Jump to content
Moppelhengst

Kann es auch mal "Nein" sein?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Dass sich die Frauen hier bei Poppen nicht über mangelnde Aufmerksamkeit beklagen können, war ja schon öfters Thema der Diskussion. Auch im realen Leben muss so manche Frau paarungswillige Männer praktisch mit dem Knüppel abwehren. Aber wie ist es eigentlich im umgekehrten Fall? Sagen Männer vielleicht wirklich manchmal "Nein", wenn eine Frau mit ihnen schlafen möchte (Robbie Williams, George Clooney & CO zählen nicht)? Mir persönlich ist das offen gestanden noch nie passiert, denn die Frauen, die mir gegenüber einen solchen Wunsch geäußert haben, haben mir tatsächlich allesamt sehr gefallen Wie sieht es bei den anderen Kerlen aus? Habt ihr schon mal "Nein" gesagt?`Könnt ihr euch das überhaupt vorstellen? Und gibt es vielleicht sogar Frauen hier, die offen zugeben, dass sie schon mal zurückgewiesen wurden?


Geschrieben

Jop. Ich hab durchaus schon mal die eine oder andere von der Bettkante gestoßen (und nicht, weil auf dem Fußboden mehr Platz war). Allerdings eher aus moralischen Gründen, als weil mir die nicht gefallen hätten. Irgendwann kam dann so etwas wie "Solang mein Freund nicht erfährt das..." und das führt bei mir dann zu sofortigem Abbruch sämtlicher irgendwie gearteten Aktionen.
Wenn die vergeben sind, der Partner das weiß und das zwischen denen im Innenverhältnis geklärt ist (noch lieber wär's mir, wenn ich den Kerl dann auch kennen würde - ich halte nämlich rein überhaupt gar nichts von derlei Versteckspielen) - ok.
Aber ich lasse mich nicht zum Werkzeug eines Betrugs machen. Meiner Ansicht nach ist das kein menschenwürdiger Umgang miteinander.


sawfish666
Geschrieben

Wer in seinem Profil nicht bei der Wahrheit bleibt, zwischendurch dann auch "nur" ein Gesichtsphoto tauscht, darf sich dann nicht wundern, dass ich wortlos den Motor ankasse und ziemlich angefressen heimfahre.
Mädels, Dick ist nicht Mollig und Mollig nicht Dick. Die Äußerung soll nun nicht wieder zu einem "Gewichtsthread" mutieren, geht um das Prinzip der Wahrheit und die fängt im Profil an. Da geht es nicht um das persönliche Empfinden, oder die eigene Sichtweise.

Irgendwann kam dann so etwas wie "Solang mein Freund nicht erfährt das..." und das führt bei mir dann zu sofortigem Abbruch sämtlicher irgendwie gearteten Aktionen.


Betrug hin, Betrug her, sie wird einen Grund dafür haben und als Werkzeug würde ich mich persönlich dann nicht unbedingt betrachten, sondern eher als Hilfestellung. Dann ist da ja auch der Typus Frau, der schlicht nymphoman veranlagt ist und garkeine andere Wahl hat, die Sucht so zu stillen.....
Was das persönliche Kennen des Partners betroffener Frau angeht, ich wollte das nicht. Genau der Umstand würde mich dann eher belasten


Geschrieben

Ja, aber der Grund war ein hauptsächlich anderer.

Es gab ab und zu mal Trockenphasen im Leben
in denen nichs passierte mit dem weiblichen
Geschlecht, änderte sich dies schien es dann
auf einmal immer mehrere Aspirantinnen zu geben,
aber nach Festlegung auf eine,muss mann (kann man) dann halt nein sagen.

Hier reicht an für sich nach Bildzusendung ein *wie nett* in der Antwort und man benötigt kein direktes *nein*.

Carpe Diem


DerWeisseRitter
Geschrieben

Ja, kommt gelegentlich auch mal vor - manchmal passt es einfach nicht ... seien es die Umstände, die Einstellung zu einem Date, oder doch mal "nur" die Optik ... Aber wie McDreamy schon schrieb - wenn man(n) das freundlich verpackt, muss Frau gegenüber auch kein Ignore oder NDB gezückt werden ... bisher brauchte ich nur letzteren einmal, und das war eher SPAM als eine ernstgemeinte Anfrage (glaube ich)


Geschrieben

Hi
hört sich jetzt überheblich an , aber mir ist es noch nie passiert das ein Mann nicht wollte.
Aber das mag auch daran liegen das ich mich erst anschreiben lasse und mich auch erst treffe wenn ich mir sicher bin das es passt.

Ich würde es aber auch nicht als schlimm empfinden wenn ein Mann "Nein" sagen würde , dann hat es eben nicht gepasst.

Ich glaube hier im Forum gibt es mehr als genug Männer die mir eine Abfuhr geben würden

Gruß Gaby


Topbody
Geschrieben (bearbeitet)

Sagen Männer vielleicht wirklich manchmal "Nein", wenn eine Frau mit ihnen schlafen möchte?


Was ist denn das für eine Frage?

Muss ein Mann jetzt seinen ganzen Terminplan ändern und ggf. kurzfristig Sitzungstermine mit mehreren Personen von 10 h auf 11 h verschieben, nur weil die Frau morgens mehr als die übliche 1-Mal-Nummer haben will? Das wäre doch sehr weltfremd!
Selbstverständlich lehnt der Mann dann das Angebot zum (wiederholten) Beischlaf ab.


... denn die Frauen, die mir gegenüber einen solchen Wunsch geäußert haben, haben mir tatsächlich allesamt sehr gefallen


Mit viel gutem Willen ist aus deinen Worten zu interpretieren, dass die sich anbietende Frau dir vorher unbekannt war. Möglicherweise beziehst du deine Frage auf genau diese Situation, hast es nur vergessen, das auch zu schreiben.
Weil ich aber ein hilfsbereiter Mensch bin, werde ich dir diese Frage beantworten, wenn auch nur aus verhaltenspsychologischer Sicht (ja liebe Mitleser, ich werde nicht müde, die "Wahrheit" zu verkünden )

Die ehemals von mir formulierte "Theorie der passiven Frau" ist ja mittlerweile keine Theorie mehr, sondern gelebte und nachvollziehbare Tatsache.
Evolutionär bedingt lehnt sich das Weibchen zurück und lässt die Männchen machen. Unter den sich anbietenden "Siegern" wählt sie den (oder die) aus, der ihr am besten gefällt. Sie greift also auf willige Männchen zurück, die vorher eindeutig signalisiert haben für den Akt des Nachkommenserzeugens zur Verfügung zu stehen.

Wenn eine Frau also tatsächlich mal einen Mann ansprechen sollte, hat sie im Regelfall vorher schon alles geklärt (das nennt sich "Flirten") und der Reproduktionsdruck ist so hoch, dass sie das stilisierte Prozedere (das nennt sich "Balz") einfach abkürzen will.
Alternativ kann sie natürlich auch angetrunken sein, nicht nur unter p.de-Userinnen wohl ein übliches Stimulans (man beachte nur, wie sich die Sprache mancher Userinnen im Laufe des Abends verändert. Da kann nur Alkohol im Spiel sein!).

Eine Frau, die einen Mann anspricht ohne vorher durch Flirten alles geregelt zu haben, muss sehr verzweifelt sein! Oder es ist ein Transvestit (genauer: verkleideter schwuler Mann). Oder eine käufliche Dame, die dann am Ende Geld haben will.
Kurz: irgend etwas stimmt da nicht. Der kluge Mann sollte also "Nein" sagen


Noch ein Wort zur "Kontaktsuche" über so ein Portal wie p.de: ist doch eigentlich Pumpitz. Soll ich etwa meinen Schwanz in irgend Etwas reinstecken? Dann kann ich gleich ein Schnitzel zwischen die Heizungslamellen klemmen und mich dort vergnügen - da ist es auch schön warm. Aber egal, es scheint ja wohl einige / genug Männer zu geben, die genau so denken. So ist zumindest gesichert, dass jede Frau hier ihre Verehrer findet, jemanden abbekommt und sich als die wunderbarste Frau fühlen darf - sie ist sozusagen das Synonym für guten Sex - und sich auch dazu berufen fühlt, Andere an ihrem Glück und Können zumindest schriftlich teilhaben zu lassen.
Die Klugen hier wählen sich die Menschen, die sie treffen, sehr genau aus. Sie selektieren die Kennenlernwerten von den Nicht-Fick-und-Kennenlern-Würdigen. Die weniger Klugen handhaben es anders und finden dann auch zueinander - und schreiben danach Jammerthreads. Man nennt diese auch "therapeutische Entäußerung"
.


bearbeitet von Topbody
Sinnentstellender Schreibfehler
CadillacCouple
Geschrieben

Ich krieg bei solchen Themen ja immer ein wenig das kalte Kotzen. In meinem Leben wurde ich deutlich öfter von Männern zurückgewiesen als umgekehrt.
Ich kann also die Aussage, dass Frauen generell von Männern umringt werden und nur mit dem Finger schnippen müssen, absolut nicht unterstützen.

(Sie)


69pepper69
Geschrieben

ja klar...aus "moralischen" Gründen tu ichs halt einfach nicht...steht ja auch so im Profil
-und dann heissts halt auch dann nein, wenn eine Frau fragt, ob nicht doch....auch wenn die Versuchung teils schon groß ist ...


Geschrieben

In meinem Leben wurde ich deutlich öfter von Männern zurückgewiesen als umgekehrt.



So etwas liest man schon wirklich selten.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Klar ist das schon passiert. Früher habe ich mich notorisch in Männer verliebt, die mich gerne als Kumpel, meine Freundinnen aber für eine Beziehung haben wollten.

Hier hatte ich es schon, dass Männer feststellten, dass Fremdgehen in der Phantasie einfach, aber beim Umsetzen doch als unmoralisch empfunden wird. Das fand ich eigentlich eher gut!

Tja - und dann gibt es einen, der mich eben reizt, weil er nicht will. Ja, es gibt tatsächlich auch Männer, die keinen Sex ohne Liebe wollen. Immer wenn er in so einer speziellen Laune ist, fragt er, ob ich nicht doch vorbeikommen möchte, aber er hat einfach Schiss davor, was es in ihm auslöst.


Geschrieben

So etwas liest man schon wirklich selten.



kommt aber vor


Geschrieben

Gott sei Dank mußte ich erst ein mal einer Frau, die Freundin eines mir sehr nahe stehenden Menschen, eine Absage erteilen. Sie war jung, schön und willig aber mein Gewissen hat mich vor einer Dummheit bewahrt. Ich spüre immer noch ihren warmen Atem an meinem Hals aber im nachhinein weiß ich das ich richtig gehandelt habe. Obwohl es auch nach dem Schluß der Beiden nie wieder zu einer ähnlichen Situation kam.


Geschrieben

Die Eingangsfrage hört sich für mich an als würden Männer alles poppen wollen was nicht bei drei auf dem Baum ist (sorry ist bewusst provokant formuliert!).

Das ist doch Unsinn und viel zu allgemein gehalten.

Ich sehe das so wie Topbody es ausführlich geschildert hat.

Und ja auch ich habe schon mehrfach nein gesagt! Denn auch ich habe ein gewisses Wunschschema was Frauen angeht (und das bezieht sich nicht nur auf das Äußere)!


in10thief
Geschrieben

Wenn es denn "mal" wäre. Immer abgelehnt zu werden, ist sooo schön nicht. *heult*


Geschrieben

@kurvigrund

Nicht gleich heulen!

Aber ich gehe mal davon aus du meinst nicht dich!

Aber ich sag immer auf jeden Topf passt ein Deckel !
Auch wenn man manchmal warten muss bis man ihn findet!


Lilleblomst
Geschrieben

Logisch, gleiches Recht für alle !


Geschrieben (bearbeitet)



Und ja auch ich habe schon mehrfach nein gesagt! Denn auch ich habe ein gewisses Wunschschema was Frauen angeht (und das bezieht sich nicht nur auf das Äußere)!

Wenn jetzt Männer auch noch anfangen hier Ansprüche zu stellen, dann habe ich ja gar keine Chance mehr! Nee, so geht das nicht.
Ich muss mal in den AGB´s von Poppen.de nachschauen ob die das überhaupt dürfen.
So weit ich mich erinnern kann habe ich real noch nie einen Korb bekommen(jedenfalls nicht nach dem ersten Date ), hier aber auch schon ein NEIN-DANKE (ich glaub es war vor Monaten mal von Topbody )
Seitdem kaue ich Fingernägel....

Edit: Sollte mich doch mal ein der Jungs hier abgelehnt haben und ich hab´s nur vergessen, dann meldet Euch bitte hier im diesem Thread....Sorry, das Alter, bin auch nicht mehr die Jüngste!


bearbeitet von Sensuality66
geilbinichgerne
Geschrieben

.
doch es kommt vor, dass männer 'nein' sagen. was an sich kein problem ist, solange der ton stimmt. doch der lässt manchmal arg zu wünschen übrig.

hatte in meinen anfängen hier - so um die sechs jahre her - ein paarmal einladend auf ein männerprofil reagiert - in etwa 'nettes/interessantes profil, würd gern mal mit dir auf nen kaffee gehen'. in mehreren fällen kamen äußerst parterre schmähungen zurück oder aber etwas in der art wie 'du scheinst es ja nötig zu haben, männer anzubaggern'.

off topic, aber in der reaktion ähnlich war es, wenn ich auf die einladung eines mannes mit einer freundlich formulierten absage reagierte. auf einmal kam irgendwas von 'du, mit deiner figur solltest froh sein, dass einer mal bereit ist, dich zu poppen'... wobei ich das jetzt sehr nett formuliert habe, der O-ton war anders.

der zweite fall lässt sich nicht vermeiden, doch hat sich nach meinem eindruck der ton inzwischen verbessert, auf dieser ebene wird nur noch selten geantwortet.

'angebote' meinerseits gibt es seit damals nicht mehr. bestenfalls schreibe ich mal einen herrn an, der mich interessiert, wenn sein profil bemerkenswert ist. darauf spreche ich mal jemanden an und je nach reaktion kann sich dann ein gespräch ergeben, oder auch nicht. aber jemanden anzuschreiben, weil er mich reizt, das mache habe ich seither vermieden.

mein eindruck ist, dass man es als frau besser bleiben lässt, herren anzuschreiben. und es reicht ja auch wirklich, auf die hereinkommenden mails zu reagieren und sich da die interessant wirkenden menschen für weitere gespräche oder treffen herauszupicken.

.


Geschrieben

@geilbinich
Du hast wirklich solche Erfahrungen gemacht hat? Nicht, dass ich das anzweifel, aber in all den Jahren habe ich noch nie ein auch nur annähernd ähnliches Erlebnis gehabt.


Geschrieben

Das kommt glaub ich auch einfach darauf an, wie man sich gibt.

Mich würde zb. das gönenrhafte Gehabe einiger vornehmlich
Hetero-weiblicher Zeitgenössinen ziemlich abturnen, sodaß
ich zb. "Nein" sagen würde, wenn die Person hier im
"Kennenlernverfahren" Anstand und Augenhöhe vergißt.
Soabld ich als Bittsteller wahrgenommen werde, ist für
mich die Sache gelaufen.

Leider haben es viele hier allerdings so nötig, daß
sie dieses tiefbeleidigende Verhalten eher hinnehmen,
als nicht zum Fick zu kommen. (Zb. dieser Thread über Profilverbesserungen für männer) Ein Witz wenn ihr mich fragt.

Aber ein Witz in dessen Kerbe ich genauso hauen würde, wenn
ich ne Frau wäre, und die Kerle förmlich nach schreien.


Topbody
Geschrieben

... AGB´s ...


Sagt man immer noch Deppen-Apostroph dazu?

... auch schon ein NEIN-DANKE (ich glaub es war vor Monaten mal von Topbody )


Das war aber immerhin in Absprache um zu testen, ob eine 'Nein-danke'-Antwort ignoriert werden kann


Lichtschimmer
Geschrieben

Sagt man immer noch Deppen-Apostroph dazu?

Ja, aber das ist keins.


Geschrieben

Doch er hat recht @lichtschimmer
Das "s" ist eigentlich schon des Guten zuviel.
Ist doch schön, wenn wir unseren guten Topbody beschäftigt bekommen...meinem Hund werfe ich ja auch hin und wieder ein Stöckchen zu!


geilbinichgerne
Geschrieben

@geilbinich
Du hast wirklich solche Erfahrungen gemacht hat? Nicht, dass ich das anzweifel, aber in all den Jahren habe ich noch nie ein auch nur annähernd ähnliches Erlebnis gehabt.

doch sensuality, anfangs war das wirklich krass hier. ich weiß nicht, wie das heute ist, mir erscheint es etwas besser geworden.

doch außer solchen geschichten waren auch die anmachen zum teil unglaublich derb. eine erinnere ich noch gut wegen ihres heiterkeitswertes hinsichtlich der unkenntnis weiblicher anatomie. da hatte mich ein autoschlosser mit seiner lieblingsphantasie angemailt. sie endete nach einer sprachlich und orthographisch dahingestümperten seite damit, dass er mir, die ich auf seiner werkbank saß, die hand 'bis zum ehlenbogen' reinrammen wollte...


.


×