Jump to content
BabetteOliver

Alternative zum EKM-Filter

Empfohlener Beitrag

BabetteOliver
Geschrieben

Ich möchte hier eine Alternative für den EKM-Filter erarbeiten, die ihn ersetzen kann. Ich stütze mich auf unsere langjährige Erfahrung hier und diesen Thread:
http://www.poppen.de/forum/t-2100245-neuer-Mehrfachmail-Filter

Der EKM-Filter wurde im Änderungsprotokoll (http://www.servicecenter.de/index.php?poppende/News/NewsItem/View/3/nderungsprotokoll) vorgestellt:
•Neue Funktion gegen Mehrfachmails, die Erstkontaktnachrichten auf ähnliche Formulierungen überprüft. Bei einer zu hoher Übereinstimmung mit einer bereits verschickten Mitteilung, wird der Sender aufgefordert seine Nachricht erneut zu überarbeiten. Nachrichten an Mitglieder mit finanziellen Interessen und Nachrichten von Veranstaltern an Teilnehmer sind von dieser Funktion ausgeschlossen

Die Unzufriedenheit vieler User besteht in diesen Punkten:
* man fühlt sich durch das Auslesen (auch wenn es technisch erfolgt) und Vergleichen der Nachrichten in seiner Privatsphäre verletzt.
Auch sieht man einen Widerspruch zu den Aussagen z.B. der

AGB §6 ... Poppen.de übernimmt grundsätzlich keine Überprüfung der von Dir hochgeladenen Inhalte. ... und §11 Wir sind uns bewusst, dass unseren Mitgliedern ein besonders sensibler Umgang mit allen personenbezogenen Daten, die die Mitglieder an Poppen.de übermitteln, äußerst wichtig ist.
Für dieses Gefühl ist es nicht entscheidend, ob es sich de fatco um einen Verstoß handelt.

* man fühlt sich durch den Eingriff in die PN als Sender wie als Empfänger in der eigenen Entscheidungsfreiheit und -fähigkeit beschnitten.

* eine ansprechende, gehaltvolle PN kann nur schwer spontan formuliert werden. Damit erzeugt der Filter das Gegenteil der erwünschten Wirkung. Die Nachrichten verlieren deutlich an Niveau. Dies wird sowohl von den schreibenden als auch den empfangenden Usern bestätigt.

* angesichts der Tatsache, dass die Person und das Anliegen des Autors gleich bleiben, fällt es schwer für jedes Anschreiben einen anderen Text zu entwerfen, der im wesentlichen die gleichen Informationen enthalten und gleichzeitig ansprechend fomuliert sein soll. Da die wenigsten Profile ausreichend individuelle Aussagen enthalten, ist es nur selten machbar, darauf einzugehen.

* die Empfänger von C&P-Nachrichten lehnen deren Empfang nicht grundsätzlich ab. Ein Teil dieser Nachrichten ist sehr wohl persönlich und überzeugend zu lesen, der andere Teil wird gerade durch die Erkenntnis, vom Absender eine Massenmail erhalten zu haben, wertvoll. Nervig ist nur, wenn man vom gleichen Absender immer wieder angeschrieben wird.

* da nicht bekannt ist, wie genau der Filter kontrolliert und wie lange in die Vergangenheit, besteht die Befürchtung, dass auf Dauer gesehen, das Anschreiben eines Erstkontaktes unmöglich wird, weil irgendwann alle Formulierungsmöglichkeiten aufgebraucht sind.

* da der Filter erst
nach dem Schreiben der Nachricht greift und mit steigender Länge einer Nachricht immer mehr Text geändert werden muss, verlieren die User schnell die Lust ausführliche PN zu schreiben. Die Nachrichten werden kürzer und haben entsprechend weniger Inhalt.

* es gibt auch Gründe, identische Nachrichten an Erstkontakte zu verschicken. z.B. die Telefonnummer nach einem Chatkontakt, die Einladung zu einem Parkplatzdate oder zu von Usern organisierten Veranstaltungen wie Chattertreffen oder Privatparties.


Wie kann nun die Alternative aussehen?

Die Zielstellung ist, den Wohlfühlfaktor der Frauen zu erhöhen. Dafür sollen:

* wirklich ernst gemeinte und persönliche Nachrichten an die Userinnen geschrieben werden.
(http://www.poppen.de/forum/p-9529781-Hallo-liebe-Mitglieder-Wir-bekommen?postcount=85)
* banale und einfallslose Erstkonaktnachrichten verhindert werden.
(http://www.poppen.de/forum/p-9530807-Hallo-Grundsaetzlich-die-neue-Funktion-ist-nicht?postcount=108)
* die Vielzahl von C&P Nachrichten verhindert werden, die wegen der Menge von der Empfängerin nicht gelesen werden kann. (http://www.poppen.de/forum/p-9549994-Hallo-selbstverstaendlich-kann-man-hier-andere-Mitglieder?postcount=421)


Eines hat die Einführung des Filters bisher gezeigt. Eine inhaltliche Verbesserung kann durch diese technische Kontrolle nicht erzeugt werden.


Aber es wurden viele Vorschläge gemacht, die in ihrer Gesamtheit das Problem lösen können.

Profileröffnung
# mit einem Software-Tutorial helfen. Bei jedem Feld blinkt ein Informationsfeld auf, das erklärt, welche Information gegeben werden soll und warum;
# Profile werden erst nach einer inhaltlichen Prüfung durch den Support oder eines Userteams für die Sichtbarkeit freigeschaltet;
# einen Textgenerator zur Verfügung stellen, der Stichworte der User zu einem Text formuliert;
# aus der Userschaft ein Tutorenteam für Neulinge zusammenstellen. Möglicherweise mit einem eigenen geschlossenen Forumsbereich;

Nachrichtenfilter
# die Filtermöglichkeiten auf alle Angaben im Profil ausweiten, dadurch passieren nur sehr exakt passende Personen den Filter;
# direkt bei Profileröffnung mit einem Softwaretutorial z.B. durch ein Fragesystem den Nachrichtenfilter einstellen lassen;

Neuuserinnen
# Feature "Neulinge" für Frauen abschaffen. Natürlich können sie trotzdem gesucht und gefunden werden, aber diese Funktion präsentiert sie auf einem Silbertablett;
# der Filter wird bei weiblichen Neuanmeldungen für z.B. die erste Woche komplett zu gemacht, dann können sie sich erstmal eingewöhnen;
# in der Anfangszeit (z.B. 1.Monat) wird nur eine begrenzte Anzahl PN durchgelassen;
Nach meinem Empfinden sind alle diese Vorschläge überflüssig, wenn die anderen Vorschläge umgesetzt werden. Denn damit wird das Problem einer möglichen Mailflut grundsätzlich gelöst.

Suche
# in der Suche kann auf Wunsch der Filter des Empfängers berücksichtigt werden. D.h. es werden nur die User angezeigt, die man auch anschreiben kann. Damit sinkt die Frustration der Suchenden, dass sie dauernd vor einen Filter laufen, was die Texte beim Anschreiben der verbleibenden User mit Sichheit nicht verbessert;
# es kann "ich suche nichts" als Option angekreuzt werden. Damit werden die User, die aktuell nicht suchen, nicht angezeigt. Mir ist bewusst, dass dieses ein gefährlicher Vorschlag ist, da auf diesem Weg sich auch suchende User aus der Suche ausblenden können, um nicht gefunden zu werden. Daher würde diese Option nur nach erfolgter Umsetzung der anderen Vorschläge einsetzen, wenn sich durch die anderen Vorschläge der Nachrichtenverkehr deutlich verändert hat und keine Notwendigkeit mehr besteht, sich vorsorglich aus der Suche ausblenden zu lassen;

Nachrichtenverkehr
# mit einem Softwaretutorial wird sowohl in das Lesen wie auch das Verfassen von PN eingeführt. Tipps und Tricks zu PN - was zu beachten ist, was ankommt und was nicht;
# auch zu diesem Punkt könnte es eine Tutorenschaft aus den Usern geben, möglicherweise mit einem geschlossenen Forumsbereich;
# ein Textgenerator hilft beim Formulieren von PN;
# eine automatische Rechtschreibprüfung wird zur Verfügung gestellt;
# es wird für jeden User angezeigt, wenn man diesen User schon mal angeschrieben hat;
# und ob die PN ungelesen blieb oder unbeantwortet gelöscht wurde;
# bei individuellen Absagen wird genauso wie beim NDB angezeigt, dass eine Absage erfolgte. Entweder durch das jeweilige Aktivieren der Funktion oder der Möglichkeit, den Text des NDB individuell zu gestalten;
# bei zahlenden Usern zeigt der Nachrichtenverlauf auch dann eine PN an, wenn diese im Archiv liegt. Zur Zeit wird bei betätigen der Funktion angezeigt, man habe keinen Kontakt gehabt, obwohl PN im Archiv liegen;
# identische PN an den selben Empfänger werden verhindert;

inhaltliche Nachrichtenqualität
# es wird ein persönlicher Bad-Word-Filter eingeführt, bei dem jeder User eintragen kann, was nicht in einer PN enthalten sein darf. z.B. Beleidigungen oder ganze Floskeln;
# zusätzlich kann ein allgemeiner Beleidigungsfilter eingesetzt werden;
# das Punktesystem wird geändert. Für das Schreiben einer PN gibt es keine Punkte mehr. Dafür aber für das Lesen einer PN und eine erhöhte Punktzahl für das Bewerten der PN;
# das Bewertungssystem für PN wird feingliederiger, bekommt eine gute Erklärung und wird beworben. Dann kann jeder User die Bewertung der PN als wirkungsvollen Qualitätsfilter einsetzen;
# zusätzlich wird in der Statistik die Anzahl der Bewertungen für PN angezeigt, um die Aussagekraft der Bewertung besser erkennen zu können;

Zusätzlich sei darauf hingwiesen, dass durch die Punkteentschärfung des
Igno neuerdings ein wirksames Instrument zur Eindämmung der PN Belästigung geschaffen wurde.


Da ich davon ausgehe, dass durch diese und ggfs. weitere Vorschläge der EKM-Filter überflüssig wird, weise ich nur der Vollständigkeit halber auf weitere Vorschläge hin, die sich rund um den EKM-Filter bewegen:
# eine offizielle Umfrage zum EKM-Filter auf der Startseite, um zu sehen, ob er wirklich von den Usern gewünscht wird. Gerne getrennt nach Geschlechtern um festzustellen, ob die Mehrheit der Userinnen diesen Filter befürworten;
# den Filter nur auf Wunsch des Empfängers einsetzen;
# erkannte C&P nur markieren, aber nicht verhindern;
# den Filter entschärfen, so dass eine persönliche Anrede (oder ggfs. ein
kurzer individueller Teil) ausreicht, um den Filter zu passieren;


Maus33_Baer40
Geschrieben

Versucht da jemand, P.de neu zu erfinden?

Mir persönlich ist das alles etwas zu kleinlich und ufert aus.

Ich denke, wenn man gegen die Fakes vorgeht und dafür sorgt, daß jede(r)User(in) nur ein "freigebenes!" Profil hat, ist schon die halbe Miete drin. Eine effektive Echheitsprüfung dazu wäre das
I-Tüpfelchen.

Dazu startet jeder! Neuling erstmal mit geschlossenen Postfach.
Erst wenn der User den Filter (begleitet von einem Tutorial)
eingestellt hat, wird es geöffnet.

Zudem könnte ich mir ( einen leistungsfähigen Support vorausgesetzt ) eine direkte Weiterleitungs- Möglichkeit von
Nachrichten an den Support vorstellen. Beleidigende Mails oder Mails, die auf Fehler hinweisen, könnten direkt an den Support weitergeleitet werden, worauf dieser dann aktiv werden kann.

Zudem würde ich die Anordnung der Bilder im Profil überdenken.
Aktuell bekommt man ja beim Anklicken des Profils mehr oder weniger die Bilder als erstes angezeigt, wo leider viele Männer schon hängenbleiben und ihre Beschäftigung mit dem besuchten Profil endet.

Tutorials: ja....Textgeneratoren: nein

Jeder soll bei der Profilerstellung odem dem Nachrichten schreiben seinem individuellen Stil einbringen und sich nicht danach richten, was andere für gut befinden. Da entsteht eventuell der falsche Eindruck vom Profilinhaber bzw. dem Absender.

Alles andere wäre mir schon wieder zuviel des Guten.

Reicht erstmal

Der Baer


unrealised
Geschrieben (bearbeitet)

Zum Thema Profil & Profil-Filtern:

ERGO würde es bedeuten, dass ich mich hinsetzen muss bei der Profilerstellung, und zu allem mit Gedanken machen muss, ob ich es zulasse in meinem Bett oder nicht.

Nein, wir reden nun nicht von Rauchern & Nichtrauchern, sondern, will ich nen gepiercten oder tättowierten Partner. Wie groß muss er sein, wie gross darf er sein, wie lang und breit wünsche ich mir, welches Gewicht darf neben mir liegen.... etc. pp

Abgesehen davon, wer entscheidet, wann ein Profil aussagekräftig genug für diese Seite ist? Wer hat das letzte Wort? *sorry... ein solcher Vorschlag wurde schonmal unterbreitet und zerrissen.

Zum Thema Nachrichtenverkehr:

Wer garantiert mir, das ich genauso Erfolg haben werde, wie du, wenn du mir als Tutor verrätst, wie du optimale EKMs verfasst hast?

Wer legt fest, auf welche Art von Text junge Mädeln, oder gestandene Frauen zu stehen haben? Selbst bei gleichaltrigen ist der Unterschied möglich, ioder darf es den dann nicht mehr geben?

Zum Thema Neulinge:

ich finde in der Liste Frauen wieder, die schon länger wie 3 Monate hier auf der Seite sind. Sind sie immer noch als Neuling einzustufen?

Wenn die Funtkion abgeschaltet wird, dann bitte für alle und nicht nur für die Frauen. Soviel Gerechtigkeit sollte auch hier herrschen.

Zum Thema inhaltliche Bewertungen:

Wer legt den Standard fest? Nur weil ein User mehr auf Blümchen steht und User X darin ein Händchen hat, muss ein anderer User nicht auch auf Blümchen stehen. Auch kann ich, eigene Erfahrung, mit den richtigen Worten zum falschen Zeitpunkt, mir eine absage einfangen..... Somit aucch irgendwie nicht einsetzbar *meiner Meinung nach.

Punkte fürs lesen und beantworten wäre kein schlechter Weg, aber ob das einen Erfolg bringt, bezweifel ich. Denn nicht wir Männer sollen uns wohlfühlen, sondern die Frauen. Du betonst es ja auch recht explizit.

Was die Bad-Word-Liste angeht.... in einem Forum mag es ja passend sein, aber für eine Erotikseite? Wo es Menschen gibt, die darauf abfahren, wenn sie beleidigt und beschimpft werden? Auch nicht wirklich, oder?

Und was die Sache mit dem "ich suche nichts" angeht....... damit öffnest du Haus und Hof und würdest poppen.de zu einem Amica 2.5 machen.

Warum soll sich hier jemand anmelden auf der Seite, der einfach nur chatten will, oder ein bischen im Forum wuseln möchte, aus welchen Gründen auch immer?

Wenn jetzt schon zu lesen ist:

Ich musste irgendwas ankreuzen, weil ich sonst kein Profil eröffnen kann.

oder

ich suche nichts, bin nur zum chatten hier


Das sind keine ausgedachten Sätze, das findet sich in einigen profilen hier, und sorry, das verdirbt einem die Lust.
genauso wie es die Lust verdirbt, wenn zwischen den Zeilen eines 4 Seiten-Profiles zu erkennen ist, der/die wollen gar nichts reales...... die sind nur zum chatten hier.

Mach dir die Mühe, geh mit einem Einzelprofil hier online und durchsuche die Profile..... du wirst es erkennen.

Über so manch anderen Punkt könnte man sicher nachdenken ob er sich realisieren liesse und dieses festigen.

In diesem Sinne


bearbeitet von unrealised
Geschrieben

..
Die Zielstellung ist, den Wohlfühlfaktor der Frauen zu erhöhen. ..



Weshalb ist es Ziel, den Wohlfühlcharakter der Minderheit zu verbessern?

Was ist eigentlich aus den anderen Teilnehmern am Zwergenaufstand geworden, die genau wie die TE, ihr Profil bei Beibehaltung des Filters löschen wollten?


Geschrieben

Noch mal nach oben holen..

..
Was ist eigentlich aus den anderen Teilnehmern am Zwergenaufstand geworden, die genau wie die TE, ihr Profil bei Beibehaltung des Filters löschen wollten?




Schlüppadieb
Geschrieben

die warten doch nur das Ablaufen ihrer Mitgliedschaft ab


Sternenhimmel01
Geschrieben (bearbeitet)

Weshalb ist es Ziel, den Wohlfühlcharakter der Minderheit zu verbessern?


Dämlichste Frage seid langem,gerade solche unsinnigen Antworten sollten aus dem Forum verbannt werden.


Versucht da jemand, P.de neu zu erfinden?



Wir finden den Vorschlag gar nicht mal so falsch.
Das wäre nicht schlecht wenn sie es tun würden ,wenn sie könnten.Vor 5/6 Jahren hat es hier wesentlich mehr spass gemacht wie jetzt .
Würde also schon reichen es wieder so zu machen.


Eine effektive Echheitsprüfung dazu wäre das
I-Tüpfelchen.


Eine effektive Echheitsprüfung gibt es nicht, da es hier auch männliche Mitglieder gibt die nette Freundinen haben,die mal kurz anrufen.Selber schon erlebt ,wer will es beweisen das es kein Paar ist?

Zum Thema Fake ,ja gut ein wenig zwischen den Zeilen lesen und aufpassen,bzw zum Telefon greifen dann kann man diese schnell enttarnen


bearbeitet von Sternenhimmel01
BADGIRL65
Geschrieben (bearbeitet)

Versucht da jemand, P.de neu zu erfinden?


Nein! Das ist eine Essenz aus dem: http://www.poppen.de/forum/t-2100245-neuer-Mehrfachmail-Filter

Ich finde die Gedanken gar nicht mal so schlecht, auch wenn ich grad hier nicht privat unterwegs bin und ich so andere Prioritäten habe.
Ich lehne den EKM ab, weil ich auch manchmal Nachrichten versende, die eben gerade dadurch verhindert werden. Ich muss meine Kunden bitten, mir eine individuelle PN zu senden, damit sie meine Infos erhalten können- als Antwort sozusagen.
Eben darum und auch für privat wäre das eine gute Idee.

Als Anregung ist es für mich sogar representativ. Dann würde ich mich hier wirklich wohlfühlen.

Danke für die große Mühe, @BabetteOliver


Edit: Tatsächlich hab ich auch noch nicht wirklich etwas von Zustimmung zu dem neuen Tool gelesen. Und wenn, dann nur in Teilen. Also irgendwie scheint das nicht der Bringer zu sein.

.


bearbeitet von BADGIRL65
Ninas-Sexworld
Geschrieben

Also ich finde beides gut.

Der EKM Filter hat ganz sicher seine Berechtigung, allerdings meiner Meinung nach nicht bedingungslos.

Da er ja nun schon einige Zeit läuft, ließe sich eventuell über diverse Log`s auch mal das Ergebnis auswerten und so optimieren, dass bestimmte Zielgruppen entweder ganz raus fallen oder die Filtertoleranz auf ein gesundes Maß korrigiert wird.

Die Zielstellung ist, den Wohlfühlfaktor der Frauen zu erhöhen.

Wir leben nicht mehr in den 20ern

Ich würde die Frage erweitern wollen, den "Wohlfühlfaktor" der Community erhöhen, unabhängig vom Geschlecht oder Zahlstatus.

Profileröffnung;Nachrichtenfilter

Grundsätzlich sollte bei einem neuen Profil erst mal alles "scharf" sein, d. h. alle Filter gesetzt und unsichtbar.

Über eine Art "Installationsroutine" den User bei der Grundeinrichtung durch alle Punkte führen, die er nach belieben unterbrechen und an späterer Stelle fortsetzen kann. Hat der User seine Grundeinrichtung nicht vollständig durchgeführt, wird er permanent daran erinnert, bis wenigstens die grundlegenden Punkte erledigt sind.

Beim fehlen einiger Grundinformationen - wie zum Beispiel Nichtssagende Profile ohne Inhalt - aus der Suche, WIO usw. ausschließen.

Neuuserinnen


Würde ich dann gar nichts weiter machen, wenn die anderen Bedingungen erfüllt worden sind.

Suche

Der Vorschlag ist Topp!

Und genauso aktuell wie schon 2005

Nachrichtenverkehr


Find ich auch ganz gut, allerdings steht das NDB im klaren Widerspruch zum vorhanden Filter und das Nachrichtensystem ist vom Grundsatz her so unattraktiv und furchtbar, dass es erst mal zu 100% modernisiert und verbessert gehört.

inhaltliche Nachrichtenqualität

Finde ich vom Grundsatz her nicht schlecht, aber...

Ich denke allerdings beim persönlichen Bad-Word-Filter werden mehr aufschreien, als beim jetzigen EKM Filter

# den Filter nur auf Wunsch des Empfängers einsetzen;
# erkannte C&P nur markieren, aber nicht verhindern;
# den Filter entschärfen, so dass eine persönliche Anrede (oder ggfs. ein kurzer individueller Teil) ausreicht, um den Filter zu passieren;

Wäre ich auch dafür, beim letzten wie oben schon erwähnt unter Vorbehalt, dazu bräuchte man Informationen, über die wir nicht verfügen können.

Allerdings geht noch ein Punkt ab: Bewusstsein

# aus der Userschaft ein Tutorenteam für Neulinge zusammenstellen. Möglicherweise mit einem eigenen geschlossenen Forumsbereich;
...
# auch zu diesem Punkt könnte es eine Tutorenschaft aus den Usern geben, möglicherweise mit einem geschlossenen Forumsbereich;

Wenn ich mir den momentanen Grundtenor dieser Seite vor Augen führe, dann ist doch jeder User, der sich freiwillig für irgendetwas engagieren möchte ein Einfaltspinsel, Volltrottel oder Vollidiot, kämen die Betreiber mit einem solchen Vorschlagsmodell daher, wären sie hemmungslose Ausbeuter, geldgierig, gewinnsüchtig...

So funktioniert gar nichts!

Vom Grundsatz her ein sehr gutes Eingangsposting, aus dem man sehr viel machen kann. Ich würd auch mitmachen.

Baba Nina


BabetteOliver
Geschrieben

Wenn ich mir den momentanen Grundtenor dieser Seite vor Augen führe, dann ist doch jeder User, der sich freiwillig für irgendetwas engagieren möchte ein Einfaltspinsel, Volltrottel oder Vollidiot, kämen die Betreiber mit einem solchen Vorschlagsmodell daher, wären sie hemmungslose Ausbeuter, geldgierig, gewinnsüchtig...


Wenn ich zu Deiner Entspannung beitragen kann, in dem ich darauf hinweise, dass es hier und aktuell einige User-getragene Aktivitäten gibt, von den Stammtischen angefangen, über das Kaffedateseminar bis hin zu den Escort-Aktivitäten oder dem Zitier-Grundkurs - würde ich mich freuen.
Somit sehe ich absolut ein Potential in der Userschaft, auch solche Aufgaben zu übernehmen.

Dabei möchte ich einen Ausflug in die Mengenlehre meiner Grundschultage machen. Zwischen den Gruppen der kritischen Geister, der vorwurfsvollen User und der engagierten Mitglieder gibt es eindeutig Schnittmengen unterschiedlicher Art - aber keine der Mengen ist identisch mit der anderen.


×