Jump to content

Poppen ohne Kondom

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo, ich bin neu hier und habe nur Anfragen für ohne Kondom. Wusste nicht das poppen.de nur ohne ist!


Geschrieben

Hi ,
liegt in deinem Ermessen ob du AO poppen möchtest , ich würde es nicht.
Und als FI würde ich dies auch gleich in meinem Profil verewigen.
Gruß Gaby


Lichtschimmer
Geschrieben

Wie wäre es zur Abwechslung mal ohne Geld?


Geschrieben

Oh ja, mit ohne Geld, das wäre ja nicht schlecht....


Schlüppadieb
Geschrieben

ich denke, es liegt doch immer noch im eigenen Ermessen, zu entscheiden, ob mit oder ohne.

Das es Anfragen geben mag, ob ohne, mag erst einmal legitim sein, aber ich denke, wenn man als FI den Preis in utopische Höhen setzt, schwindet vermutlich auch schnell das Interesse des Anfragenden.


Geschrieben

Na ja, der eine oder andere kann sich das vielleicht doch leisten. Und dann?....


Geschrieben

Mach was du willst, Pflicht ist es nicht.
Weder draußen noch auf P.de


Allerdings halte ich eine Professionelle, die sich serienmäßig auf unsafe Praktiken einläßt zumindest für grobst fahrlässig......


Geschrieben

KuppenFlug, sie schreibt doch gar nicht, dass sie es ohne Kondom macht, nur dass die meisten Männer in Anfragen es lieber ohne Kondom wollen.


LappaMajor
Geschrieben

liegt in deinem Ermessen ob du AO poppen möchtest


ich denke, es liegt doch immer noch im eigenen Ermessen, zu entscheiden, ob mit Oder ohne.


Mach was du willst



Diese Aussagen finde ich absolut unverantwortlich! Sie ignorieren völlig die Gefahren. Diese sind nicht nur physischer sondern durchaus auch psychischer Natur, letztere insbsondere für Frauen mit FI.

Sollte ich jemals zu einer FI gehen, würde ich schon aus Respekt vor meinen zukünftigen Sexpartnerinnen auf Safer Sex bestehen- wer das nicht tut oder anbietet setzt die Gesundheit völlig Unbeteiligter aufs Spiel.


sleeping_beasty
Geschrieben

Manchmal weiss ich echt nicht, ob es dran liegt, dass Du zu viel oder zu wenig denkst.

Keiner hat gesagt "mach es ohne", sondern nur "entscheide selbst, was du machst".
Und wenn sie alt genug ist, ihren Koerper zu verkaufen, ist sie auch alt genug, zu entscheiden, wann und wie.

Ihre Frage klingt eher wie "ich bin neu hier und es kommen nur Anfragen, die ich nicht bediene - lohnt es sich fuer mich ueberhaupt, hier meinen Monatsbeitrag zu zahlen."


LappaMajor
Geschrieben

@Sleeping_Beasty

Schade das du nicht ein einziges Mal in der Lage bist auf mich zu antworten, ohne direkt in der persönlichen Ebene zu landen- das wird langsam zu einem schäbigen Charakterzug!

Und zur Klarstellung: Es ist für mich auch unverantwortlich zu sagen, das es ihr selbst überlassen ist, das macht für mich keinen Unterschied.


sleeping_beasty
Geschrieben

Das stimmt nicht. Wenn Du wertfrei schreibst, kann ich auch wertfrei auf das Geschriebene eingehen.
Nur leider kommt das sehr selten vor; normalerweise schreibst Du nur, um dem Forum zu zeigen, wie weit Du moralisch ueber allen stehst.


Geschrieben (bearbeitet)

Das darfst du finden, Lappamajor

Ich empfinde es als höchst problematisch, einem erwachsenen Menschen etwas vorschreiben zu wollen.

Was ich - mal ganz klartext zum mitdenken - geschrieben habe ist "Du mußt selbst entscheiden, Aber ich halts für unverantwortlich."

Wenn du das als kritikwürdig empfindest muß ich damit wohl leben.
Und mal ganz abgesehen von der Privatfehde - Argumente lese ich bei dir nirgendwo...*g*

@Chantala - ich unterstelle ncihts, ich sage meine Meinung...


bearbeitet von KuppenFlug
LappaMajor
Geschrieben (bearbeitet)

@ Kuppenpflug

Dann sind wir wohl einig, was die Unverantwortlichkeit von AO angeht.

Leider nicht im Punkt der Eigenverantwortlichkeit, denn hier ist sehr wahrscheinlich mindestens eine dritte Person mit im Spiel, womöglich noch weit mehr...

@Argumente lese ich bei dir nirgendwo



Möchtest du nochmal selbst lesen oder soll ich sie aufzählen?


bearbeitet von LappaMajor
Geschrieben (bearbeitet)

Auch die dritte person ist selbst verantwortlich.

versteh mich nicht falsch, ich will AO in polygamen Umständen nicht verteidigen, und gerade bei gewerblichem Sex finde ich es ....sehr schwierig.

Aber zum AO-Poppen gehören immer zwei, denen es scheißegal ist, was mit dem anderen passiert.

edit
Was in diesen deinen vier Zeilen du als Argument betrachtest fände ich jetzt tatsächlich spannend


bearbeitet von KuppenFlug
LappaMajor
Geschrieben

Auch die dritte person ist selbst verantwortlich.



Wie soll z.B. die zu Hause sitzende Ehefrau für sich selbst verantwortlich sein, wenn ihr Mann heimlich zu einer FI geht und dort AO poppt? Auf die Erklärung bin ich tatsächlich gespannt!


Geschrieben

Poppen mit Kondom kan doch auch sehr schön sein. UND DIENT AUCH ZU DEINEN EIGENEN SCHUTZ.


Geschrieben

Ich dachte zugegeben eher an den nächsten Freier, der AO will.

Aber auch die Ehefrau en tscheidet sich, ihrem Mann zu vertrauen.
verantwortlich ist da ein Stück weit sie selbst, vor allem der Mann, kaum die Professionelle.


Geschrieben



@Chantala - ich unterstelle nichts, ich sage meine Meinung...



So habe ich´s auch nicht gemeint, dachte Du hast ihr Posting falsch verstanden.


Geschrieben

@Te

Leoni ich glaub das die die dich anschreiben probleme mit der gramatik haben und eigentlich ohne poppen meinen und nicht poppen ohne gummi !
Sind die meisten Cyber Hengste die dich nur mal online abklopfen wollen ob du es ohne machen würdest ,ob du wegen dieser versuchten provokation einen maildialog mit ihnen anfängst !

Fragen kost nix ,antworten auch nicht !


Schlüppadieb
Geschrieben

Diese Aussagen finde ich absolut unverantwortlich! Sie ignorieren völlig die Gefahren.



Ich denke, Du hast die von Dir zitierten Aussagen nicht wirklich verstanden. Es ging nicht um ein Bagatellisieren zum Thema AO, sondern darum, das diese Entscheidung jeder für sich selbst treffen muss und nicht 3. überlassen sollte.



@Dreamseller, dem verschwindenden Anteil, der sich davon nicht schrecken lässt, kann man trotzdem mit einem klaren Nein begegnen.


CadillacCouple
Geschrieben

Dass grade FI-Frauen Anfragen für Poppen ohne Gummi bekommen, halte ich für recht logisch.
Als potentieller Kunde traut man sich eher, derlei Anfragen zu äussern, als bei reinen Privat-Kontakten. Man möchte sich ja eine Dienstleistung erkaufen und diese sollte zur Zufriedenheit des Kunden gestaltet sein. Gehört zu dieser Zufriedenheit die Abwesenheit von Kondomen, sind solche Anfragen sicherlich sinnvoll.

(Sie)


onkelhelmut
Geschrieben

@dream

Na ja, der eine oder andere kann sich das vielleicht doch leisten. Und dann?....



selbst wenn sie z. B. 500 € als Preis nennen würde und der Kunde geht darauf ein, kann sie immer noch nein sagen. Selbst wenn sie 1.000 € nennen würde, ist das noch kein unwiderrufliches Angebot.


LappaMajor
Geschrieben (bearbeitet)

@ Prickel

Im Austausch mir Kuppenflug waren wir bereits weiter, nämlich bei der Diskussion um die Selbstverantwortung.


bearbeitet von LappaMajor
Geschrieben

Onkelhelmut sei doch nicht so naiv und werf mit derart grosen summen um dich !!

Schau doch einfach mal was alleine in Ao-gangbang veranstaltungen angeboten wirt !
Zwischen 30-120 euro pro teilnehmer ,das hat schon lange nix mit mehr kohle machen zu tun oder mit vernunft !!

Gibt auch FI die damit werben das sie faginalkondome benutzen und die herren sich keinen kopf über peniscondome machen müssen !!

Muß jeder für sich selbst entscheiden !


×