Jump to content
mike26siegen

zusehen beim pinkeln frage an die frauen

Empfohlener Beitrag

mike26siegen
Geschrieben

Hallo bin leidenschaftlicher spanner schaue gerne den frauen beim pinkeln zu auf parkplätzen auf der autobahn.habe schon vielen zugesehen viele lachen dann wenn sie mich sehen oder schuen mich nur an.frage habt ihr sowas schon erlebt oder wie würdet ihr reagieren was würdet ihr machen? gerne nachricht an mich


Geschrieben

Hi ,
ich würde mir die Frage stellen was in seiner Kindheit falsch gelaufen ist , ansonsten würde ich einen Spanner als harmlos einstufen.
Gruß Gaby


mike26siegen
Geschrieben

naja jeder hat seine vorlieben möchte ja kein kontakt oder so möchte halt nur zusehen mehr nicht.ich finds geil


Geschrieben

auf parkplätzen auf der autobahn.

... wie würdet ihr reagieren was würdet ihr machen?



Es wäre mir furchtbar peinlich. ich würde mich zu tode schämen, wenn ich dabei erwischt würde. Ich würde mir ganz schnell die Hosen hochziehen, und hals über Kopf davon laufen, dabei nicht auf den Weg achten, auf die autobahn geraten und vom nächsten Laster überfahren werden. Und du bist schuld.

Frage: willst du das wirklich?


mike26siegen
Geschrieben

he he nicht gleich vom schlimmsten ausgehen lach.nein aber mal im ernst.manchmal habe ich das gefühl das frau es toll findet habe frauen erlebt die sich richtig gezeigt haben extra sich weit gebückt haben so das ich alles sehen konnte und dabei gegrinst haben.gibt es frauen hier die es erlebt haben?


Geschrieben

da ich ja eh auf ns spiele stehe,da ist es eigentlich für mich klar das ich frauen auch gerne dabei zusehe.das erregt mich ungemein:-)


Geschrieben (bearbeitet)

nein aber mal im ernst.manchmal habe ich das gefühl das frau es toll findet



Sicher. Das ist eine bekannterweise völlig an der Realität vorbeigehende Illusion, mit denen Leute, die solche und andere Übergriffe begehen, sich gegenüber ihren Opfern und sich selbst zu rechtfertigen pflegen.

Ich würde mich beschmutzt fühlen, wenn ich merken würde, einem Spanner zum Opfer gefallen zu sein. Glücklicherweise achte ich nicht auf so etwas.


bearbeitet von zwiebeltorte
Geschrieben

ja wie stellt du das "zusehen" an ? verstekt auf dem damenklo oder wie? ... denke kaum, dass frauen ins gebüsch gehen ....


mike26siegen
Geschrieben

nein nur im gebüsch wenn sie sich hinhocken.


Geschrieben

Wenn du sicher bist, dass Frauen das gut finden, dann wäre es ja eigentlich kein Problem, die Frauen zu fragen, ob sie einverstanden sind, wenn du zuschaust.

Tust du das? Wenn nicht, warum nicht?


mike26siegen
Geschrieben

weil mich es reitzt die frauen zu erwischen.wenn sie sich in der öffentlichkeit zu pinkeln hinhocken muß man damit rechen das vielleicht auch mal ein mann in den wald geht zu pinkeln oder nicht?mann ist halt draußen und nicht auf dem klo.


RidiReloaded
Geschrieben (bearbeitet)

Mir persönlich macht das nu gar nix aus, wenn man mich dabei erwischen würde.
Sollte ich wirklich weitab jeglicher Hygieneeinrichtung ein dringendes Bedürfnis haben, bin ich meist froh, überhaupt ein einigermaßen geeignetes Plätzchen zu finden.
Erwischt wurde ich dabei , meines Wissens , noch nie und erinnere mich da gerne an den Gesichstausdruck meiner Stute, die vom kleinen Mädchen der neuzugezogenen Nachbarschaft beim Strullern beobachtet wurde: stoische Gelassenheit...


bearbeitet von RidiReloaded
Schlafmangel lässt Worte degenerieren!
Geschrieben (bearbeitet)

Naja, @mike26siegen, ich gehe mal nicht davon aus, dass jemand wie du irgendwas mit Begriffen wie "Diskretion" oder "Höflichkeit" anfangen kann.

Wenn du siehst, dass jemandem irgendein Malheur passiert, dann bist du vermutlich einer jener Vögel, die dann quer durch die ganze Kantine brüllen "guck mal, der hat eben Suppe aufs Hemd gekleckert"

Wenn die 26 dein Alter spezifizieren, dann ist wohl auch jede Hoffnung vergebens, dass sich das nochmal bessert. Bestimmte gesellschaftliche Umgangsformen werden üblicherweise im Alter zwischen 3 und 8 gelehrt. Danach sind solche Versuche zwecklos.

Dankenswerterweise gibt es inzwischen ausreichend Raststätten mit Toiletten. Das kostet zwar inzwischen was, aber sowas zahlt man gern, wenn man sich damit solch betrüblichen Beispielen für ein völliges Versagen der Sozialisation nicht aussetzen muss.


Mir persönlich macht das nu gar nix aus, wenn man mich dabei erwischen würde.
Sollte ich wirklich weitab jeglicher Hygieneeinrichtung ein dringendes Bedürfnis haben, ich ich meist froh, überhaupt ein einigermaßen geeignetes Plätzchen zu finden.



"geeignet" wäre aber eher spannerfrei, oder?


bearbeitet von zwiebeltorte
Adressat spezifiziert. Ridi war nicht gemeint, die ist vermutlich ausreichend sozialisiert *ggg*
Geschrieben

wenn sie sich in der öffentlichkeit zu pinkeln hinhocken muß man damit rechen das vielleicht auch mal ein mann in den wald geht zu pinkeln oder nicht?mann ist halt draußen und nicht auf dem klo.



Weil eine Person ihrer Notdurft nachkommen muss, muss sie was bitte?

Aber du fragtest, wie Frau reagiert. Passiert es zufällig, ist das so. Die Mehrheit schaut weg, weil sie die Schamgrenzen anderer anerkennt und respektiert.

Würde ich bemerken, dass ein Typ mich absichtlich dabei beobachtet, würde ich ihn mit Sicherheit freundlich anlächeln. Wenn ich fertig wäre,auf ihn noch liebenswürdiger lächelnd zugehen und der Typ im nullkommanix eine Berechtigung mich wegen Körperverletzung anzuzeigen. Von mir bekäme er Bodenberührung durch einen hübschen Wurf. Meine Visitenkarte für die Anzeige bekäme er kostenlos dazu.

Die Notdurft eines Menschen berechtigt nicht dazu, diese Situation auszunutzen.



Halkyonia


mike26siegen
Geschrieben

gibt es frauen mit andere meinung erfahrung???


Geschrieben

extra sich weit gebückt haben so das ich alles sehen konnte und dabei gegrinst haben.



Hi ,
und du liegst dabei mit dem Gesicht da wo schon tausende andere Männer hingepisst haben , hast Recht , voll die geile Vorstellung
Aber jeder so wie er möchte , wenn es dich geil macht
Gruß Gaby


samaris2603
Geschrieben

gibt es frauen mit andere meinung erfahrung???



ja bei mir würdest du nicht auf dem boden liegen
allerdings hättest du ebenfalls die berechtigung zur anzeige wegen körperverletzung
sofern deine gekrümmte haltung es zulässt , zur polizei hinzukommen


WantYou1979
Geschrieben

Die Aussage, wenn eine Frau in einem Gebüsch/Waldstück ihre Notdurft verrichten muss, muss damit rechnen beobachtet zu werden, ist für mich genauso hirnzereissend wie die Aussage, eine Frau im Minirock muss damit rechnen sexuell belästigt, oder sogar vergewaltigt werden.


Tristania_
Geschrieben

da ich ja eh auf ns spiele stehe,da ist es eigentlich für mich klar das ich frauen auch gerne dabei zusehe.


Richtig. Allerdings ist das noch ein klein wenig was anderes.


Mir würde es sicherlich nichts ausmachen - wenn ich vorher gefragt würde.
Und mal ehrlich - wer sich außerhalb einer öffentlichen Toilette erleichtern geht, muß damit rechnen. Es mag zwar nicht die feine Art sein, aber letztlich tut er keinem weh.


samaris2603
Geschrieben

ich muss damit rechnen das leute vorbeikommen könnten, aber nicht damit das sich einer hinstellt um sich daran aufzugeilen


WantYou1979
Geschrieben (bearbeitet)

Und mal ehrlich - wer sich außerhalb einer öffentlichen Toilette erleichtern geht, muß damit rechnen. Es mag zwar nicht die feine Art sein, aber letztlich tut er keinem weh.



Ok, vielleicht ist es jetzt etwas OT, aber folgendes Beispiel:

Kleine Kinder im Garten oder Freibad sind im Wasser, oft genug sieht mann ja, dass die Kids dabei nackt sind, bzw. nur ein Badehöschen anhaben, auch die Mädchen.

Und jetzt liegt da einer im Gebüsch, beobachtet die Kinder und fummelt vielleicht noch an sich rum.

Was nun?

Sind die Kinder oder die Eltern daran schuld, wenn die Kinder zu einem Lustobjekt gegen ihr Wissen und gegen ihren Willen degradiert zu werden? Oder wird bei dem Beispiel ein anderer Maßstab angewendet?


bearbeitet von WantYou1979
Geschrieben (bearbeitet)


Mir würde es sicherlich nichts ausmachen - wenn ich vorher gefragt würde.



Korrekt. Es ist auch völlig ok, dass jemand seinen sexuellen Fetisch ausleben möchte. Aber wenn er dazu nun mal die Unterstützung von anderen Leuten braucht, dann ist es einfach ein Unding, sich hierzu keine Erlaubnis zu holen. Es gibt nun mal Leute, die eben schon ein Problem haben, die sexuellen Fetische anderer Leute zu befriedigen. Und da man vorher nie sagen kann, wer das ist - sie dürften sich eher in der Mehrzahl befinden - ist es nun mal absolut notwendig, sich diese Erlaubnis vorher einzuholen.

Angenommen, es gibt jemanden, der den Fetisch hat, Männer anzupinkeln - wäre der TE dann auch so entspannt, wenn er plötzlich merkt, wie seine Hosenbeine nass werden und ihm ein Typ sagt, "ach, wissen Sie, sowas macht mich total geil und normalerweise stehen die Leute da auch drauf, die stellen sich immer so auffordernd neben mich"?

Wissen wir nicht. Aber wir dürfen vermuten..


bearbeitet von zwiebeltorte
Tristania_
Geschrieben


Sind die Kinder oder die Eltern daran schuld, wenn die Kinder zu einem Lustobjekt gegen ihr Wissen und gegen ihren Willen degradiert zu werden? Oder wird bei dem Beispiel ein anderer Maßstab angewendet?


Wie bist DU denn drauf?
Von kleinen Kindern war hier NICHT die Rede.


Und JA, da gilt SEHR wohl ein anderer Maßstab.


WantYou1979
Geschrieben (bearbeitet)

Wie ich drauf bin? Bewusst provokativ.

Es geht ums das Prinzip seine sexuellen Vorlieben ohne das Wissen und vielleicht sogar gegen den Willen des "Lustobjekts" nachzugehen und das dieses hier teils verharmlost wird mit dem Satz "Wer dies und das macht, muss damit rechnen...".

Jetzt verstanden?

Und warum ein anderer Maßstab??? Ich nenn das etwas doppelmoralisch.


bearbeitet von WantYou1979
Tristania_
Geschrieben (bearbeitet)


Es geht ums das Prinzip seine sexuellen Vorlieben ohne das Wissen und vielleicht sogar gegen den Willen des "Lustobjekts" nachzugehen und das dieses hier teils verharmlost wird mit dem Satz "Wer dies und das macht, muss damit rechnen...".


Mein Post impliziert NICHT, dass ich es in Ordnung finde, dass HEIMLICH beobachtet wird - WEDER bei Erwachsenen und schon GAR NICHT bei Kindern.
Ich schrieb nicht umsonst, dass ich damit umgehen könnte, wenn ich die Möglichkeit der Wahl hätte. Dann sollte aber auch ein mögliches
NEIN akzeptiert werden.

Ich schrieb im Übrigen dazu auch, dass man damit aber immer an Parkplätzen, Waldstücken oä. rechnen muß.



Frauen beim pinkeln beobachten = Selber schuld und halbnackte Kinder beobachten = große Empörung.


Jedwede Ausübung von Sexualität in Verbindung mit Kindern ist für mich indiskutabel. Für mich ist das eine passive Art von Kindesmißbrauch. Ich hoffe, ich habe mich damit deutlich genug ausgedrückt.



Und warum ein anderer Maßstab??? Ich nenn das etwas doppelmoralisch.

Deine Frage wird weiter oben hoffentlich mehr als deutlich beantwortet.


bearbeitet von Gothic_Barbie
×