Jump to content
astravxr

Sex mit Behinderung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen

Ich wollte euch mal Fragen wie ihr über sex mit Leuten denkt die eine Behinderung haben, und sei es nur eine temporäre.

Wie ich darauf komme? Ich habe mir vor 2 Wochen meinen Lendenwirbel auf der Arbeit gebrochen und muss nun 3 Monate ein Stützkorsett tragen. Alle die das Hören sind abgeschreckt und laufen quasi weg.

Ist Sex nur für gesunde?


Geschrieben

Hi ,
einfach mal die SuFu nutzen , da gibt es einen sehr schönen Thread drüber.
Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

Hmm meinst du dies auf deinen jetzigen Status bezogen?

Das ist ja mehr eine Beeinträchtigung als eine Behinderung...

Ob das für einen fakturierten Lendenwirbel das richtige ist, darüber kann man sicherlich verschiedener Meinung sein....

Wenn du das allgemein auf Menschen mit Behinderung münzt, hat Gaby recht, das Thema hatten wir hier mehrfach...


bearbeitet von poorwise
Geschrieben

Ich habe mir vor 2 Wochen meinen Lendenwirbel auf der Arbeit gebrochen und muss nun 3 Monate ein Stützkorsett tragen. Alle die das Hören sind abgeschreckt und laufen quasi weg.

Ist Sex nur für gesunde?




Hi astravxr

um deine Frage zu beantworten: durchaus möglich, aber eine Behinderung ist keine Krankheit und somit sind Behinderte durchaus gesund.

Du bist definitiv nicht behindert, sondern temporär krank bzw verletzt. Deshalb finde ich deine Frage sehr seltsam. Wenn die potentiellen SexpartnerInnen weglaufen, kann das durchaus an anderen Umständen liegen, als einer zeitlich begrenzten Einschränkung.


Halkyonia


Ferkel007
Geschrieben

Sorry TE, du bist krank, das geht vorbei. Ein Behinderter hat seine Behinderung ein Leben lang. Unter diesem Gesichtspunkt finde ich deinen Titel ziemlich daneben..............


Keine Sorge, drei Monate ohne Sex dürften keine gesundheitlichen Auswirkungen haben. Wenn du allerdings sogar ein Stützkorsett tragen mußt wäre es vielleicht auch eine Überlegung wert was wäre wenns schiefgeht, ein falsche ruckartige Bewegung, kann ja beim Sex schonmal passieren, und auf einmal passt der Titel.................


SeuteDeern001
Geschrieben

Sorry, das ich mich einmische aber Behinderung ist gar keine Krankheit. Krank ist man, wenn man eine Erkältung oder einen Schnupfen hat.

Aber ein Mensch mit einen Handycap hat eine körperliche Einschränkung und kann durchaus Sex haben.


onkelhelmut
Geschrieben

@astra

war das ein Bruch oder nur angeknackst?

Bei einem wirklichen Bruch solltest du auf Sex verzichten, bis sich genügend Gallus gebildet hat, dass ein neuer Bruch nicht zu erwarten ist. Dein Arzt sagt dir schon, wie du dich bewegen sollst oder darfst, vermutlich hat der nichts von Sex erzählt, du nicht gefragt, da ergibt sich das Ganze aus den anderen Empfehlungen.

So lange du das Stützkorsett tragen musst, wird es mit Sex nicht wirlich gefahrlos gehen.

Dei Frauen laufen dir davon, die wollen dir doch nicht dein Kreuz brechen.

Die Verletzung behindert dich, ist aber keine Behinderung, meine VorschreiberInnen haben das bereits ausreichend erklärt.

Jetzt wünsche ich dir noch ganz viel Geduld.


Geschrieben

@TE viel Spaß beim Lesen:

http://www.poppen.de/forum/t-804973-QuerschnittlaehmungSex

Gruß, Sammy

PS: Ich würde an deiner Stelle mit Korsett lieber keinen ausgefallen Sex bevorzugen!!
Wenn du es dann abtrainieren musst, dann würde ich auch nicht sofort loslegen!!

Kleiner Tipp von mir!


samaris2603
Geschrieben

wenn ich n partner hab, dem das passiert, ist das ein thema. da gibt es ausreichend ausweichmöglichkeiten
aber bei nem ONS wäre es n absoluter ausschlussgrund für mich


69Lover71
Geschrieben

Meiner Meinung nach ist hier schon alles gesagt worden. Aber Deine temporäre Einschränkung mit einer Behinderung als solches gleichzusetzen geht gar nicht.
Deine Beeinträchtigung ist im weitesten Sinne eine "Behinderung", ja sicherlich, aber in diesem Zusammenhang falsch ausgelegt.

Den Tread von Sammy30 kann ich Dir daher nur nahelegen :-)


Geschrieben (bearbeitet)

Ich wollte niemals meine temporäre "Beeinträchtigung" mit einer lebenslangen Behinderung gleichsetzen, das wäre wirklich daneben.

Ich wollte nur mal wissen wie ihr über sex mit Menschen mit einer BEHINDERUNG denkt.

Ich merke halt erst in der jetzigen Situation, wie es ist, wenn man nicht vollstens "gesund" ist, wie ottonormal Bürger.

Dass es einen Thread mit dem Thema gibt wusste ich nicht.



@ onkelhelmut: es ist angeknackst, mit einer Art Brücke über den defekten Wirbel überbrückt, und mit Knochenmaterial vom Beckenkamm aufgefüllt worden.

Der Arzt sagte: Sex geht in Ordnung, aber rückenschonend, und nichts wildes.


Ich möchte hier nochmal sagen: ICH SETZE MEINE AUSZEIT KEINESFALLS MIT EINEM MENSCHEN,DER EINE LEBENSLANGE BEHINDERUNG HAT GLEICH. Solche Leute bekommen von mir vollsten Respekt, dass Sie Ihren Alltag bewältigen können.


bearbeitet von astravxr
Geschrieben

Ich wollte niemals meine temporäre "Beeinträchtigung" mit einer lebenslangen Behinderung gleichsetzen, das wäre wirklich daneben.



Ich möchte hier nochmal sagen: ICH SETZE MEINE AUSZEIT KEINESFALLS MIT EINEM MENSCHEN,DER EINE LEBENSLANGE BEHINDERUNG HAT GLEICH. Solche Leute bekommen von mir vollsten Respekt, dass Sie Ihren Alltag bewältigen können.



Kein Ding astravxr, klang nur ziemlich schräg...

Was glaubst du denn selbst, warum jeder 'entsetzt' ablehnt?

Halkyonia


Geschrieben

Sex mit Behinderung ??
Also Sex mit Keuschheitsgürtel ohne Schlüssel dazu?
Menschen mit Körperlichen, oder auch Geistigen Einschränkungen im Alltag haben durchaus Sex.
War 4 Jahre mit einer 6einhalb Jahre mit Frau zusammen die durch MS im Rollstuhl saß.
Ja !
Es gibt sex TROTZ Behinderung.
wer daran was anstößig findet der ist es der Behindert ist. Zumindest eingeschränkt im Denken


Geschrieben

Ich habe mir vor 2 Wochen meinen Lendenwirbel auf der Arbeit gebrochen und muss nun 3 Monate ein Stützkorsett tragen. Alle die das Hören sind abgeschreckt und laufen quasi weg.

Bei so einer Verletzung wäre mir mein Sexualleben so was von s....egal. Da wäre es mir wichtiger wieder völlig gesund zu werden. Ich nehme an du kannst trotz Korsett noch onanieren, das wäre natürlich vorteilhaft Aber auf Sex mit anderen Menschen kann man auch mal 3 Monate verzichten.


ispy36
Geschrieben

ich würde sagen, dass die drei monate schon ein paar tage rum sind


Geschrieben

es gibt krankheiten die werden als behinderung anerkannt und weiterhin zur behinderung zusätzlich eine krankheit bleiben, aber auch behinderungen die keine krankheit sind.

grundsätzlich gilt aber, dass mit behinderungen auch sex möglich ist sowie mit diversen erkrankungen noch lust auf sex da ist.

es will aber nicht jeder ein sexpartner der erkrankt oder behindert ist.


Geschrieben

Sex mit Behinderung? Warum nicht. Wichtig ist, daß derjenige noch mit Reizen spielen kann. Wenn jemand stark entstellt ist, wirds mit der Lust vielleicht schwierig.
Aber Behinderungen wie fehlende Gliedmaße, Lähmungen aber auch Demenz bis zu einem gewissen Grade sollten der Lustbarkeit keinen Abbruch tun.


Geschrieben


Es gibt sex TROTZ Behinderung.
wer daran was anstößig findet der ist es der Behindert ist. Zumindest eingeschränkt im Denken



nein so ist es nicht.
wer nichts mit einem partner anfangen kann der ein handicap hat wird seine gründe dafür haben die nichts mit eingeschränkten denken zu tun haben müssen.


×