Jump to content
peterm500

Analdehnung...wie weit gehen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo,

ich bin grad mit meiner Liebsten dabei, ihren Po langsam zu dehnen, um sie vielleicht mal fisten zu können...Analverkehr ist kein Problem.

Jetzt mal meine Frage: Man sieht ja eine Menge Videos, in denen Männern oder Frauen riesige Objekte in den Po eingeführt werden, oder sogar ein Teil des Darms rausgestülpt wird...kann man den Schließmuskel eigentlich ausleiern bzw. zu sehr dehnen, so dass man dann mit dem Stuhlgang Probleme bekommt? Wir wollenuwar Spass haben, aber nix kaputt machen...

Gruß,
Peter


Tristania_
Geschrieben

Mit Geduld und sehr viel Zeit kann man den Muskel schon dehnen und trainieren. Allerdings würde ich da sehr langsam über einen längeren Zeitraum anfangen.
Du solltest nicht vergessen, dass diese Porno-Darstellerinnnen sehr erfahren und bestens trainiert sind.

Fakt ist: Wird der Schließmuskel beschädigt, weil Du nicht auf die Signale Deiner Frau achtest, könnte Stuhl-Inkontinenz die Folge sein. Ich bin mir nicht sicher, ob es DAS wert ist.


Geschrieben

Naja, nur soweit, wie es deiner Partnerin Freude bereitet. es dauert schon etwas bis man soweit ist eine Faust hineinzuschieben. Generell sollte man eine solche (maximale)Praxis mit ordentlich zeitlichem Abstand durchführen um dem Muskel Regeneration zu gönnen.

Wenn man es zu Wild und unter zu starkem Druck macht, sind Verletzungen nicht ausgeschlossen!


Geschrieben

Bei der Analdehnung ist es genau wie bei der Vaginaldehnung, Zeit lassen und vorsichtig vorgehen. Immer soweit, wie es gerade noch geht, ein wenig an die Schmerzgrenze gehen ist okay. Und mit der Zeit immer weiter gehen. Wie gesagt Zeit lassen und der Erfolg wird sich bemerkbar machen.
Von Problemem mit Stuhlgang o.ä. hab ich bislang noch nichts gehört, die Frau ist dann nur von vornherein entsprechend flexibler ohne großartige Vordehnung und nicht mehr jungfräulich eng.


Geschrieben

ICH WÜRDE VON SOLCHEN PRAKTIKEN ABRATEN. Es sei denn, es ist von der Frau ausdrücklich erwünscht. Es besteht hohe Verletzungsgefahr.


Lichtschimmer
Geschrieben

Warum?.....


cheeta030
Geschrieben (bearbeitet)

Auch ich würde von derartigen Praktiken abraten, ein Schließmuskelriss ist immer möglich und hat sicher irreperable Folgen.


[um]**edit by MOD **[/um]


bearbeitet von monddiamant
Fremdlinks sind gem. den Forenregeln nicht erlaubt
Geschrieben

Yo, danke für die Tipps und den Rest

Wir machen einfach vorsichtig weiter, und wenns nicht mehr geht, hören wir auf. Oooooooommmmmmmmmm.........


Geschrieben

Man darf ja leider keine Links posten, deshalb ein Auszug von dem, was Tante Wiki zum Thema zu sagen hat:

Risiken [Bearbeiten]

Irreführend ist die Bezeichnung der Dehnung als „Training“ des Schließmuskels, da ein Training den Aufbau neuer Muskelfasern beinhaltet, was jedoch in diesem Fall nicht eintritt. Physiologisch handelt es sich um eine Überdehnung des Schließmuskels, die das Risiko von Spätfolgen beinhaltet und bei welcher daher große Vorsicht geboten ist.
Unklar und letztendlich nicht eindeutig bestimmbar ist, ab welchem Grad und welcher Dauer der Dehnung mit Schädigungen des Schließmuskels (Sphinkter) zu rechnen ist. Die Kontinenz der Praktizierenden bleibt zwar zunächst unbeeinträchtigt. Dies wird jedoch von Proktologen damit erklärt, dass im ersten oder mittleren Lebensabschnitt die Muskulatur des Beckenbodens eine mögliche Schädigung des Schließmuskels noch kompensiert. Durch eine dauerhafte Erweiterung des Ringmuskels wird die Sphinkterkraft herabgesetzt, was letztlich durch das Nachlassen der Gewebeelastizität im höheren Lebensalter zu Stuhlinkontinenz führen kann.



Mir selbst macht so was ja auch großen Spaß, man muss sich aber eben bewusst sein, dass man stets vorsichtig und behutsam vorgehen muss. Weniger ist halt auch in diesem Fall mehr.


Geschrieben

Man darf ja leider keine Links posten, deshalb ein Auszug von dem, was Tante Wiki zum Thema zu sagen hat:
...



Danke! Sowas hatte ich gesucht und auch ein wenig befürchtet...


Geschrieben

Fakt ist: Wird der Schließmuskel beschädigt, weil Du nicht auf die Signale Deiner Frau achtest, könnte Stuhl-Inkontinenz die Folge sein.
-----------
Und es wird eintreten .
Dann darfst du auch Super Seni Plus Windeln f. Erwachsene, Nacht plus bestellen .


SinnlicheXXL
Geschrieben

Hm, will sie das gerne? Oder willst du das? Oder habt ihr zu viele Pornos gesehen und wollt alles mal nachspielen?

Sorry, aber bei manchen Dingen, die man in Pornos zu sehen bekommt, frage ich mich schon, ob das noch gut tut! Der Schließmuskel soll den Darm ja zuverlässig und komplett verschließen. Eigentlich ist er absolut nicht für solch extreme Dehnungen vorgesehen und ich kann mir schwerlich vorstellen, dass er keinen Schaden nimmt, wenn man damit übertreibt. Ehrlich gesagt - nichts kann so viel Spaß machen, als dass ich dafür Inkontinenz in Kauf nehmen würde. Selbst, wenn es wieder verheilt - den Schließmuskel braucht man täglich und kann ihn schlecht schonen. Obendrein ist der Bereich alles andere als steril und eine Entzündung, die sich möglicherweise an eine Verletzung anschließt, stelle ich mir sehr unangenehm vor.


Geschrieben

Wichtig ist Zeit, viel Vertrauen, Zeit, und gute Gleicreme. Nehmt nur nicht irgendwas was betäubt. So kann sie nix mehr steuern und dann geht was kaputt.
Und wenn Ihr es beide mögt dann ist es in Ordnung. Aber man muss wirklich Trainieren. Sowas geht nicht von heute auf morgen.

Man kann auch gut einen Pumpplug zum Training nehmen.

Und viel Zeit und Vertrauen.....


Geschrieben

Also, um den Schließmuskel dauerhaft zu beschädigen bzw. zu beeinträchtigen muß du schon große bis abartige Kaliber auffahren und ohne die nötigen Kenntnisse in einen Menschen eindringen!
Eine Faust im Arsch ist nicht jedermanns bzw jederfraus Sache, aber wenn man behutsam im beiderseitigen Einverständnis an die analen Praktiken herangeht und es beiden involvierten gefällt, dann kann es eine durchaus lustvolle Bereicherung des Sexuallebens darstellen.

Ich selbst habe es schon erlebt, daß ich einen höllenmäßigen Abgang erlebte, weil meine Partnerin meinen Anus und die dahinterliegende Prostata mit ihrem Finger massierte.

Grundvoraussetzung bei solchen Praktiken sind absolute Sauberkeit und ein gesundes Vertrauen zu dem beteiligten Partner.

Wenn ich mir vorstelle, daß ich mit einem Partner verkehre, dessen Darm nur teilentleert ist und ich nach dem Entfernen des Luststabes Kacke am Stift vorfinde, dann vergeht mir die Lust auf anales Vergnügen!

Bis jetzt hatte ich immer das Glück und wurde mit Menscchen bekannt, die diese Art der sexuellen Praxis auch beherrschen.


samaris2603
Geschrieben

DAs kann dir selbst bei nem frischgespülten darm passieren. da "rutscht" nämlich immer mal was nach


steini_gs
Geschrieben

dass die Gefahr einer möglichen Inkontinenz gegeben ist.



Wenn man nicht weiss, was man da tut, durchaus!


samaris2603
Geschrieben

Das "Wissen" traue ich aber nur medizinischem Personal zu


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Hallo,

ich bin grad mit meiner Liebsten dabei, ihren Po langsam zu dehnen

Vielleicht lernen Männer auch mal, dass der Anus durch den Schließmuskel verschlossen ist, der sich anspannt und entspannt, aber den man nicht "dehnt"...

Da "leiert" auch nix aus

An solchen "Thesen" merk ich im Chat immer, wen oder was man am anderen Ende sitzen hat....

Baba Nina


Geschrieben

Bravo @nina !!

Sowas ist kein spiel das mann sich im porno abschaut und dann mal zuhause nachmacht ,ein darmriss ist eine richtig ernste und lebensbedrohliche sache !!!


sozusagen
Geschrieben

Geduld, Genuß, Geduld, Genuß... die Leidenschaft am Tun innewohnen haben .. und mit viel Liebe fürs Detail an die Sache gehen.

Ich glaube, jetzt hab ich die Punkte benannt, die am wichtigsten für mich! waren.

Dazu kam, dass ich irgendwann eine Vorliebe für ausgedehnte Analduschen bemerkte. Das, durchaus erst mit geringen Mengen Wasser und langsam, dehnt schlussendlich auch schon von innen. ( Vorsicht... nicht kurz vorher.. da kommt schon noch eine längere Zeit immer mal wieder Wasser nach!! ) Am besten dazu ein wenig Fachliteratur lesen, kann nie schaden


Ninas-Sexworld
Geschrieben

Soweit habe ich nicht mal gedacht...

Wenn`s anfängt Schmerzen zu bereiten und der Betreffende reagiert nicht, steckt der Absatz meiner Overknies schneller irgendwo drin, als..

Ich finde diese "Dehnungstheorien" einfach albern, entweder man mag Analsex oder man mag ihn nicht (aus welchem Grund auch immer), entweder kann man sich fallen und richtig gehen lassen, oder man kann es nicht.

Zwang, Druck, Überredung oder gar "Dehnung" hat nur den Effekt, dass man die Pobacken noch fester zusammen kneift als ohnehin schon.

Ich bekomme die Frage auch öfter von Männern gestellt, wie das so geht. Einfachste Antwort: dehne Dich selbst, dann weißt Du es

Und ob man mit einem Gegenstand (Dildo, etc.) sich selbst bemacht oder von einem Fremden mal eben durchgestoßen wird, den Unterschied kann Mann auch ganz leicht feststellen

Baba Nina


sozusagen
Geschrieben

Dehnungstheorien sind keinesfalls albern, man kann den Schließmuskel durchaus dehnen. Und wir reden hier ja doch auch nicht von normalem Analverkehr, bei dem einfache Entspannung völlig ausreichend ist / sein mag, sondern von dem Ausdehen der Möglichkeiten ( Schmerz muss dabei gar nicht vorhanden sein, wenn man denn immer und ausschließlich über lange Zeit völlig entspannt ist. Ist man aber nicht immer, so großartig man das auch finden mag .. )

Und ein Muskel kann sich natürlich dehnen... ^^


SinnlicheXXL
Geschrieben

Mal eine blöde Frage: Was ist der Reiz dabei? Werden so irgendwelche Nerven gereizt, an die man sonst nicht kommt? Oder ist das eher was für Leute, die aus dem SM-Bereich kommen? Für mich wäre es definitiv nichts, denn allein die Vorstellung zieht bei mir alles zusammen... Allerdings habe ich auch noch nie einen Mann erlebt, der das unbedingt machen wollte....


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

den reiz dabei........ich weiss es nicht!
aber irgend etwas ist da vielleicht reizvoll.
dennoch wenn auch gelöscht: es kann bei solchen "spielchen" zu ernsthaften und schwerwiegenden darmverletzungen kommen.
das ist fakt.
eine frau kam des nächtens mit akuten bauchbeschwerden in unsere ambulanz.die darmwand war so verletzt dass nur noch eine sehr aufwändige chirurgische versorgung helfen konnte.das ausmass beschreibe ich hier jetzt nicht mehr!

vielleicht ist es so .de-gerechter!


bearbeitet von vampirchen
sozusagen
Geschrieben

Ich persönlich.. erlebe dabei einen völlig anderen Orgasmus! Und natürlich empfinde ich Berührungen und Stöße dort als angenehm und erregend - Schmerz würde ich eher auf andere Weise genießen.

Wenn man seinen Körper kennt ( und sein Gegenüber dies auch tut! ) und vor allem auf sein eigenes Lustempfinden reagiert und / oder dadurch agiert, ist es für manche eben eine lustvolle Variante.

Die Risiken sollte man bewusst angehen und minimieren!

*sagt eine, die im RTW durchaus auch schon die ein oder andere,
äußerst unschöne Darmverletzung ins KH brachte*


×