Jump to content
ReiseFreund01

Briefpost? Wirklich nur eine Relikt aus alter Zeit?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Wer bekommt Privat und im Geschäft noch Briefpost?

Wie ist das Gefühl dabei und schreibt ihr selbst noch Briefe?

Ich mag den alten Brief aus Papier sehr. Die Briefe sind meistens redigiert und wohl-formuliert, insgeammt besser als emails, texting oder Tickets.

Ich habe beste Erfahrungen gemacht. Privat und früher auch geschäftlich.

Wer kann meine warmen Gefühle für Briefe nachvollziehen, wer hat nur Fragezeichen?


bearbeitet von ReiseFreund01
Geschrieben

Mhm... also geschäftlich entsinne ich mich an Unmengen Briefe, stapelweise Papier, kiloschwere Akten... Klar: Es gibt einfach keine zuverlässige Möglichkeit die fristgerechte Zustellung digital vorzunehmen. Wie sollte das auch gehen? Eine Art Trojaner-Anhang, der automatisch zurückfunkt, dass eine Mail zugestellt wurde? Und vor allem: Wie ließe sich das rechtssicher machen, ohne dass daran manipuliert würde? Geht einfach nicht wirklich - und dieser DE-Mail-Rotz ist der letzte Witz, für alle, die sich ein wenig mit Verschlüsselung und Signaturen auskennen.

Ansonsten: Mails schreiben geht einfach schneller, einfacher, günstiger und es lassen sich flott Links, Videos, Bilder, andere Texte und weiß der Geier was noch mitschicken. Sachen, für die man in der bitteren Offline-Wirklichkeit ein Päckchen packen müsste. Ich versuche weitestgehend auf Papier zu verzichten.
Ich muss allerdings sagen, dass ich das gute alte Schreiben mit Füller auf Papier durchaus reizvoll finde. Leider gibt es nur kaum Menschen, die das auch noch sehen, sodass sich das Briefeschreiben ziemlich erübrigt. Nichts destotrotz schreibe ich eine Art Tagebuch/Gedankensammlung/Ordnungs- und Sortierungsdingsie in mehr oder weniger unregelmäßigen Abständen... so ganz dekadent mit Füller und so...


DickeElfeBln
Geschrieben (bearbeitet)

leider...im privaten bereich ja.....und dabei liebe ich handgeschriebenes mit tinte auf bütten....


bearbeitet von DickeElfeBln
Geschrieben

Pro und Contra.

Zum einen hat ein Brief mit echter Tinte geschrieben natürlich einen besonderes Flaire, allerdings vermisse ich den Muskelkater in der Hand durchs stundenlange Schreiben nicht wirklich.

Und dieses ganze Rumgetexte per SMS oder Mail mit den ganzen Ankürzungen und fern ab jedem Sinn für Rechtschreibung finde ich ganz furchtbar.

So versuche ich stets auch in einer Mail die Texte wohl zu formulieren.


Geschrieben

Unsere Geschäftlichen Angelegenheiten werden zu 95% im I-net abgewickelt,ohne dem wären wir ganz schön aufgeschmissen,von den Kosten mal abgesehen.

Handgeschriebenes habe ich schon ewig nicht zu lesen bekommen,ausser ab und an Glückwunschkarten.Privat bevorzugen wir auch Telefon oder e-mail,geht einfacher und schneller.


Susi


Geschrieben (bearbeitet)

Ja, das obige spiegelt leider die Wirklichkeit. Alles was auf Papier sein muss um irgendwelche Fristen zu bedienen (Mahnungen, Vorladungen, Geschäftsabwicklungen) ist auf Papier...

Schade.

(Ich sichte gerade meine erste Zeitkapsel aus dem Jahre 1985. Ein grosser Karton voller Papier und einigen anderen Dingen)


bearbeitet von ReiseFreund01
Geschrieben

Wer bekommt Privat und im Geschäft noch Briefpost?

Wie ist das Gefühl dabei und schreibt ihr selbst noch Briefe?



Ich bekomme Post, von Freundinnen. Ich schreibe Briefe, sehr gern sogar.

Es gibt keinen schöneren Weg jemandem zu sagen, was und wie man fühlt als mit handgeschriebenen, eigenen Worten.

Ich bin bekennende Liebesbriefschreiberin

Halkyonia


Geschrieben

Ich bin ja da eher der Kompromisstyp. Ich finde handgeschriebene Briefe auch sehr schön, allerdings schreibe ich sie ungern, da ich eine ziemliche Sauklaue habe und dem Empfänger die Detektivarbeit doch gerne erspare.
Schreibe deswegen lieber am PC, drucke es aus und ab die Post.

Außer natürlich Postkarten (schreibe ich total gerne), aber die gestalte ich auch mehr, als dass ich sie schreibe...


Geschrieben

leider...im privaten bereich ja.....und dabei liebe ich handgeschriebenes mit tinte auf bütten....

du verfasst.... Büttenreden?


Geschrieben

Ich würde ja gerne Briefe schreiben - aber meine Handschrift ist mittlerweile unleserlich geworden ..


Sterntaler41
Geschrieben

Ich würde ja gerne Briefe schreiben - aber meine Handschrift ist mittlerweile unleserlich geworden ..



Das musste ich auch feststellen.
Per Hand schreiben tut schon nach kurzer Zeit weh, ist man gar nicht mehr gewohnt.

Handgeschriebenes gibt es von mir grundsätzlich zu Geburstagen und Weihnachten.
Und ich schreibe gerne Postkarten aus dem Urlaub und von Kurzreisen. Viele freuen sich über Postkarten mehr als über eine MMS.


Geschrieben

Zwiespalt.

Die Geschäftspost auf Papier produziert Akten und Buchhaltung, was mir zutiefst zuwieder ist.
Aber halt nötig.


Ein handschriftlicher Brief ist ein Artefakt, das ich immer wieder nehmen, lesen, befühlen, riechen, die Schrift interpretieren, im Bett rumfahren lassen kann.

Ich schreibe auch selbst gerne welche, das ist allerdings Mangels Übung ein zäher Prozess, mit Krämpfen in der Hand und Dank Legasthenie ständigem korrigieren und neuschreiben.
Ich bekomme und schreibe, wenn es hochkommt, zehnmal im Jahr Briefe, und das ist wohl schon viel... Wenn ich da bedenke, daß Voltaire ca 3000 Briefe hinterlassen hat....

LG
KpF


Geschrieben

Handgeschriebene Briefe auf schönen Papier haben was sinnliches, diese Sinnlichkeit ist in der digitalen Zeit leider verloren gegangen.
War doch schön, was schreiben,eine Briefmarke draufkleben,zum Briefkasten laufen vielleicht zu unmöglicher Zeit, nach Tagen oder Wochen Antwort bekommen.

Heute ist alles schnell,kalt,ohne etwas Geheimnisvolles,
ohne Seele und Herz, naja,zumindest kommt das so rüber.

ein Altmodischer


Geschrieben

Wenn es um den Privaten Persönlichen Bereich geht bin ich für Briefpapier Brief. Es ist einfach schöner, hat was Persönliches.
Bei Geschäftskorrespondenz bevorzuge ich Mails.

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit wird mehr geschrieben, so dass die Post richtig gut zu tun hat. Das zeigt das doch viele immer noch die Briefpost mögen. Ist auch viel schöner eine handgeschriebene Karte zu bekommen als irgendeine E Card…..


DickeElfeBln
Geschrieben

du verfasst.... Büttenreden?



sicher - dda kann man mal sehen, dat de nicht mal weisst, wat bütten im bezug auf papier bedeutet - setzen 6 durchgefallen


DerHeld44
Geschrieben

Das gute alte Fax tut es auch noch.


Geschrieben

Elfe was würde er wohl zu Elefantenhaut sagen?


DickeElfeBln
Geschrieben

ich will mir....dat garnicht vorstellen


onkelhelmut
Geschrieben

E-Mail ist mein wichtigstes Kommunikationsmittel (statt Brief), manches muss man ausdrucken und verschicken.

Handschriftliche Briefe - das wäre Quälerei, da müsste ich schön schreiben. Wenn ich normal schreibe, habe ich manchmal selbst Schwierigkeiten, das später wieder lesen zu können.

@rubens

wer haut hier Elefanten?


Geschrieben

handgeschöpftes, gestrichenes und ungestrichenes...........könnte hier auch für Verwirrung sorgen.


NightingaleNRW
Geschrieben

Ich bekomme viel Briefpost im Büro, die auch per Brief beantwortet wird. Nur in außergewöhnlichen Fällen beantworte ich Briefe mit einer E-Mail. Meistens dann, wenn sich ein Termin verschiebt oder wenn ich eine Einladung doch nicht wahrnehmen kann......

Privat mag ich handgeschriebene Briefe durchaus. Ich freue mich darüber und sehe es auch als eine Wertschätzung an, dass sich jemand so viel Mühe macht. Natürlich antworte ich dann auch handschriftlich. Mit Geburtstags- oder Weihnachtspost halte ich das auch so.


Geschrieben

handgeschöpftes, gestrichenes und ungestrichenes...........könnte hier auch für Verwirrung sorgen.



nö, bei mir nicht


Tristania_
Geschrieben

Ich würde ja gerne Briefe schreiben - aber meine Handschrift ist mittlerweile unleserlich geworden ..


Meine auch ...

Früher habe ich auch sehr gern Liebesbriefe verfaßt - seitenlang.
Heute schreibe ich allenfalls noch Einkaufszettel mit der Hand.
...und mein Tagebuch. Allerdings kann die Schrift vermutlich nur ich lesen ...


Engelschen_72
Geschrieben

Das meiste an Post erledige ich per Mail, geht einfach fixer.
Richtige handgeschriebene Briefe verschicke ich kaum noch , hab aber jedesmal Pipi in den Augen, wenn ich handgeschriebene Post von meinen Eltern, meinem Neffen oder meinen Patenkindern bekomme.
Hat irgendwie was und ab und an setz ich mich dann doch auch hin und schreibe mit der Hand.


DerHeld44
Geschrieben



Früher habe ich auch sehr gern Liebesbriefe verfaßt - seitenlang.



Wenn man die Zeit dafür hat...


×