Jump to content

Technik statt Größe

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Man hört desöfteren, was es einem bringe, wenn man einen Riesenprügel in der Hose hätte, aber damit nicht umgehen könne.
Und es komme nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik. Und vieles ähnliches...

Dazu hätte ich mal zwei Fragen:

1. Kann man es denn mit Technik schaffen, dass Frau sich mit einem 12cm-Penis genau so ausgefüllt wird, wie mit einem sagen wir mal 20cm-Penis? (Annahme: Beide Penisse haben den gleichen Durchmesser )

2. Wie funktioniert diese Technik? Anleitungen bitte...


bearbeitet von Iny
Topbody
Geschrieben

Du solltest deinen Eingangspost schnellstens korrigieren. Wichtig ist nicht die Länge, sondern das Volumen.

Was willst du mit einem Dödel, der 20 cm lang ist aber nur 10 cm im Umfang hat?
Außer zur Belustigung taugt das ja mal für gar nichts


Geschrieben (bearbeitet)



Was willst du mit einem Dödel, der 20 cm lang ist aber nur 10 cm im Umfang hat?




Heisse Suppe umrühren?!





Wenn der 12cm Dödel den gleichen Durchmesser hat wie der 20cm Prügel kann Frau genauso stark ausgefüllt sein.
Bei dem langen Säbel müssen halt 8cm vor dem Eingang verweilen.
Das ist mit Technik zu schaffen.


bearbeitet von renepetrabonn
Geschrieben (bearbeitet)

Du solltest deinen Eingangspost schnellstens korrigieren. Wichtig ist nicht die Länge, sondern das Volumen.


Ja, ist passiert. Danke



Bei dem langen Säbel müssen halt 8cm vor dem Eingang verweilen.
Das ist mit Technik zu schaffen.


Ja nee, die Frau ist dann ja nicht ganz ausgefüllt. Zwar im Durchmesser genauso, aber es fehlen dann eben 8cm im Vergleich mit dem Großen. Frau ist also weniger ausgefüllt. (Frauen und räumliches Vorstellungsvermögen etwa!? )

Und ja, dann wüsste ich gerne wie das mit Technik geht bitte. Und ist die Technik dann also der Länge überlegen? Aber ein längerer Penis kann doch die gleiche gute Technik draufhaben oder? Ist er dann wieder im Vorteil? Oder sind sie dann beide gleichberechtigt?

Fragen über Fragen..


bearbeitet von Iny
Brisanz2009
Geschrieben

Iny, dass hab ich schon einige Male gefragt wie diese Technik aussehen soll, bei nem kleinen Pieschermann, die ein GROßER nicht hin bekommen soll?

Meine These ist ja:
dat haben sich die Männer ausgedacht die eben diesen kleinen Pieschermann inne Büx haben


Geschrieben


Meine These ist ja:
dat haben sich die Männer ausgedacht die eben diesen kleinen Pieschermann inne Büx haben



Ja, diese These hege ich auch schon geraume Zeit. Aber als seriöser Wissenschaftler muss man ja schauen, dass seine These auch begründet ist und bestehen kann.


cuddly_witch
Geschrieben

Dieses ganze Technikgefasel haben sich bestimmt wieder die Männer ausgedacht.


Natürlich ist das wichtig, dass das Fleischgewehr groß ist. Mit technik hat das weniger zu tun....lol


MannsuchtLust
Geschrieben

Die These ist Blödsinn und wurde von kleinschwänzigen Männern in die Welt gesetzt. Genauso wie das Glatzköpfe potenter sind und das alle Männer lieber eine dicke Frau haben wollen, es sich nur nicht trauen zuzugeben. Geschichten aus dem Internet.


Geschrieben

Dieses ganze Technikgefasel haben sich bestimmt wieder die Männer ausgedacht.


Natürlich ist das wichtig, dass das Fleischgewehr groß ist. Mit technik hat das weniger zu tun....lol



Ich seh schon, dieser Thread könnte den ein oder anderen nicht gefestigten Mann in Depressionen treiben.


Topbody
Geschrieben

2. Wie funktioniert diese Technik? Anleitungen bitte...


Bei dem langen Säbel müssen halt 8cm vor dem Eingang verweilen.
Das ist mit Technik zu schaffen.


Da ist doch die Antwort!
Technik wird ausschließlich dann benötigt, wenn der Dödel zu lang ist. Einfach deshalb, um es der Frau doch noch irgendwie angenehm zu gestalten.
Das ist zwar schwer, gewiefte Techniker bringen das aber hin.


Cunnix
Geschrieben

Die These ist Blödsinn und wurde von kleinschwänzigen Männern in die Welt gesetzt.



Keine Ahnung, kenne keinen!

Genauso wie das Glatzköpfe potenter sind...



Hatte Glatze nicht mit fehlendem Testosteron zu tun?

...und das alle Männer lieber eine dicke Frau haben wollen, es sich nur nicht trauen zuzugeben...



Der war echt gut!


Geschrieben (bearbeitet)


Technik wird benötigt, wenn der Dödel zu lang ist. deshalb, um es der Frau irgendwie angenehm zu gestalten.
Das ist zwar schwer, gewiefte Technikerinnen bringen das aber hin.




Genau so sieht es aus. 20cm möchte ich gar nicht bis zum Anschlag in mir haben.da ich es gerne etwas heftiger mag,tut das mir nähmlich Aua machen.
Also wähle ich ne Stellung bei der ich es kontrollieren kann und tritt ihn in den Arsch wenn er meint ihn trotzdem bis zum Anschlag versenken zu müssen.
Das ist dann Spezialtechnik.

Genauso geht es auch mit dem kürzeren, da zieht man die Beine hoch bis zur Schulter oder macht nen geilen Doggystile und er passt bis zum Anschlag in mein zartes enges Muschilein rein.
Blasen macht übrigens mit nem 14cm mehr Spass.Kann man ihn doch ganz im Mund versenken und mit der Zunge an den Klöten lang lecken.

Wenn der Zugang zur Muschi allerdings wegen Speckansammlungen nicht so leicht erreichbar ist,sind 20cm enorm von Vorteil!


sorry Topbody für die Verstümmelung deines Beitrages, aber ich wurde gezwungen das Zitat zu kürzen.


bearbeitet von renepetrabonn
Geschrieben

Wenn der Zugang zur Muschi allerdings wegen Speckansammlungen nicht so leicht erreichbar ist,sind 20cm enorm von Vorteil!



Geschrieben

Ich verfüge nicht über ein 20 cm Prügel, hatte aber schon mit Frauen Sex, die meinten, ich würde bei ihnen anstoßen und das wäre unangenhem.
Andere wiederum finden genau das geil.
Wieder andere wollen einen möglichst Dicken (Penis!)
dann hatte ich mit einer Sex, die meinte das ihre Narbe von der Entbindung beim Sex mit mir wehtun würde.
Eine hat mir gesagt, ich ficke wie ein Bulle, eine andere meinte, ich wäre der Stecher ihres Lebens.
Was soll uns/Euch das sagen?
Hat keinen Zweck, sich über die Grösse/Dicke Gedanken zu machen, denn man kann eh nichts dran ändern.
An der Technik arbeiten und andere Körperteile zum Einsatz bringen.


Topbody
Geschrieben

Wenn der Zugang zur Muschi allerdings wegen Speckansammlungen nicht so leicht erreichbar ist,sind 20 cm enorm von Vorteil!


Ca. 80% aller erigierten Schwänze sind zwischen 13 und 16 cm lang. Das reicht für die Normalfrau, auch "Durchschnittsvagina" genannt, aus. Denn sie ist genau für dieses "Normalmaß" von der Natur so konzipiert.

Wenn "Abstandshalter" an der Vagina angebracht sind (oder auch beim Mann!), vermag Technik möglicherweise, diese Abstandspolster zur Seite zu drücken, sonst ist in der Tat nur ein längerer Penis in der Lage, die zusätzliche Wegstrecke auszugleichen.

Als Faustformel gilt hier: je 10 kg Übergewicht 1,5 cm mehr!

Grenze des Übergewichts = Körpergröße (in cm) - 100.

Übergewicht bei Mann und Frau geht additiv in die Berechnung der benötigten Schwanzlänge ein!

Beispiel
Mann: 175 cm, 87 kg =&gt Grenze des Übergewichts = 75 kg =&gt 12 kg "Übergewicht" =&gt 3 cm mehr
Frau : 165 cm, 92 kg =&gt Grenze des Übergewichts = 65 kg =&gt 27 kg "Übergewicht" =&gt 4,5 cm mehr

Für befriedigenden Sex würden diese Beiden also insgesamt 7,5 cm mehr benötigen
=&gt Ideale Schwanzlänge = 20,5 - 23,5 cm (bezogen auf die Durchschnittsvagina)


Desroisiers
Geschrieben

Hach…Bei diesen Themen bin ich immer hin- und hergerissen. Soll ich mich beteiligen, damit die Unterschicht sich weniger ausgegrenzt fühlt? Also die Forenmigration unterstützen? Oder gewinnt wieder mein Standesdünkel und ich lache über das von der Gesellschaft abgehängte Prekariat und seine Pimmelthemen?

Schwierig. Ich halte mich mal zurück.


sleeping_beasty
Geschrieben

Für befriedigenden Sex würden diese Beiden also insgesamt 7,5 cm mehr benötigen =&gt Ideale Schwanzlänge = 20,5 - 23,5 cm

Kannst du "befriedigend" bitte mal definieren?
Reicht es, wenn einer kommt?
Wenn zwei Duenne unbefriedigenden Sex haben, muessen die beiden dann abnehmen?


rita07
Geschrieben

Natürlich nicht abnehmen, Beasty. Da muß einer von Beiden zunehmen, damit die überflüssigen Längenzentimeter vor dem Scheunentor bleiben.


BinUeberall
Geschrieben

...... Scheunentor ....



also zwei uralte Dünne?


Geschrieben

Also, gegen die Verfettung von Schamlippen kann man schon was machen! Dann braucht's auch die Zusatz-Zentimeter nicht.

Ich persönlich, zum Beispiel, zerquetsche täglich 10 Walnüsse durch pure Anspannung der äusseren Labien. Im Frühherbst auch mal Kastanien.

Schlanke, sportliche Schamlippen sind kein Hexenwerk! Ein wenig Disziplin und Seine 16 Zentimeter sind wieder lang genug.


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich [...] zerquetsche täglich 10 Walnüsse durch pure Anspannung der äusseren Labien.

Das kann ich nicht.
Meine Genitalien sind sehr zart, ich ziehe mir da immer Splitter von den Nuss-Schalen ein.
Wenn ich trainiere, dann nur mit Paranuessen, die Schalen sind haerter und splittern nicht so.


Geschrieben

... is doch schnurz egal solang beide spaß haben, nach dem langen dödel schreien oft grad die frauen die sich beim ficken kaum bewegen und grundsätzlich ist die frauenvagina 15 cm tief, ist ursprünglich nicht zum spaß gedacht sonder der fortpflanzung
ich hatte schlanke und dünne bis normale frauen und je nach stellung stößt Mann da auch mal an ihre grenzen, nicht oral sondern wenn mann da an die gebährmutter stößt oder so, naja also kein kopf machen sondern spaß haben denn sonst kommt gleich die nächste frage " viel oder wenig sperma" und auch da gleich mal, geschmäcker sind verschieden und er genügt ein sperm um ein kind zu zeugen diese spritzfontänen aus m film sind nicht durchschnittsrelevant eher ne ausnahme auf die Frau auch gut verzichten kann ... sagen se zumindest...


Geschrieben

Ist der Thread-Titel nicht eigentlich die Negierung der Poppen.de Seite?
Mal nur so angemerkt...


Topbody
Geschrieben

nach dem langen dödel schreien oft grad die frauen die sich beim ficken kaum bewegen


Danke für diese Aufklärung, das werde ich mir merken

Und natürlich bei passender Gelegenheit anbringen


Geschrieben

ich dachte immer,natürlich nur vom hören und sagn,es kommt ehe darauf an das der schniedel schmeckt?!


×