Jump to content

Als Nutte benutz werden

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Da ich Langeweile hatte, habe ich mal mich hier bei den Profilen herumgetrieben. Regelmässig musste ich lesen entweder in der Beschreibung oder Phantasien:
Möchte gerne wie eine Nutte behandelt werden
Möchte deine Nutte sein
Usw….
Wohl gemerkt, es sind Damen Profile, bei Herren könnte ich es noch so verstehen das diese gerne in Frauenklamotten, schlecht geschminkt (Klischee) usw….laufen möchten.
Aber bei Frauen? Wie wird denn eine „Nutte“ behandelt?

Zugegeben, hatte noch kein Vergnügen mit einer „Nutte“, im Puff war ich nur ein mal, selbst da wurde ich aufgefordert das Etablissement zu verlassen, das nur weil ich zu viel lachen musste, beim Anblick wie sich die älteren Damen dort sich an den älteren Herren boten.

Ich dachte bis Datum das man alle Menschen mit Respekt behandeln sollte und und und……
Sind denn „Nutten“ keine Menschen, oder nur drittklassige Menschen weil sie sich Prostituieren?


DickeElfeBln
Geschrieben

ich denke hier ist der kick - > geld - poppen gemeint, zu wissen, wofür man die scheine bekommt


SinnlicheXXL
Geschrieben

Dass kann durchaus verschiedenes bedeuten:

- Die Frau will eigentlich nur hemmungslosen Sex.
- Sie ist devot und will sich gerne benutzen lassen.
- Es ist eine verklausulierte Formulierung, dass sie gerne Geld haben möchte.
- Sie will gerne einen Hauptliebhaber, der ihr aber weitere Männer zugesteht.


Schlüppadieb
Geschrieben

Dass kann durchaus verschiedenes bedeuten:

- Die Frau will eigentlich nur hemmungslosen Sex.



naja, für hemmungslosen Sex gehören für mich zwei etwa gleich Aktive; "nutten"typisch ?

- Sie ist devot und will sich gerne benutzen lassen.



hier sollte man devot und passiv nicht durcheinander bringen

- Es ist eine verklausulierte Formulierung, dass sie gerne Geld haben möchte.



möglich, das es ihr einen besonderen Kick gibt.

- Sie will gerne einen Hauptliebhaber, der ihr aber weitere Männer zugesteht.



Du meinst einen Möchtegern-DOM ?


@uther, Respekt sollte man eigentlich voraussetzen, egal auf welches Rollenspiel man sich einlässt. Aus dem Grund versagen ja auch die meissten DOM's .


SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Na ja, ich weiß nicht, wie der Sex mit Huren ist (sehr verschieden nehme ich mal an!) - aber manche Leute setzen "nuttig" mit relativ tabularm gleich.

Hm, ich habe zu wenig Ahnung von BDSM, aber ich lese in den Gesuchen oder in erotischen Geschichten oft, dass MANCHE devote Frauen sich gerne benutzen lassen - was immer man darunter auch genau verstehen mag. Es geht wohl mehr darum, dass jemand bestimmt, was die Frau zu tun hat, als darum, dass sie wirklich passiv bleibt.

Tja, und zu manchen BDSM-Beziehungen gehört es wohl auch dazu, dass der Dom seine Sub anderen Männern zu Verfügung stellt! Das kann für eine Frau, die gerne Abwechlung hat, durchaus reizvoll sein!


bearbeitet von SinnlicheXXL
Geschrieben



- Es ist eine verklausulierte Formulierung, dass sie gerne Geld haben möchte.



Tya, menschliche Kreativität um die FI-Gebühren von poppen.de zu umgehen. Ganz eindeutig.

Erstklassige Idee!

Möglicherweise ist der gemeine Freier sogar bereit mehr als den ortsüblichen Betrag zu löhnen?


Geschrieben

Tya, menschliche Kreativität um die FI-Gebühren von poppen.de zu umgehen.



Gibt es doch hier immer wieder! Manche schaffen es sogar (nach meiner Beobachtung) dies längerfristig durch zu ziehen ohne auf zu fliegen (durch einen Mod oder meldewilligen User).

Die gegebenen Antworten hier kann ich nach vollziehen auch wenn ich selbst mich nicht so mit dieser Materie auskenne.

Wenn ich solche Sachen in einem Profil lese kommt bei mir aber auch manchmal (je nachdem wie das Profil sonst aufgebaut ist) der fake Gedanke auf. Denn mit solchen Aussagen werden ja teils auch "eindeutige" Antworten provoziert.


Geschrieben (bearbeitet)

Du meinst einen Möchtegern-DOM?



Würde sich was ändern wenn es ein "kann-nicht-anders"-DOM wäre?

---
Ich bin mal wieder überrascht wie schwer verständlich das Konzept eines realen sexuellen Rollenspiel ist. Das Kennzeichen eines Rollenspiels ist der geschützte Rahmen, der in der Realität fehlt.

Man kann dort also Dinge ausprobieren, ohne sich unklaren Risiken auszusetzen. Wenn sich nun jemand wünscht wie eine "Nutte" behandelt zu werden, wünscht dieser jemand sicher keinen Dauerjob im Rotlichtmileu.

Was da genau gewünscht wird - ob eine einfache Objektivierung zum käuflichen Sexobjekt oder ein komplexeres Scenario kann ich von weiten natürlich auch nicht sagen.

Ist halt ein Rollenscenario zur Darstellung eines Machtgefälles.

Pan


P.S.: Diese Inscenierungen haben mit der Realität eines Sexworkers meist nicht viel gemein.


bearbeitet von Hirtengott
Geschrieben

Dass kann durchaus verschiedenes bedeuten:

- Die Frau will eigentlich nur hemmungslosen Sex.
- Sie ist devot und will sich gerne benutzen lassen.



Hi ,
das sind die Dinge die ich gerne mag , passt schon
Aber ich würde das jetzt nicht mit "Nutte" oder nuttig in Verbindung bringen.
Auch würde ich nie auf die Idee kommen einem Kerl zu sagen er soll mich mal wie eine Nutte behandeln.
FI Damen wollen mit Sicherheit nicht anders behandelt werden als Frauen die keine Kohle dafür nehmen.
Der Gedanke jetzt geld für Sex zu bekommen könnte mich auch in keinster Weise erregen.
Gruß Gaby


Geschrieben

Nicht alles gelesen, aber meine Defintion wäre, das der Mann sie benutzt wie er will, ohne zu fragen.
Aber nicht im Gewalttätigen Bereich jetzt.
Denn anders müßte an jetzt erst mal definieren was genau eine Nutte ist.
Das hatten wir schon mal und da flogen die Fetzen !

Jedenfalls finde cih auch solche Angaben sind leichtsinnig. Ruft die möchtegern Doms auf den Plan und evtl eher noch die Dumm Doms...
Kann gefährlich werden.

Lg.


Geschrieben

Antwort eines Mannes auf meine Rückfrage was er denn damit meinte:

Ich will dich ficken so wie ich das will.

Vielleicht ist das damit gemeint.


Geschrieben

Ich will dich ficken so wie ich das will.
Vielleicht ist das damit gemeint.



Mag sein. Aber dann weiß dieser besagte Mann offensichtlich nicht dass die meisten "Nutten" gar nicht alles zulassen!


Geschrieben

Hallo Uwe.
Und du hast mir die Worte aus dem Mund genommen


Geschrieben

Was der Knallkopp weiss und was nicht, habe ich nicht näher eruiert

Es ist ja das Klischee das Mann für das bezahlt was er haben will und er das dann auch bekommt bzw. die Frau hat das dann auch alles brav mit zu machen.


Geschrieben (bearbeitet)

Mag sein. Aber dann weiß dieser besagte Mann offensichtlich nicht dass die meisten "Nutten" gar nicht alles zulassen!



Doch der weiß das. Genauso wie er weiß das seine Sklavin keine echte Sklavin ist, allein schon deshalb weil die Polizei sie nicht in Ketten zurück bringt wenn sie ihn verlässt.

Es ist ein Spiel - und es ist leicht zu inscenieren, weil das Setting und die Rollenvorstellung bekannt sind.

Oder willst du mir sagen du hast keine Vorstellung davon wie man eine "Nutte" schlecht behandelt? Nämlich genauso wie man sich als "anständiger Mann" einer "Sexworkerin" gegenüber niemals verhalten würde.

Als einfaches Beispiel: Man klebe der guten Dame die auf sowas steht, einen Geldschein auf die Stirn und vögel sie vor dem Spiegel.

Dafür würde man achtkantig aus dem Puff fliegen - in einem Rollenspiel macht es "Käuflichkeit" ziemlich deutlich fühlbar.

Pan (dum-di-dum-dom)


bearbeitet von Hirtengott
Geschrieben (bearbeitet)

@Colleen77

War mir klar dass DU das auch so siehst

@Geile_Rubens65

Mit Klischee hast du zweifellos recht (zumindest was den Knallkopp angeht... ).
Nur ist es eben eine falsche und realitätsfremde Denke!
Aber lassen wir ihm sein Kopfkino ! Wobei dies dann eher zu Pan´s Definition als Spiel passt.


bearbeitet von Uwe
Geschrieben

Es ist doch so, dass die meisten "normalen" Frauen gar nicht wissen, wie eine Prostituierte aussieht, was sie eigentlich macht usw.

Wenn eine Frau also behauptet, sie möchte wie eine "Nutte" behandelt werden, sollte man sie einfach mal fragen, was sie sich sich konkret darunter vorstellt.
Und das dürfte von Frau zu Frau unterschiedlich sein.


Geschrieben

Es ist doch so, dass die meisten "normalen" Frauen gar nicht wissen, wie eine Prostituierte aussieht, was sie eigentlich macht usw.



Ich denke was ich so zu hören kriege oder hin und wieder im Forum lese manche Männer auch nicht...


Geschrieben

Ich denke was ich so zu hören kriege oder hin und wieder im Forum lese manche Männer auch nicht



Oha, Du kennst Männer, die noch nie in der Bordellgesellschaft waren?


Geschrieben

Jepp ! Und solche die ich nicht unbedingt als Scene erfahren betrachte...


Geschrieben

Es ist doch so, dass die meisten "normalen" Frauen gar nicht wissen, wie eine Prostituierte aussieht, was sie eigentlich macht usw.



Wenn wir dich nicht hätten, könnte der Laden hier dicht machen.


Geschrieben

Wenn wir dich nicht hätten, könnte der Laden hier dicht machen.



Das hast Du gut erkannt.


Geschrieben

Was du alles weisst über die meisten Frauen und Männer jeglicher Couleur, ist wirklich nicht zu toppen.


Geschrieben

Was du alles weisst über die meisten Frauen und Männer jeglicher Couleur, ist wirklich nicht zu toppen.



Danke.

Da möchte ich mal den chinesischen General Sun Tzu zitieren:
"Kenne Dich und kennen Deinen Feind. Dann wirst Du niemals in Gefahr sein."

Klar, das hört sich ein bisschen militärisch an. Aber man sollte es einfach auf das Leben ummünzen.


Geschrieben

Das kann ich nicht, denn ich habe kaum Feinde.................

Wenn ich das richtig deute, ist dann die halbe Welt dein Feind?Auch kein schönes Leben.


×