Jump to content

Ansprüche / Fairness / Kommunikation

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hi,

okay, mal vorweg: Der Titel ist Mist. Aber ein besserer ist mir mangels Kreativität gerade nicht eingafallen.

Da das geklärt ist: Um was geht's?

Ich (alle Premium-Member werden es sehen), schreibe eher weniger. Nicht nur im Forum, sondern vor allem auch wenige Personen direkt an. Angeschrieben werden von mir vor allem Frauen und Paare, die mir sympathisch vorkommen, sprich einen passenden/sympathischen/neugierigmachenden Text in der Beschreibung haben. Bilder sind da erstmal zweitrangig.

Leider kommt es jedoch oft (seeehr oft) vor, dass die Angeschriebenen, die selbst eine "aussagekräftige" Kontaktaufnahme, "keine Standarttexte" oder eine "höfliche, niveauvolle Art" voraussetzen, genau das nicht sind.

Mir ist damit die Lust schon fast vergangen, Premium ist gekündigt und mal sehen, ob ich hier in Zukunft bleibe.

Bis jetzt sind es gerade 2 Ausnahmen.

Ein Negativ-Beispiel von einigen (ich war auch schon vorher mal hier angemeldet): Ein Paar, kein Bild, netter Text (nicht viel), ansprechender Steckbrief. Daraufhin bekamen die beiden von mir eine indivuelle, höfliche Nachricht. Auch zwei drei Fragen, keine Frage nach einem Bild - das kann auch folgen. Die Antwort: Zwei Sätze! "Deine Handynummer bitte (sei erreichbar) und ein Gesichtsfoto". Keine Reaktion auf die eigentliche Nachricht, keine Beantwortung der Fragen. Nix.

Bei 80% der Nachrichten kommt das in der Art. Selbst etwas von sich preisgeben wollen aber nur ca. 10% (auch oft zu sehen im "Suche-Forum").

Ehrlich Leute: Natürlich gibt es hier mehr Spinner, als Menschen mit Niveau usw.. Aber das ist doch nichts neues. Ich finde ein Mindestmaß an Fairness innerhalb der Kommunikation (oder "Anbahnung zur Kommunikation) sollte gegeben sein. Auch wenn die Männerwelt im Großen und Ganzen hier schon dafür gesorgt hat, dass Misstrauen und Ablehung ersteinmal groß sind.

Es gibt allerdings Filter und andere Möglichkeiten, das große Aufkommen der (oft dummen Nachrichten) zu regeln. Leute, die sich Mühe geben, sollten doch auch in Zukunft so behandelt werden, wie es eigentlich verdient wäre.

Und dazu gehört auch: Die Ansprüche anzupassen! Ich werde niemandem meine Handynummer schicken, wenn man nicht weiß, mit wem man es im Groben zu tun hat. Vor allem dann nicht, wenn der/die Gegenüber selbst nichts von sich preisgibt und das geforderte Maß an Kommunkations-Standarts selbst nicht einhält oder einhalten will.

Leider scheint das aber mittlerweile normal zu sein (oder ich bin schlicht an die Falschen geraten). Ich selbst gebe mir Mühe, meine Nachrichten (die alle samt erntsgemeint und wohlüberlegt sind), so zu schreiben, dass der Empfänger sich ein Bild von mir machen kann. Ist da ein wenig Mühe beim Beantworten schon zuviel verlangt? Oder ist es schlicht Faulheit?

Der Grund, es gibt zu viel Müll, zieht da für mich nicht. Merkt man doch recht schnell (meine ich zumindest), ob der Gegenüber es ernst meint, oder nicht.

So jedenfalls vergeht mir die Lust. Naja, das musste mal von der Seele.

Ich wünsche einen schönen Abend! :-)


Geschrieben

Sieh es mal so: Es geht auch hier um Angebot und Nachfrage. Und da das geringe Angebot an Weibchen und Pärchen praktisch unter der riesigen Nachfrage durch die Männchen begraben wird, macht es für sie Sinn, möglichst früh zu selektieren.
Wenn du mehrere Dutzend Anfragen täglich erhälst, wirst auch du dich bemühen, durch eine Vorauswahl in Hinsicht auf Aussehen und ggf. Fakecheck per Telefon dein Augenmerk nur auf jene zu richten, die auch deinen Vorstellungen entsprechen.

Also lass dich davon nicht runterziehen, freu dich lieber, dass du die erste Hürde überhaupt genommen hast: Durch deine Mail soviel Interesse zu wecken, dass du eine Antwort erhläst. Denn die meisten bekommen nicht mal eine Absage...


Geschrieben


So jedenfalls vergeht mir die Lust. Naja, das musste mal von der Seele.

Ich wünsche einen schönen Abend! :-)



Hi ,
ist aber verdammt viel Text für einen Jammerthread
Bist nicht alleine , dir werden gerade hunderttausende andere Männer zustimmen , bist hier in besster Gesellschaft .
Gruß Gaby


Geschrieben

Ich habe nur ein paar allgemeine Tipps, was das Profil betrifft.
1. Ehrlichkeit bringt auf lange Sicht Zufriedenheit
2. Eindeutige Aussagen statt Allgemeinplätze
3. Biete etwas an, was Dich von anderen unterscheidet
4. Verlange Nichts und erwarte Nichts
5. Richte Dich nicht danach, was verlangt zu werden scheint
6. Für/Als: 2 Einträge sind genug (Vermeide One-Night-Stand)
7. Nimm Dir um Himmels willen nicht mein Profil als Vorbild


devilfire
Geschrieben



Zwei Sätze! "Deine Handynummer bitte (sei erreichbar) und ein Gesichtsfoto".gesorgt hat, dass Misstrauen und Ablehung ersteinmal groß sind.



Bei solchen zwei Sätzen würde ich dann nur noch antworten, dass das Interesse an dem/den Menschen hinter dem Profil gerade verflogen ist.

Telefonieren ist ja nie ein Problem, aber doch nicht mit so einer Aufforderung.


Geschrieben (bearbeitet)

Grundsätzlich war ich immer schon der Auffassung, daß das Telefonieren der wichtigste aller Schritte vor einer Verabredung ist, denn die Stimme kann nicht so leicht gefälscht werden wie ein Foto, ein Profil oder gar eine Biographie.

Übrigens, GhostWriterHG:
Die wirklich interessanten Menschen lernt man nicht kennen, wenn man das Forum meidet.


bearbeitet von sickduck
Inkognizo
Geschrieben

Ich verstehe immer nicht, wieso so viele Menschen so große Ansprüche hegen. Ist doch klar, dass dann nur Enttäuschungen folgen. Außerdem sind die meisten Ansprüche, wie z.B. die unbedingte Erwartung einer Antwort auf ein Initiativanschreiben, völlig träumerisch und weltfremd.

Ergo - einfach nicht so viele Hoffnungen machen, dann klappt's auch mit poppen.de.

Oder nicht. Wen kümmert's.


Delphin18
Geschrieben

Leider kommt es jedoch oft (seeehr oft) vor, dass die Angeschriebenen, die selbst eine "aussagekräftige" Kontaktaufnahme, "keine Standarttexte" oder eine "höfliche, niveauvolle Art" voraussetzen, genau das nicht sind.

Diese Formulierungen im Profiltext sind für mich der Hinweis, dass man diese Profilinhaber auf keinen Fall anschreiben sollte. Sie zeugen von mangelnder Kreativität, was die Formulierung eigener Profiltexte angeht, sind aussagekräftig hinsichtlich der Persönlichkeit in erster Linie insofern als sie Informationen lieber fordern als geben und geben den Hinweis, dass sie selbst das erwartete Niveau nicht unbedingt erfüllen, sonst hätten sie nicht nötig im text darauf hinzuweisen.

Also:

Finger weg von solchen Profilen.


Geschrieben

Ich kann dem TE eigentlich nur in sofern Recht geben, dass die Kommunikationsfähigkeiten sehr vieler Frauen doch arg eingeschränkt ist. Und damit meine ich nicht, dass sie nicht antworten, sondern wie.
Entweder so kurz, dass einem schon nach drei-vier Nachrichten die Lust auf weiteres schreiben vergeht, oder es kommt einfach nichts als leeres blabla. Interesse an der eigenen Person: Fehlanzeige.


Geschrieben

Oft an der durschnittlichen Zeichenzahl zu erkennen.
Selten mehr, als in eine SMS passt.


Geschrieben

Hi ,
ist aber verdammt viel Text für einen Jammerthread
Bist nicht alleine , dir werden gerade hunderttausende andere Männer zustimmen , bist hier in besster Gesellschaft .
Gruß Gaby




lass es Ihn sich doch von der Seele schreiben, genau dafür gibt es unter anderem ein Forum. Aber da Du ja alles kommentieren musst denke ich nicht das Du noch ein Leben ausserhalb des Forums hast, echt traurig eigentlich

sorry, aber auch das musste mal gesagt werden


cuddly_witch
Geschrieben

Absolut normal finde ich das. Ich frag auch sofort nach dem Gesichtsbild und der Telefonnummer.

Wenn wer kacke aussieht, brauch ich mich ja gar nicht weiter mit zu befassen und die Zeit vertüddeln. Und am Telefon redet sich das leichter als diese langweiligen mails zu schreiben.

Vor allem fallen dabei auch ne Menge Männer raus, die im Profil aus Versehen Single Status angegeben haben heraus. Nämlich, wenn se immer ne neue Ausrede haben, warum se gerade nicht telefonieren könne.


Geschrieben


Vor allem fallen dabei auch ne Menge Männer raus, die im Profil aus Versehen Single Status angegeben haben heraus.



Hi ,
das merkt man achon an den PN´s einiger Herrn
Von Montag 9 Uhr bis Freitag 14 Uhr wird fleißig geschrieben , an den Wochenenden streikt der PC oder sie hatten Stromausfall
Gruß Gaby


LappaMajor
Geschrieben

Als Erfahrungsbericht finde ich den Text des TEs durchaus interessant. Sicherlich gibt es Teilnehmer, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und der Austausch darüber kann durchaus Inhalt dieses Forums sein.

Ein Problem scheint mir zu sein, das keinerlei Garantie gegeben ist, das Profile, allein vom Geschlecht her, echt sind. So kommt es wohl zu einigen Missverständnissen, mangelhaften Antworten (sowohl quantitativ als auch qualitativ).

Ändern wird man das hier nicht, aber man kann sich durchaus darüber unterhalten, finde ich.


Geschrieben

Aber da Du ja alles kommentieren musst denke ich nicht das Du noch ein Leben ausserhalb des Forums hast, echt traurig eigentlich



Hi ,
super erkannt , mein Leben spielt sich nur noch im Net ab , bist echt ein Schnellmerkler
Hier kann ich auch Prinzessin sein
Gruß Gaby


Nurayia
Geschrieben

Lieber TE, ein Tipp: Einfach mal ein bisschen im Forum stöbern. Durch Posts kann man oft mehr über eine Person lernen als im Profil steht. Abgesehen davon hab ich in den letzten Wochen den Eindruck bekommen, dass es mit der aktiven weiblichen Userschaft rapide bergab geht... vielleicht wirds zum Winter mit erhöhtem Kuschelbedarf besser, nicht die Hoffnung aufgeben


Tristania_
Geschrieben

Das Problem mit der Handynummer läßt sich ganz einfach durch eine (Prepaid-) Zweitnummer lösen...
Das halte ich zwar selbst nicht so, aber von einigen Herren hört man immer wieder, dass so manch' eine Lady zur Stalkerin wird.


mofish
Geschrieben (bearbeitet)

... dass die Kommunikationsfähigkeiten sehr vieler Frauen doch arg eingeschränkt ist. ...



100%ige Zustimmung!

Die meisten Frauen die "mehr wie drei Zeilen" erwarten, sind meiner Erfahrung nach gar nicht in der Lage, mehr überhaupt geistig erfassen zu können!

Passenderweise findet man auf solchen Profilen ausser dem rumgeschimpfe nämlich auch keine 3 sinnvolle Zeilen zur Person selbst...

Meine Erfahrung
Es gibt in meiner Reichweite (100km) generell nicht viele Frauen mit sinnvollen Profilen, also muß man irgendwann auch die "finds doch raus"-Fraktion anschreiben. Ich halte mich für kreativ und werde auch von anderen als intelligent und tiefgründig beschrieben. Soll heißen: ich bin in der Lage mehr wie drei sinnvolle Zeilen zu schreiben...
Ergebnis
Aus allen Anschreiben des aktuellen Jahres (c.a. 400!!!), alle wo mögliche persönlich auf das Profil/Wünsche eingehend, mit Betreff und alle 10-30 Zeilen lang, ergaben sich 4 Verabredungen von denen 4 nicht eingehalten wurden.
• gut 1/4 der Mails wird nie gelesen
• beantwortet werden nur 10% ("Nein Danke" mitgezählt)
• "sinnvolle" Mailwechsel ergeben sich aus 2%
• Verabredungen aus 1%
• tatsächliche Treffen 0%

Selber angeschrieben wurde ich 5 mal, dreimal einfach nur ein Lob zum Profil und liebe Grüße (aber viel zu weit weg). Und einmal ergab sich sogar ein Date, bei welchem es aber nicht zum Sex kam, weil man sich mit mir zu gut unterhalten kann... SUPER!
Folgerung
Bedenkt man, dass bei den Antworten teilweise auch Beleidigungen wegen meinem Äusseren dabei waren, ist das alles die Mühe nicht wert! Ist mein Profil wirklich so schlecht? Bin ich so ein hässlicher Krüppel? An den Anschreiben liegt es nicht, die wurden bisher nur gelobt? Woran liegt es?
Bisher ist meine Durchschnittliche Mail-Länge bei 650, das wird sich zukünftig drastisch ändern...


bearbeitet von mofish
×