Jump to content

Sternzeichen im Profil?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo.

Wieso geht poppen.de eigentlich davon aus, dass dieser esoterische Unsinn für jedes Mitglied automantisch interessant sein sollte?
Ich persönlich würde dafür plädieren diesen Punkt herauszunehmen. Der ist völlig uninteressant und vermittelt eher den Eindruck, dass an diesem astrologischen Mumpitz auch nur im entferntesten irgendetwas dran sein könnte...

Grüße


Geschrieben

Danke für Deine Meinung, Captain!


Geschrieben

Wieso geht poppen.de eigentlich davon aus, dass dieser esoterische Unsinn für jedes Mitglied automantisch interessant sein sollte?


Ich gehe davon aus, dass poppen.de seinerseits davon ausgeht, längst nicht mit jeder Angabe in den Profilen jedermanns Interesse zu wecken. Manchem ist die Körperlänge echt egal, anderen ist es wurscht ob jemand tätowiert oder Raucher ist, manch einer interessiert sich für die Haarfarbe und andere eben fürs Sternzeichen.

Persönlich glaube ich auch nicht daran, dass zufällige Konstellationen von ewig weit entfernten Himmelskörpern, deren Licht JAHRE benötigt um uns zu erreichen, irgendwie wichtig für unser irdisches Dasein sind. Die Augenfarbe aber halte ich für genauso unwichtig was etwa den Sex betrifft oder den Charakter eines Menschen. User mit grünen Augen können für mein Empfinden ebenso schön sein wie Menschen mit blauen oder braunen. Die Angabe im Profil ist für mich deshalb von keinerlei Interesse.

Ich gehe auch nicht davon aus, dass irgendjemand hier, nur weil er die Angabe von Sternzeichen in Profilen sieht, plötzlich glaubt, dass deshalb etwas Wahres dran sein muss. Umgekehrt wird man Leute nicht von ihrem Glauben daran abbringen, wenn diese Angabe fehlt.


Geschrieben

Aber die Augen- beziehungsweise Haarfarbe existiert doch!


Geschrieben

Das Geburtsdatum auch


mieh001
Geschrieben

die Schwanzmaße stehen auch da, obwohl sie mich nicht interessieren

dann doch lieber das Sternzeichen


Geschrieben

Aber die Augen- beziehungsweise Haarfarbe existiert doch!

Astrologie existiert auch (und das schon ziemlich lange), egal wie man persönlich zu ihr stehen mag. Du sprachst von fehlendem Interesse beziehungsweise davon, dass es eben nicht die Aufmerksamkeit aller erweckt.

Und das gilt für Astrologie wie für Augenfarbe, Schwanzlänge oder Brillenträger. Es gibt aber tatsächlich Menschen, die gewisse Sternzeichen bevorzugen. Ich habe keine Ahnung wie hoch deren Anteil ist, aber dem wird poppen.de gerecht. Ignoriere es einfach und fertich is' die Laube.


Um mich im Kern gerne zu wiederholen:

Ich gehe auch nicht davon aus, dass irgendjemand hier, nur weil er die Angabe von Sternzeichen in Profilen sieht, plötzlich glaubt, dass deshalb etwas Wahres dran sein muss. Umgekehrt wird man Leute nicht von ihrem Glauben daran abbringen, wenn diese Angabe fehlt.


Geschrieben

Ja, der Glaube an Astrologie existiert, genau wie der Glaube an Gott, an Kobolde, den Teufel, den Weihnachtsmann, den Osterhasen und das fliegende Spaghettimonster. Aber nur weil ein Glaube existiert ist das noch kein Wahrheitsbeweis für das Ding an sich.

Ich sprach nicht von fehlendem Interesse an dieser Thematik, ich sprach davon, dass etwas nicht-existentes für eine Community nicht ausschlaggebend sein sollte.

Wir können das Profil ja auch erweitern, indem dort die Religion eingetragen wird, oder das Lieblingshomöopathikum, oder die Lieblingstarotkarte, oder oder oder...

Wenn aber so ein Punkt in einem Profil drinsteht, gibt ihm das schon eine Mindestseriösität, sonst würde er gar nicht erwähnt. Und viele Menschen meinen allen ernstes, dass da tatsächlich etwas dran ist.
Mir persönlich ist es völlig egal, woran jemand glaubt, sollen sie alle glücklich werden. Ich brauche diesen Unsinn aber nicht auf meinem Profil. Eine optionale Auswahl von so einem Punkt wäre ein guter Kompromiss, nach dem Motto: "Soll angezeigt werden oder nicht". Müsste doch möglich sein diesen in den Profileinstellungen zu programmieren.

Schwanzmaße, Haarfarbe, Brille et cetera stehen gerechterweise drin, weil diese Dinge tatsächlich existieren, um das noch einmal zu betonen. Und Bitte nicht verwechseln, nicht die Astrologie existiert, sondern der Glaube an Astrologie.



Geschrieben

dieser esoterische Unsinn



Wir akzeptieren deine Meinung. Dann akzeptiere du auch, dass es Menschen gibt. die an *****diesen esoterischen Unsinn**** glauben. Es ist ja für jeden etwas dabei,was ihm zusagt...hoffe ich. Mir gefallen auch diese Bildchen, mit raushängendem Schwanz nicht. Aber egal,ich denke mir meinen Teil dazu.

Einen schönen Tag ohne esoterischen Unsinn wünsche. :-)


Geschrieben

Ich sprach nicht von fehlendem Interesse an dieser Thematik, ich sprach davon, dass etwas nicht-existentes für eine Community nicht ausschlaggebend sein sollte.


Du sprachst (wenn auch überspitzt) davon, dass poppen.de angeblich davon ausgeht, jedermann habe Interesse an Astrologie.

Wieso geht poppen.de eigentlich davon aus, dass dieser esoterische Unsinn für jedes Mitglied automantisch interessant sein sollte?


Du machst deutlich, was du davon hältst, andere machen deutlich was andere davon halten. Was sollen wir hier noch diskutieren? Sternzeichen sind immerhin klarer definiert als beispielsweise persönliche Meinungen, wie nun die eigene Figur zu beurteilen sei. Schlank, sportlich, normal? Vollkommen schwammige und deshalb nichtssagende Begriffe für den lesenden User.


Tierkreiszeichen/Sternzeichen sind übrigens existent. Da soll doch jeder interpretieren wie er mag. Mir verrät es (so die Angabe korrekt ist), wann ein User ungefähr Geburtstag hat — nicht mehr und nicht weniger. Man kann es wie gesagt ignorieren. Du wirst durch deine Äußerungen wahrscheinlich keinen von seiner bisherigen Meinung bezüglich Sterndeutung abbringen. Aber wenn es dir hilft, so tob' dich hier ruhig aus.

Eine optionale Auswahl von so einem Punkt wäre ein guter Kompromiss, nach dem Motto: "Soll angezeigt werden oder nicht".

Tja, man hätte von vornherein eine sachliche Diskussion führen können, die aber seltener Zustande kommt, wenn man gleich "losbrüllt" (nicht so wörtlich jetzt), indem man den Glauben (als solches will ich die Astrologie und ähnliche Parawissenschaften mal hinstellen) anderer als Unsinn bezeichnet und sein Statement eher kurz hält. Den Verbesserungsvorschlag würde ich unterstützen, genau wie die optionale Anzeige irgendwelcher Statistiken.

Und Bitte nicht verwechseln, nicht die Astrologie existiert, sondern der Glaube an Astrologie.

Das ist so zwar nicht ganz richtig, aber falsch.

Die Astrologie (griechisch ἄστρον, astron, „Stern“, λόγος, logos, „Lehre“ - Sterndeuterkunst) ist eine Lehre mit jahrtausendealten Wurzeln, die beansprucht, aus den Positionen von Himmelskörpern Ereignisse, Schicksal und Persönlichkeitsmerkmale von Menschen deuten und teilweise prognostisch näher bestimmen zu können. Grundlagen für die Deutung sind in der westlichen Astrologie das Horoskop, die Tierkreiszeichen, Aspekte der Himmelskörper (Sonne, Mond und Planeten) aus geozentrischer Sicht, Häuser oder Felder und in manchen Schulen auch einzelne Sterne.


Um hier keine anderen Irrtümer aufkommen zu lassen: in der heutigen Zeit halte ich persönlich Astrologie für reine Geldmacherei, teilweise gewiss auch Abzocke/Verarsche, lasse den Leuten aber ihren (Aber-)Glauben. Es gibt eben tatsächlich Menschen, die gewisse Sternzeichen bevorzugen. Sollen sie gerne und von mir aus auch bei poppen.de. Dadurch wird das hier noch lange keine Esoterik-Plattform.


Geschrieben

Da hier sicher viele aus Anonymitätsgründen nicht das richtige Geburtsdatum angeben ist das Sternzeichen auch hinfällig.


Geschrieben

Ich schätze auch eher, dass der "Steinbock" am häufigsten anzutreffen sein dürfte und von den gängigen 365 verschiedenen Tagen eines Jahres der 1. Januar der mit den meisten Geburtstagskindern ist.

Die "Sternzeichenfetischisten" werden schon Korrektheit walten lassen. Und wenn zwei sich finden ist es okay.


×