Jump to content

Männer wollen sich prostituieren.

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich würde gerne wissen ob es auch eine plattform gibt, ähnlich wie kaufmich.com, wo sich jedoch auch männer anbieten können.

googlemaschine tut sich da vergebens.. vielen dank im voraus!


BiInspirat001
Geschrieben

Ich würde gerne wissen ob es auch eine plattform gibt, ähnlich wie kaufmich.com, wo sich jedoch auch männer anbieten können.

googlemaschine tut sich da vergebens.. vielen dank im voraus!


gesext punkt de -&gt da gehts, obs auch lohnenswert ist weiss ich aber nicht,
lg


Geschrieben

nein, leider taugt das nichts.. trotzdem danke


axioms
Geschrieben

Es ist extrem schwierig als Mann von sexworking seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Der einzige den ich kenne und davon auch lebt macht seine Dates über das Frazenbuch/Reiseforen/Klamottenforen mit einem spannenden Mechanismus. 99% der Dates sind aber Männer.


Eromaus
Geschrieben

googlemaschine tut sich da vergebens.. vielen dank im voraus!



Ja weshalb wohl?

Eventuell deswegen weil auf jede "suchende" Frau im Internet ca. 10.000 "suchende" Männer kommen?

Ich hab es in den vergangenen Tagen bereits schoneinmal in diesem Forum geschrieben:
DU als Mann hast ABSOLUT NICHTS zu bieten was in irgendeiner Form einen Wert besitzen würde.
Das was du gegen Geld anbieten möchtest kann JEDE Frau von tausenden deiner Geschlechtsgenossen umsonst haben.

Um dir noch eine kleine Nachhilfestunde in Sachen Marktwirtschaft zu geben:
Die (männliche) Nachfrage nach Sex übersteigt das (weibliche) Angebot diesen zu gewähren um ein Vielfaches.
Und da Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen ist die Lösung relativ einfach ........

hohe (männliche) Nachfrage + geringes (weibliches) Angebot = hoher zu erzielender Preis

umgekehrt .....

niedrige (weibliche) Nachfrage + hohes (männliches) Angebot = geringer bis kein zu erzielender Preis

Verständlich?


Geschrieben

klar kann man damit geld verdienen...nur wenn man nur auf frauen steht dann kann man es knicken...dafür muß man schon mehr zu bieten haben als nen schwanz.

wenn man bi oder gar homo ist dann ist es etwas einfacher..aber reich wird man bestimmt auch net


samaris2603
Geschrieben (bearbeitet)

manche glauben halt immer noch sie wären erst der 2. der auf so eine idee kommt
einzige wo man damit noch geld machen kann ist im gehobeneren bereich
da wird allerdings auch ein sicheres bewegen auf gesellschaftlichem parkett , eine bildung die deutlich über allgemeinbildung hinausgeht erwartet sowie eine hohe kulturelle bildung
UND Mann muss erst mal in diese kreise hineinkommen


bearbeitet von mausi2603
pepperpopprs
Geschrieben

[...] DU als Mann hast ABSOLUT NICHTS zu bieten was in irgendeiner Form einen Wert besitzen würde.
Das was du gegen Geld anbieten möchtest kann JEDE Frau von tausenden deiner Geschlechtsgenossen umsonst haben. [...]



Liebes Mäuschen, lese ich da etwa das alle Männer Nutten sind welche für genau 0 Euro arbeiten?

Es gibt aber so einige Gigolos und Heiratsschwindler welche ordentlich verdienen.


Geschrieben

von der heiratsschwindlerei würd ich mal die finger lassen;-)

gigolo ist schon was anderes und eher möglich...einfach ne affäre mit ner gutsituirten frau/mann anfangen.


w0lkenr7
Geschrieben (bearbeitet)

Wofür? Gardinen aufhängen, schrottreife Kleinwagen fahrbereit machen???


bearbeitet von w0lkenr7
Ajou
Geschrieben

Na hier auf poppen.de kannst du auch ein gewerbliches Profil einrichten würde ich mal sagen.

Aber allgemein fällt mir da die Geschichte ein, wo sich ein Mann von einer Frau als Nacktputzer ersteigern ließ. Der kam dann, die Frau drückte ihm das Putzzeug in die Hand, meinte dass sie in zwei Stunden wieder da wäre und bis dahin eine ordentlich geputzte Wohnung vorfinden wolle. :-D


samaris2603
Geschrieben

würd ich nich anders machen, ausser das ich dabei bleiben würde um zu guckn ob er keinen unsinn macht


w0lkenr7
Geschrieben (bearbeitet)

Na, dann sollen die Leute mit den professionellen Absichten sich doch bitte entsprechend kennzeichnen lassen. Das ist ja sowieso das Einzige, worum es hier geht: Die dicke Marie machen. Einfach bei Profil ändern den Punkt "Anfrage an den Support" klicken, da gehts dann weiter.


bearbeitet von w0lkenr7
Geschrieben

Ich denke schon, dass das geht. Aber wie hier schon beschrieben nur mit den entsprechenden, sehr männlichen Qualitäten, an die eine Frau auch nach langer Suche nicht so ohne weiteres rankommt. Wer mal erlebt hat, wie Frauen in der Gruppe in Anbetracht von männlichen Animationstänzern voller Öl und Muskeln abgehen können, weiß, was ich meine (der muss am Ende mehr als 200 Euronen in seinem Tanga gehabt haben - plus jede Menge Kärtchen mit spitzen Kanten. Aua.)

Wie gesagt, nur so geht's. Otto Normalmann - auch wenn er ganz manierlich aussieht - kann das aber vergessen.


Geschrieben

Hi ,
ich kenne einen wirklich schnuckeligen Kerl ( 31 ) der lebt davon
Aber in Spanien , allerdings die meisten seiner "Kundinen" sind weit , sehr weit über 40 , aber ist eben ein Job

Gruß Gaby


Geschrieben

Sicher kann man das auch als Mann.
Aber wenn man(n) sich nur Frauen anbietet, bleibt wieder die Frage - kann er auch bei allen die dann vor ihm stehen ?
Und hätte er das durchhaltevermögen solange zu vögeln bis SIE KOMMT ?
Statt er evtl zuerst ?
Immer Viagra schlucken das das Teil steht wäre sicher auch keine gute Lösung !

Und da die Nachfrage wie schon mal erwähnt, von Frauen an Männern eher niedrig ist, kann er sich auch nicht einfach aussuchen wen er nimmt und nicht.
Also nicht wenn er davon leben wollen würde.

Wie der Vorposter auch sagte, normalo-mann hat da eher schlechte Karten.

Der Mann den ichz buchen würde, sollte auch wirklich alles haben was ich will....

Was du tun könntest, manche Fi Frauen suchen manchmal einen männlichen Part der für 3er oder Shows usw mitmacht.

Lg.


LappaMajor
Geschrieben

Ich hab gar nicht gelesen, das der TE sich anbieten will bzw das es hier darum geht, ob Männer damit Geld verdienen können- oder hab ich da was verpasst?

Vielleicht ist er an so einem Portal ja als Kunde interessiert? Oder er möchte sich über Angebote aus anderen Gründen informieren, die wir nicht kennen?

Scheint mir mal wieder ein Fall von Selbstsuggestion zu sein, um eigene flache Weisheiten von sich zu geben.


Geschrieben

Ja @ Lappa : Flache Weisheiten, kennen die meisten wohl eher von dir, aber egal.
Aber ja stimmt, er sagte nicht das er sich anbieten will.
Aber hätte ja sein können das man sich mit dem Gedanken befasst.


LappaMajor
Geschrieben

... hätte ja sein können .



..wusste nicht, das hier inzwischen schon über "hätte ja sein können.." diskutiert wird- aber mach du mal, Jeder so wie er meint und kann- was auch auf deine wiederholte Beleidigung zutrifft :-)


Geschrieben

Wohl eher hast du wieder mal beleidigt, wie sooft und gerne.
Eine Beleidigung wäre gewesen ,wenn ich dir gesagt hätte, dein Bild bzw deine Augen sehen aus, als wärst du utra stoned.... z.b. aber mach du mal nach deine Auffassung, nicht ?
Im gegensatz zu dir ging ich auf deine Beleidigung ein, - flache Weisheiten etc...
Und es war keine Beleidigung, sondern Tatsache das du sehr sehr oft auffällst weil du jedesmal nichts zum Thema sagst, sondern einfach nur jemanden kritisieren willst.

Und, der Te fragte nach Foren wo man sich als Mann für seine Dienste anbieten kann.

Also schlussfolgern manche das er wohl vor hat sich und seine Dienste anbieten zu können.
Ob dies so ist, sei dahin gestellt.
Der Te muß dazu ja auch nichts sagen.
Der Gedanke oder die Meinungen jedoch seien wohl erlaubt!


Geschrieben

Es gibt doch jede Menge Escort-Agenturen, die auch Männer im Programm haben !?

Die Stundensätze sind allerdings regelmäßig höher, wenn man das eigene Geschlecht in den Kreis der potentiellen Kundschaft einbezieht :-)


Ajou
Geschrieben

Mann kann ja auch einfach in der örtlichen Zeitung inserieren. Da gibt es doch auch oftmals Inserate von Prostituierten. Warum nicht auch als männliche Prostituierte inserieren?
Dann gibt es ja auch noch Portale wie z.B. ladies.de. Ich denke mal, dass du dort auch als Mann inserieren kannst.


Geschrieben

Jede (!!!) Frau wird im Internet mit eindeutigen Angeboten von Männern förmlich überflutet.

Schon was "Normalofrauen" anbelangt..hat ein Mann eher weniger Chancen,eine interessierte Frau zu finden,als Frau Männerumgekehrt,lächel..

Insofern ist es eine einfache Rechnung..wenn schon einer Normalofrau 10-20 interessierte Männer gegenüberstehen..wieso sollte dann eine Frau sich auch noch daran interessiert zeigen,zig euro zu investieren?
Wenn Frau es doch umsonst kriegen kann und schon damit meist überfordert ist?


Geschrieben

Ein wundervolles Beispiel...

Es gab einmal vor langer langer Zeit den Planeten Mars, der seine rein männliche Bewohner ausschickte Land und Planeten zu erobern.
Nun kamen diese Männer zu dem Planet Venus. Dieser war überflutet von emotionalen Einflüssen und zudem von gutaussehenden Frauen bewohnt.
Mit dem Kriegsgeschrei war es nun bei den Männern vorbei. Sie brauchten sich selber keinen Mut mehr machen, denn niemand war dort, der in irgendeiner Form gefährlich sein könnte.
Fazit:
Frauen lösen Konflikte in Ihrer Weitsicht. Es werden soviele Dinge in dier Entscheidung einbezogen, das es für jede Situation eine Regelung gibt. Nichts mehr scheint kompliziert.
Männer hingegen suchen Fehler und Probleme. Ja sie ziehen alles an was irgendwo auch nur eine Chance auf Problem bietet. Die Marsmänner lösen das Problem um dann zeigen zu können, das Sie gleichwertig den Frauen entgegentreten können.
Männer sind Frauen immer unterlegensolange sie sich überlegen fühlen.

Es liegt jetzt nur an dem Mann, etwas zu finden, was die Frau kaufen könnte. Dabei sollte "Mann" versuchen die Frau nicht zu kopieren, sondern vielmehr zu studieren und dort wo die Frau ein Manko hat, einschreiten und Verkaufstätig werden.

Wer sich prostituieren will, egal ob Frau oder Mann, sollte seine Kunden kennen. Erst dann und nur dann, kann ich verkaufen.

Wer nicht Lächeln kann, sollte keinen Laden aufmachen. (chinesisches Sprichwort)

Liebe Grüße

KISSofWolves


Geschrieben

Insofern ist es eine einfache Rechnung..wenn schon einer Normalofrau 10-20 interessierte Männer gegenüberstehen..wieso sollte dann eine Frau sich auch noch daran interessiert zeigen,zig euro zu investieren?
Wenn Frau es doch umsonst kriegen kann und schon damit meist überfordert ist?



Das Problem könnte darin bestehen, dass sehr viele Frauen in Ermangelung erforderlicher Eigenschaften nicht den Mann bekommen, den sie gerne haben möchten. Ich kenne recht viele erfolgreiche Frauen (berufsbedingt), die nicht nicht einmal nackt sehen möchte - geschweige mehr. Natürlich kann diese Spezies das Anforderungsprofil auf Grasnarbenniveau herunterschrauben, sich hier anmelden und sich mit der Restefickerfraktion abgeben. Aber wer will das schon? Wohl nur die, die die Einschüsse ohnehin schon lange nicht hören. Alternative: ein paar Scheine auf den Tisch legen und einen Abend mit dem käuflichen Traummann verbringen.

Männer machen es doch nicht anders, wenn sie mit einer jungen und attraktiven Frau ins Bett wollen. Geld ist ohnehin nicht relevant, wenn Frau Anwältin einen Stundensatz von 400 hat.


×