Jump to content
ToungeWizzard

Profilbesucher löschen

Empfohlener Beitrag

ToungeWizzard
Geschrieben

Hi
fände eine Funktion ganz nett, wenn man Profilbesucher löschen könnte.
So das diese dann nichtmehr angezeigt werden.


Kater_LG
Geschrieben

Wozu soll das denn dienlich sein?

Schämst Du Dich dafür, das Dein Profil bestimmte User besucht haben?


Geschrieben

Vielleicht denkt er, dass, wenn die Liste voll ist, keine neuen mehr kommen können?

Eine Idee wäre es allerdings, wenn man im eigenen Profil einstellen könnte, ob die Besucherliste einsehbar ist oder nicht.


Lupinella
Geschrieben

Das habe ich auch schon mehrfach angeregt, aber da tut sich nichts.
Es wäre schlicht und ergreifend dafür gut, dass man bei einer größeren Anzahl Besucher die "Uninteressanten" rauslöschen könnte, und dann, bei Zeit und Gelegenheit, bei den Interessanteren einen Gegenbesuch abstatten, oder - wie es ja so schön in den Hinweisen dazu heisst - Kontakt aufnehmen.
So wie es jetzt ist, ist es einfach nur nervend, da zu scrollen und zu scrollen!


ricaner
Geschrieben

Es wäre schlicht und ergreifend dafür gut, dass man bei einer größeren Anzahl Besucher die "Uninteressanten" rauslöschen könnte, und dann, bei Zeit und Gelegenheit, bei den Interessanteren einen Gegenbesuch abstatten, oder - wie es ja so schön in den Hinweisen dazu heisst - Kontakt aufnehmen.



Du mußt doch so wie so immer scrollen weil neue Besucher oben dazu kommen....

Wie wäre es wenn Du die Interessanten in Deine Favoritenliste packst....

Da kannst Du denn auch in Deinem Messenger sehen ob die online sind....



.


ToungeWizzard
Geschrieben

Hi,


Es wäre schlicht und ergreifend dafür gut, dass man bei einer größeren Anzahl Besucher die "Uninteressanten" rauslöschen könnte, ....
So wie es jetzt ist, ist es einfach nur nervend, da zu scrollen und zu scrollen!

du hast es auf den Punkt gebracht.

Und zu dem Vorschlag mit den Favoriten, nicht jeder möchte User als Favorit speichern. Zumal man mit den letzten Besuchern auch fix sortieren kann

@Meisterroehrig: die Funktionen die VB bietet sind mir sehr wohl bekannt. Da ich selber als addon-schreiber und betatester bei IB tätig bin


womo_reisender
Geschrieben

Sorry, den Sinn kann ich nicht erkennen!?

Weder das Löschen unerwünschter/für einen selbst nicht passende Profilbesucher, noch das Verschieben in die Favoritenliste.


Wenn jemand mein Profil besucht, aber mich darauhin nicht anschreibt, dann besteht wohl kein Interesse an meiner Person.

Warum sollte ich dann dieses Profil in irgend einer Art hervorheben, um es später selbst mal anzuschreiben? *grübel*

Gruss
womo_reisender


Schlüppadieb
Geschrieben

Eine Idee wäre es allerdings, wenn man im eigenen Profil einstellen könnte, ob die Besucherliste einsehbar ist oder nicht.



Dazu reicht es doch aus, einfach den Menüpunkt nicht aufzurufen


Geschrieben

Na ja, bisschen anspruchsvoller wohl schon oder meinst nicht?
Könnte es nicht sein, dass gemeint war, dass man einstellen kann ob die Besucherliste von anderen einsehbar ist oder nicht?
Akzeptiere aber den Einwand dazu, dass man da eben nur nicht hinsehen muss als Besucher. Als Profilinhaber denkt man sich das Kästchen einfach mal weg.


Geschrieben

man kann die Besucherliste auch einstellen : nur Frauen nur Männer nur Paare nach PLZ , nach bildern , nach datum und schon wird sie auch den gewünschten Einstellungen nach übersichtlicher.


Schlüppadieb
Geschrieben

@Meister, ich glaub, nun verstehe ich, was Du meinst, wir sind von zwei verschieden Sachen ausgegangen, der öffentlichen ( 5 ) Profilbesucher und der nichtöffentlichen ( bis 150 ) Profilbesucher.

Unter dem Aspekt mag ich die Intention des TE verstehen, wenngleich es mir schnuppe ist, ob man das sehen kann


Geschrieben

@ Schlüppadieb
Was eingangs gemeint war ist mir nicht 100% klar. Vermutlich tatsächlich die "nichtöffentliche Liste" *schulterzuck*. Hätten den Meister nun 131 Herren, 11 Paare und 8 Damens besuchsmässig beglückt, so wäre, so wohl die Vorstellung, nach Löschung der 131 Herren platz für die 131 vorhergehenden Damen. Wäre dann Platz für etwa 20 Jahre poppen.de.
Die Funktion macht mir nur bedingt Sinn. Wohl tatsächlich eher sinnvoll die Favoriten dafür zu nutzen. Dort kann man sogar noch einen entsprechenden Vermerk zu anlegen und die werden nicht zwangsweise herausgeschoben wenn es mal einen Massenandrang gibt. Also nicht wirklich erforderliche Funktion wohl.

Mir ist es zwar auch schnuppe und Mupps wie gehuppst aber die öffentlich sichtbaren letzten 5 Besucher auf nicht sichtbar schalten zu können mag für den/die eine/n oder andere/n interessant sein. Wobei wiederum, sind ja Mitglieder hier, die das sehen. *schulterzuck*


Schlüppadieb
Geschrieben

Ich glaube, es geht um eine andere Intention hinsichtlich der "öffentlichen" Besucherliste.

Es geht vermutlich weniger darum, das manche Leute sich daran stören, welche 5 User bei einem auf dem Profil waren, als vielmehr, das sie selbst beim Besuch anderer Profile in der Liste auftauchen ...

... so mancher Voyeur würde vielleicht viel lieber seiner Spannerei fröhnen, ohne seine Identität dabei auf dem Profil in der Liste zu hinterlassen


Geschrieben

Na, der Vorschlag, auf den würden sich ja Massen stürzen. Wette ich.


BabetteOliver
Geschrieben

dass man bei einer größeren Anzahl Besucher die "Uninteressanten" rauslöschen könnte, und dann, bei Zeit und Gelegenheit, bei den Interessanteren einen Gegenbesuch abstatten, oder - wie es ja so schön in den Hinweisen dazu heisst - Kontakt aufnehmen.
So wie es jetzt ist, ist es einfach nur nervend, da zu scrollen und zu scrollen!


Der Gedanke ist gut, aber das funktioniert nicht.

Denn erstens musst Du zum Herauslöschen der uninteressanten Profile trotzdem scrollen, scrollen, scrollen.
Zweitens ist diese Liste dynamisch. D.h. es wachsen ständig neue Besucherprofile nach. Bei einem gut besuchten Profil muss also laufend nachkorrigiert werden.
Drittens fallen gleichzeitig die letzten Profile hinten von der Liste herunter. D.h. eine zeitliche Lagerung ist nicht möglich. (im Sinne von: ich selektiere heute und übermorgen schaue ich mir ein paar Profile an. Die sind dann ggfs. schon durch neue Profilbesucher ersetzt.)

Daher gibt es nur den Weg, die spannenden Profile in irgendeiner Form zu speichern.
Das geht über die Favoritenliste - wie schon vorgeschlagen - ganz gut.
Oder durch setzen eines Lesezeichens im Browser auf das jeweilige Profil. Alternativ durch führen einer Liste. Per Hand oder als Exeltabelle.


Unerstützung seitens des Betreibers solltest Du bei diesem Problem aber garantiert
nicht erhoffen. Denn der ist grade auf einer anderen Linie.
Jeder User ist einzigartig und muss daher mit einem einizgartigen Anschreiben kontaktiert werden. Und wenn das erste einzigartige Anschreiben nicht gefällt, gibts ne Schreibsperre.
Nix mehr mit mehrere User parallel anschreiben und schauen was dabei rumkommt. Schnelle, unkomplizierte Kontaktaufnahme war gestern.
Heute geht es um Kontaktausbremsung, -verhinderung und -sperrung. Um sehr vereinzelte, höchst einzigartige und zutiefst persönliche Kontaktaufnahme.
Dazu passt eine Liste potentieller Kandidaten nun überhaupt nicht. Das ist zu wahllos - und steht damit dem Wohlfühlfilter diamteral entgegen.


Schlüppadieb
Geschrieben

Um sehr vereinzelte, höchst einzigartige und zutiefst persönliche Kontaktaufnahme.

Dazu passt eine Liste potentieller Kandidaten nun überhaupt nicht. Das ist zu wahllos - und steht damit dem Wohlfühlfilter diamteral entgegen.



Widerspruch. Gerade eine vom User ausselektierte Besucherliste individualisiert ja sein Interesse möglicher Kandidaten. Das zwangsseitige Belassen der Besucherliste macht doch erst die Wahllosigkeit möglich.


BabetteOliver
Geschrieben

das schon, aber ich denke, selbst eine reduzierte Anzahl an Profilen (wir sprechen immerhin über eine Höchstemenge von bis zu 150) wird mit ihrer verbleibenden Auswahlmenge dem Gedanken der Einzigartigkeit des einzelnen Users nicht mehr gerecht.

Um den Wohlfühlfaktor zu fördern sollte kosequent gehandelt werden. Daher sollte zunächst die angezeigte Profilbesucherzahl auf 1 gesenkt werden und in einem zweiten Schritt auch die Profilbesucherzahl auf 1 gesenkt werden. Stufenweise von pro Tag bis in der Zielstufe auf pro Jahr. Denn erst dann wird jedesw Profil und auch dessen Besucher auch so wahrgenommen, wie es ihm in seiner Einzigartigkeit gebührt.


Geschrieben

Glaub, mit der Einzigartigkeit, dem Wohlfühlfaktor und der Zielsetzung der Seite, das ist wohl eher noch ein eignes Thema


×