Jump to content
1966Kerl

Sollte man immer für andere Mitdenken?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Ich bin immer ein sehr Kopflastiger/Logischer Mensch und handle auch so. Nur mach mal frage ich mich sollte man für die anderen die hauptsächlich emotional Handel wirklich immer mit denken?
Zwei Beispiele als ich noch zur leere ging und mit der Berufsschulkasse eine Woche auf Ausflug war. Liefen Abends eine Mädels oben ohne herum. Sie sagten zu mir du kannst uns gerne Fotografieren. Ich dachte na ja die haben Urlaubslaune, mach das mal nicht. Als wir wieder Zuhause waren fragten sie mich ob ich sie Fotografiert hätte. Ich sagte nein und ihn Fall ein Stein von Herzen.
Oder als ich 39J. war hat mich eine wirklich sexy 23J. Arbeitskollegin angemacht (für etwas „Spaß“), ich habe nicht darauf reagiert. Sie hatte einen festen Freund und nur aus „Kindischen“ Gründen Streit mit ihm. Und ich dachte mir sie ist noch jung und muss noch lernen das es in einer Beziehung nicht nur Hochs sondern auch Tiefen gibt. Was richtig war denn jetzt ist mit ihm verheiratet und hat ein Kind.
Vom logischen Standpunkt aus habe ich immer richtig gehandelt, nur ich habe mir da durch Spaß entgehen lassen. Was meint ihr, ist das richtig?


Rosemarie1
Geschrieben

Ich kann nur für mich sprechen.
Mit solch einem Mann wollte ich nichts zu tun haben, der mich nur mal ausprobieren möchte.
Selbst hier handel ich nach dem Motto: Was du nicht willst, dass mann dir tu, das füg auch keinem anderen zu.
Sicher auf Kosten des sogenannten Spasses, aber es wäre nur ein kurzer Spass. Wenn das Denken wieder anfängt, kommt der bittere Nachgeschmack.


Geschrieben (bearbeitet)

@TE: Für dich ja anscheinend schon, sonst würdest du dich ja anders verhalten.

Ich würde mich etwas anders verhalten, nur würdest du dich mit meinem Verhalten wahrscheinlich nicht gut fühlen.

Wenn du dir allerdings als "Begründung" für dein Verhalten zurecht legst, dass du für andere mitdenken musst, ist dies arrogant, da du den anderen keinen freien Willen zugestehst und sie ja anscheinend dein großes Wissen und deine Führung benötigen um die Wahrheit zu erkennen.

Man, wenn du mit deiner Einstellung das Gefühl hast, nicht genug Spaß zu haben, dann ändere sie, zieh aber nicht einen "Erziehungsauftrag" heran um deine Überzeugungen zu überhöhen.


bearbeitet von megamod
×