Jump to content

Cuckqueans oder Husbandsharer

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mich würd mal interessieren, ob es hier nochmehr Cuckqueans oder Husbandsharer gibt

Mein Mann und ich laden uns ab und zu eine liebe Freundin ein und es ist supergeil ihm dann zuzusehen, wie er es mit ihr treibt


SeuteDeern001
Geschrieben (bearbeitet)

dazu müßtest du die Begriffe mal näher erklären, ich kann mir darunter nichts vorstellen, und jetzt mal eben ne 1/2 Std. danach zu googeln ist auch nicht Sinn der Sache, oder?
Und was soll daran geil sein, wenn ich sehe das mein Partner es mit einer Anderen treibt?Entweder man hat einen Partner und teilt alles mit ihm oder man bleibt Single, denn kann man vögeln so viel man will.


bearbeitet von SeuteDeern001
Geschrieben

Cuckquean und Cuckolds erregt es, wenn sie ihren eigenen Parter mit einem anderen bzw. einer anderen sehen. Es ist sozusagen "erlaubtes Fremdgehen" (wenn man das so ausdrücken will).

Ansonsten: Klar finden das nicht alle toll. Die meisten sind wahrscheinlich nicht bereit, ihren Partner oder ihre Partnerin zu teilen. Das ist ja auch völlig in Ordnung ! Nur es gibt es eben auch Leute, die Spaß daran haben. Und ich war eben nur neugierig, ob es hier noch mehr Leute wie uns gibt, die das praktizieren.


SeuteDeern001
Geschrieben

gibt es auf jeden Fall, aber was ist der Spaß daran? Kann es nicht so ganz nachvollziehen.


Geschrieben (bearbeitet)

Es ist einfach ein geiles Gefühl, dem Partner dabei zuzuschauen. Anders kann ich Dir das eigentlich nicht erklären. Ist halt einfach ein Gefühl oder eine Neigung.

Dass Du das nicht nachempfinden kannst, ist natürlich völlig ok. Nur meine Frage war ja, ob es hier noch andere Cuckqueans gibt. Würd mich einfach interessieren. Vielleicht auch, welche Erfahrungen ihr schon gemacht (positive oder auch negative).


bearbeitet von Mareene
Geschrieben

Na, das Profil hatte es aber eilig!


Geschrieben

Die weibliche Variante des "cuckolds" ist mir noch nie begegnet..weder real..noch im Kontakt auf solchen Seiten,noch las ich je davon..
Ebensowenig wie weibliche Fußfetischisten..jene Frauen,die sich an Frauenfüssen verlustieren,gibt es nur in Pornos,sowohl ich weiss,schmunzel..

Aber es gibt spezielle cuckoldforen..da würdest Du wohl am ehesten fündig werden,wenn einer jener seltenen weiblichen Varianten mal sucht...
Von Herzen viel Glück!


cheeta030
Geschrieben (bearbeitet)

Also den Gegenbegriff einer Cuckquean kenne ich nur als Cuckold, welchen es ebenso erregt, wenn seine Partnerin mit einem anderen Mann schläft.
Ein Cuckhold verspürt also durch intimen Kontakt seiner Partnerin, mit anderen Männern oder einem Mann einen gewissen Lustgewinn.

Entweder verhält sich der Cuckold passiv, nimmt eine devote Rolle ein, führt beispielsweise Wünsche der beiden Sexpartner aus und bringt sogar mitunter die Getränke ans Bett seiner Partnerin und dessen Sexualpartner, etc., was ihn erregt, oder er kann sich ebenso aktiv verhalten und dem sexuellen Akt der beiden beiwohnen, indem er sich also aktiv mit beteiligt, was man auch als sogenannter "Flotter Dreier" bezeichnet.

Voyoristische Elemente können hierbei von wünschenswerter Bedeutung sein.

In beiden Fällen hat der Cuckold zu seiner Partnerin ein durchaus inniges und liebevolles Verhältnis, hegt und umsorgt sie und unterstützt sie sogar beim Schminken, etc.

Bei einer Cuckquean eben, verläuft die Sache ebenso, welche Lustgewinn durch Beischlaf von anderen Frauen, mit ihrem Mann verspürt.

Persönlich wäre dies auch für mich durchaus eine mögliche Option, welche mich durchaus interessieren würde, vorausgesetzt es ist der passende Partner, ebenso wie die gegenseitige Sympathie des anderen Mannes Voraussetzung wäre.


bearbeitet von cheeta030
Ergänzung des letzten Absatzes
cheeta030
Geschrieben

Dass Du das nicht nachempfinden kannst, ist natürlich völlig ok. Nur meine Frage war ja, ob es hier noch andere Cuckqueans gibt. Würd mich einfach interessieren.

Was mich betrifft, so habe ich keinerlei persönliche Erfahrungen, doch hätte ich einen Partner, welcher hin und wieder eine solche Neigung hat, wäre ich vielleicht auch nicht abgeneigt, ihm bezüglich seiner Vorliebe entgegenzukommen.
Dies setzt jedoch gewisse Bedingungen voraus, nämlich diese, dass es sich dabei nicht um irgendeine Person handelt, sondern ich müsste zu dieser schon eine gewisse Sympathie haben, ebenso wie zwischen den beiden Männern eine Art Harmonie handelt, was nicht etwa heißt, dass sie sich sexuell näher kommen sollten.
Nur wäre es angebracht, wenn zwischen ihnen eine Art freunschaftliches Verhältnis vorhanden wäre und mit unter sogar fähig sind, gemeinsame Interessen teilen zu können.
Die Sympathie also, sollte demnach auch untereinander vorhanden sein.


Geschrieben

@Kuscheltraum: Dann darf ich vorstellen: Der weibliche delfin ist eine Fussfetischistin! also die 1. Dame, die du jetzt mit dieser Neigung "kennst"


cheeta030
Geschrieben

gibt es auf jeden Fall, aber was ist der Spaß daran? Kann es nicht so ganz nachvollziehen.

Genau das ist es ja, man muss die Vorlieben anderer nicht immer nachvollziehen können, ebensowenig, wie sich jeder von uns manches nicht vorstellen kann, was doch legetim ist.
Dennoch ist jeder Mensch verschieden und so gibt es auch Vorlieben, die verschieden,- aber doch legetim sind, gleichob sich diese jeder immer vorstellen kann.


×