Jump to content

Geheimratsecken

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallöle ihr lieben :-)

Ich habe schon seit einigen Jahren richtig große Geheimratsecken. An sich stören die mich nicht, da ich meine Pubertäts-Komplexe schon längst hinter mir gelassen habe. Zudem trage ich ständig eine Basecap.

Jedoch gibt es momente im Leben, die einem nicht erlauben eine Mütze zu tragen und ich möchte mir wieder irgendwie die Haare schneiden.

Glatze kann ich nicht tragen dazu habe ich den Kopf nicht. Ich seh dann aus wie Krebskranker. Gibt es Männer hier, die paar Ratschläge diesbezüglich haben?

Und an die Frauen stelle ich folgende Frage: Was haltet ihr von Geheimratsecken? Ich denke mal nicht viel. Was findet ihr besser: Versuchen diese irgendwie zu kaschieren, kahl rasieren oder einfach dazu stehen?

Lg


Geschrieben

Tach Calimero1988

mein bester Freund hatte bereits mit 18 schütteres Haar und Ecken,die nur noch wenig Haare hatten. Kurz geschnitten, keine Vollglatze rasiert. Ich, wir wussten das zwar, aber über fehlendes Haar wurde er nie definiert.

Auf keinen Fall kaschieren. Das erinnert an die Typen, die drei Haare über Hinterkopfglatze zu kämmen versuchen. Lächerlich.



Halkyonia


Geschrieben

Ich hab die schon seit meinem 15. Lebensjahr. Ich denke 3mm-5mm sind immer noch die beste wahl.


Engelschen_72
Geschrieben

Und an die Frauen stelle ich folgende Frage: Was haltet ihr von Geheimratsecken? Ich denke mal nicht viel. Was findet ihr besser: Versuchen diese irgendwie zu kaschieren, kahl rasieren oder einfach dazu stehen?


Nix kaschieren, einfach dazu stehen!
Was ich davon halte?
Ich mache den Wert eines Menschen bzw. ob mir dieser symphatisch ist oder nicht, nicht an irgendwelchen Haaren fest!

Ich hab seit 4-5 Jahren einige graue Haare, vorzugsweise an den Schläfen.
Und? Das bin ich und ich seh nicht ein, mir die Haare zu färben!


sleeping_beasty
Geschrieben

Schneide die Haare kurz, aber ein bisschen verwuschelt, dann zeichnen sich die Geheimratsecken nicht so deutlich ab.


Inkognizo
Geschrieben

Na die zwei haben doch keine Geheimratsecken, wie mann sie gemeinerweise hat. Richtige Geheimratsecken kann man schwerlich kaschieren. 3-5 mm halte ich auch für die beste Methode, passt auch zu fast jedem Kopf.


sleeping_beasty
Geschrieben (bearbeitet)

sind die "richtig" genug?


Kaschieren muss ja auch nicht sein, drei Haare gewissenhaft drueber geklebt sieht ja nun echt nur putzig aus. Aber wenn die Haare nicht ganz kurz sind, sondern die Raender verwischen, zeichnet sich das nicht so deutlich ab, was mir persoenlich gut gefaellt. Das hat sowas von: ist mir doch egal!


bearbeitet von sleeping_beasty
Bild hat mal wieder nicht geklappt...
Geschrieben

Aufn paar MM runterfräsen und einen auf Jason Statham machen. Der sieht auch cool aus und hat ebenfalls wenig Haare/Geheimratsecken vorzuweisen. Das mit dem Kaschieren kann man bei kleineren Ecken machen,aber wenn sie zu gross sind und du dann rumbasteln musst wie der verrückte Professor wirds peinlich und alle verarschen dich hinter deinem Rücken. Kumpel von mir hatte 30 Jahre immer lange Haare und sie gingen ihm nach und nach aus bis er nur noch ein paar Fransen runterhängen hatte. Sah gr-a-u-e-n-h-a-f-t aus und jeder hat ihn bissl aufgezogen. Dann, nach all den Jahren, hat er entschieden sich ne 3 MM Stoppelfrisur zuzulegen. Da haben alle kurz gestaunt, danach waren seine Haare nie wieder ein "Thema". Also nur Mut. )


Geschrieben (bearbeitet)

An sich stören die mich nicht, da ich meine Pubertäts-Komplexe schon längst hinter mir gelassen habe...... - Zudem trage ich ständig eine Basecap.

Meinst nicht, dass sich das widerspricht? Mir erscheint, Du trägst Deine Pubertätskomplexe noch mit Dir durch das gegenwärtige Leben.

Als ehemaliger König der Geheimratsecken, die manchen Typ übrigens interessanter machen, ehemalig, da das Haar weiter gewichen ist, hat es mich nie die Bohne interessiert, wie das wo eventuell gut oder schlecht ankommt. Ich bin so, wie ich bin. Wem das nicht gefällt und deswegen meine Person ablehnt, auf den verzichte ich gerne und es ist mir im Übrigen schnurzpiepegal, wie Andere es finden, denn ich habe nun mal keinen Einfluss darauf.


bearbeitet von montago100
cuddly_witch
Geschrieben

Wenn Männer Probleme haben mit Geheimratsecken oder Denkerstirn or whatever.....kann ich eigentlich auch nur den Tipp geben (vorausgesetzt Glatze ist auch keine Option) einfach die Haare immer kurz schneidern lassen.

Es gibt nicht umsonst das Gerücht "oft ist weniger mehr"


Geschrieben

An der Stelle bist du eben größer als deine Haare.
Ich hab selber Geheimratsecken und mich stört das nicht.
Is doch alles halb so wild.


Geschrieben

ebent @Armando_86, echt null Problemo.


Geschrieben





Das sind keine Ecken das sind Eckchen :-D Ich wäre froh, wenn das nur so wenig wäre.

@montago100

Ja stimmt schon Ein wenig widersprüchlich ist es schon jedoch meinte ich mit Komplexen, dass man sich selbst nicht mehr wertschätzt und einen gewissen Selbsthass entwickelt.

Dass ich jetzt die Basecap trage, ist eher Gewohnheit und auch ein gewisses Maß kosmetischer Schadensbegrenzung. Man sagt mir ich sähe ohne Cappy ziemlich aggressiv aus und das möchte ich nicht.


sleeping_beasty
Geschrieben

Das sind keine Ecken das sind Eckchen
Ich wäre froh, wenn das nur so wenig wäre.

Das ist aber das, was man als Geheimratsecken bezeichnet. Wenn es erheblich mehr "nackte Haut" wird, hilft kein "Verwuscheln" mehr, sondern man muss dazu stehen und die Haare entsprechend kurz schneiden.
Dann sieht es auch wieder sexy aus:


und mein absoluter Favorit:


Geschrieben



Und an die Frauen stelle ich folgende Frage: Was haltet ihr von Geheimratsecken? Ich denke mal nicht viel. Was findet ihr besser: Versuchen diese irgendwie zu kaschieren, kahl rasieren oder einfach dazu stehen?

Lg



Hi ,
wenn das alle Probleme sind die du hast kannst du ein glückliches leben führen
Ich persönlich würde Geheimratsecken einem Bierbauch vorziehen
Gruß Gaby


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich persönlich würde Geheimratsecken einem Bierbauch vorziehen

Aah, Du hast einen Bierbauch, Gaby?


DickeElfeBln
Geschrieben

Hallöle ihr lieben :-)


ich antworte trotzdem



Was findet ihr besser: Versuchen diese irgendwie zu kaschieren, kahl rasieren oder einfach dazu stehen?

Lg



dazu stehen


Inkognizo
Geschrieben

Kahl rasieren kann doch auch bedeuten, dazu zu stehen. Nur eben nicht unbedingt so scheiße auszusehen!


Geschrieben (bearbeitet)

Na, für kurz oder kahl braucht man schon den Schädel, das stimmt.
Ich hoffe ihn zu haben
...und trage daher seit Jahren kurz.

Wobei ich finde Geheimratsecken a`la Christopher Eccleston sind allerdings ganz kleidsam - wäre der Zwischenraum bei mir nicht auch noch etwas spärlich würde ichs bei 1-2 cm tragen.

Kann eine markantes Gesicht eigentlich nur betonen.

Mei, jeder hat seine Alterungserscheinungen zu tragen, die Mädels machen sich Sorgen um hängende Busen, wir Kerle halt um die Haare.

Unter Mützchen oder Haarteilen verstecken ist unreif, da stimme ich zu.

LG
KpF


bearbeitet von KuppenFlug
onkelhelmut
Geschrieben

Ich habe keine Geheimratsecken (und man nennt ich auch nicht: Herr Geheimrat).

Mit Geheimratsecken wäre ich wohl der gleiche Mensch.


Geschrieben

@onkelhelmut, Dein Beitrag disqualifiziert Dich, weitere Äußerungen zu tätigen. Nur wer diese hat oder eine enge Betrachtung darauf hat, kann hier substantiell beitragen.


SmartInfo
Geschrieben

Glatze kann ich nicht tragen dazu habe ich den Kopf nicht.


Alles eine Frage der Sichtweise.

Du betrachtest das "Problem" aus Deiner Sicht und hängst Deinem Schönheitsideal nach: Volles Haar, wenn möglich noch gelockt. Versuch es mal aus der Sicht der Frauen zu sehen, denn die Gegensätze sind es, die sich anziehen.

Frauen stehen auf Männer, die nach außen männlich wirken. Geheimratsecken sind ein Teil des typisch Männlichen. Sie sind die Auswirkungen des männlichen Sexualhormons Testestoron, auf das die Folikel mit Regeneration reagieren. Du bist also ein typischer Mann mit den entsprechenden Körpermerkmalen, die genau das "Mann sein" signalisieren. Frauen registrieren diese Signale und zumeist finden sie es sexy, wenn der Kerl dabei selbstbwusst bleibt.

In meinem Sportstudio laufen etliche Typen mit Glatze rum. Sieht besser aus als schütteres Haar, was oftmals ungepflegt wirkt. Ich aber auch die Frauen finden das attraktiv und nach einer gewissen Zeit hat man(n aber auch frau) sich an den Anblick gewöhnt und ist verwundert, wenn das spärliche Haar nicht nachrasiert wird.

In aller Regel sieht der kompromisslos zurück rasierte (Rest-) Haarschopf besser aus, als der krampfhafte Versuch, einen Scheitel übers Ohr bis zum Nacken zu ziehen.

Steh zu Deinem Mann sein und ändere die Blickrichtung auf´s "Problem"!


Geschrieben

Alternative zur (Fast)Glatze:
Laß dir nen Iro schneiden!
Solang am Hinterkopf noch was wächst, ist das das Mittel der Wahl.

Ok, ich bin vor 20 Jahren schon so rumgelaufen, auch mal mehr oder weniger bunt, aber seit Beckham "darf" das jedermann, ohne gleich als Zecke zu gelten...

Ausgeprägte Geheimratsecken schreien geradezu danach, geben sie doch die Grundlinie schon vor!
Und wenn ich Bilder von meinem Vater in meinem Alter sehe, hab ichs noch gut!

Wenn sich dann die Mönchs-Tonsur bemerkbar macht, ist immer noch genug Zeit für Glatze.


Geschrieben

..... und die Haare entsprechend kurz schneiden.
Dann sieht es auch wieder sexy aus:



Ich habe gestern festgestellt das ich einen Hubschrauberlandeplatz oben am Hinterkopf bekommen habe.
Und überhaupt sind die Haare dünner geworden.
Die Haarschneidemaschine grinst mich förmlich an.
6 mm?


devilfire
Geschrieben

An sich stören die mich nicht,



Wenn du dir Gedanken darüber machst wohl doch

kein mensch kann sich malen oder ist perfekt. Die Ecken gehören halt zu dir und leb damit..


×