirklich deinen Wohlfühlfaktor?
Eine Nichtreaktion (ob nun Löschen der PN, ungelesen ins Archiv wandern lassen oder Ähnliches) ist doch eine Aussage, die deutlicher nicht sein kann. Das größte Problem hier, so scheint es, ist die Akzeptanz dieses Umstandes.

Offensichtlich brauchen manche einen kräftigen verbalen Eiertritt um zu erkennen, dass absolut kein Interesse an einem weiteren Kontakt besteht. Dazu wäre eine Antwortpflicht bestens geeignet. Die Jammerthreads über die ach so fiesen Antworten wären sicherlich ein weiteres Highlight auf dieser Plattform


zungenfee
Geschrieben

[
[*]Ungelesene Nachrichten im Posteingang können nicht mehr mit zwei klicks gelöscht werden. Um die Nachricht zu löschen, MUSS sie gelesen und auch beantwortet. (Ausnahme: System-Mails wegen freigeschalteter Bilder etc.) werden.
[*]Die Funktion "Nein Danke & löschen" wird abgeschafft.
[*]Die Funktion "löschen" ist nur bei System-Mails vorhanden und nutzbar.

[*]Der Automatische "Nein Danke"-Text, kann nicht als eigener Mailinhalt versandt werden, sondern muss mit einigen individuellen Worten ergänzt werden. Ich finde dieses respektvoller, als nur den Auto-Text zu lesen.
[*]Popup-Benachrichtigungen bei ungelesenen Nachrichten im Posteingang, solange diese existent sind.


]



Mit welchem Hintergrund muss ich denn eine PN die mir absolut nicht gefällt ( Du ich hab Lust, du auch ?, Hast du heut noch Zeit ich komme dich besuchen, usw...usw...) mit persönlichen Worten beantworten ?

Es bleibt doch wohl jedem seine eigene Entscheidung wie er auf eine PN reagiert.

Und mit welcher Begründung soll ein POP UP mich darin erinnern das ich unbeantwortete PN habe ? Auch das ist allein meine Sache : OB und wann ich antworte.

Soll jetzt alles vorgeschrieben werden ?

Reicht es nicht das mein Mailverkehr schon überwacht wird ?


Inkognizo
Geschrieben

Na immerhin Punkte 6 und 7 machen halbwegs Sinn.

Allerdings fürchte ich, dass gerade die kurze Vorbehaltezeit ja User_innen in den Bezahlstatus drängen möchte und deshalb kaum geändert wird. Hat doch schon alles seinen Zweck hier.

Wenn Du hier Verbesserungsvorschläge anbringst, so müssen sie auch immer den monetären Nutzen für die Betreiber beinhalten, ansonsten ist's eh für die Katz. Davon zeugen ja unzählige nicht bearbeitete (bzw. eben minder "priorisierte") Vorschläge, die nie zur Umsetzung kamen, obwohl sie praktisch für "die Community" und sogar technisch umzusetzen wären.


HeideHase
Geschrieben

Ganz ehrlich.. wenn ich ne Nachricht im Postfach habe, von jemandem, den ich merhfach schrieb das ich kein Interesse an ihm habe und er mich bitte in Ruhe lassen möchte, irgendwann lösche ich die dann ungelesen, weils nur noch nervt..wenn ich mir dann da auch noch die Mühe machen sollte, dem auch zum weiss nicht wie vielten Mal in meinen eignen Worten zu erklären, warum er nicht mein Typ ist, freut er sich wieder n Loch in die Kniescheibe, das ich geantwortet habe und schreibt wieder zurück.. ich muss ja nicht die automatische Nein Danke Mail nehmen, ich hab auch die Chance, dem Schreiber mit eigenen Worten zu sagen das er nicht mein Typ ist.. ich denke, ich bin gross genug, zu wissen, wie ich mit meiner eignen Post umgehen möchte und brauche niemanden der mir das erzählt, wem ich wie zu antworten habe.. wenn ich ne Nachricht im Postfach habe wo nur drinsteht *Lust?* inkl eines angehängten Schwanzfotos, sorry aber da vergeht mir das letzte bisschen Lust was evtl noch da war und die Nachricht verschwindet in der Tonne, ohne das ich mir da weiter Mühe mache zu atworten..


Geschrieben

Nun aber kann ich mir folgende Änderung vorstellen:
Ungelesene Nachrichten im Posteingang können nicht mehr mit zwei klicks gelöscht werden. Um die Nachricht zu löschen, MUSS sie gelesen und auch beantwortet.



Wie jetzt? Du willst mich zwingen eine NAchricht zu lesen? Ich glaube ich kann mit meinen Nachrichten immer noch machen was ICH will und nicht was du willst, oder.

Die Funktion "Nein Danke & löschen" wird abgeschafft.



Kein Problem... gibt es halt gar keine Antworten mehr. Nicht mal ein freundliches Nein Danke.

Der Automatische "Nein Danke"-Text, kann nicht als eigener Mailinhalt versandt werden, sondern muss mit einigen individuellen Worten ergänzt werden.



Ich stelle mir gerade vor wie ich in einer Bar sitze und dir genau erkläre warum ich mit dir nicht ficken will. Aber ansonsten ist alles klar?


unrealised
Geschrieben

Gerne würde ich dazu einladen, über diesen Gedanken zu diskutieren. Bitte jedoch dabei sachlich bleiben.



Ich bitte um Beachtung dieser zwei Sätze, die ich in meinem ersten Posting schrieb.
Vielen Dank


unrealised
Geschrieben (bearbeitet)

Sorry....

Es hätte ne Reaktion und ne Argumentation gegeben, nur da wir jetzt schon auf tiefer persönlicher Ebene sind und ich keinen Bock auf Mehrfachfilter 2.0 habe, lasse ich es sein, hier irgendwas noch zu meinem EP und diesen Gedanken zu posten.

Und NEIN, ich habe mich nicht verrannt, sondern mache mir weiter meine Gedanken.

Euch noch einen angenehmen Tag, viel Spaß und nen schönen Fussball-Abend.


bearbeitet von unrealised
BabetteOliver
Geschrieben

[COLOR="Blue"]@unrealised, wenn Du als TE nach 5 sachlichen und 1 inhaltlich klaren, aber formal eher launigen Posting ausschließlich auf die Launigkeit des letzten Beitrages eingehst - und das mit überzogenen Vorhaltungen, dann brauchst Du Dich nicht wundern, dass der Thread damit die Sachebene verlässt.

Wenn Du den Wunsch hattest, die Diskussion sachlich zu halten, wäre es sinnvoll gewesen, wenn du sachlich auf die vorgebrachten Argumente eingegangen wärest.
Da man solche Beiträge nicht verhindern kann, gibt es nur die Chance, nicht darauf einzugehen.


Auf der Sacheben habe ich Schwierigkeiten Deine Vorschläge zusammenzubringen, bzw. eine Linie zu erkennen.

Wenn weitere individuelle Filter vorgeschlagen werden, dann argumentierst Du damit, dass es intolerant sei, an Hand bestimmter Geschmacksvorstellungen jemanden von einem Date auszuschließen.
Jeder solle die Möglichkeit haben, einen anderen User anzuschreiben, denn es könnte sich trotzdem etwas ergeben.
Wohl gemerkt, es geht um individuelle Einstellungen, die jemand hat oder nicht - die man ihm aber bestimmt nicht ausreden kann. Zumal das Fehlen jeglicher Kriterien die Wahllosigkeit kennzeichnet.

Wenn es um allgemeine Filter und Vorschriften geht, bist Du hingegen dafür.
Du findest es sinnvoll, dass ein Logarythmus darüber entscheidet, ob eine PN geschrieben werden darf. Mit der Begründung, dass die abgelehnte PN den Empfänger nerven wird.
Du plädierst dafür, dass die User gezwungen werden, Nachrichten zu lesen und zu beantworten. (apropos eine private Antwort von Dir hätte ich auch spannend gefunden) Auch hier soll wieder das System entscheiden, was ich zu tun habe.

Ich glaube nicht, dass ein User, der keinen Sex mit einem Raucher, Bratträger, Kleinbusigen etc. haben möchte, den Kontakt dennoch aufnimmt, nur weil die PN so nett war. Im Gegenteil, wir haben verschiedentlich die Erfahrung gemacht, dass sehr positive Kontakte durch das nachträgliche Feststellen solcher Ausschlusskriterien beendet wurden.
Also verhindert jeder persönlich gesetzte Filter nur ein vergebliches Anschreiben.
Er ist also eine Erleichterung für beide Seiten.

Bei einer Überprüfung der Erstnachricht darauf, ob diese in ähnlicher Form schon einaml geschrieben wurde, hat das mit dem Wunsch des Empfängers nichts zu tun. Es kann also passieren, dass das System eine PN verhindert, die dem Empfänger gefallen hätte und eine PN zulässt, die den Empfänger abstößt. (unser subjektives Empfinden bestätigt eher die zweite Variante)
Dieser Filter verhindert also ggfs. eine wirkungsvolle Kontaktaufnahme. (so wie wir es ganz praktisch erfahren haben)
Genauso verhält es sich mit dem Zwang, eine PN zu beantworten. Ich darf nicht mehr selber entscheiden, ob ich jemandem antworte, sondern muss es tun.
Dabei ist zu beachten, dass ein Teil der Absagen mit Nachfragen, Bettelei oder Beschimpfungen honoriert wird. Auch ist zu bedenken, dass dieses einfach Zeit kostet (und als berufstätiger Mensch mit einem 14 Stunden Tag weisst Du sicherlich Zeit zu schätzen - immerhin hast Du Dich hier dagegen verwahrt, dass irgend jemand Dir vorschreiben könne, wann, wo und wie Du antwortest), und diese Zeit ggfs. für Suche oder Pflege von Kontaken verloren geht.

Daher ist mir unverständlich, warum Du einerseits eine auf die eigenen Wünsche optimal zugeschnittene Filterung ablehnst, die darauf abzielt, dass nur der potentiell Richtige schreiben kann und braucht, somit auch seine PN gelesen und beantwortet wird, ablehnst - aber eine generelle Filterung von Nachrichten und den Zwang jede Nachricht zu beantworten befürwortest. Denn damit werden weder mehr Kontakte geknüpft, noch hat man mehr Freude an seinem Postfach. Denn man darf nicht verhindern, dass der Raucher einen anschreibt, ist aber gezwungen mit einem individuellen Text eine Absage zu schreiben.
Zeitverschwendung für den Raucher, der sich ja Dank dem von Dir befürworteten Filter schon einen neuen Text ausdenken musste und Zeitverschwendung für den Empfänger, der die Nachricht nicht haben will, sie aber persönlich beantworten muss.



[/COLOR]


Geschrieben

Ungelesene Nachrichten im Posteingang können nicht mehr mit zwei klicks gelöscht werden. Um die Nachricht zu löschen, MUSS sie gelesen und auch beantwortet. (Ausnahme: System-Mails wegen freigeschalteter Bilder etc.) werden.



Also die Empfänger sollen richtig Zeit opfern, um alle Mails zu beantworten, aber:

... ich habe leider auch andere Dinge nebenher zu tun *ja ich bin im Berufsleben und habe unter Umständen einen 14 Stunden Tag*......



Aha, bist Du wirklich der Meinung, dass nur Du alleine wenig Zeit hast?

Die Empfänger bestimmter Mails haben vielleicht auch was Besseres zu tun, als jedem Spinner eine richtig nette Wohlfühlantwort zu schreiben!

Um den Wohlfühlfaktor kümmert sich doch schon die Mailprüfungssoftware!



Der Mann


elegance4u
Geschrieben

Ich kann die grundlegende intention des Tes schon verstehen. allerdings würde sich dadurch für diejenigen die wenig Post bekommen, aber viele anschreiben ( meist Männer) ja nichts ändern. Sprich durch solche Änderungen wird es auch nicht zu mehr Bekanntschaften kommen als bisher.

Denn:


"Ungelesene Nachrichten im Posteingang können nicht mehr mit zwei klicks gelöscht werden. Um die Nachricht zu löschen, MUSS sie gelesen und auch beantwortet. (Ausnahme: System-Mails wegen freigeschalteter Bilder etc.) werden"

Ich kann die Nachricht öffnen, überfliegen ( oder gar nicht lesen) und dann beantworten. Dadurch hat der Absender nichts gewonnen. Es sei denn es sitzt immer einer vom poppen.de Team daneben und kontrolliert ob ich die Nachricht auch wirklich lese.



"Die Funktion "Nein Danke & löschen" wird abgeschafft."

Das Verstehe ich nicht ganz, denn unten steht ja etwas vom "Nein Danke Text", also der soll ja bleiben. Ist es nicht egal ob ich eine Nachricht aufhebe und mich nicht dafür interessiere oder ob ich sie lösche?????




"Der Automatische "Nein Danke"-Text, kann nicht als eigener Mailinhalt versandt werden, sondern muss mit einigen individuellen Worten ergänzt werden. Ich finde dieses respektvoller, als nur den Auto-Text zu lesen"

Nun dann hätten alle Personen mehrere Texte auf Ihrem Rchner gespeichert, mit denen sie die "Nein Danke mail" schmücken. Sprich, es kommt auf das Gleiche haraus. Und, dazu muß ich auch sagen, dass ich jede mail individuell beantworte, es sei denn sie ist "am Thema vorbei" ( Profiltext wurde nicht gelesen), unverschämt, Massenmail ( Postausgang ganz viel an dem Tag, Eingang ganz wenig) oder blöd. Dann gibt es gar keine Antwort von mir. Denn gar keine Antwort ist auch eine Antwort. Und ich denke, dass dies viele so handhaben. Sprich nette mails werden sicher von den Meisten beantwortet.

Denn in Prinzip sind alle eingehenden mails ja "Werbung" bzw. wie ein "Schaufenster" zu sehen. Und ein Schaufesnter lädt mich dazu ein, den Laden zu betreten und ein Angebot ( "Ich möchte das Kleid sehen / kaufen...") zu machen. Wenn ich kein Interesse habe, gehe ich ja auch nicht rein und sage "Kein Interesse". Auch bei einem "Werbeblättchen" im Briefkasten muß ich ja nicht reagieren.

Selbstverständlich geht es hier um Menschen und menchliches Miteinander. Allerdings macht es ja keinen Unterschied ob eine "Absage" kommt oder nichts. Beides heißt "kein Interesse".


Geschrieben

Hallo Unrealised

wäre mein Filter offen...

1:
Ich liesse mich nicht zwingen, eine PN zu lesen. Ich sehe am Absender, ob er in das Raster passt. Steht in m. Profil:40-50, nicht fett und mir schreibt ein 44jähriger gewichtiger Typ, will ich nichts von ihm lesen. Punkt

2:
Ich öffne nun eine PN und lese Dreck? Lösch ich. Nein Danke bekäme nur, wer was Nettes schreibt, was aber nunmal nicht passt.

3:
Nein.

4:
Nenn mir einen einzigen Grund, warum ich Missachtung meiner Profilangaben und Suche auch noch mit Zeitaufwand belohnen sollte? Hat der Schreiber Respekt gehabt?

5&6:
Wieso soll der Adressat auch noch mit nervigen pop ups belästigt werden? Er liest die PN nicht.

7:
Warum? Weiss der Absender nicht, was er tut?

Halkyonia


Geschrieben

Moin,
ich muß gleich sagen, Filter, find ich richtig GUT !
Meiner heist Alois. Ja, so gut find ich den Filter. Es nervt echt 2 Mail "Nein Danke und Loschen" drücken. Und beim dritten Mal ist es doch richtig blod. DAS ist doch schon beim zweiten Mal drücken für einen selbst, mit den Gedanken verbunden;
" sag ma, das hat Dir Mutti aber nicht beigebracht "!
und beim dritten Mal, da denke ich;
jetzt schämt sich Mutti für Dich.
Ich möcht dabei, nicht noch das, was ich - in diesem Moment - fühle, in eine persönliche Mail fassen müssen, dann aber könnte sie u. U. ein bischen persönlich, wenn auch erstmal nett ausfallen müssen. Und schon genau das, will, ich garnicht, und von Empänger kann ich das auch ebenso erwarten.
Ich will hier in erster Linie Spass, nette Leut und schon da, iss doch ein guter Teil am Laufen. Alles Genöle bremst doch unnötig aus. Mit Spass hier zu sein, ist doch mit ein guter Grund, hier zu sein.
Filter ein = mehr Zeit für Spass

Die Macht meines Filters regelt sich durch mein Hirn und dann gleich mit Herz.

Moge Euch Die Macht Eures Filters stehts treu zu Eurer Seite Stehn!
Live Long and Propper
Cue Chris


Maus33_Baer40
Geschrieben


Nun aber kann ich mir folgende Änderung vorstellen:

  1. Ungelesene Nachrichten im Posteingang können nicht mehr mit zwei klicks gelöscht werden. Um die Nachricht zu löschen, MUSS sie gelesen und auch beantwortet. (Ausnahme: System-Mails wegen freigeschalteter Bilder etc.) werden.



Was soll das bringen? Hat das für den User Konsequenzen, wenn er sie nicht löscht? Bleibt sie halt im Postfach (Wo sie nach einiger Zeit sowieso verschwindet...bei Normalos für immer...bei Premium oder Vip ins Archiv) Aus den Augen..aus den Sinn !


[*]Die Funktion "Nein Danke & löschen" wird abgeschafft.



Na und...dann bekommt der Absender halt gar keine Antwort mehr.
Warum soll sich der Empfänger darum einen Kopp machen, wenn ihn der Absender eh nicht interessiert.


[*]Die Funktion "löschen" ist nur bei System-Mails vorhanden und nutzbar.



Der Betreiber wird sich freuen, wenn ein Haufen "sinnfreier" Nachrichten die Festplatten verstopfen, weil sich keiner mehr die Mühe macht die Nachrichten zu löschen.


[*]Der Automatische "Nein Danke"-Text, kann nicht als eigener Mailinhalt versandt werden, sondern muss mit einigen individuellen Worten ergänzt werden. Ich finde dieses respektvoller, als nur den Auto-Text zu lesen.



Aufmachen...zumachen....die nächste bitte
Warum soll sich jemand Arbeit machen, wenn er nicht interessiert ist.


[*]Popup-Benachrichtigungen bei ungelesenen Nachrichten im Posteingang, solange diese existent sind.



Siehe die Antwort davor


[*]verlängerte Vorhaltezeit (max. 4 Wochen) bei ungelesenen und unbeantworteten Mails, inkl. Benachrichtigungen per Popup.
[*]Ein Hinweistext beim Absender, wenn dieser später erneut Kontakt aufnehmen möchte. Zum Beispiel: "Der User hat deine letzte Mail nicht gelesen und auch nicht beantwortet."



Da könnte man eventuell sogar mal was sinnvolles draus machen.


Ein Filtersperre, die vom User auf eine Anzahl x gesetzt wird, was die eingehenden Mails beschränkt.
Beispiel: Der User möchte maximal 250 Mails im Posteingang haben, dann würde der Absender der 251 Mail die Mitteilung bekommen, das ein Versand momentan nicht möglich ist. Er möge es später wieder versuchen.




Sollte das nicht in Bevormundung enden, müsste der User die freie
Wahl haben, wieviel Mails er pro Tag bekommen möchte. Und nu stelle man sich vor, daß der User seine Sperre auf 5 Mails einstellt, ihn aber 50 anschreiben wollen. Da prallen 45 User an der Sperre ab, schieben Frust und werden dies in einem riesigen Geschrei kundtun. Die Sperre wäre genauso sinnfrei wie der Mehrfachfilter,

Der Baer


Geschrieben

[sB]Der TE wünscht die Schliessung seines Themas.
Da hier der Verbesserungsvorschlag von Diesem ausgegangen ist schliesse ich entsprechend



Dm[/sB]


×