Jump to content

k o Tropfen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo @all

Am Wochenende ist es mir nun tatsächlich passiert, dass man mir k o Tropfen o.ä. Substanzen ins Glas gegeben hat, es dauerte vll 10 Min. da setzte die Wirkung ein, bis dato konnte ich mich normal artikulieren und ein Schritt vor den anderen setzen, mir wurde so komisch/übel, musste mich setzen und dann bekam ich nur noch Bruchstücke mit....habe einen Filmriss von mehreren Stunden, mein großes Glück es waren zu jeder Minute Freundinnen um mich bis ich abgeholt wurde......
Der nächste Tag zeigte noch deutlich die Nebenwirkungen, ich bin echt geschockt, warum kommt es in Menschen überhaupt zu diesem kranken Gedanken, jemandem Drogen zu geben
Ich möchte gerne mal wissen, wem das auch schon passiert ist, nützliche Tipps habe ich mir bereits aus dem Netz geholt.
Würde mich aber freuen, wenn jemand noch gute Ideen hat, damit mir das nicht wieder passiert.

Danke


bigblackcock002
Geschrieben

ich denke die problematik ist hinlänglich bekannt und man liest immer wieder davon.gewappnet ist keiner dagegen.denke man kann jedoch einige vorsichtsmaßnahmen treffen.
sein glas nicht unbeobachtet lassen, es austrinken wenn man zur tanzfläche oder zur toilette geht.leider beobachte ich in discotheken und pubs immer wieder, wie die getränke minuten oder sogar stundenlang herrumstehen.
denk daran , die bösen buben lauern überall.


fuckgirl003
Geschrieben

hallo,das tut mir echt leid für dich. mir selber ist es noch nicht passiert,aber einer guten freundin,damals ist auch nichts passiert weil eine freundin an ihrer seite war...

ich denke dass einige männer gezielt nach frauen suchen,die sie dann missbrauchen können,und ich kann dir empfehlen lass dein glas oder deine flsche nie aus den augen.

gut dass dir nichts passiert ist,denn oftmals haben diese tropfen (welche übrigens leider legal über das internet als felgenreiniger erhältlich sind) erhebliche nebenwirkungen,die auch zum herzversagen führen können. ich hoffe du stellst anzeige,und sie finden denjenigen,sowas ist unter aller sau...


DerWeisseRitter
Geschrieben

Zum Glück habe ich keine Erfahrung mit diesem Thema - habe aber im entfernteren Bekanntenkreis schon mal von so einem Fall gehört ... soweit ich weiß, muss so schnell wie möglich eine Blutprobe genommen werden, wenn man das gegenüber der Polizei, Krankenkasse etc. beweisen möchte - und natürlich auch den Kneipen- / DISCO-Betreiber darauf ansprechen, damit der sein Personal anweist, auf solche Aktionen Ausschau zu halten und sofort zu melden!

Jedenfalls ... ist das für mich die allerunterste Schublade, ich kann nicht verstehen warum manche Männer so was machen - erbärmlich

Dir erst mal gute Besserung!


Geschrieben

Sowas ist hoch kriminell, du solltest eine Anzeige machen


Engelschen_72
Geschrieben

@Saana...
Erstmal und von Herzen gute Besserung!

Du solltest auf alle Fälle Anzeige erstatten und zwar umgehend!
Wie man sich schützen kann?
Getränke niemals so rumstehen lassen, entweder leer trinken oder mitnehmen, wenn man den Platz verlässt.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Da kann ich dem weißen Ritter nur beipflichten! Geh zur Polizei und informiere den Betreiber! Möglicherweise hatte eine andere Frau nicht das Glück, dass sie von Freundinnen geschützt wurde und ist nun von diesem A... missbraucht worden. Solchen Leuten muss unbedingt das Handwerk gelegt werden, denn sonst machen sie ewig weiter und immer mehr Frauen werden psychische Probleme davontragen.

Keine Ahnung, was man da tun kann! Zivilpolizisten in die Disco stellen, Überwachungskameras mitlaufen lassen oder eine Möglichkeit schaffen, dass Frauen ihre Gläser an einem bewachten Ort abstellen können. Mich hätte es jedenfalls massiv beeinträchtigt, wenn ich vor dem Tanzen immer mein Glas hätte austrinken müssen.


Geschrieben

Danke @all

Muss schon zugeben, wie naiv wir waren an diesem Abend
Es war kaum was los, war keine Disco oder Kneipe.....haben dort ordentlich Stimmung verbreitet und meistens getanzt, die Getränke auf unserem Tisch stehen lassen, die Gläser hin und hergetauscht....im Nachhinein nicht wirklich clever, aber bis zu meinem Zusammenbruch hatte niemand den Gedanken daran verschwendet ,dass jemanden von uns was passieren könnte.
Tja, ideale Opfer
Das wird sich so nicht nochmal wiederholen.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Nein!!! Es kann nicht sein, dass man nicht mal mehr sein Glas abstellen darf. Es muss dafür gesorgt werden, dass die Täter ausgeschaltet werden, nicht dass Frauen sich ständig sorgen müssen!


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist doch nicht die Frage, ob man sein Glas nicht mehr unbeaufsichtig stehen lassen darf!
Sicherlich sollte man das jederzeit tun können!
Aber leider zeigen die Fälle der letzten Jahre, daß man sich schützen muß und da bleibt eben als einziger Weg, daß man sein Getränk nicht unbeaufsichtigt stehenlässt!

@Saana...
Polizei, Betreiber/Chef des Ladens informieren und nach Möglichkeit auch zum Arzt und alles attestieren lassen!


bearbeitet von Geile72
Geschrieben

Es ist in der Tat eine schlimme Situation.Du hast Glück gehabt hätte böse enden können. Das ist noch nicht einmal auf eine, von dir nicht gewünschte sexuelle Handlung reduziert. Die Gefahr der Nebenwirkungen ist enorm hoch.Die Täter nehmen es mit der Dosiereung meist nicht so ganz genau. Mögliche Nebenwirkungen bei etwa 80% dieser Substanzen sind Atemdepressionen. Dies bedeutet die Atmung wird immer flacher, bis sie Aufhört. Ein anderer Aspekt ist der Blutdruckabfall, bis zum Kreislaufstillstand.

Der einzige Schutz vor solchen Machenschaften ist wie schon von den VP erwähnt die Getränke niemals unbeaufsichtigt lassen. Aber auch Skepsis gegenüber von Fremden mitgebrachte Getränke (siehe Berliner Weihnachtsmarkt vor ein paar Jahren).Es müssen nicht zwangsläufig Flüssigkeiten sein, jedoch sind diese leichter zu manipulieren als z.B. Essen.

Wenn es doch passiert ist sollte eine Klinik angesteuert werden (12-24Std Beobachtung) um den möglichen, oben, erwähnten Nebenwirkungen probat entgegen zu können. Diese können sich oft erst im Verlauf entwickeln.

Anzeige und Beweismittel (Blut) sind sinnvoll. Erfahrungsgemäss werden die Täter jedoch eher durch Beobachtungen überführt. Daher immer den Betreiber der Location informieren!


Spassduo
Geschrieben

Glaube zwar nicht das eine Anzeige was bringt!!!

Aber die Polizei und den Besitzer des Ladens würde ich auch informieren!!

Denke das solche Typen das sehr geschickt anstellen!
und dabei jemanden zu erwischen und das zu beweisen wird wohl kaun nöglich sein.

Unser er hatte auch ein Erlebniss auf Malle!!

Er kam erst abends um 22:30 auf Malle an und begab sich zum Bierkönig wo schon ein paar Bekannte (Männer und Frauen) den ganzen Tag gefeiert haben.
Er gesellte sich dazu und da es wohl Happy Houer gegeben hatte, standen immer genug Wodca Lemon auf dem Tisch, wo er sich auch bediente.
Nachdem alle noch in der Rutsche und dann im Oberbayern waren wurde es ihm sehr übel!
Kurz gesagt von einem auf dem anderen Augenblicl voll.
Er hat nur noch wiiers Zeug geredet und ist dann heim.
Aber Filmriss ab mitte Oberbayern bis zum Hotel.
Er hat nicht mehr mitbekommen wie er im Oberbayern bezahlt hat noch wie er ins Hotel gekommen ist.
Aber ist weiter nichts passiert.
Denken das es bei einer Frau anders ausgegangen wäre.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Nun ja - manchmal war auch nur das letzte Getränk eines zu viel? Nicht jeder Filmriss ist KO-Tropfen bedingt.

Ich denke einfach, je öfter solch ein Vorfall zur Anzeige kommt, desto eher muss dagegen vorgegangen werden. Wenn der Wirt nicht mal weiß, dass bei ihm jemand KO-Tropfen verteilt, wird er auch nicht wachsam sein. Bei uns jedenfalls gab es kürzlich einen Fall, wo jemand geschnappt und auch verurteilt wurde.


Spassduo
Geschrieben

[QUOTE=SinnlicheXXL;9813464]Nun ja - manchmal war auch nur das letzte Getränk eines zu viel? Nicht jeder Filmriss ist KO-Tropfen bedingt.QUOTE]


Stimmt!!

Es ist aber so das unser Er noch nie in seinem Leben, wenn er mal richtig einen getrunken hat, ausfallerscheinungen hatte!!
Noch nie an der Theke oder Tisch geschlafen, noch in der Lage sich zu atikulieren und wenn er merkt es geht nicht mehr dann beendet er die Sache und geht heim!!

Dieses was da auf Malle passiert ist ist ja innerhalb von sehr kurzer Zeit passiert!

Er ist um 22:30 am Bierkönig angekommen und hat dann Oberbayern so gegen 2:30 - 3:00 Uhr Verlassen (Aussage der Bekannten)
Natürlich kann man sich auch in dieser Zeit das Licht ausschiessen ;-)
Ist aber nicht seine Art und von daher liegt das mit den Tropfen nahe.
Wir vermuten, das er sich ein Glas von Tisch genommen hat was wohl für eine Frau gedacht war!!


Geschrieben

Sowas ist hoch kriminell, du solltest eine Anzeige machen


Gute Idee! Was soll das wohl bringen?


Zuckerschnute_
Geschrieben (bearbeitet)

Gute Idee! Was soll das wohl bringen?



Auch wenn hier ein Täter kaum ermittelt werden kann, geht es ja nicht nur darum.
Eine Anzeige bringt der Polizei doch auch einen Einblick, was wo geschieht, ob sich Fälle häufen usw.


bearbeitet von Zuckerschnute_
DerWeisseRitter
Geschrieben

Gute Idee! Was soll das wohl bringen?



Blöder Kommentar, echt - das haben die betroffenen Frauen nicht verdient ... dann mal lieber


Das bringt schon was ... :

- dem Wirt zumindest den Ärger, dass er und seine Mitarbeiter offiziell dazu befragt werden ... und die passen dann hoffentlich in Zukunft mehr auf

- im Falle eines Wiederholungstäters Anhaltspunkte für ein Bewegungsprofil etc., falls es z. B. am gleichen Tag ähnliche Vorfälle woanders geben sollte

- sollte es einer anderen Frau am gleichen Abend dann auch passiert sein, fällt den Betroffenen leichter zu belegen, dass sie sich hier nicht nur übermässig besoffen haben

- und vielleicht hat doch jemand was gesehen, und der Kerl wird erwischt?

Das würde mir als Gründe locker reichen für eine Anzeige. Dir nicht?


Geschrieben

ich hab vor ca.3 jahren mal jemanden erwischt der meiner schwester mal was ins glas getan hatte...ich hab ihn nicht angezeigt,,,nene das glück wollte ich ihm nicht gönnen....der hat schön eine auf die mütze bekommen,und das fläschchen ist in der kanalisation verschwunden:-)


klementf
Geschrieben

Du musst in Zukunft immer besser Aufpassen hier sieht man doch wieder zu was die leute Heutzutage im stande sind!


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

...ich hab ihn nicht angezeigt,,,nene das glück wollte ich ihm nicht gönnen....der hat schön eine auf die mütze bekommen...


WOW, du bist ja ein toller Hecht!


bearbeitet von Geile72
Geschrieben

WOW, du bist ja ein toller Hecht!



nicht nur das.. auch davon zu schreiben ist eklatant
schlau... (obwohl ich seine reaktion tendenziell nachempfinden kann)

ich warne meine tochter jede woche.. mal sehen obs fruchtet..


SabrinaohneSub
Geschrieben

Ich finde, es gehört auf jeden Fall angezeigt, auch wenn "nichts"
passiert ist, ist es eine massive Körperverletzung deren Folgen
nicht einschätzbar sind.

So schlimm ich Überwachung finde, wächst vielleicht mit jeder Anzeige die Aufmerksamkeit auch der Club-Besitzer.


watchman
Geschrieben

Prinzipiell eine Anzeige bei der Polizei, selbst bei "nur" Verdacht.
Diese kann abklären ob schon ähnliche Fälle anhängig bei der besuchten Einrichtung gibt und wird dem entsprechend Gespräche mit Betreiber und Angestellte führen.
Es ist fast unmöglich allein auf seine Getränke und ggf. Speisen zu achten, deshalb Freude, Begleiter sensibilisieren, als Gruppe zu fungieren, gemeinsam ankommen, achten auf Getränke und Speisen, gemeinsam gehen.
So genannte KO-Tropfen werden recht schnell, schwer nachweisbar vom Körper abgebaut, obwohl teilweise recht erhebliche Nebenwirkungen noch bestehen.
Diese Substanzen werden jedoch auch weiterhin aus lauter Probierfreude innerhalb einer Gruppe angewendet oder auch um jemanden innerhalb der Gruppe bewusst zu demütigen, des weiter Gewaltdelikte gegen Frau wie Mann auszuführen.
Es wurden auch schon einzelne Fälle bekannt, wo mehre Personen gleichzeitig Opfer von der Verabreichung der KO-Tropfen wurden und im Nachgang ausgeraubt wurden.
Problem, oftmals werden Ausfallerscheinungen dem übermäßigen Alkoholkonsum zu geschoben und die eigentliche Problematik verkannt.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Um so wichtiger ist es, dass die TE zur Polizei geht! Ihr ist zum Glück nichts weiter passiert, ihre Freundinnen können den Vorfall bezeugen, folglich ist sie sehr glaubwürdig und die Polizei muss eigentlich handeln. Ich fürchte nur, dass der Typ möglicherweise mehreren Frauen diese Tropfen verabreicht hat und es u.U. weitere Opfer gibt, die vielleicht nicht so vergleichbar "glimpflich" davon gekommen sind.


Als ich mich letztes Jahr mit einer Gruppe 15-18-Jähriger Mädchen über Discobesuche unterhielt, war ich echt geschockt. Es klang so, als könnten sie nur als Gruppe tanzen gehen, da sexuelle Übergriffe und Angst vor diesen Tropfen an der Tagesordnung wären. Die Konsequenz war allerdings nicht, dass sie das zur Anzeige brachten oder dem Betreiber meldeten, sondern, dass die Einen in keine Discos gingen und die anderen nur mit männlicher Unterstützung, die den Typen dann "Eines aufs Maul hauen"! Das darf doch nicht angehen. Ich bin sogar oft alleine tanzen gegangen - aber Angst hatte ich dabei nie. Es kann doch nicht sein, dass es für junge Frauen heutzutage normal ist, sich bedroht zu fühlen!


Geschrieben

nach dem motto," was nicht sein darf, soll auch nicht sein".ich denke allerorts muss man heute leider mit dem schlimmsten rechnen.ob beim joggen, in der u-bahn, auf dem nachhauseweg!es wäre wohl naiv zu denken in der disco könnte nichts passieren, leider besitzen viele junge frauen diese naivität.


×