Jump to content

Neues Erotikspiel / Zeigt euch!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Tach Leutz,
wir haeb uns mal umgesehen, ob es nicht auch Brettspiele für Leute mit speziellen Neigungen gibt. Und haben nichts gefunden was uns gefiel. Entweder ging es ganz stumpf nur um das eine, oder es ging kaum zur sache. Von Strategien und Aufgaben innerhalb des Spiels mal ganz zu schweigen. Selbst Spiele die in allen möglichen Foren als DAS Spiel dargestellt werden, sind unseres Erachtens nach Schrott.

Kurzum haben wir uns mal Gedanken gemacht wie so ein Spiel aussehen könnte, und was es an Aufgaben geben sollte usw.. Wir sind auch zu einem Ergebnis gekommen, haben alles aufgeschrieben und skizziert. Nun geht es an die Gestalltung des Spiels, da seid ihr gefragt.
Wir wollen den Hintergrund vom Spielbrett mit einigen mehr oder weniger anzüglichen Bildern versehen. Hardcore und Softpornos so wie Erotik soll als Kollage über das gesamte Spielbrett verteilt werden, und da wir das ganze nur mal probieren wollen, wollen und können wir natürlich nicht tausende Euros für Modells ausgeben.

Wer lust hat, kann gern nach Absprache Bilder schicken, um sich auf unserm Spiel zu verewigen. Wer mag, wird auch im Spieldeckel Namendlich genannt, oder ihr bleibt anonym. Jeder zeigt so viel von sich oder euren Spielen wie er mag.

Zur Grössenordnung:
Ich habe mit einer Druckerei hier in der Nähe gesprochen, und auf Grund der Kosten wird die Erstauflage wohl bei 50 Stck. liegen wenn die Gestalltung klappt.

Wir würden euch postalisch eine Erklärung zukommen lassen, dass wir die Bilder nicht an Dritte weiter geben, oder sie anderweitig veröffendlichen.
Weiter würden wir erklären, dass ihr für eure Mühen die ersten fertiggestellten Exemplare der zweiten Auflage (wenn es die geben wird) kostenlos überlassen bekommt.


ThatsMe1
Geschrieben

Also mal ein paar Dinge bevor ihr euch unnötig in Unkosten stürzt.

Als erstes mal was zu eurem Satz :
"Wir würden euch postalisch eine Erklärung zukommen lassen, dass wir die Bilder nicht an Dritte weiter geben, oder sie anderweitig veröffendlichen"
Die Bilder mögen zwar nicht an dritte weiter gegeben werden der Druck oder die Vervielfältigung solcher Bilder egal auf welche Art und Weise dazu zählt auch der Druck auf Spielen etc.. sollte ebenso festgehalten werden wie auch ein Punkt wie Ihr verfahrt wenn der Nutzer es auf einmal nicht mehr möchte das seine Abzüge auf dem Spiel im Umlauf sind.

Weiterhin sollte geklärt werden inwiefern das Spiel vertrieben werden soll.
Wollt ihr es auch an Händler ausgeben kommen weitere Kosten auf euch zu.

Desweiteren solltet ihr euch auch bevor Ihr euch daran wagt euch auf alle Fälle juristischen Rat holen grade auch in Form der Verträge die aufgesetzt werden müssten sobald Ihr Fotos von dritten in eurem Spiel mit veröffentlichen wollt, und dazu gehören auch die Fotos sollten sich hier einzelne Nutzer oder Paare bereit erklären euch Fotos zur Verfügung zu stellen.

Dann müstet Ihr ebenso darauf achten das sollte das Spiel die Einstufung FSK 18 haben das dies auch gut erkennbar auf dem Karton zu erkennen ist etc. auch hier kann euch ein Anwalt weiterhelfen in wie fern was und an welcher Stelle Kennzeichnungspflichtig ist.

Mein Rat an euch:
Bevor Ihr hier anfangt irgendwelche Erklärungen an Nutzer zu zusenden solltet Ihr euch erst mal juristischen Rat holen, und mit dem Anwalt alles bis ins kleinste Detail durchplanen.

Lieber im Vorfeld ein paar Euro in die Anwaltlichen Kosten stecken als hinterher auf Unsummen von Schadensersatzforderungen oder Unterlassungsklagen hängen zu bleiben.


Geschrieben

Noch steckt die Geschichte in den Kinderschuhen, und ei Anwalt wird definitiv zu Raate gezogen, allein schon wegen der Uhrheberrechte....


AndreasDeg
Geschrieben

Fand bisher immer Flaschendrehen total ausreichend und mehr...! ;o)


ThatsMe1
Geschrieben

Andreas nichts gegen dich aber deine Dummen Kommentare sind in solchen Threads echt nicht gefragt.
Konstruktive Beispiele Hinweise etc ja aber dummes Gelaber da zu gibts hier genügend andere Unterforen wie zum Beispiel den Bereich Müllcontainer.

@TE:
Vorallem solltet ihr das ganze auch nicht nur in Skizzen festhalten sondern macht euch mal die Mühe und erstellt für euch selbst ein sogenanntes Lastenheft dieses studiert ihr einige Male tragt Änderungen ein etc.
Danach erstellt ihr euch ein Pflichtenheft worin nicht nur die Arbeitsabläufe sondern auch alles andere Festgehalten ist.
Denn grade solche Projekte können schnell im Chaos enden wenn man das ganze nicht von vornherein richtig strukturiert angeht.


DerWeisseRitter
Geschrieben

Als passionierter Brettspieler empfehle ich Euch auch dringend, erst mal einen oder zwei ganz grobe, günstige Prototypen zu basteln, die nicht hübsch sein müssen, aber alle wesentliche Mechanismen des Spiels aufweisen sollten ... um dann mit Proberunden zu sehen, ob es überhaupt Spaß macht, und technisch gut funktioniert. Denn Sex allein mag zwar ein praktisches Verkaufsargument sein ... aber Spieler spricht man eher durch gute Spiele an


Geschrieben (bearbeitet)

Ja weisser Ritter,
wir wollen einen Prototypen bauen, und ihn in einem Club in unserer Nähe testen. Dafür brauchen wir ja auch die Bilder, da es schon ziemlich so aussehen soll wie es, wenn es so weit kommt, auch veröffendlicht werden soll. Natürlich ist der Inhaber des Clubs informiert, und ggf. auch Nutznießer durch Werbung (schon besprochen). Dort wird das Spiel von Freiwilligen öffendlich zum passenden Themenabend gespielt. Und wir bekommen ein erstes Resume, bzw. Verbesserungsvorschläge.


bearbeitet von 448XXBochum
Geschrieben

Die Leute müssen sich schon damit einverstanden erklären, das diese Bilder auf dem Spiel zu sehen sind. Ansonsten bräuchte das Spielfeld auch einfach nur schwarz sein.

Das lieber StopMe ist überflüssiger Schwachsinn, und nicht ein klener Scherz wie vom Andreas.
Trotzdem danke für die Verteidigung....


onkelhelmut
Geschrieben

Die Idee ist grundsätzlich gut, aber Bedenken habe ich im Urheberrecht,

Mit dne Personen müssen eindeutige Verträge abgeschlossen sein, bevor ihr in einem Club das Speil testen lasst. Ein Test zu Hause hat ein andere Qualität als im Club, weil dies nicht privat ist, dort könnt ihr ihr testen, und dann dem "Bilderspender" Einschränkungen anbieten, beispielsweise, dass dieses Spiel nicht in fremde Hände gerät, also keine Weitergabe sondern nur bei euch in der Wohnung zu spielen.

Bevor ihr einen Test in einem Club macht, solltet ihr das Ganze mit dem Anwalt durchsprechen.

Meine Empfehlung:

Weniger ist mehr!

Klebt von euch 2 - 3 Bilder auf, das sollte für den Test genügen, dann könnt ihr Freiflächen ausweisen und reinschreiben:

Hier könnte dein Bild positioniert werden, wer dann dafür Bilder für den Test zur Verfügung stellt, wird auch leichter den Vertrag unterschreiben.


samaris2603
Geschrieben


Klebt von euch 2 - 3 Bilder auf, das sollte für den Test genügen, dann könnt ihr Freiflächen ausweisen und reinschreiben:

Hier könnte dein Bild positioniert werden, wer dann dafür Bilder für den Test zur Verfügung stellt, wird auch leichter den Vertrag unterschreiben.



In die Freiflächen dann noch reinschreiben "hier könnte ein bild von dir/euch zu sehen sein"
frei umgesetzt von "hier könnte ihre reklame stehen"


ThatsMe1
Geschrieben (bearbeitet)

Das hatte nix mit Verteidigung zu tun, sondern eher damit das dies hier auch mal ein Thread bleibt mit konstruktiven Beispielen etc.
Denn die Idee die ihr da aufbringt klingt soweit recht gut und da sollte man auch beim Thread-Kontext bleiben meine Meinung halt...


Wer einen Prototypen zum testen in einen Club mit nehmen möchte und da im Vorfeld schon Fotos draufsetzen möchte von Personen, der hat auch sorry aber so ist es nun mal keine Ahnung von Prototyping, bzw. den Sinn der hinter dem Wort Prototypen steckt nicht so ganz verstanden.

Und im übrigen eine einfache Erklärung von den Personen reicht in diesem Falle nicht aus, da diese Fotos dritten in zugänglich gemacht werden.

Was man jedoch machen kann ist einen neutralen Hintergrund zu wählen und dort quer beet leere Inhaltssegmente in Form von Quadraten oder Kreisen der Herzen etc. draufpacken welche dann als Platzhalter für die späteren Fotos dienen.

@TE ich glaube ihr seid euch nicht im klaren darüber welch ein Ausmaße so ein Projekt nehmen kann auch in finanzieller Hinsicht wenn man die Sache im Vorfeld schon falsch angeht.


bearbeitet von StopMe
Geschrieben

Bis jetzt hat der Thread seinen Zweck ja schon teilweise erfüllt.

Vielen Dank denjenigen die hier konstuktive Kritik üben (das ist nicht eronisch gemeint). Eure Überlegungen haben Fragen aufgeworfen über die man garnichtmehr mehr nachgedacht hat weil wir in unseren Ideen anscheinend so festgefahren sind.

Wir werden wohl nochmal einen Anwalt zu Raate ziehen müssen, alleine schon wegen der Uhrheberrechte.

UND!
Freiflächen sind ne super Idee...


×