Jump to content
Myrff

Trennung von Kritik und Vorschlägen

Empfohlener Beitrag

Myrff
Geschrieben

Zwar hängen beide Gebiete recht nah zusammen,
dennoch möchte ich Vorschlagen, die Bereiche Kritik und Verbesserungsvorschläge in zwei getrennte Unterbereiche aufzuteilen.

Ich denke, dass dies die Übersichtlichkeit für die User erhöhen würde. Vermutlich würde es sogar die Moderation erleichtern.


Geschrieben

dennoch möchte ich Vorschlagen, die Bereiche Kritik und Verbesserungsvorschläge in zwei getrennte Unterbereiche aufzuteilen.

Die sind doch erst seit ein paar Tagen zusammengelegt. Und das sicherlich nicht ohne Grund.


Topi
Geschrieben

[tr]Hallo,

wir haben tatsächlich Gründe dafür gehabt, vor ein paar Tagen die Bereiche zusammen zu legen. Einfach allein schon den Grund, dass die Themen sich durchschnittlich verdoppelt haben und es für uns sehr schwer war, überall die notwendige Aufmerksamkeit zu haben und zum anderen gab es auch noch den Grund, dass man eben halt auch Kritik und einen Vorschlag verbinden kann, ohne dann überlegen zu müssen, in welchem Bereich dieses richtig ist.

Mir persönlich fällt die Arbeit hier jetzt schon leichter, weil ich nicht ständig "switchen" muss oder Verdoppelungen überlese bzw. erst durch Links darauf stoße, wenn ich dann immer lese..."maaaaan das Thema gibts doch schon .. guck mal hier ...."

LG Topi, Team Poppen.de[/tr]


Myrff
Geschrieben

Hallo Topi,


natürlich kann ich irgendwie nachvollziehen, dass sich für Euch die Arbeit vereinfacht, wenn Ihr die Bereiche zusammen werft.
Wie bereits schon im EP geschrieben, sehe ich es auch so dass die Bereiche sehr ähnlich sind. Mit Sicherheit waren die vorher viel zu weit entfernt mit Community-Bereich und Mülle.

Dennoch halte ich es für sinnvoller die Bereiche Kritik und Vorschläge wieder zu trennen, da sonst zu befürchten ist, dass vor lauter Frust überladener Kritik die Verbesserungsvorschläge völlig untergehen.

Wenn ich mich jetzt so in den "ehemaligen" Verbesserungsvorschlägen umschaue, dann wird aktuell ein Vorschlag diskutiert, der (wenn der überhaupt hier ins Forum gehört) wohl eher in den "alltäglichen Ärger" gehört.

Soll das die Zukunft der Verbesserungsvorschläge sein?
Ich denke, es wäre auch im Interesse der Betreiber, wenn sowohl die Verbesserungsvorschläge in Reinform erhalten bleiben, als auch daneben ein reiner Kritikbereich, in dem konstruktive Kritik geäussert werden kann.
(Auch wenn ich persönlich etwas daran zweifel, dass es hier viele User gibt, die in der Lage sind eine sachliche Kritik zu formulieren. )


BabetteOliver
Geschrieben

Wenn ich mich jetzt so in den "ehemaligen" Verbesserungsvorschlägen umschaue, dann wird aktuell ein Vorschlag diskutiert, der (wenn der überhaupt hier ins Forum gehört) wohl eher in den "alltäglichen Ärger" gehört.


Dann sollte dieser Thread auch dorthin verschoben werden.

Auf der 1.Seite zähle ich im Moment 11 echte Verbesserungsvorschläge, sowie 1 Kritikthread, der vom Team aufgegriffen wurde und dort nach Ideen gefragt hat.

Daher sehe ich akut kein Problem in der Zusammenlegung der Themen. Im Gegenteil, es können sich so aus kritischen Gedanken positive Vorschläge entwickeln.


Myrff
Geschrieben

@Oliver
Theoretisch gebe ich dir recht.
Doch an wie viele sachliche Kritiken erinnerst du dich in der Kritikecke?

Ich finde weiterhin, trotz der Ähnlichkeit der Thematiken, dass es übersichtlicher wäre bei Trennung der beiden Bereiche.

Und 11 (bzw. 12) von 20 halte ich nicht unbedingt für eine gute Quote. Zugegeben, dass ist eine reine Geschmacksfrage.


×