Jump to content

Spontaner ONS ab 30 - gibt es das?

ONS ab 30 - Fakt oder Fiktion  

37 Stimmen

  1. 1. ONS ab 30 - Fakt oder Fiktion

    • Gibt es und ich tu es auch!
    • Ich würde gerne, mir fehlt nur der richtige Partner.
    • Für sowas bin ich zu alt.
    • ONS sind in keinem Alter was für mich!


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich geb zu, meine Flirtkünste sind in der Zwischenzeit doch ziemlich eingerostet. Außerdem war ich noch nie der Typ, der, vor Selbstvertrauen strotzend, fremde Frauen sozusagen im Minutentakt anbaggert. Trotzdem bin ich von dem sehr mageren Ergebnis meiner Bemühungen um das andere Geschlecht doch etwas überrascht. Deswegen nun meine Frage an die gehobene Altersgruppe bei Poppen.de:

Habt ihr noch spontanen Sex mit Zufallsbekanntschaften? Lasst ihr Frauen euch von einem Chameur um den Finger wickeln und schafft ihr Männer es mehr oder weniger regelmäßig, beim schöneren Geschlecht zu landen? Oder will man ab einem gewissen Alter einfach nicht der die Katze im Sack kaufen und geht deshalb nur noch mit Menschen in die Kiste, die man schon länger und besser kennt?


Geschrieben

Manchmal fragen wir uns ob das wirklich alles ernstgemeint ist, was hier vom Stapel gelassen wird.

Um auf deine Frage einzugehen.

Ja. Mehr denn je.
Wo? Ü 30 Partys, Bäcker, beim einkaufen, im dreckigen Arbeitsanzug bei Hornbach habe ich auch mal einen ONS kennengelernt....

auf Ü40 Partys...ihh...da war ich 2 x erste und letzte mal...da rannten wirklich die übergebliebenen herum,die vor 20 jahren auch schon keiner wollte...lach...

Jedes Obst findet sein Gemüse...


w0lkenr7
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne niemanden, der damit überhaupt Erfahrungen hat. Auch davor nicht.

Kennenlernen (= einen Geschlechtspartner finden, der sich nicht im Gesicht rasieren muss) ist unglaublich mühsam, als wenn man zum Mond fliegen wollte und daher führt das in der Regel meist zu längerfristigen Engagements, vielleicht sogar eine Ehe. Wenn, dann ist es wohl so, dass es gerade die Damen nicht tun, die danach aussehen, sondern es sind eher die, die anscheinend kein Wässerchen trüben können.

Wer "die schnelle Nummer" sucht, muss rote Klingeln suchen, oder darf es mit seiner sexuellen Präferenz nicht so genau nehmen, ansonsten keine Chance.

Das ist wohl der Hauptgrund, warum so viele hässliche Typen Rockmusiker sind-sie wollen endlich mal Groupies haben, bei denen sie sich bedienen können. Die kommen auch alle auch aus der Provinz, wo ein Exorzismus durchgeführt wird, wenn man die Hände nachts nicht über der Decke gehalten hat.

Mag in der Stadt alles anders sein, aber das mit der prüden, schwarzkatholischen Provinz, die Geburtenkontrolle mit dem Holzhammer betreibt, da kenne ich das ganz gut. Hab als Protestant katholischen Religionsunterricht ertragen müssen. Heute würde ich so ein Schwein mit der Axt erschlagen, wenn es mit meinen Kindern so umspringen würde.

Astlöcher kannste hier ficken, oder die Besucherritze. Die Weiber sind totale scheisse, mäßig attraktiv, oft auch noch zu fein, oder einfach nur verklemmte Jungfern, die erst die Mutti fragen müssen, ob sie zum Klo gehen dürfen.


bearbeitet von w0lkenr7
Delphin18
Geschrieben

Warum soll es das ab 30 nicht mehr geben? Ich habe den subjektiven Eindruck: je älter ich werde, desto häufiger werde ich im Verhältnis von Frauen angegraben.


Geschrieben

Ich habe den subjektiven Eindruck: je älter ich werde, desto häufiger werde ich im Verhältnis von Frauen angegraben.



Klingt ja hoffnungsvoll - wann hat das angefangen?

Nee, mal im ernst, ich will keine Partymaus zwischen 18 und 25 aufreißen, sondern eine Frau, die weiß, was sie will und die zumindest in meinem Alter ist. Aber außer dem einen oder anderen unverfänglichen Gespräch lässt sich einfach keine auf etwas ein. Ich will nicht ausschließen, dass es ganz einfach an mir selbst liegt, aber eigentlich bezweifel ich das. Denn egal, wie nett man sich unterhält, spätestens an der Haustür war es vorbei. Und wenn ich meine "Trefferquote" aus vergangenen Zeiten zu Grunde lege, hätte ich bislang zumindest vier bis fünf Mal ans Ziel gelangen müssen. Wer oder was hat sich also verändert? Ich mich selbst, die Frauen oder einfach die Zeiten?


geniesserin56
Geschrieben

Ach herrjeh, BigLittleWilly,
Deiner Frage nach hätte ich Dich aber für deutlich älter gehalten.
Gib' nicht auf, Du hast ja die 30 bald erreicht


Ich kenne niemanden, der damit überhaupt Erfahrungen hat. Auch davor nicht.

Astlöcher kannste hier ficken, oder die Besucherritze. Die Weiber sind totale scheisse, mäßig attraktiv, oft auch noch zu fein, oder einfach nur verklemmte Jungfern, die erst die Mutti fragen müssen, ob sie zum Klo gehen dürfen.


Wenn Du eine derartige Einstellung ausstrahlst, solltest Du nicht unbedingt über mangelnden Erfolg klagen. So viel Charme verlockt ja nicht mal dazu, Dein Profil überhaupt anzusehen.


Geschrieben

Ich glaube "euer Problem" ( wenn man es Problem nennen kann)ist dass ihr zur falschen Zeit am falschen Ort seid/sucht.

Wo lernt man denn die alleinstehende Frau ab 30 kennen?

Morgens vor der Schule, danach beim Shoppen in der Stadt, auf Partnerseiten, wie schon beschrieben bei Hornbach mit Fragezeichen in den Augen vor dem Lampen stehend....2 Stunden später waren ich bei ihr Zuhause und wir schlürften einen Kaffee...an dem Tag lief zwar nix aber man hatte sich erstmal kennengelernt....der ONS kam dann später...


Geschrieben

...

Wo lernt man denn die alleinstehende Frau ab 30 kennen?

Morgens vor der Schule, danach beim Shoppen in der Stadt,...



Schön und gut, aber es ist ja nicht so, dass ich tagsüber nichts anderes zu tun hätte, als die Innenstadt nach liebeshungrigen Hausfrauen abzuklappern...


Geschrieben

wir haben einen Bekannten, ein guter Freund, der ist 46...der wartet bis heute drauf das bei ihm Zuhause Eine anklingelt....

soll heissen...du musst schon mit offenen Augen durch die Prärie ziehen und nach "Möglichkeiten" schauen...selber aktiv werden...von nix kommt nix, nur der mutige trinkt Champagner


Delphin18
Geschrieben

Klingt ja hoffnungsvoll - wann hat das angefangen?

Nee, mal im ernst, ich will keine Partymaus zwischen 18 und 25 aufreißen, sondern eine Frau, die weiß, was sie will und die zumindest in meinem Alter ist.

Aufgefallen ist es mir mit Mitte 40. Mädchen, die jünger sind als meine Töchter sind sowieso nicht mein Ding. Nein, es sind in der Regel Frauen in meinem Alter, die Interesse bekunden, allerdings auch gelegentlich deutlich jüngere.


Trauerherz86
Geschrieben

Um ehrlich zu sein, finde ich es teilweise sogar leichter bei 30+ , als bei Frauen in meinem Alter oder jünger.


Geschrieben

Das Problem ist doch: Je älter die Frauen sind, um so mehr negative Erfahrungen schleppen sie mit sich herum. Mann geheiratet, Kind bekommen, Trennung, neuen Mann kennengelernt, zweites Kind bekommen, Trennung... Da ist nichts mehr zu wollen, auch wenn man noch so gutmütig ist.

Matthias


AlfonsAberg
Geschrieben

Gutmütig beim ONS? wie wärs mit charmant , zielstrebig , zuvorkommend , kommunikativ.... aber gutmütig?


lidlagforce
Geschrieben

Mir hat in meiner Lehrzeit ein Geselle gesagt.
Nachdem ich ihm mein Alterstypisches Leid der akuten untervögelung geklagt habe.
Wart es ab junge das wird mit den Jahren alles besser.
Was soll ich sagen bis ich ca 35 war habe ich seine aussage für dummes gewäsch abgetan.
Doch seit geraumer zeit begegnen mir immer mehr aufgeschlossene Damen die wissen was sie wollen und was/wer ihnen gut tut.
Es war etwas dran als er sagt:
Ab einem gewissen alter fällst du in das Beuteschema frustrierter Ehefrauen und die jüngeren wollen eh einen älteren.
Lothar wenn du das hier liest hast recht gehabt alter Ferkelwämser.
Läuft gut zur zeit.


cheeta030
Geschrieben (bearbeitet)


Doch seit geraumer zeit begegnen mir immer mehr aufgeschlossene Damen die wissen was sie wollen und was/wer ihnen gut tut.
Es war etwas dran als er sagt:
Ab einem gewissen alter fällst du in das Beuteschema frustrierter Ehefrauen und die jüngeren wollen eh einen älteren.


Da hat sich doch auch wieder bestätigt, dass noch "Jung" von "Alt" nützliche Weißheiten erlangt, Glückwunsch.
Richtig, ab einer gewissen Reife sind Männer begehrenswert, weil wir Sexualität ebenso brauchen, wie Ihr Männer und wir uns nach einem Mann sehnen. Jedoch brauchen wir dazu die gewisse Portion Essenz, aus der die Reife hervorgeht, welche 20- jährigen noch fehlt.
Aber: Dies gilt nicht grundsätzlich für frustrierte Ehefrauen, sondern gerade für die zufriedene Frau im Allgemeinen, welche genau spürt, dass sie es braucht, wie sie es braucht wessen wessen Typ Mann für sie die richtige Dosis hat.
Wir wissen also genau wer,- und was uns zufrieden macht, sodass wir den bestimmtem Mann letztlich teilhaben lassen.


bearbeitet von cheeta030
Berichtigung eines Rechtschreibefehlers
Mopeder
Geschrieben

Nö, weder ab noch vor 30


Geschrieben

Vor 30 gab es so etwas nicht. Zwischen 30 und 40 kam es mal vor. Ab 40 hat sich soetwas hin und wieder ergeben. Gib also die Hoffnung nicht auf.

Ich glaube man darf nicht danach suchen - es fällt einem sozusagen ab und zu zu......;-)

Es hängt ja auch an der Lebenssituation. In einer Beziehung war ich immer treu und da ich jung geheiratet habe gab es auch keine ONS.


Trauerherz86
Geschrieben

Was mir auch so aufgefallen ist, dass Frauen um 30 rum nicht mehr diese extremen "Bitchshields" haben.

Quasi nicht mehr diese Angst von sich oder anderen als "Schlampe" abgestempelt zu werden.


Geschrieben (bearbeitet)

Mann geheiratet, Kind bekommen, Trennung, neuen Mann kennengelernt, zweites Kind bekommen, Trennung... Da ist nichts mehr zu wollen, auch wenn man noch so gutmütig ist.

Matthias



Take it easy..

Du wärest womöglich bloß der 3. Mann, von dem sie ein 3. Kind bekommt...
muß man das haben?

Damit will ich sagen:
Da sei mal einfach froh, wenn dir das erspart bleibt.

Es gibt so Kelche, da atmest du noch nach Jahren auf, daß sie an dir vorübergingen...


bearbeitet von tabularasa003
Geschrieben

Schirlingsbecher gibt´s hier viele.


LG xray666


Geschrieben

Schön und gut, aber es ist ja nicht so, dass ich tagsüber nichts anderes zu tun hätte, als die Innenstadt nach liebeshungrigen Hausfrauen abzuklappern...



das sich hat sich doch auch schon jemand zur geschäftsidee gemacht, da kannste irgendwie so suchtrupps mieten, die sammeln die frauen da ein und bringen sie dir nach hause.


DickeElfeBln
Geschrieben


Habt ihr noch spontanen Sex mit Zufallsbekanntschaften?



.....ja....


Desroisiers
Geschrieben

Außerdem war ich noch nie der Typ, der, vor Selbstvertrauen strotzend, fremde Frauen sozusagen im Minutentakt anbaggert. Trotzdem bin ich von dem sehr mageren Ergebnis meiner Bemühungen um das andere Geschlecht doch etwas überrascht.


Wie üblich wird dem Thema eine völlig unnötige Komplexität zugesprochen. Eine Frau besteht zu 2/3 aus Wasser. Lasse eine Badewanne volllaufen, füge im Verhältnis etwas Masse hinzu (gekochter Schinken, Schnitzel – was gerade so da ist) und zack, hast Du eine Frau im Wesentlichen nachgebildet. Zugegeben, bedingt durch das Alter variiert das Verhältnis ein wenig, aber das sind Nuancen, die wir jetzt mal außen vor lassen.
Das, was viele Männer abschreckt, ist die Wanne selbst. Es gibt verschiedene Variationen, vom hölzernen Zuber über gusseiserne Bottiche bis hin zur designten High-Tech-Wanne.
Aber darin befindet sich immer noch lediglich viel Wasser, durchmischt mit etwas Fleischwurst. Das ist im Übrigen der ganze Trick der Frauen – uns Männern über die Wahl der Wanne eine unüberschaubare Komplexität vorzugaukeln. Gut, manche geben noch etwas Duftessenzen ins Wasser, aber auch das ist nicht mehr, als ein (mehr oder weniger) geschicktes Ablenkungsmanöver.

Und Du wirst Dich doch hoffentlich nicht von einem Kübel kalten Wassers, in dem lustlos ein paar Gewebebrocken schwimmen, in Deinen Bemühungen abschrecken lassen? Lasse Dich nicht von der Wanne hinters Licht führen!

PS: Für das weibliche Gehirn gilt Gleiches: es besteht zu 75% aus Wasser. Eindrucksvoll in vielen Threads und Profilen nachzulesen.


Geschrieben

Na und ob es das gibt. Im Endeffekt ist es sogar recht simpel, wenn man

1. sich auf das beschränkt, was man will: SEX
2. sich nicht unter Druck setzt
3. zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Das EINFACHSTE ist immer noch die klassische Disco. Idealerweise mit mehreren "Dancefloors" wie man im Neudeutsch so schön sagt, geht man gezielt in den Schlagerbereich, weil da zum einen die Lautstärke auf einem flirtfähigen Pegel ist und man zweitens dort meistens noch rauchen darf. Nun an die Bar setzen und ein wenig Geduld haben, den Raum sondieren, Beute auswählen, verhalten analysieren und auf gehts!
In der Regel genügen 2 Wodka-O und ein lockerer Spruch.

Alternativ ist die Ü30 Party auch ein gutes Jagdrevier.

Und wenn Du schüchtern bist und nicht so recht weißt, wie Du es anstellen sollst, warte einfach bis ca. 4 Uhr Morgens. Wer dann noch allein auf der Tanzfläche oder der Bar ist, ist Aufgrund von Selbstzweifeln gepaart mit Alkohol leichte Beute. In Fachkreisen wird dies "Resteficken" genannt.

Viel Spaß dabei :-)


Trauerherz86
Geschrieben

@ Desroisiers

Göttlich... *Daumen hoch*

............

Auch wenn es etwas übertrieben ist, stimme ich der Kernaussage zu.
Was ich so beobachte bei Mitmenschen ist, dass Frauen oft als "höheres Wesen" angesehen werden.

Niemand sagt, dass man Frauen im Minutentakt anbaggern muss, denn noch ist es so, dass Man(n) den ersten Schritt machen MUSS.

Viele Männer schaffen es aber nicht, weil sie der Frau einen höheren Wert geben, als sich selbst.

Ich kenne viele Frauen, denen es freut niveauvoll(!) angesprochen zu werden.


Was auch viele Männer nicht begreifen ist, dass man auf einen ONS hinarbeiten muss.
Viele geben sich da gar keine Mühe.

Im Prinzip läuft es bei mir immer gleich ab.
Ich habe da so Grundpfeiler, die mich von der Bar zu ihr ins Bett katapultieren.

1. Ansprechen (möglichst Niveauvoll und nüchtern)
2. Smalltalk
3. Über ein Gespräch eine emotionale Verbindung herstellen.
4. Sexuelle Themen / zweideutigkeiten.

von 1-4 Körperkontakt intensivieren und ab 5tens kommt der Kuss und anderweitige Tätigkeiten

Es ist keine Zauberformel, es beruht auf den Psychologischen Grundlagen eines Menschen.


×