Jump to content

Tipps für Analverkehr?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo Popper,

demnächst wollen Ich und eine "Bekannten" mal Analverkehr ausprobieren. Leider sind wir beide was das anbelangt recht unerfahren, sind uns jedoch einer gewissen Brisanz bewusst.
Daher würde Ich es super finden von euch n´ paar praktische Tipps zu bekommen.

Lieben Gruß und schon mal Danke im Voraus!


WoundedWarsong
Geschrieben

wer bei wem?


sozusagen
Geschrieben

Hmm - viel Geduld, viel Einfühlungsvermögen, viel Gleitgel.
Kurze Fingernägel für das erste Rantasten und lieber eine sanfte Anpassung inkl. Rückzug als Reindrängeln.

Entspannende Duftöle können ( ! ) helfen, sich gehen zu lassen.

Ansonsten: Alles gar nicht so tragisch, wenn beide es wollen. Und: Sie ( oder du )sollte schon sehr lustvoll sein.

Viel Freude euch!


Geschrieben (bearbeitet)


Daher würde Ich es super finden von euch n´ paar praktische Tipps zu bekommen.

Lieben Gruß und schon mal Danke im Voraus!



Ich hab das "Problem" mit meinem Freund geknackt - Hurra. Vor der Zeit mit ihm wars für mich immer unangenehm, schmerzhaft, so dass es mich abtörnte.
Dennoch wollte ich diese Barriere einfach nicht akzeptieren, nahm es mir fest vor, dass wir es tun - und wir taten es.

Zunächst gönnten wir uns ein wunderschönes entspannendes Bad, natürlich war das Bad mit Teelichtern und Blüten geschmückt. Wir tranken Champagner.
Die Wärme entspannte mich total. Dann verwöhnte er mich mit der Zunge, eben auch "dort". Es war einfach ein tolles Gefühl. Wir benutzten Öl und zuerst schmale Analdilos auch den mit Kugeln. Der Dildo wurde dann größer, was eine sanfte Dehnung brachte. Sein bestes Stück tat dann nicht mehr weh, es ging sogar recht heftig zur Sache, weil ich "mehr" wollte ;-)
Wie schon gesagt, gönnt Euch viel Zeit und Entspannung, gute Vorarbeit mit Dildos, Gel oder Öl. Das Bad kann Wunder bewirken, denn das ließ ich vorher aus, duschte immer nur. So kann das dann gut gehen.
Wichtig ist, dass sie locker und "offen" ist und wenn Du eindringst, sei vorsichtig. Tu es nur, wenn sie wirklich bereit ist, sonst kannst Du es komplett verderben, so dass sie nie wieder will. Denn dann steckt der Schmerz in Kopf und verkrampft sie, ging mir bis dato ja auch so.
Mein Freund war wunderbar, ohne ihn wäre ich nie soweit gekommen.


bearbeitet von Teufel15000
Geschrieben

Also zu allererst ist am wichtigsten das SIE es auch wirklich will...sonst geht nähmlich garnicht!!!!!

Wenn ihr euch dann zum Analakt entschließt solltet ihr es nicht als erstes tun sondfern erst "normalen" sex haben es euch schön machen usw. wenn es dann soweit ist wäre es am besten wenn sie zu dem zeitpunkt dann anspricht jetzt will ich es probieren...er darf auf garkeinenfall drängen!!

Gleitcreame ist sehr praktisch doch aus erfahrung weiß ich wenn die frau will und scharf ist gehts auch ohne! Aber benutzt die creame...ich denke das ist am anfang etwas besser!!
Ganz wichtig ER darf nicht mit zwang rein drücken sonst bekommt sie schnell schmerzen verkrampft und will garnicht mehr!!
Tut es ganz langsam setz deinen kolben an aber ganz sachte und drük nur ganz zart...wenn sie es wirklich will wird sie ihren hintern schon auf deinen schwanz schieben keine sorge....doch sobald der mann versucht es mit gewlt zu tun...haut es nicht hin!!
Analsex ist was sehr intimes sehr scharfes und die frau die erstmal auf den geschmack gekommen ist....will es immer immer wieder....

Ich sags aber nochmal der mann darf es nicht erzwingen oder mit gewalt in ihren arsch eindringen...nach einer zeit wenn er denn dann mal wirklich drinnen ist....ist dem lustvollen stoßen nichts mehr im weg..vertrau mir....fettes grinsen!!

Wünsch euch viel spaß und n schönes WE


sugar_me
Geschrieben

Der Ringmuskel muss entspannt sein um einzudringen. Nach der Anspannung folgt die Entspannung. Immer wieder mal vorfühlen/ üben um diesen Rhythmus zu erspüren.
Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich Analverkehr total ablehnte. Es war mit Angst verbunden, dass es weh tut, oder verletzt zu werden, oder dass es irgendwie iih ist.

Als es das erste mal klappte, war es echt WOW! Kann nur bestätigen, dass ich es seitdem immer wieder wollte.

Im richtigen Moment eindringen ist das A und O

Normalerweise ist die "Ampulle" (das letzte - bzw. erste Stück des Darms) leer. Wer ganz sicher gehen will, dass die Sache sauber abgeht, macht vorher eine Spülung. Dafür habe ich mir eine Analdusche aus einem Sex-Shop-Versand besorgt.

Wenn keine Gewalt angewendet wird, kann man eigentlich auch nichts verletzen. Der Ringmuskel ist übrigens außerordentlich dehnbar.

Viel Spaß!


Geschrieben

Hmm - viel Geduld, viel Einfühlungsvermögen, viel Gleitgel.



Gleitgel ist überflüssig und kann gar unangenehme folgen haben.


sugar_me
Geschrieben

Spucke geht auch


Geschrieben

Spucke geht auch


Oder man bedient sich bei der frau und nimmt wat vom natürlichen zeug


Schlüppadieb
Geschrieben

klar, erst vorne rein, dann hinten rein


KinkyPink
Geschrieben

klar, erst vorne rein, dann hinten rein



wie überflüssig und dumm.. aber hauptsache überhaupt was sagen oder was???....

zum thema : Definitiv langsam angehen lassen.. die meisten kerle versuchen es mit reindrücken und gewalt... rücksichtslos und für die frau nicht wirklich toll... einfach schmerhaft und verdirbt denganzen spass... am besten saft vordehnen und nach und nach versuchen wie weit du eindringen kannst... ist sie entspannt genug, wird sie sich schon nehmen was sie braucht und will :-)


Geschrieben

saft vordehnen


"Saft vordehnen" ist der Vertipper des Jahres

1) Bring Dich selber mental in die Lage, das es heute nix wird. So bist Du nicht frustriert, wenn es wirklich scheitert (und das tut es wahrscheinlich), und stehst nicht unter dem Druck "aber jetzt nochmal probieren"...

2) Denk dran, Du hast die Verantwortung. Schätz die Lage falsch ein, und es tut weh, weh, weh. Geh einfach davon aus, daß Du eh unentspannt, vorsichtig und äußerst aufmerksam sein musst.

3) Du solltest vielleicht mal an Deinem eigenen Hintern mit einem Dildo o.ä. üben. Dann wirst Du ganz schnell merken, wie sorgfältig und vorsichtig man sein mußt. Was Dir den Spaß verdirbt, verdirbt ihr den Spaß mindestens genau so.


KinkyPink
Geschrieben

"Saft vordehnen" ist der Vertipper des Jahres




DAMN IT!... naja... die mehr oder weniger intelligenten unter uns, wissen ja was gemeint ist :-) hehehe


Geschrieben (bearbeitet)

Gleitgel ist überflüssig und kann gar unangenehme folgen haben.



Welche unangenehmen Folgen? Bitte kläre uns auf.

Ich hab immer ein kondomverträgliches Gleitgel benutzt in Verbindung mit HT-Spezial Gummis und hatte nie irgendwelche unangenehmen Folgen.



3) Du solltest vielleicht mal an Deinem eigenen Hintern mit einem Dildo o.ä. üben. Dann wirst Du ganz schnell merken, wie sorgfältig und vorsichtig man sein mußt. Was Dir den Spaß verdirbt, verdirbt ihr den Spaß mindestens genau so.



Ein entscheidender Tip! Damit bekommt man(n) ein Gefühl dafür, wie man die Sache angeht. Außerdem sollte immer die Frau (bzw. der passive Partner) das Tempo vorgeben. Zumindest die ersten Male. Und man kann für sich selber neue Gefühle entdecken.


bearbeitet von Tanzholz
Geschrieben (bearbeitet)

Welche unangenehmen Folgen?



Als ich das die ersten 2-3 mal das bei meiner freundin angewendet habe, hatte sie dann immer durchfall, der nicht aufhören wollte. Als wir das erste mal analsex hatten hatten wir kein gel da, weil es spontan war, und es hat auch wunderbar geklappt. Danach wie gesagt, weil ich dachte man brächte es, weil es überall steht und man zuhören kriegt. Aber wenn man weis wie es geht, geht es definitiv ohne.


bearbeitet von Namal
Geschrieben

Na, dann werd ich es bei der nächsten Gelegenheit auch mal nur mit Spucke versuchen.

Könnte sein, dass deine Freundin eine Unverträglichkeit hatte. Das Durchfallproblem kenne ich bisher nicht. Aber wenn´s auch ohne geht. Das ist aber ganz sicher sehr unterschiedlich bei den Damen.


Geschrieben

1. Analverkehr fängt im Kopf an, nicht im Po. Der Kopf muss wirklich bereit sein, sich darauf einzulassen.

2. Der Kopf des Partners, der "hineinlässt" (meistens sie), ist oft damit beschäftigt, sich zu fragen, ob's da unten denn sauber genug ist. Das verdirbt den Spaß und sorgt zuverlässig dafür, dass man "ihn" nicht reinlassen will. Abhilfe: Spülung vorher (mit lauwarmem Wasser, ist nicht schlimm, nur ungewohnt)oder Kondom benutzen, dann macht's nichts.

3. Was soll an Gleitgel schlimm sein? Der Darm produziert - anders als die Vagina - nun mal kein Schmiermittel. D.h. seine Glückstropfen müssten dann das einzige Gleitmittel sein und das reicht nicht aus. Also, Gleitgel benutzen, es gibt sogar speziell etwas für AV, das ist dann nicht auf Wasserbasis und trocknet nicht so schnell aus. Gleitgel hat keine schlimmen Folgen! Achtung, wenn Kondome benutzt werden, kein Gleitmittel auf Ölbasis nehmen, das greift das Latex an.

4. Zeit und Geduld sind wichtig. Nur so weit gehen, wie es ihr Spaß macht. Beim nächsten Mal geht's dann schon ein kleines Stück weiter.

Viel Spaß.


Geschrieben

Dem ist nichts hinzu zu fügen. Schöner Beitrag.


Geschrieben

auch ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als ich anal nicht mochte, ich habe leider erst spät einen Mann gefunden, der mir Analverkehr wirklich schmackhaft machen konnte. Und dass lag ganz klar daran, dass er ein sehr gutes Gleitmittel nahm und nicht Spuke oder gar trocken eindrang

heute liebe ich Analsex, aber nur mit wirklich gutem Gleitgel und ich kann nicht nachvollziehen, dass Spucke gleitfähig macht - bei mir zumindest nicht

deshalb genieße ich es auch weiterhin mit Gleitgel


Geschrieben

Also mit meiner ex hab ich nie gleitgel spuke oder sonst was gebraucht das ging immer so.....:-D ich glücklicher


SinnlicheXXL
Geschrieben

Durchfall als Folge von AV kenne ich auch - aber nicht als Reaktion auf Gleitgel, sondern eher, weil Sperma wie ein Klistier wirken kann.
Mir reicht mein selbstproduziertes Gleitmittel ebenfalls aus.


Fenix82
Geschrieben

Habt vorher viel Spaß mit vaginal und mal nem Finger hinten und dann mal zwei. Der Muskel hinten ist lehrbar und somit wird er auch eher entspannen wenn es gilt.

Ist auch gut, es doggie zu tun und die Frau dürck sich langsam ran und kann so selbst bestimmen wie feste und tief. Dann wird das ein selbstläufer

Zügel dich und lass die Frau das Tempo übernehmen bis sich das einspielt. Die zurückhaltung bei den ersten Malen zahlt sich aus!


cheeta030
Geschrieben

Hallo Popper,
demnächst wollen Ich und eine "Bekannten" mal Analverkehr ausprobieren.
Daher würde Ich es super finden von euch n´ paar praktische Tipps zu bekommen.

Ich denke dass es diesbezüglich keine direkten Tips gibt, so nach dem Motto: "Wir probieren dies jetzt aus."
Davon würde ich persönlich abraten, denn ich denke es ist besser, dafür einen Zeitpunkt zu wählen, in welchem sich dies ergibt und ihr offen genug zueinander seid, denn dies ergibt sich am Besten aus dem Gefühl heraus, also wenn das Gefühl vorhanden ist und Ihr Euch sozusagen etwas mehr zueinander hingegeben,- bzw. hingezogen fühlt als bisher, denn dies ergibt sich dann meist auf diese Art.
Natürlich ist Sensibilität gefragt und möglicher weise kann man sich dennoch Stück für Stück nähern, vielleicht, indem der Partner langsam,- beispielsweise mit Kontakt eines Fingers oder eines kleineren Dildos "herangeführt" wird.
Irgendwann wird sich die Bereitschaft ergeben, vorausgesetzt ohne jeden Zwang.


Geschrieben (bearbeitet)

Hi,
also ich denke, das wichtigste ist, nicht im Kopf verkrampft an die Sache ranzu gehen. Massier den Partner evtl. vorher liebevoll im Anal-Bereich, um diesen zu entspannen. Außerdem schafft das Vertrauen in die Sache.
Wenn es dann so weit ist, dann streiff doch langasam hin und her, und versuch erst mal, den Punkt zu finden. Das kann am Anfang auch etwas schwierig sein.
Und dann ja nicht einfach rein, sondern ganz sachte anspitzen, und das wichtigste : Rede mit Deinem Partner währenddessen, frag ihn, wie es sich anfühlt. Dann mach sachte weiter. Es wird ein paar mal dauern, bis er das erste Mal richtig drin ist. Dann verweile etwas.
Ich denke, wenn ihr so weit seit, bekommt ihr den Rest auch selbst hin.
Und sollte es beim Ersten mal nicht so erfolgreich sein, wie erhofft, dann probiert es nach gewisser Zeit, wenn ihr euch sicher seid, es wieder zu wollen erneut. Ihr werdet sehen, man muß das etwas lernen, und es geht vor allem um serh viel Gefühl und gegenseitigem Einfühlungsvermögen.
Ich hoffe, ihr kriegt das hin, denn wenn das mal eingespielt ist, ist es eine sehr schöne Sache.

Viel Glück

olli2233


bearbeitet von olli2233
Tipps
sozusagen
Geschrieben

Nun, hinzugefügt: Ich brauche... auch nicht jedesmal Gleitgel, bevorzuge es aber, weil ich gerade das glitschige mag.

Und hier dachte ich daran, dass es ein guter Rat sein könnte, eben weil die ersten Male häufig ungeübt sind und trotz viel Entspannung eine gewisse Anspannung vielleicht nicht völlige aufzulösen ist.


×