Jump to content

Wieviel sagt eigentlich die Textlänge aus?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mahlzeit,

in allerlei Diskussionen wurde nunmehr darauf hingewiesen, dass die durchschnittliche Textlänge kaum irgendwie ausreichen würde. Wenn sich die Leute "die Finger wundtippen" und im Durchschnitt nur 200 Zeichen verwenden etc. werden sie eher verspottet - dabei sind 200 Zeichen multipliziert mit 50 Profilen schon ne Menge. Ausgenommen natürlich, die Texte werden geguttenbergt und als nuke from orbit approach benutzt.

Nun frage ich mich natürlich: Warum ist die geschrieben Textmenge eine aussagefähige Determinante? Wir leben in einer Gesellschaft, die qua Internet immer weniger liest, immer schneller rezipiert und lange Texte kaum noch irgendwie aufnimmt. Wer bis hier hin wirklich gelesen hat, ist schon echt gut.

Ein weiterer interessanter Punkt daran: Hier geht's nicht um Brieffreundschaften! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich bei langen Nachrichten dann ebenso lange und tiefsinnige Nachrichtenwechsel entspannten, die dann eher den Charakter einer populärwissenschaftlichen Grundsatzdiskussion hatten, aber so weit von der eigentlichen Zielsetzung (ficken!) entfernt waren, wie nur irgend möglich.

Ist also die durchschnittlich geschrieben Textmenge lediglich eine Determinante, mit der die Leute sich voneinander abgrenzen und andere schlechter dastehen lassen wollen, als sie eigentlich sind, weil sie ja "total wenig schreiben"? Oder muss man seine Anliegen tatsächlich in einer langen, komplizierten, intelligent wirkenden, witzig fourmulierten, sich von der stumpfen Masse abhebenden, bunt ausgeschmückten und total einzigartig individuellen Nachricht ausdrücken? Why so serious?

(Hey und wer bis hier hin ohne Ermüdungserscheinungen tatsächlich gelesen hat, is echt gut... )


69pepper69
Geschrieben

ich schreib lieber kurz


Geschrieben

Ich denke mal, das es darauf ankommt mehr als 3-4 Worte (!) zu schreiben.
Ansonsten ist der Inhalt wichtiger als die Textlänge.
Das es aber kaum einen vernünftigen Gesprächs- oder Kennlernauftakt mit 2-3 Sätzen geben kann sollte dir auch klar sein.
Ich denke eine gute Mischung zwischen kurz und bündig, gepaart mit Höflichkeit auf der Einen und einer langen Prosa auf der Anderen, dann klapps auch mit der Nachbarin ....


Geschrieben

Hi ,
ich schreibe viel und gerne
So Anschreiben die nur aus 2 oder 3 Zeilen bestehen sagen mir das der Mann nicht wirklich Interesse an mir hat.
Da bin ich eben eine von den vielen die er gerade anschreibt und ich antworte auch entsprechend kurz.

Ist ein Anschreiben aber ausführlich und individuell verfasst schreibe ich auch ausführlich zurück.

Gruß Gaby


mondkusss
Geschrieben

da ich hier hauptsächlich mit bestehenden kontakten schreibe, sind die nachrichten meist ziemlich kurz...
hat man sich mehr zu sagen, wird dann einfach zu messi oder telefon gewechselt


wenn ein erstanschreiben jedoch nur aus ein bis zwei sätzen besteht, weckt das bei mir nicht das geringste interesse


69pepper69
Geschrieben

eben....klar, dass das am Anfang mehr sein sollte und muss...aber bei längeren Bekanntschaften reicht dann tatsächlich manchmal der berühmte Smiley, Daumen hoch oder ähnliches als Antwort und Mail...von daher sagt dann auch die Durschschnittstextlänge wenig aus...

(ihr seht...ich kann auch lang)


Liebegesucht001
Geschrieben

watt soll man denn mit einem smilie anfangen?

ich laufe doch auch nicht dauergrinsend in der Welt umher....


69pepper69
Geschrieben

ich schick ja auch keine Dauergrinssmileys


Geschrieben

dabei sind 200 Zeichen multipliziert mit 50 Profilen schon ne Menge.

weit von der eigentlichen Zielsetzung (ficken!) entfernt



Wer 50 Fick-Profile anschreibt, braucht in der Tat nur 3 Wörter: Ficken? Wann? Wo?

Ein richtiges Fick-Profil wird darauf antworten, ein Fake-Fick-Profil (= Frau) wohl eher nicht.

Warum sollte man(n) sich hier anders benehmen als "draußen"? Oder ist es heute üblich, z.b. in einer Disko eine Frau mit "willste ficken?" anzusprechen?


Geschrieben

Hi ,
ich habe gerade mal nachgeschaut ,
ich schreibe im Schnitt 796 Zeichen .
Liegt bestimmt daran das ich auch Absagen ausführlich begründe
Gruß Gaby


Geschrieben

Warum sollte man(n) sich hier anders benehmen als "draußen"? Oder ist es heute üblich, z.b. in einer Disko eine Frau mit "willste ficken?" anzusprechen?



Keine Ahnung. Aber ich habe mir sagen lassen, dass das erfolgversprechend sein soll. Hat ein Bekannter mal probiert. 2 drehten sich um und waren beleidigt, 1 hat ihn geohrfeigt, mit 2 anderen hatte er dann direkt nen 3er..

Scheinbar funktioniert das also auch. Sad but true.


Topbody
Geschrieben

.. die nur aus 2 oder 3 Zeilen bestehen sagen mir das der Mann nicht wirklich Interesse an mir hat.


da ich hier hauptsächlich mit bestehenden kontakten schreibe, sind die nachrichten meist ziemlich kurz...



Aha, und die bestehenden Kontakte haben somit keine Interesse an dir bzw. du an ihnen

Man(n) kann es eben keiner Recht machen


Geschrieben

Hi ,
hätte ich Erstanschreiben schreiben sollen damit du als Mann es auch verstehst
Gruß Gaby


Geschrieben



Scheinbar funktioniert das also auch. Sad but true.



na dann, Geduld! Schreib weiter 3-wort-Sätze und bei der "richtigen" stellt sich der Erfolg ein.


Liebegesucht001
Geschrieben

tjaaa wie gesagt

soeben Post bekommen mit 4 !!!smilies..
wieder ein wortkarger, nein danke...


Geschrieben

ein mann, der nur drei worte beherrscht und dann noch auf eine fremdsprache zurückgreifen muss

nein danke!


Geschrieben

Es gibt ja Frauen, die wortkarg sind. Bei solchen Frauen macht es keinen Unterschied ob man lange oder kurze PNs schreibt - sie werden es immer geradeso hinbekommen einen Satz zu schreiben, manchmal nur drei Worte... In dem Fall sind kurze PNs vollkommen ausreichend um ein Date zu bekommen....


Mopeder
Geschrieben


...sie werden es immer geradeso hinbekommen einen Satz zu schreiben...



oh man, wie soll denn in so einem Fall das Date aussehen? Die ganze Zeit alleine sabbeln ist doch auch Käse


Geschrieben

das Witzige daran ist, dass diese Damen jedoch den "normalen" weiblichen Redefluß haben.....
Kurze PNs von Damen sagen nichts über die verbale Fertigkeit aus, lediglich etwas über Schreibfaulheit....


Geschrieben

Es kommt doch nicht auf die Länge sondern auf den Inhalt an...und das nicht nur beim Text.
Und wenn ich bei einem Date viel erzähle, dann nur weil mich der Mann nervös macht, bin ich jedoch stumm wie ein Fisch, dann verursacht er bei mir kein Kribbeln.
Bei sowas bin ich leider offen wie ein Buch.


Geschrieben

dass ist lustig. Neulich sagte mir eine Dame sie rede viel wenn sie aufgrund eines Mannes nervös ist. Ich konnte das nicht wirklich glauben, aber anscheinend stimmt es.
Wenn ich aufgrund einer Frau aufgeregt bin, dann bekomme ich kein Wort raus, genauso wenn ich langweillt bin..... Da kann sich die Dame nur an der Mimik orientieren und herausfinden ob es Aufregung oder Langeweille ist.....


Geschrieben

Pauschalisierbar ist die Länge eines Textes nicht in Relation zur verpackten Nachricht zu setzen.
Die hier jetzt beispielhaft eigefügte Information "Wir sind Papst!" ließe sich durch ausgiebige Reflexionen der nicht uniertessanten Vita von J.R. a.k.a. Benedikt XVI ersetzen und wurde vermutlich auch in anderen Printmedien so mehr oder minder umgesetzt.
Je nach Ausführlichkeit der Profilangaben kann auch ein kurzer Text äußerst informativ sein. Man stelle sich mal vor, beide Seiten haben 30-50 Vorlieben angegeben und sind deckungsgleich; was soll man da neben einem Wink mit dem Zaunpfahl für die Aufmerksamkeit groß Romane abfassen? Zulgeich stellen jedwede eigenverfasste Texte auch eine Selbstoffenbarung dar, weil es ja den chicen Subtext gibt.


SensualGuy
Geschrieben

Nichts ist schlimmer als lange Standardmails, die zwanghaft auf jedes Detail im Profil eingehen und damit nur vorgeben, individuell oder originell zu sein.

Es geht im Anschreiben erstmal NUR um die Aufmerksamkeit und die Demonstration des eigenen Werts. Alles andere würde ich da raus lassen. Wen interessieren Hobbies, Interessen etc. im Anschreiben? Gehe ich in einer Bar auf eine Frau zu und nenne ihr meine Hobbies, wenn ich mit ihr ins Gespräch kommen will?


jehowa001
Geschrieben (bearbeitet)

genau du über über mir....eine kurze textlänge

wie zum beisbiel

ich will ficken....
ist doch info genug....!


bearbeitet von jehowa001
Sterntaler41
Geschrieben

Wie hier schon erwähnt wurde, kommt es auf den Inhalt und nicht die Länge an.

Ich habe diverse PNs mit nur einem oder zwei Sätzen bekommen, aber dieser Satz hatte es dann in sich.
Mit nur einem Satz haben verschiede Männer mein Profil (nicht mein jetziges, ihr braucht gar nicht draufklicken) auf die Schippe genommen, ironisch kommentiert oder haben eine ganz treffende Aussage gemacht.

Das hat viel über den Schreiber aussgesagt, witzige Menschen, von denen ich dann annehme, dass ich mich auch mit ihnen unterhalten kann und das sie was im Schädel haben und nicht nur mit ihrem dritten Bein denken.


×