Jump to content

Wohlfühlfaktor, Bilderfreischaltung, geklaute Bilder

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Manch einem mag es aufstoßen, doch ich habe gerade akuten Bedarf, mich auszuko**en.

Neue Profile mit Bildern in meinem heutigen Suchdurchlauf: 4
Davon Profile mit geklauten (-&gt Google Images Rückwärtssuche) Bildern: 3
Das gibt sehr gut meinen (subjektiven, ich führe keine Strichliste) Eindruck wieder über den Anteil der Fakeprofile unter den Profilen mit Fotos. Und eigentlich auch bei denen ohne Fotos.

Im Forum suchte die letzten Tage ein Profil aus dem Kölner Raum, dessen Bild eine Berliner Schriftstellerin zeigt, einen Gang Bang (inzwischen wegen "termin verstrichen" gelöscht, Profil zur Überprüfung gebeten).

In einem der heute neuen Profile sucht eine Jungfrau mit strengen Eltern nach ihrem ersten Mal. Wie schon in etlichen Profilen zuvor in den letzten Monaten. Nur diesmal mit dem Bild einer 2008 verbrannt in einem Kofferraum aufgefundenen 14-jährigen als Profilbild.
Das ist von all dem, was ich bisher hier erlebt habe, eindeutig die negativ-Krönung.

Darüber hinaus gehen den Freischaltern, ganz gleich, ob bezahlte oder freiwillige, Fotos dadurch, die so offensichtlich geklaut sind, derart professionell wirken, daß die Wahrscheinlichkeit, daß sie tatsächlich die Profilinhaberin zeigen, nahe Null ist, die teilweise aus der Modefotografie stammen, was leicht an superweichglattgebügelter Haut erkennbar ist. Und ähnliche Schnitzer, die man durchaus sehen könnte. Fallen mir ja auch schon gleich auf den ersten Blick auf.
Immerhin muß ich anerkennen, daß ich im Gegensatz zu früher schon lange keine Bilder mehr mit amerikanischen Türknäufen oder anderen für den nordamerikanischen Raum typischen Details im Hintergrund mehr gesehen habe.

Ich weiß natürlich nicht, wieviele Bilder ausgesiebt werden, ob dies nicht nur ein kleiner Teil ist, was ja milder stimmen könnte. Da sage ich mir, selbst schuld, wenn man nicht den Mund aufbekommt und nicht mit den Usern kommuniziert, das Thema ist ja schließlich nicht neu, Unmut über geklaute Bilder regt sich schon seit Langem immer wieder. Daher kann man es mir und anderen Usern wohl auch kaum verübeln, wenn ich bei nahezu täglichen leicht erkennbaren Schnitzern allein in meinem recht kleinen Suchbereich davon ausgehe, daß eben nicht allzu viele ausgesiebt werden, sondern ein Großteil unbehelligt durchkommt.

Egal wie groß der Anteil ist, ist es denn wirklich so schwer, vorhandene Möglichkeiten zu nutzen, hochgeladene Bilder als erste Maßnahme, noch bevor sie den Freischaltern vorgelegt werden, automatisiert mit Googles Rückwärtssuche und TinEye zu überprüfen und bei Treffern die Profile zur Echtheitsprüfung umzuleiten?
Auch wenn ich jetzt nicht explizit in die Nutzungsbedingungen der beiden Dienste geguckt habe, bin ich mir sicher, daß es da Möglichkeiten gibt, diese zu nutzen. Wenn man denn wollte. Aber Maßnahmen, die den Wohlfühlfaktor aller anzuheben wirklich geeignet wären, müssen offenbar hinter höher priorisierten Einschränkungen der Kommunikation zurückstehen. Hebt den Wohlfühlfaktor enorm...


Schlüppadieb
Geschrieben

Sicher mag der Betreiber ein gewisses Interesse daran haben, das die Bilder auch zum Profilmitglied gehören. Ich betrachte das aber eher als einen Service. Der Betreiber kann ja auch keine Gewährleistung abgeben, ob Gewicht, Größe, Vorlieben und Schwanzgröße den Tatsachen entspricht.

Hier liegt es m.E. eher in der Verantwortung der User.

Profilinhaber, die sich mit geklauten Bilder schmücken, schaden ja mal in erster Linie erst mal sich selbst, denn wenn bei einem Date zu Tage kommt, das hier geschummelt wurde, hat sich das Date meist erledigt.

Ich denke, häufig gehen aber nur unkritische Leute solchen Bilderdieben auf den Leim und es dürfte auch nur ein Bruchteil sein.

Mir ist sowas bei realen Aufeinandertreffen bisher noch nicht vorgekommen und ich habe durch Stammtische und KDS's schon einige 100 Leute real kennen gelernt.


elektra57
Geschrieben (bearbeitet)

...und der fazit daraus - auch bei p.de gibt's kein rundum-sorglos-paket...


bearbeitet von elektra57
Geschrieben

..

Hier liegt es m.E. eher in der Verantwortung der User.

Profilinhaber, die sich mit geklauten Bilder schmücken, schaden ja mal in erster Linie erst mal sich selbst, ..



Nein. Die schaden in erster Linie denen, die auf den Fotos zu sehen sind. Das sind eben nicht 'nur' irgendwelche Promis oder Pornodarsteller, sondern auch Lieschen Müller von nebenan oder, wie der TE beschreibt, Bilder von Menschen die in Zeitungen tc abgebildet waren aufgrund Schicksalsschlägen.

Halkyonia


Geschrieben

Die frage ist ja, was haben die Leute davon und möchte poppen es unterbinden?

Geschadet wird immer den Leuten die auf den Fotos sind, eagl ob es Privatleute sind, Promis oder auch Pornodasteller. Denn es geht immer um Persöhnlichkeitsrechte und auch um die Rechte an Bildaufnahmen.

Kann man es unterbinden? Ja und Nein.
Die genannte Software (Googles Rückwärtssuche und TinEye) sind nur bedingt zu empfehlen. Dazu gibt es hier zu viele FI´s, die auch in anderen Bereichen Tätig sind, und wo Du dann Massenweise hinweise finden würdest, das die Fotos schon woanders (gewerbliche Seiten) zu finden sind.

Auch die genannten Schnitzer (superweichglattgebügelter Haut, Türgriffe und so) sind nur ungenügende anhaltspunkte, da dieses in vielen Fotostudios verwendet wird. Und wie wir ja in anderen Threads hier lesen können, fragen immer mehr nach Fotografen, die Professionelle Aufnahmen machen.

Bleibt also nur das man alle Fotos vergleicht, und zwar per Hand. In anderen Communitys werden Fotos die eingereicht werden, immer mit dem ID Shot verglichen. Dieses dauert dann aber bei 100.000 Mitgliedern zum Teil 20 Stunden. Nun kann man sich ausrechnen, wie lange es bei den von poppen genannten 3 Millionen Mitgliedern dauern würde.

Außerdem wollen viele hier keinen ID Shot und keine Echtheitsüberprüfung.

Also müssen wir wohl damit leben (leider).


Geschrieben

Ich hatte ja nur kurz mal ein Foto von mir drin, aber nachdem ich es auf einer anderen Plattform gefunden habe, mach ich das nicht mehr. Immerhin konnte ich es dem Betreiber beweisen, sodass es entfernt wurde. Ist auf jeden Fall ein komisches Gefühl, Wut beschreibt es nur ansatzweise...

Mittlerweile bin ich mir ziemlich sicher, wer es war.

Ich lad jedenfalls keins mehr hoch.


BabetteOliver
Geschrieben

Hier liegt es m.E. eher in der Verantwortung der User.


Selbstredend liegt die letzte Verantwortung beim User. Immerhin ist er selber für sein Handeln verantwortlich.

Aber auch aus meiner Sicht hat der Betreiber ein höchst eigenes Interesse, dass weder falsche Bilder veröffentlicht noch die veröffentlichten problemlos andererwo verwendet werden können.
Denn er selber wirbt mit der großen Anzahl Bilder, die sich hier finden, aber auch die Folgen aus gehäuft auftretenden Fakebildern treffen ihn.

Denn der Schaden der durch den entspannten Umgang mit der Veröffentlichung entsteht, liegt auf verschiedenen Ebenen:

* es werden die (Urheber)Rechte Dritter verletzt;

* es entsteht der Eindruck, es gäbe viele (gefühlt oftmals "nur") Fakes hier;

* vorsichtige User laden selber keine Bilder mehr hoch;

* letzendlich werden Kontakte unterbunden. Denn da zur Zeit eine sehr hohe "Verantwortung" beim User liegt, nehme ich im Zweifel lieber keinen Kontakt mit dem anderen User auf, als mich entweder der Mühe einer Überprüfung oder aber der Enttäuschung bei falschen Bildern auszusetzen. Also lasse ich die Finger davon.


Einfache Maßnahmen zum Schutz wären ein automatisches Wasserzeichen "popen.de" auf jedem hochgeldanenen Bild - sowie besser noch zusätzlich der Nickname, was den Klau innerhalb der Seite verhindert (der auch uns schon getroffen hat).

Ich kann nicht beurteilen, wie schnell und gründlich der Support reagiert, aber die immer wieder zu lesenden Klagen über eine nicht oder schleppend erfolgte Bearbeitung von Meldungen klingen glaubhaft. Und spätestens an der Stelle ist die Verantwortung der User zu Ende. Wenn eine Meldung schleppend oder gar nicht bearbeitet wird, dann liegt die Verantwortung beim Betreiber.
Zumal eine solche Handlungsweise keinen zu weiteren Meldungen anmimiert, der User quasi davon abeghalten wird, seine Verantwortung wahrzunehmen.

Um die Veröffentlichung solcher Bilder zu verhindern gibt es die verschiedensten Wege, von denen mich der ID-Shot als beste Variante überzeugt, weil er gleichzeitig eine gewisse zusätzliche Echtheitsprüfung darstellt, weil damit nachgeprüft wurde, ob das Bild tatsächlich vom Profilinhaber stammt.



Dass die User, die sich ernsthaft treffen wollen, nur Bilder von sich selber einstellen - das ist ja Deine Erfahrung (und deckt sich auch mit unseren Erfahrungen) ist klar.
Und das User mit gefälschten Bildern nicht zu einem Usertrteffen gehen ist auch klar.

Aber zu privaten Dates erscheinen durchaus User, die mit fremden Federn für sich geworben haben. Und da liegt genau der Knackpunkt, wieso der Betreiber mit dem derzeitigen Verhalten tatsächlich sich selber schadet.
Wenn die User davon ausgehen müssen, dass es in ihrer eigenen Verantwortung liegt, zu prüfen, ob das Foto den Profilinhaber oder jemand ganz anderen zeigt und er befürchten muss, dass es sich bei solchen Vorfällen nicht um Einzelfälle handelt, wird er es sich dreimal überlegen. ob er Kontakt aufnimmt, wenn er ernsthaft sucht.

Daraus resultiert, dass die Pseudosuchenden (warum auch immer sie das tun, aber es gibt sie zu Hauf) übrig bleiben und die, die wirklich ein Date wollen, sich immer mehr von der Seite zurück ziehen.




Geschrieben

Erklärt mit bitte mal was ein ID Shot ist

@LillyLadina

Verletzung der Persönlichkeitsrechte (ergänzend: oder auch des Urheberrechts):
wer begeht diese? Doch wohl der jeweilige User! Trägt der Provider die Mitverantwortung? Weiß ich nicht aber ich vermute nein.
Also welches Interesse hätte poppen.de daran hier verschärft drauf zu achten? Mir fällt spontan nur Rufschädigung ein (nur wer bekommt das mit und wen stört es?)

Thema FI´s: ich kann mir kaum vorstellen dass eine FI hier geklaute Fotos einstellt. Denn da fiele es doch garantiert auf (selbst wenn sie nur Camsex anbietet). Und welches Fake leistet sich ein vergleichsweise teures FI Profil?

Natürlich haben diverse FI´s auch Anzeigen auf anderen kommerziellen Seiten.
Ich selbst nehme ja auch an der Beta Test Phase Bilderfreischalten (bekanntlich anderes Thema hier) teil. Und mache mir auch die Mühe bei Verdacht zumindest über Google zu suchen (klar erheblich höherer Zeitaufwand. Und auch klar die Zeit nimmt sich zweifellos nicht jeder). Aber selbst wenn ich dort fündig werde erkenne ich doch an den links um was für eine Art von Seite es sich handelt.

@BabetteOliver

Konsequenzen/möglicher Schaden für den Betreiber:
ihr habt Recht! Doch: wen interessiert das (außer diversen genervten Usern)?

Ich sehe es mal aus kaufmännischer Sicht. Poppen.de lebt von und wirbt mit der hohen (am besten natürlich zahlenden...) Mitglieder Zahl. Wie hoch die Anzahl der echten und wirklich suchenden (was auch immer) Profile von über 3 Mio. ist sei dahin gestellt. Das ist hier nicht Thema.
Die Fake Problematik -seien es Bilder oder Profile- sollte jedem aufmerksamen (und denkenden...) Mitglied bekannt sein ("Frischlinge" mal ausgeschlossen).
Ein obligatorischer Echtheits Check ist offensichtlich nicht gewollt (würde die Zahl neuer Mitglieder auch drastisch in den Keller treiben...).

Ich persönlich teile die Kritik. Nur dieses Konzept funktioniert offensichtlich seit Jahren. Also warum als Kaufmann daran etwas ändern solange es gut geht?

Poppen.de lebt von Quantität und nicht Qualität.
Andererseits: welche Internet Kontaktseite (und ich meine jetzt nicht nur die erotisch geprägten, wenn auch die vor allem) bietet selbst bei einer kostenlosen Mitgliedschaft einen derartigen Funktionsumfang für die User?


Geschrieben

Erklärt mit bitte mal was ein ID Shot ist

@LillyLadina

Mir fällt spontan nur Rufschädigung ein (nur wer bekommt das mit und wen stört es?)

Thema FI´s: ich kann mir kaum vorstellen dass eine FI hier geklaute Fotos einstellt. Denn da fiele es doch garantiert auf (selbst wenn sie nur Camsex anbietet). Und welches Fake leistet sich ein vergleichsweise teures FI Profil?

Natürlich haben diverse FI´s auch Anzeigen auf anderen kommerziellen Seiten.
Ich selbst nehme ja auch an der Beta Test Phase Bilderfreischalten (bekanntlich anderes Thema hier) teil. Und mache mir auch die Mühe bei Verdacht zumindest über Google zu suchen (klar erheblich höherer Zeitaufwand. Und auch klar die Zeit nimmt sich zweifellos nicht jeder). Aber selbst wenn ich dort fündig werde erkenne ich doch an den links um was für eine Art von Seite es sich handelt.



Zum Teil etwas falsch verstanden.
Wer die Rufschädigung mitbekommt? Gibt genug Foren wo über so was gesprochen und geschrieben wird.

Das mit den FI`s meinte ich genau umgekehrt. Nicht die FI´s stellen falsche Fotos rein, sondern es werden Fotos von FI´s von anderen genutzt. Mit FI´s meine ich jetzt allgemein Frauen aus meinem Gewerbe nicht nur die hier bei poppen.

Und was hilft es Dir zu wissen, um was für eine Seite es sich handelt? Du weißt nicht, wer mit wem Verträge für Fotos hat.


Geschrieben

Ich hatte ja nur kurz mal ein Foto von mir drin, aber nachdem ich es auf einer anderen Plattform gefunden habe, mach ich das nicht mehr. ..



Das von dir vormals genutzte Foto ist sogar hier zu sehen, nur bearbeitet. Zumindest hat es eine derart frappierende Ähnlichkeit gezeigt, dass ich sehr bedaure, dass mir der Nick der betreffenden Person partout nicht mehr einfällt Irgendwann begegnet 'es' mir in einem Thread, dann verlinke ich es hier mal.

Halkyonia


Geschrieben (bearbeitet)


Wer die Rufschädigung mitbekommt? Gibt genug Foren wo über so was gesprochen und geschrieben wird.



Das glaube ich dir. Kenne ich auch zum Teil. Nur der Punkt auf den es mir ankam war hierbei hat das Auswirkung auf den geschäftlichen Erfolg von poppen.de?
Ich vermute (zumindest aktuell) mal nicht denn dann müsste man gravierende Änderungen vornehmen (sh. obligatorischer Echtheits Check).
Das kann ich natürlich nicht beurteilen. Andererseits brauchen die Betreiber hier ihre unternehmerischen Entscheidungen auch nicht zu rechtfertigen. Es ist allein ihre Verantwortung.

Mit den FI Bildern hatte ich dich falsch verstanden, stimmt.
Hatte ich auch schon bei der Bilderfreischaltung (bei nicht FI Bildern!).
Nun könnte ja eine FI hier auch ein Privatprofil haben! Das heißt wo es nicht um Geld geht (gibt es ja durchaus!).
Ich handhabe es in diesen Fällen im Zweifel so dass ich für "Fake Check" votiere.


bearbeitet von Uwe
BabetteOliver
Geschrieben

Erklärt mit bitte mal was ein ID Shot ist


ID = Identität, shot = Schuss
Foto von Dir gemeinsam mit Deinem erkennbaren Personal(oder sonstigem Identitäts) ausweis.

Dieser muss beim Support hinterlegt werden und wird zum Vergleich der Fotos herangezogen.


Ich persönlich teile die Kritik. Nur dieses Konzept funktioniert offensichtlich seit Jahren. Also warum als Kaufmann daran etwas ändern solange es gut geht?


Genau das "gut gehen" bezweifle ich. Die massiven Maßnahmen, die in letzter Zeit ergriffen wurden, um Kommunkikation zu be- und verhindern - Wohlfühlfaktor genannt - zeigen deutlich, dass offensichtlich viele User von anderen Usern genervt sind. (so hat z.B. grade die Umfrage zur Verschärfung des NDB ergeben, dass die überwältigende Mehrheit der User diese Kontaktsperre toll findet)

Daher wäre es wesentlich zielführender, sich über qualitätshebende Maßnahmen Gedanken zu machen, statt die Kommunikation hier zu verunmöglichen, weil die auf dubiosen russischen Fotoseiten geworbenen Neuuser nicht das Klientel sind, das man eigentlich hier haben möchte und die anderen User nervt.

Wir sind vermutlich nicht die einzigen, die hier inzwischen nicht mehr daten sondern nur noch ein wenig Spass haben. So mancher Konzern ist beim unbegrenzten Wachsen übers Ziel hinausgeschossen und hat sich selber zerlegt.


Geschrieben (bearbeitet)

@BabetteOliver

Nun das mit dem ID Shot käme doch anfangs mal dem Echtheits Check hier gleich. Der wäre also erst mal Voraussetzung.
Aber dann jedes Foto vergleichen ob es zu dem geprüften Bild passen könnte? Immenser Aufwand und ich glaube dennoch Fehler anfällig.
Nehmt als Beispiel mein Profil. Ich habe nur FSK12 Fotos drin mit erkennbarem Gesicht.
Nun käme ich auf die Idee ein passendes Nackfoto (ohne erkennbares Gesicht) oder eines der "allseits beliebten" Genitalien Fotos hoch zu laden (nein wird nicht passieren, keine Sorge ) .
Wer will das exakt prüfen?

Punkt "gut gehen": die Betonung hätte ich deutlicher auf das Wort "solange" setzen sollen.
Als Kaufmann sollte ich auch mittel- und langfristig planen. Das wäre zumindest meine Vorgehensweise. Plane ich nur kurzfristig und das Konzept funktioniert auf einmal nicht mehr ist es oft zu spät und der Schaden kaum mehr zu beheben.

Was die NDB Funktion angeht und das Statement von Christian hat sich hier http://www.poppen.de/forum/t-2316734-Umfragen-uber-externe-Anbieter schon eine Diskussion auf getan...


bearbeitet von Uwe
Geschrieben

Das von dir vormals genutzte Foto ist sogar ...blablabla...partout nicht mehr einfällt Irgendwann begegnet 'es' mir in einem Thread, dann verlinke ich es hier mal.



Oooh, fällts Dir "wirklich" nicht mehr ein?
Na überleg doch nochmal ganz, ganz scharf, und dann verlinke das "von mir genutzte Foto"...


Geschrieben

..
Na überleg doch nochmal ganz, ganz scharf, und dann verlinke das "von mir genutzte Foto"...



uuups, da hab ich wohl jemanden auf den Schlips...ich meinte es allerdings so, dass das von dir nun nicht mehr gezeigte Foto das Original war und die anderen bearbeitet. Nochmal deutlich: Ähnlichkeit, selbst frappierende, ist nicht gleichbedeutend mit "es war ein und dasselbe Foto"

Mein PC hatte vor 3 Monaten einen crash und die Daten sind futsch.

Aaaaber, was glaubst du, warum ich meine Erinnerunglücke hier gepostet habe? Rischtisch. Irgendjemand wird das hier lesen und mir hundertpro den Nick nennen. Ein ab und zu undichter Filter hat was

Halkyonia


Geschrieben (bearbeitet)

Alleine der Blick in die Liste der Neulinge genügt, um einiges an Fakebildern zu entdecken.
Aber das ist ja hier große Mode .
Frage mich echt, wie solch Bilder freigeschaltet werden, wo es richtig offensichtlich ist.

Bei zwei Herren steht sogar im Profil....sie seien keine Fakes, die könnten sie mal *schenkelklopf*


bearbeitet von La_Miez
Geschrieben (bearbeitet)

Frage mich echt, wie solch Bilder freigeschaltet werden, wo es richtig offensichtlich ist.



Du hast vollkommen recht! Die Antwort ist ganz einfach.
Leider machen sich viele nicht die Mühe oder nehmen sich die Zeit auf mögliche Fakes zu prüfen (auch ein Problem was das Thema Bilderfreischaltung direkt angeht). Selbst bei sehr verdächtigen Fotos (alle kannst du nicht immer auf Anhieb raus filtern).
Oder manche wissen es einfach nicht wie das technisch geht.


bearbeitet von Uwe
Geschrieben

...deswegen wäre es schön, man könnte Fakes gleich ignorieren, ohne E-Mail-Austausch, damit sie bei der nächsten Suche erst gar nicht mehr auftauchen. Da sehe ich allerdings sehr wohl eine Verantwortung beim Betreiber dieser Seite.


Geschrieben

Viele Fakes sind doch von den Fotos oder vom Profiltext her eigentlich sofort erkennbar sofern man noch mit dem Kopf denken kann...
Ansonsten zieht nur die Aufforderung zur Echtheits Prüfung. Das ist aber Sache des Supports.
Entweder müssen die selbst drauf kommen oder es bedarf einer User Meldung. Neue Profile werden doch nur Stichproben artig geprüft (mehr ist auch nicht machbar bei der Vielzahl der Neuanmeldungen).


Geschrieben

Solch Fälle mit geklauten Bilder, und damit eigentlich nicht vertrauenswürdigen Profilen, wird man nie zu 100% in den Griff oder gar wegbekommen. Je leichter aber eine Seite es den Benutzern macht, desto mehr tritt solches auf. Da auf dieser Seite ein fast schon excessiver Profilschutz gepflegt wird, also kein Wunder.
Eigentlich ganz einfach: Kein korrektes Bild = Profil weg


Geschrieben

Viele Fakes sind doch von den Fotos oder vom Profiltext her eigentlich sofort erkennbar sofern man noch mit dem Kopf denken kann...



Es geht mir nicht darum ob ich Fakes erkennen kann.
Ich möchte, dass sie bei der nächsten Suche nicht mehr auftauchen und da wäre eine allgemeiner Ignorebutton hilfreich oder irre ich da?


Geschrieben

Eigentlich ganz einfach: Kein korrektes Bild = Profil weg



Damit würdest du den Unterwäsche Models, Bodybuildern und Pornosternchen die sich hier anmelden möglicherweise Unrecht tun...

@Loveseeker7

Wie willst du das machen? Geht doch erst wenn der Support ein Fake festgestellt hat. Bei Verdacht kommt die Aufforderung zur Echtheitsprüfung (ich glaube innerhalb von 3 Tagen). Erfolgt diese nicht wird das Profil gesperrt bzw. gelöscht.


Geschrieben (bearbeitet)



@Loveseeker7

Wie willst du das machen? Geht doch erst wenn der Support ein Fake festgestellt hat. Bei Verdacht kommt die Aufforderung zur Echtheitsprüfung (ich glaube innerhalb von 3 Tagen). Erfolgt diese nicht wird das Profil gesperrt bzw. gelöscht.



Wie willste das machen?
Bin ich Programmierer?

Aber möglich ist das und so könnte ich beim nächsten Mal auch Treffer ausschalten, bei denen ich nicht ins Profil passe und die bei mir nicht passen.
Es geht doch da nur um mein "Ignore", wie nach Nachrichtenaustausch, und nicht um ein allgemeines "Ignore"!


bearbeitet von Loveseeker7
Geschrieben

@Loveseeker7

Ich bin auch kein Programmierer. Aber darum ging es mir in meiner Bemerkung nicht.
Werden Fakes enttarnt (das ist Voraussetzung) fliegen sie nach 3 Tagen raus (soweit ich das verstanden habe). Dann hast du sie auch nicht mehr in deiner Suche als Ergebnis.


Geschrieben

Ok haben wir aneinander vorbeigeschrieben, aber anwenderfreundlich ist anders.
Da hätte ich ja viel zu tun, wollte ich jeden Fake dem Support melden. Also verlässt sich jeder drauf, dass der andere meldet oder der Support selber findet.
"Ingorebutton" wäre anwenderfreundlicher, sowohl bei Fakes, wie auch bei Ausschlüssen von nicht passenden Profilen hinsichtlich zukünftiger Suchen.
Immer wieder tauchen bei meinen Suchen Personen auf, die für mich nicht in Frage kommen und die ich schon ausgeschlossen hatte. Da muss ich immer in meiner Liste nachsehen. Ein "Ignorebutton" wäre einfacher.


×