Jump to content

Themen, die "daneben" sind

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

angeregt durch einen anderen thread möchte ich gern diskutieren, was mit threads passieren soll, die einige User als "daneben" betrachten. Dann schweift die Diskussion ins OT ab, und es wird nur noch über den Sinn des themas diskutiert und ob es hier ins forum passt.

Warum nicht "leben und leben lassen" bzw "schreiben und schreiben lassen"?

soll ein neuer button eingeführt werden, mit der bitte das thema zu löschen, weil es daneben ist? oder sollen wir es dem Betreiber (vertreten durch mods und admins) überlassen, zu entscheiden, welche themen "erlaubt" sind und welche nicht?

Meine Meinung dazu ist, dass jeder posten kann was er möchte, wenn es nicht gegen die forenregeln verstößt. Wenn ein thema so gar niemanden interessiert, verschwindet es doch sehr schnell auf die hinteren Seiten. threads bleiben doch nur oben, wenn User posten! Und user posten nur, wenn ein Thema interessant ist oder spaß macht.


DerWeisseRitter
Geschrieben

Ganz - wir brauchen da nicht unbedingt eine Instanz, die das beurteilt, so lange gewisse Grenzen nicht überschritten werden ... und "Schrott" wandert doch eh recht schnell von ganz alleine ins Nirwana des Forenkellers, so lange kein Trollfutter verteilt wird


69pepper69
Geschrieben

Eben...alles andere bedeutet ja wieder, dass wir hier alles zu ernst nehmen...und wer will das denn ??


Geschrieben

Ist doch irrelavant was einige User denken, die Regeln legen es fest und wo es nicht klar erkennbar ist legen die Mods es im Sinne des Betreibers aus und meist mit einer gewissen Toleranz.


flitzthecat
Geschrieben (bearbeitet)

Eigentlich habe ich erwartet, dass dieses Thema von den Kritikern eröffnet wird, die immer wieder Threads kaputt schreiben, weil sie das Thema an sich stört. Die saubere Variante ist es nun mal, diese grundlegende Thematik in einem solchen Thread hier zu diskutieren.

Nun haben gewisse Kritiker sicherlich Recht, wenn sie hier im Forum auf eine Tendenz hinweisen, wo man sich manchmal relativ schamlos seelisch auszieht, also so etwas wie eine DSDS Mentalität zu beobachten ist. Grundsätzlich halte ich davon auch nicht viel, allerdings ist auch zu beachten, dass man eine solche Meinung einer "besseren" Welt nicht jedermann aufzwingen kann und darf. So wenig, wie ich dieses veröffentlichen intimster Dinge verstehe, so wenig Verständnis habe ich dafür, wenn man sich versucht als etwas besseres hinzustellen und dann noch bei dem Versuch diese Meinung zu verdeutlichen, keinen besseren Weg findet, als den TE des ungeliebten Threads zu diffamieren und zu beleidigen.

VG Fritz


bearbeitet von flitzthecat
SeuteDeern001
Geschrieben

@Mandarina7

wie ich schon in den von Dir genannten Thread erwähnt habe, ist es jeden seine Sache ( sofern es kein rassistisches oder politisches Thema ist) zu schreiben was er / oder sie wollen. Wem es stört braucht ja nicht an der Diskussion teilnehmen.


Myrff
Geschrieben

Ist doch recht deutlich in den Forenregeln fest gelegt, was nicht hier her gehört.

Es wird doch niemand gezwungen sich an Themen zu beteiligen, die ihn nicht interessieren.
Die könnten ja lieber für sie interessante Themen eröffnen und zu schauen, wie die auf Ablehnung stossen.


Desroisiers
Geschrieben

Das ist mir zu sehr auf infantilen Zuspruch und schnellen Applaus ausgerichtet. Ebenso gut hättest Du nach der Beurteilung von bewaffneten Konflikten fragen können. Krieg ist doof! – Findet ihr das auch?

Neben dieser Tatsache würde sich mir auch die Frage stellen, was „neben“ bedeutet? Neben im Sinne von abseits? Abseits von was? Dem gesellschaftlich anerkannten Kontext, einem kollektiv empfundenen Wertegefühl? Dynamischen Gruppenintellekts?

Generell empfinde ich den liberalen Leitsatz „leben und leben lassen“ als nur bedingt tauglich. Er impliziert, dass jeder – auch bei größtmöglichem Unfug – durch ein abstruses, verweichlichtes Zerrbild von Freiheit geschützt werden soll. Dem stimme ich nicht zu. Daher beharre ich auf der Meinung, dass es Menschen gibt, die sich einen rücksichts- und schonungslosen Umgang redlich verdient haben. Das betrifft Themen und Beiträge.

Weiterhin finde ich dieses pimpelige Beharren auf Thementreue mehr als widerlich. Wenn ich diese Off-Topic-Wahrheitslöffler nur lese, schwillt meine Halsschlagader auf ein unschönes Maß an. Sobald eine Diskussion – wie im realen Leben stets der Fall – eine gewisse Dynamik an den Tag legt, kommen die Kleingeister aus den Löchern und trommeln auf den Disziplinbusch. Möglich, dass diese Menschen auch bei einem lockeren Gespräch an der Theke jede Abweichung von „ihrem“ Thema in feinster Rumpel- & Stilzchenmanier bejammern. Das mag der Grund dafür sein, dass sich hier die Ungeliebten - und daher Ungefickten - die Klinke in die Hand geben. Es ist eben einfacher, hier bei Unstimmigkeit den Moderator zu rufen, als draußen seine Frau zu stehen. Oder seinen Mann. Hier herrscht aber leider die – inzwischen leider weit verbreitete – Ansicht, Anerkennung könne man sich erweinen, statt sie zu verdienen. Und all jammernden Lappen sei gesagt: meine Verachtung bekommt man sogar geschenkt!


Hanswurst47
Geschrieben

Ich würde dieses Thema wegdrücken. Schwachsinn


Geschrieben

kannst du doch


Myrff
Geschrieben

Hat er aber nicht gemacht. Im Gegenteil, sogar noch einen Beitrag hinterlassen.


Geschrieben

Also, ich falte und entfalte mich hier ganz nach meinem Gutdünken. Kein Mensch, der mir sagt, was ich machen soll (zumindest keiner, der tatsächlich mit der entsprechenden Autorität versehen ist. Wer's trotzdem tut zählt nicht), und noch besser: keinem, dem ich die Hand führen muss.

Das finde ich auch überaus begrüßenswert, insbesondere, da die Inhaber dieser schönen Plattform hierdurch kein Vakuum entstehen lassen, sondern in ihrer vorausschauenden Klugheit ein Gremium eingesetzt hat, das diese unerfreulichen Bewertungs-und Aufräum-Aktivitäten in meiner Meinung nach absolut zufriedenstellenden Weise erfüllt: die Moderation.

Einen ähnlichen Service bietet mir eigentlich nur die Müllabfuhr: ich brauche meinen Müll und den Müll der Nachbarn nicht zu sortieren (meinen sortiere ich natürlich. Das ist Des Deutschen Liebstes Hobby. Aber nicht den der Nachbarn. Das wäre krank) und zur Deponie zu bringen: das machen diese Leute, zumindest, wenn die Gewerkschaft nicht ungeschickterweise genau an dem Tag streikt, an dem mein Grünschnitt abgeholt wird.

Allerdings verlangen diese Leute einen ziemlich erheblichen monatlichen Beitrag von mir, und bei poppen ist das gratis.

Und dafür würde ich an dieser Stelle gern mal Danke sagen: vielen lieben Dank dafür, dass ich hier nicht aufräumen muss


SeuteDeern001
Geschrieben

Wieso ist das eigentlich wichtig? Ich finde es wichtiger, wie man im Forum miteinander umgeht. Der Ton ist rauher geworden, Leute werden fertiggemacht, nur weil sie schwächer oder andere Meinung sind. Man wird "forgeführt" wie ein Zirkuspferd und alle anderen klatschen noch Beifall! Man wird verhöhnt und verspottet.
Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die off topic sind und die Threads vollspammen.
Darüber sollte man sich mal Gedanken machen, nicht über so einen "pillepalle"
es wird zu oft rumgemosert, Frust an anderen abgelassen usw. Da sollte sich jeder mal von Euch Gedanken machen
Wenn ein Thema voll daneben ist, wirds gelöscht, das war schon immer so und wird sich auch nicht ändern.


Geschrieben


Es gibt eine ganze Reihe von Leuten, die off topic sind und die Threads vollspammen.
Darüber sollte man sich mal Gedanken machen, nicht über so einen "pillepalle"



Ich empfinde es als Bestandteil von pillepalle, ob Leute off topic sind oder Threads vollspammen...

Wenn ich mir Gedanken mache, dann über ganz andere Sachen. Aber ich bin auch wirklich reich gesegnet: ich hab ECHTE Probleme, mit denen ich mich beschäftigen darf


SeuteDeern001
Geschrieben

@zwiebeltorte
ich habs ja am eigenen Laib erfahren können, wie das ist. Und du weisst ja worauf ich hinaus will. Die Forumsdiskussionskultur, und die läßt manchmal auch zu wünschen übrig, auch wenn es für manchen hier off topic ist!


Geschrieben (bearbeitet)

Du sprichst von den hier weit verbreiteten Wadenbeißer-Be-oder Anfällen.

Wadenbeißer-Befall hat jeder, der irgendwie auffällig postet. Das ist wie Laub im Wald. Man kann nicht verhindern, dass es auf einen fällt, früher oder später. Und sich darüber aufzuregen, ist definitiv pillepalle. Nachtrag, zum Thema: sowas räumen bei Bedarf die Mods weg. Ich möchte nochmal dankend erwähnen: als kostenlosen und verbindlichen Service!

Gedanken machen würde ich mir bestensfalls über eigene Wadenbeißer-Anfalls-Häufungen. Muss ich aber nicht.Ich hab, wie gesagt viiiieeel bessere und schönere Probleme Ich hab's nämlich gut.



soll ein neuer button eingeführt werden, mit der bitte das thema zu löschen, weil es daneben ist?


Ein Button "Thema ausblenden" wäre, bei ernsthafter Betrachtung des Themas, aber vielleicht wirklich eine gute Idee... dann könnte man das Protokoll der Abfolge
1) Thema eröffnen
2) Thema als unnötig/daneben/polemisch/orthografisch inkorrekt/auf infantilen Zuspruch ausgerichtet/etc deklarieren
3) Diskutieren ob Thema unnötig/daneben/polemisch/orthografisch inkorrekt/auf infantilen Zuspruch ausgerichtet/etc ist bzw ob man das sagen darf und dann überleiten in eine Diskussion der persönlichen Defizite der verschiedenen Meinungsträger oder -verweigerer

erweitern um den Punkt
4) Hinweisen darauf, dass man das Thema für sich ausblenden kann, mit einem Verweis auf einen entsprechenden How-To-Guide und den persönlichen Erfahrungen damit.

Das fände ich nett. Mal was Neues...


bearbeitet von zwiebeltorte
SeuteDeern001
Geschrieben

@zwiebeltorte

Und sich darüber aufzuregen, ist definitiv pillepalle.


Ich habe mich ja nicht darüber aufgeregt, sondern das war nur eine reine Feststellung.
und eigene Probleme habe ich auch genug, um so schlimmer finde ich es denn noch, wenn man von den eigendlichen Problemen abschalten will, und hier sich auch noch hier über Kleinigkeiten rumärgern muß. Aber schwamm drüber! Off topic wollte ich nicht sein, aber ich mußte das einfach mal los werden!


Geschrieben

und hier sich auch noch hier über Kleinigkeiten rumärgern muß.


Wer oder was zwingt Dich hier ins Forum


Brisanz2009
Geschrieben

Jo:

...damals (vor ca. einem halben Jahr), wie ich hier anfing, da dachte ich so bei mir: "tolle Sache das". Ich liebe es zu diskutieren, Meinungen auszutauschen, Erfahrungen...

Ich las mich erst einmal ein bissel ein, und fand die Themen ziemlich buntgewürfelt. Ich glaube den ersten Thread den ich las, war der vom TB von wegen Leistungstest.

Nicht mein Thema, weiter schauen. Meine ersten Gehversuche waren dann eher im F&U.

Nach einigen Beiträgen, denkt man sich dann....."och ich hätte auch mal ein tolles Thema" stellt es ein....und bekommt erst einmal virtuell/verbal voll eins in die Fresse (man ist ja doch stolz auf sein "Baby" und freut sich, dass man ja so kreativ ist).
"Ist nicht diskutabel" kam von den "King&Queens of Forum"!
Ohhh....ich wollte natürlich keinerlei Majestätsbeleidigung begehen....die müssen es schließlich wissen, sind ja mind. schon Popplegenden oder gar Verdienstkreuzträger. Komischerweise gab es schon so einige die aber zu diesem Thema etwas zu sagen hatten....ABER die wussten es schließlich auch nicht besser....und "trollten" sich auch recht schnell wieder....
Ich hätte mich wehren können, in dem ich einige Argumentationsketten zusammenklöppeln hätt können....wollte aber den Zorn der Obrigkeit nicht wirklich auf mich ziehen....und wäre natürlich dann auch OT gewesen .
(zumal ich bis dahin nicht mal gewusst hätte was OT ist).
So lief ich zur Moderatorin und bat um Schließung des Threads (die war ziemlich verdutzt, da sie nicht wusste warum....wenigst EINE Bestätigung, ich hatte wohl nicht gegen die Forenregeln verstoßen *schweiß abwisch). Er wurde nicht geschlossen, aber ich ließ ihn ins virtuelle Nirvana verschwinden....

So las ich Gott ergeben erst einmal nur weiter mit. Ich sah sehr schnell, dass es so einige "Feindschaften" unter den Göttern und Kreuzträgern gibt/gab.
Nur Wenige sind wirklich "neutral".

Manches Mal liest es sich für mich einfach so, dass in Themen nur mitdiskutiert wird, um den Anderen (den Feind) mal gehörig intelektuell wieder eins auszuwischen. Zu zeigen: "guggssu ich schlau, Du nix/doof".
Das Thema an sich ist/wird uninteressant....es muss ungeheuren Spass machen (der sich mir nicht erschließt) bei dem Anderen penetrant nach Fehlern zu schauen (und sei es auch nur ein Rechtschreibfehler/Tippfehler/Orthografiefehler).

Wenn der Andere es dann nun aber immer noch wagt, diese Meinung nicht anzuerkennen....oder gar wirklich auf seine eigene Meinung ebenso beharrt...ist DER natürlich nicht in der Lage zu lesen, zu verstehen und versucht den Anderen nur zu beleidigen (OHNE das es eine offensichtliche Beleidigung ist), oder zu öhm difamieren .

Ich muss gestehen:

interessiert mich ein Thema, und ich verfüge sogar evtl. über Erfahrungen und eine Meinung zu diesem Thema, schreibe ich Diese nieder.
Hat nun Jemand eine andere Meinung, bin ich doch tatsächlich so das ich sage/denke: "hey toll, Deine Meinung super...aber eben nicht meine Meinung"
Mehr nicht.Ich akzeptiere das tatsächlich....und ich empfinde es mal als gar nicht so schwierig.
Vielleicht mache ich noch einmal den Versuch und bringe meine Meinung evtl. noch präziser dar (kann ja sein das es nicht immer verständlich genug war).
Wenn dieser Mensch DANN versucht, meine Meinung als "die Falsche", und seine Meinung als "die Richtige zu deklarieren....ahjo, soll er doch. Es ist mir dann echt zu blöd...immer und immer wieder, noch Einen druff zu geben.
Er will ja nicht verstehen. Ich lasse mich auf so etwas dann nicht ein...meine Meinung kann ja zur Not immer wieder nachgelesen werden.

Ich muss aber auch gestehen:

diese "Endlosdraufhaudiskussionen" find ich total amüsant, ich lese sie gern . Tragen sie doch oft zu meiner Unterhaltung bei.
Natürlich sehe ich oft genug Beiträge, die wider guten Geschmacks sind....und denke mir "uuuupss, nicht schön...ganz schön gemein", ABER dann denke ich mir auch wieder...."och, is ja nur virtuell"


BadCompany1963
Geschrieben

Es war gestern bestens zu beobachten, eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Wo war denn der selbsternannte Forenwächter und hat das Kapern eines Thread bemängelt?


Clyde


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Ich für mich stelle fest, daß dieses Forum immer mehr zum Kindergarten wird.
Zum Hauen und Stechen, beleidigen, asoziale Sprüche klopfen!
So oft liest man ein Threadtitel und denkt "
[COLOR="Magenta"]Hey, daß ist doch mal ein interessantes Thema". Liest man dann die Post`s, dann vergeht einem im Regelfall die Lust, seine Meinung zum Thema niederzuschreiben.
Warum? Aus den o.g. Gründen!
Am meisten
"schockiert" bin ich immer wieder über die Art und Weise gewisser User, die ich real kenne und wo ich dann hier sitze und denke "Was geht denn mit dir? Real biste doch so gar nicht drauf."

Wenn ich dann so ein Thema lese, daß der ausschlaggebende Punkt für diesen Thread war/ist, dann bin ich mehr wie entsetzt!
Jeder Mensch geht mit gewissen Dingen anders um! Jeder Mensch verarbeitet gewisse Dinge anders!
Zig Post`s, vollkommen am Thema vorbei, gespickt mit Post`s, die einfach nur
*zensiert* waren!



[/COLOR]


bearbeitet von Geile72
Geschrieben (bearbeitet)

Zur Erinnerung, wo wir uns befinden:

"Erotik, Sex + Nebenwirkungen -
Hier findest du Allerlei rund um das schönste Thema der Welt (FSK16-Bereich)"


Das "schönste Thema der Welt" ist hier aber leider nicht mehr schön. Das schönste Thema der Welt wird hier kaputt geschrieben. Das "schönste Thema der Welt" sind hier Krankheiten und alles, was damit in Zusammenhang steht und in der Folge die unsägliche Wiedergabe zusammengegoogelten Halbwissens.

Aber möglicherweise halten sich die Befürworterinnen grenzenloser Internetfreiheit, wenn sie denn mal erkannt haben, dass grenzenlose Freiheit irgendwann unfrei macht, selbst nicht mehr für schön. Dann ist es einem selbstverständlich verwehrt, über schöne und lustige Dinge zum Thema "Erotik, Sex + Nebenwirkungen" zu schreiben.

Wenn ich schon die große Freiheit genieße, mir aus Gründen des äußeren Erscheinungsbildes Brustimplantate einsetzen zu lassen, dann geht für mich die große Freiheit aber weiter. Dann trage ich eigenverantwortlich auch alle mögliche Unbill, die sich daraus ergibt oder ergeben könnte. Dann nehme ich für mich diese große Freiheit auch dann in Anspruch, wenn mich diese Unbill trifft. Mit Eintritt der Unbill hört aber dann für viele die von Eigenverantwortung getragene große Freiheit auf.

Genau da endet sie dann, die große Freiheit. Wenn es weiterführend darum geht, die sich daraus ergebenden Konsequenzen und Härten zu ertragen, verteile ich diese Beschwer auf die Schultern der Allgemeinheit und sülze das Forum zu. Tolle Kiste.

Heute ist es das Brustkrebsrisiko durch Implantate.

Und dann?

Ist dann den Permajammernden und in in maßlosem Selbstmitleid Erstarrten der morgige Fußpilz wichtiger?

Nur für Fußpilz bezahle ich hier nicht.

Ich bezahle hier für das Thema "Erotik, Sex + Nebenwirkungen". Nicht mehr, aber auf gar keinen Fall auch nicht weniger.

Wenn mich das Thema "Krankheiten" interessieren würde, würde ich die Apothekenrundschau abbonnieren.

Aber wenn wie hier, alles gratis zu bekommen ist, da kann ja dann mal Jeder. Deshalb bleibe ich dabei, was nichts kostet, taugt auch nichts.

Wenn, wie an anderer Stelle, auch hier die kostenlose Mitgliedschaft beendet würde, würde sich vieles von alleine regeln, insbesondere das unsägliche Problem der Mehrfachprofile in Verbindung mit unsäglichenm Drauflosposten.


LG xray666


bearbeitet von xray666
Geschrieben (bearbeitet)

Jo:
...damals (vor ca. einem halben Jahr), wie ich hier anfing, da dachte ich so bei mir: "tolle Sache das". Ich liebe es zu diskutieren, Meinungen auszutauschen, Erfahrungen...



Da ich hier neu bin, fand ich sehr interessant was du da schreibst. Und ja ich bin jetzt OT.


bearbeitet von Dreamseller
Brisanz2009
Geschrieben

@Geile72....in der Realität "muss" man seinem Diskussionspartner in die Augen schauen können....und dann Demjenigen "verbal" eins reinzuhauen gestaltet sich als sehr viel schwieriger....der könnte nämlich dann mal wirklich zuhauen .

ICH bin da in der Realität eher ähm "sehr viel härter", HIER ist mir das zu "manipulativ". Was natürlich auch nicht zu vergessen ist....es gibt genug "Helferlein" die gern mit in die Bresche "hüpfen"....


Engelschen_72
Geschrieben

@Geile72....in der Realität "muss" man seinem Diskussionspartner in die Augen schauen können....und dann Demjenigen "verbal" eins reinzuhauen gestaltet sich als sehr viel schwieriger....der könnte nämlich dann mal wirklich zuhauen .


Mag sein, daß ich da von mir ausgehe, da ich mich real genauso verhalte, meine Meinung genauso sage, wie hier.


×