Jump to content
Mandelmilch

Öl an intimen Stellen und die Folgen

Empfohlener Beitrag

Mandelmilch
Geschrieben

Immer wieder lese ich hier in Männerprofilen, dass diese auf Öl stehen würden. Fragt frau dann genauer nach, ergibt sich, dass diese das Öl nicht nur auf den Rücken und Busen, sondern auch an intimere Stellen schmieren möchten.

Nicht nur die allgemeine Gynäkologische Lehrmeinung, sondern auch meine persönliche Erfahrung besagen jedoch das die Anwendung von Öl jeder Art in diesem Bereich des weiblichen Körpers zu schlimmen Entzündungen führt, die ein mindestens 2 wöchiges Sexverbot, ekelhafte Cremes und im schlimmsten Fall Antibiotika nach sich führen.

Ist diese Technik wirklich so toll, dass es sich lohnt, dafür krank zu werden? Wie kommt es zu solch gesundheitsschädlichen Fantasien?

Oder geht das nicht allen Frauen so? Gibt es hier Frauen, die Öl in diesem Bereich mögen und nicht krank werden?

Ich persönlich kann mich bei einer Ölflasche neben dem Bett überhaupt nicht entspannen, denn welcher Mann garantiert schon an ungefährlichen Körperstellen zu bleiben.

Ps: Wahrscheinlich hat es das Thema hier schon mal gegeben, aber versuch mal das Forum nach Öl zu durchsuchen. Viel Spass.


Geschrieben

@Mandelmilch

Ich liebe Öl über alles, macht alles herrlich weich. Reibe mir damit sogar die Brust ein.

Nimm Salatöl. Das schmeckt nicht eklig beim oralen Verkehr, ist super gleidfähig, kostest nicht viel.

Auch zu empfehlen für Endzündungen der Haut wie Neuro Dermitis usw.

Ich habe mir auch verschiedene teure Öls gkauft und die Erfahrungen gesammelt die du auch hast.

Dann kam ich auf die Ideee Salatöl (Sonnenblumenöl) zu verwenden. Seit der Zeit ist alles in Butter und kann ganz ausgelassen damit umgehen.

LG Freya


BadCompany1963
Geschrieben

Es gibt sogar Frauenärzte die reines Olivenöl benutzen wenn sie Werkzeuge zur Untersuchung in den Unterleib einführen müssen, soll einfach angenehmer sein als Gleitgel.


Geschrieben (bearbeitet)

Ein ganz schlichtes Hautöl ohne weiter Zutaten (auf Basis von Maisöl), völlig geruchsneutral und sehr toll pflegend hatte bei mir noch keine negativen Auswirkungen. Das mischen auch Apotheken zusammen.

Olivenöl würde ich grad nicht nehmen, daß ist grünlich und hygienisch fände ich kaltgepresste Öle bedenklich. Besonders in gynäkologischen Praxen...


bearbeitet von ifferiel
Geschrieben

Öl auf der Haut ist voll in Ordnung
an Schleimhäuten hat es aber nichts zu suchen, jedenfalls nicht in der Vagina
für anal,vaginal gibt es Gleitcremes


Ballou1957
Geschrieben

Kaltgepresstes Öl ist hygienisch nicht bedenklicher wie warmgepresstes Öl - hat aber den Vorzug der verzögerten Oxydation und damit längeren Haltbarkeit. Ansonsten sind Sonnenblumenöl, Olivenöl, Maisöl allesamt Grundlage von Massageölen - und bei qualitativ hochwertigen garantiert in kaltgepresster Form, da es sonst sehr schnell ranzig wird.

Hinsichtlich Hautverträglichkeit spielen die individuellen Gegebenenheiten eine maßgebliche Rolle: da Öl erst einmal die Poren ausfüllt, kann es diese verstopfen und führt dadurch zu Hautreizungen - ätherische Reizstoffe können erschwerend hinzukommen. Andere Haut verträgt Öl dagegen mühelos.

Schleimhaut und Öl vertragen sich im Übrigen bestens: wir bringen beide täglich mehrfach in Mund und Magen zusammen.

Das Problem ist eher die Kombination von Öl und Latex, da Öl Latex perforiert.


ompul
Geschrieben


Gibt es hier Frauen, die Öl in diesem Bereich mögen und nicht krank werden?


Mir ist über zwei Jahrzehnte keine einzige Frau begegnet (darunter auch eine Hebamme mit exzellenten medizinischen Kenntnissen zum weiblichen Geschlechtsorgan), der der Kontakt von frischem Speiseöl an der Schleimhaut ihrer Vulva unangenehm war oder gar zu einer Entzündung geführt hat.

Was macht Dich wirklich sicher, dass die Ursache für die von Dir berichteten Entzündungen in der "Öligkeit" liegt und nicht etwas anderes in Frage kommt?

Sprichst Du eigentlich von Blasenentzündungen?


ispy36
Geschrieben

meine rfahrungen sind da auch eher konträr zur te und ich schließe mit ompul und ballou an.

ich mag mir jedoch vorstellen, daß vielleicht andere faktoren in dieser hinsicht eine schädliche auswirkung haben.
gänzlich einen bogen sollte man vor diesen ganzen pafümierten ölen machen.


Bhawani
Geschrieben

Ich hatte auch noch nie Probleme mit Öl bzw einer Reaktion auf das Öl, könnte mir allerdings vorstellen, dass evtl sehr stark parfümierte Öle durchaus Hautirritationen hervorrufen

Babyöl gibt es z.b vollkommen unparfümiert


Sensuality66
Geschrieben

Ich benutze Mandelöl ohne jegliche Zusatzstoffe und habe obwohl ich eine sehr sensible Haut habe und Allergikerin bin keinerlei Probleme an was für Stellen auch immer.
Jedoch wie Ballou schon angemerkt hat vertragen sich Öle jeglicher Art nicht mit Latex.


ispy36
Geschrieben

rüschtüsch, mal abgesehen vom flutschfaktor des gummis.. wird es auch durchlässig oder instabil.

mandelöl ist aus meiner eigenen erfahrung ein gutes mittel der wahl, aber da hat es viel auswahlmöglichkeiten..


Geschrieben

Es ist nach wie vor umstritten wie gesund kaltgepresste Öle sind (nicht in Bezug auf die gesunden, natürlichen Inhaltsstoffe). Weil bei der Raffination auch Schadstoffe, Schwermetalle und Pestizide mitentfernt werden. Vll. reagiert die TE auch auf so etwas?


Geschrieben

Wenn du an deinen intimen Stellen Rohöl findest sag bitte Bescheid.....


Engelschen_72
Geschrieben

Ich hab noch nie Probleme mit ganz normalen Babyöl gehabt. Selbst dann nicht, wenn die Hände mal woanders "hingerutscht" sind.
Und ich bin äusserst empfindlich, vertrag wenige Pflegeprodukte und muss immer sehr genau auswählen, was ich an meine Haut lasse.


Geschrieben



Nicht nur die allgemeine Gynäkologische Lehrmeinung, sondern auch meine persönliche Erfahrung besagen jedoch das die Anwendung von Öl jeder Art in diesem Bereich des weiblichen Körpers zu schlimmen Entzündungen führt, die ein mindestens 2 wöchiges Sexverbot, ekelhafte Cremes und im schlimmsten Fall Antibiotika nach sich führen.



Ich weiß ja nicht, was für Altöl auf den Nachttischen Deiner Männer so steht, aber das ist grober Unfug.


@Freya: jemand, der in seiner Signatur "AO Nein Danke" zu stehen hat, sollte wissen, dass Öl Kondome perforiert, wie ein Vorredner bereits bemerkte.


Es gibt wunderbare Kombi-Präparate, die auf Silikonbasis aufgebaut sind, und sowohl als Massageöl, als auch als Gleitgel anzuwenden sind.

Die flutschen schön und machen die Gummies - die JEDER benutzen sollte(!) - nicht kaputt.


Geschrieben (bearbeitet)


Und ich bin äusserst empfindlich, vertrag wenige Pflegeprodukte und muss immer sehr genau auswählen, was ich an meine Haut lasse.



Hab ich auch... bei so vielem -ist zu viel Parfüm und so was alles ,drin...

Babyöl hat ich auch noch nie probleme ..Babyprodukte sind allgemein recht gut,find ich...


bearbeitet von Tranny_baby
69pepper69
Geschrieben

ich kenne auch die Empfehlung Babyöl (z.B. frei) ...hab aber keine Vagina zum ausprobieren


mondkusss
Geschrieben

ein parfumfreies babyöl geht ganz prima und man riecht auch nicht wie frisch aus der salatschüssel


Geschrieben

Wir verwenden seit Jahren Babyöl als Gleitmittel und es gab noch nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme!


Mandelmilch
Geschrieben

Also ich meinte mal gehört zu haben, dass Öl schädlich auf Schleimhäuten ist, die Poren verstopft und Infektionen mit Pilzen und Bakterien, die ja eh in geringem Maße auch in der gesunden Scheidenflora vorhanden sind, begünstigen.

Als ich dann bei der ersten und letzten Tantramassage meines Lebens war meinte er sein Öl sei absolut reizfreies Babyöl, unpafümiert und absolut ungefährlich.

Prompt bin ich danach krank geworden. Sowohl Liege als auch Hände des Masseur kamen mir sauber vor, aber wer weiß Ich habs aufs Öl geschoben.


Ballou1957
Geschrieben

Also dem generellen Thema Öl auf Schleimhäuten kann man sich relativ einfach nähern, wenn man sich klar macht, woraus Mund- und Rachenraum bestehen, die regelmäßig mit pflanzlichen Ölen und Fetten in Berührung kommen.

Das Problem verstopfter Poren kann bei entsprechender Haut ein Problem werden und zu Entzündungen führen.
Außerdem gibt es tatsächlich Menschen, die auf bestimmte Öle allergisch reagieren - meist im Sinne einer Kreuzallergie.


zungenfee
Geschrieben



Prompt bin ich danach krank geworden. Sowohl Liege als auch Hände des Masseur kamen mir sauber vor, aber wer weiß Ich habs aufs Öl geschoben.



Sie kamen dir sauber vor.

Waren sie es auch ?

Eigentlich sollte er sich seine Hände in deiner Gegenwart gereinigt haben.

Das machen Ärzte und Masseure auch.


popcorn69
Geschrieben

Also ich meinte mal gehört zu haben, dass Öl schädlich auf Schleimhäuten ist, die Poren verstopft und Infektionen mit Pilzen und Bakterien, die ja eh in geringem Maße auch in der gesunden Scheidenflora vorhanden sind, begünstigen.



das würde dann den erfahrungen widersprechen, das z.b. pflanzenöl pilzerkrankungen zum heilen bringt oder ihnen vorbeugt...

was geschehen könnte, ist, dass die flora und fauna auf schleimhäuten einseitig verschoben wird..... und dann irgenwelche schädlichen kumpel die oberhand gewinnen....

allergische reaktionen sind immer möglich, vor allem wenn parfümiertes zeugs verwendet wird.
die hauptquelle dürfte aber an den händen der akteure sitzen oder den verwendeten spielzeugen...usw. schliesslich wird auf grund der erleichterten einführung auch ganz anders zu werke gegangen als ohne schmiermittel.


Geschrieben

Also ich hatte noch nie eine Reaktion vom Öl...
Das wäre ja schlimm dann....

Öl ist was sehr schönes und sehr erotisches, ich würde auch ungern darauf verzichten müssen....

Aber da ich sowas noch nie bei mir hatte, bin ih da wohl ausgeschlossen Gott sei dank. :-)

Lg.


×