Jump to content
ALlCA

Männer und ihre Wechseljahre!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Auch wenn ihr Männer dies gerne abstreitet, aber ihr bekommt sie auch. Wie geht ihr damit um?


bearbeitet von ALlCA
Lichtschimmer
Geschrieben

Ich bin nicht bi und habe keine Wechseljahre. Aber ich geh gelassen damit um.


sleeping_beasty
Geschrieben

Wie aeussern die sich?
Kaeltewallungen?


Topbody
Geschrieben

Wenn es mal bei mir so weit ist, dann werde ich auch einen Jammerthread erstellen

Oder mich meiner sexuellen Heldentaten rühmen, wie das so oft die Frauen machen!

Oder irgend einen anderen Unsinn veranstalten, der Andere an meinem Verstand zweifeln lässt


DerWeisseRitter
Geschrieben

Ja, alle Jahre sollte Mann schon mal die Unterhose wechseln ... vor allem im Alter


sleeping_beasty
Geschrieben

Ritter, ich dachte, die meisten Maenner tun das 3x im Jahr, also muesste es doch Wechselmonate heissen, nicht Wechseljahre!


in10thief
Geschrieben (bearbeitet)

Sind das dann die ominösen, verweichlichten Betamännchen?
Oder ist das nun wieder eine sexuell ausgerichtete Frage? Sie kommen in die Wechseljahre, wenn sie eine Frau in den Wechseljahren begatten...


bearbeitet von kurvigrund
ispy36
Geschrieben


Oder mich meiner sexuellen Heldentaten rühmen, wie das so oft die Frauen machen!

Oder irgend einen anderen Unsinn veranstalten, der Andere an meinem Verstand zweifeln lässt



...aber das machst du doch schon lange?
dauern die soo lange?
oder bist du von der pubertät direkt in die wechseljahre durchgestartet?


Cunnix
Geschrieben

Männer in den Wechseljahren

Innere Unruhe, Mattigkeit, Reizbarkeit, Schweißausbrüche, Haarausfall, Schlaflosigkeit, Potenzstörungen und ein deutlicher Bauchansatz - das sind bei Männern oft erste Anzeichen für das Älterwerden. All diese Symptome treten oft bei Männern zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr auf und sie treffen häufig mit einem erniedrigten Testosteronspiegel zusammen. Es ist ein langsamer, schleichender, aber unaufhaltsamer Prozess. Und schon steckt “mann“ mittendrin. Denn das, was man im Volksmund - meist mit einem Lächeln - als Midlife-Crisis abtut, sind in Wirklichkeit die Wechseljahre des Mannes. Das subjektive Krankheitsgefühl führt zu einem Nachlassen der Produktivität. Probleme am Arbeitsplatz sind nicht selten die Folge. Im familiären Bereich entstehen durch sexuelle Frustrationen und plötzliche Stimmungsschwankungen erhebliche Spannungen, welche nicht selten zu Partnerschaftskonflikten führen und den Betroffenen oft isolieren.



Also, wenn es denn mal soweit ist, werde ich hier an dieser Stelle darüber berichten!


sleeping_beasty
Geschrieben

Innere Unruhe, Mattigkeit, Reizbarkeit, Schweißausbrüche, Haarausfall, Schlaflosigkeit... ich hab damals im Studium in einer Maennertruppe Volleyball gespielt - und das trifft auf einige der Maenner zu, die nach den Spielen zusammen gesoffen haben. Das mit dem Haarausfall allerdings nur auf 2 davon, schliesslich waren wir alle Anfang 20.


Geschrieben

Auch wenn ihr Männer dies gerne abstreitet, aber ihr bekommt sie auch. Wie geht ihr damit um?



Ich kauf mir ein Cabrio, leg mir eine junge Geliebte zu und mache mir ordentlich lächerlich...

Nein, im Ernst... Man kommt ins Grübeln, ob man bis zum Ende der Tage die Tretmühle bedienen will, in der man sich befindet, fragt sich, ob das-jetzt alles war, was dieses Leben für einen bereit hält. Man macht sich Gedanken um die Ernährung und Fitness, ohne wirklich was zu ändern und hat im Kopf grosse Pläne, wie man die Rest-Zukunft jetzt nochmal verändern will.....und dann setzt man sich still hin und wartet, bis der Anfall vorüber ist..
Shit, ich wollte nie "man" verwenden, wenn ich mich meine und hab es jetzt doch getan ;-)


Geschrieben

Warum abstreiten? ich denke auch dass Männer eine Art von Wechseljahren haben (meine dürfte ich hinter mir haben... ).

Nur die sind im Vergleich zu Frauen eher stärker psychischer Natur, weniger körperlich.

Nur deine Frage wie man(n) damit umgeht ist mir nicht ganz klar. Mit zunehmender "Reife" ändern sich halt manche Ansichten und Vorstellungen auch was das Thema Partnerschaft angeht. Das muss man halt nur erkennen und akzeptieren.
Prioritäten ändern sich dann nun mal.


Geschrieben

.. Wie geht ihr damit um?



Bin ja kein Mann, aber: mein Haus, mein Auto, mein Job, meine Geliebte und dann kommt Pfizer


BinUeberall
Geschrieben

Sollte ich jetzt welche haben,finde ich sie geil!





Geschrieben (bearbeitet)

Wie aeussern die sich?



Als Mann geht dir ein ein Licht auf das du die ersten 40 Jahre deines Lebens ziemlich viel falsch gemacht hast. Also das erste Drittel ganz schnell abhaken.

Man(n) bekommt noch mal so einen richtigen Schub was den Trieb anbelangt, und diesmal weis man(n) den auch einzusetzen.


bearbeitet von 69Paul69
dejay
Geschrieben

Ich war bislang zweimal in den Wechseljahren. Nun bin ich aber schon einige Jahre Single....


sawfish666
Geschrieben (bearbeitet)

Habe ich gerade beim googeln gefunden:
Zitat aus "sueddeutsche"
"Weil es viele Männer aber nicht ertragen, dass mit den Jahren nicht nur die Potenz schwindet, sondern auch andere Kräfte nachlassen, suchen sie ärztliche Hilfe. Medizin und Pharmaindustrie haben darauf schon vor Jahren reagiert und die Wechseljahre für den Mann erfunden. Das ist zwar ziemlicher Unfug, aber die Nachfrage war geweckt."

Es scheiden sich die Geister, die einen nennen die Wechseljahre des Mannes einen Mythos, die anderen haben dafür den Namen "Andropause".
Hmmmmm, bin selbst Mittvierziger und fühle mich bestens. Die kleinen Blauen Pillen sind kein Thema, obwohl die Dinger sehr häufig von einer sehr viel jüngeren Altersgruppe eingeworfen wird.
Gut, neugierig bin ich auf den Effekt schon ein wenig, zugegeben! Leider nervt es mich mehr, dass sich meine Geilheit nicht so lange verbergen läßt, wie ich es mir wünschen würde.
Ich würde das Ändern von Prioritäten und Absichten nicht allein am fortschreiten des Alters festmachen. Du änderst dich sowieso etwa alle 7 Jahre. Das fiel mir persönlich schon in den 30ern auf und finde das garnicht so übel. Bringt extrem Schub ins eigene Leben.....


bearbeitet von CaraVirt
Linkverweis entfernt
anonym47800
Geschrieben

mehr arbeiten, noch viel mehr sport als eh schon- und per teilnahme an JEDEM thread hier im forum den versuch unternehmen, auf mich arme verwelkende, bedauernswerte wurst hinzuweisen

ich glaube, bei mir fallen die wegen zeitmangels aus


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Als Indikation, ob ich nun in den Wechseljahren komme, schlucke ich in regelmäßigen Abständen eine Euromünze. Verlassen dann statt einer Münze 10 meinen Körper, bin ich in den Wechseljahren und bewerbe mich bei dem Geldinstitut meines Vertrauens als Mitarbeiter am Wechselschalter, natürlich in Wechselschicht.

Sorry, aber das lag mir auf dem Herzen.

Nun mal im Ernst. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehe, weil ich noch keine hatte.


anonym47800
Geschrieben

issja eigentlich auch egal- ausbaden müssen es doch nicht die männer


Schlüppadieb
Geschrieben

ja es gibt sie, die Wechseljahre beim Mann. Mich hatte es auch erwischt und ich habe die Frau gewechselt


anonym47800
Geschrieben

......auch treffen kann.



feinster konjunktiv


anonym47800
Geschrieben (bearbeitet)

hm- ich versuch mal ernsthaft zu bleiben:

bei frauen gibt es sie.
bei männern habe ich so meine bedenken, wenn ich mich in meinem dunstkreis so umsehe, egal ob privat, beim sport oder sonstwo, haben sich angebliche wechseljahre in etwa so geäußert.
da trennen sich männern von frauen, verlassen familien, suchen sich eine gespielin, fahren plötzlich porsche, machen auf jugendlich...........ich bin sicher der letzte, der moaralaposteln darf- aber das sind keine wechseljahre- das ist reines arschlochververhalten


bearbeitet von anonym47800
BinUeberall
Geschrieben

Und wer ist schuld an dem Drama?

das teuflische Testeron!

Erste Anzeichen für Wechseljahre können sein: Entwicklung einer Brust, erschlaffende Haut oder Schweißausbrüche, nachlassende Muskelkraft oder gar Osteoporose, Schlafstörungen, Rückgang der Lust oder der Potenz


Und wo geht der Mann hin mit seinen Wechseljahrproblemchen? Bei Potenzstörungen zum Urologen, bei Hormonstörungen zum Endokrinologen .




anonym47800
Geschrieben (bearbeitet)

@al: WISSEN würd ich´s auch gern

lösung: ich sende dir ´nen monatlichen zustandsbericht, auswertung darfst du gerne veröffentlichen


bearbeitet von anonym47800
×