Jump to content
Strandpirat74

Hausfrauenfigur ! Wie sieht das aus ?

Empfohlener Beitrag

Strandpirat74
Geschrieben

Wenn eine Frau sagt, sie hätte eine Hausfrauenfigur ... Wie soll man sich das vorstellen optisch ?


Schlüppadieb
Geschrieben


frozen_
Geschrieben

Habsch ja noch nie gehört...

Dann schon eher ein Hausfrauentyp,häuslich eben.
Das läßt allerdings in meinen Augen nicht auf die Figur schliessen.


Geschrieben

Hi ,
ups , ich habe in einer PN bestimmt auch schon mal geschrieben das ich nicht das typische Hausmütterchen bin
Gruß Gaby


Geschrieben

Wenn eine Frau sagt, sie hätte eine Hausfrauenfigur ... Wie soll man sich das vorstellen optisch ?



Ungefähr so:


depositphotos_5821402-Sexy-housewife-doing-housework.jpg


onkelhelmut
Geschrieben

@dreibein

ist das deine Holde bei der Hausarbeit?

Dann fehlt nur noch nebenan der Fernsehsessel, du liegst drauf und streckst alle 5, auch eine Art, dieses Machogehabe mag ich nicht.


Geschrieben

Manche brauchen Machogehabe für ihr Selbstbewußtsein.
So isses nunmal....


BinUeberall
Geschrieben (bearbeitet)

@dreibein

ist das deine Holde bei der Hausarbeit?




Wenn ich mir das Foto so anschaue,scheint es dem Mädel aber Spass zu machen.


dieses Machogehabe mag ich nicht.


Ist halt nicht immer wie bei dir daheim!





bearbeitet von BinUeberall
Geschrieben

Hausfrau klingt irgendwie nach ungepflegt und sich gehen lassen.


Geschrieben

Das Wort "Hausfrauenfigur" hat eine lange Geschichte. Es wurde erstmals benutzt 1655 von Karl Gottlob Friedrich Hasenkleber, als seine Ehefrau mal wieder mit dem Nudelholz spät nachts hinter der Tür auf ihren Gatten wartete, der sich wie üblich im örtlichen Freudenhaus an Wein und Weib gütlich getan hatte.
Als er angetüdelt die Haustür öffnete, zog ihm seine Frau das Nudelholz über den Scheitel. Er brach bewusstlos zusammen, worauf sie ein schlechtes Gewissen bekam und ihn weinend auf ihrem Schoß wiegte bis er wieder aufwachte. Sie jammerte "Warum gehst Du auch immer zu diesen Dirnen??", worauf er benommen antwortete: "Die haben eben nicht so eine Hausfrauenfigur wie Du!"

Da ging ihr ein Licht auf, sie stellte ihre Ernährung um, trieb regelmäßig Sport und wurde so sehr schnell schlank genug, um ebenfalls als Dirne im Freudenhaus zu arbeiten und von dort an ein vielfaches des Geldes zu verdienen, das ihr Gatte nachhause brachte.

Karl Gottlob Friedrich Hasenkleber hattte allerdings keine Zeit mehr, um seine Frau im Freudenhaus zu besuchen, er war nun ganztägig mit der Hausarbeit beschäftigt, und nahm rasch zu.

Soweit der historische Abriss.

Warum sind also Hausfrauen schwerer als andere Frauen?
Es liegt in der Natur der Sache! Schauen wir uns den typischen Tagesablauf einer Hausfrau an und gehen dabei auf die Ursachen ein.

- morgens aufstehen und die Tiere füttern. Hier beginnt bereits das Problem, es wird genascht! Auf 3 Hände Hühnerfutter (Korn/Getreide/Mais) wird immer mal schnell eine Handvoll in den Mund gestopft...ganz klar, zuviel Kohlenhydrate!

- Zubereitung des Frühstücks für die Familie. Auch hier wieder die Naschsucht. Und sobald alle aus dem Haus sind (Schule/Arbeit) räumt die Hausfrau den Tisch ab und futtert dabei sämtliche Reste auf! Fatal!

- Staubsaugen, Wäsche waschen, Fenster putzen. Diese Tätigkeiten fördern den Muskelaufbau und sorgen so für zusätzliche Masse. Zwischendurch immer mal ein Stück Schokolade tut sein übriges.

- bis zum Mittagessen wird RTL geschaut, und währenddessen natürlich Schokolade, Chips usw. geknabbert. Viele können hier schon nicht mehr auf zuckerhaltige Getränke verzichten.

- Mittagessen kochen. Zutaten für 6 Personen werden verarbeitet, obwohl die Familie nur aus 3 Personen besteht - der Rest wird "gekostet". Auch hier wieder: nach dem Essen vertilgt die Hausfrau samtliche in Töpfen und auf Tellern verbliebenen Speisereste.

- Nachmittags zum Einkaufen ins Kaufland, wo es den leckeren Bratwurststand gibt. Der macht neuerdings auch ganz gute Pommes. "Einmal doppelte Portion, bitte! Mit Majo."

- Nach dem Einkauf erstmal Kaffee und Kuchen. Sie hat Bienenstich und Buttercremetorte mitgebracht. Beides essen leider weder Mann noch Kind, so muss die Hausfrau wieder selbst ran.

- Fernsehen bis zum Abendbrot (siehe oben)

- Nach dem Abendbrot Reste essen (siehe oben)

- Wenn das Kind im Bett und der Mann in der Kneipe / auf Nachtschicht ist, bestellt die Hausfrau sich noch was Leckeres vom Pizza Taxi, und nascht dabei wie üblich Schokolade, Kekse oder Chips. Dazu zuckerhaltige Erfrischungsgetränke. Und RTL (2) oder Homeshopping-Kanäle. Es war ja auch ein harter Tag voller Hausarbeit.

Es ist also kein Wunder, und letztlich ist die Familie schuld. Und RTL.



Hier noch das Bild einer typischen Hausfrau beim Fernsehen


frabin
Geschrieben

@ Dreibein : Wohl eher nicht, das würde ich eher als Modell Sexbombe bezeichnen
@ Nightdoll : Dazu fällt mir nichts ein, ich glaube das ist ja noch mehr als Rubens
Unter Hausfraufigur stelle ich mir eine normale bis mollige Figut vor. Also so wie ca 80% der Frauen im Supermarkt eben aussehen. Die Dame wollte damit bestimmt nur ausdrücken daß sie eben keine Modellfigur hat.


Liebegesucht001
Geschrieben

@nightdoll
herr-lich dein Tagesab(b)(r)iss einer Hausfrau

herzlich lachend....


DickeElfeBln
Geschrieben

ha, ich hab dann ne hausfreuenrentnerfigur...jut zu wissen


Nurayia
Geschrieben

Ist man Hausfrau sobald man nen eigenen Haushalt hat? Mist.


Geschrieben

Ist man Hausfrau sobald man nen eigenen Haushalt hat? Mist.



Ja ist man, leider. Aber zum Glück ist ja jede Hausfrau von der Figur her unterschiedlich gebaut.


Tristania_
Geschrieben

Schätze mal, sie meinte untersetzt -mit Bauchansatz- breitem Po und unvorteilhaft gekleidet. Das ist für mich die typische Hausfrau.
Wie schon jemand schrieb - halt das, was man im Supermarkt so trifft.


Geschrieben

halt das, was man im Supermarkt so trifft.



Genau...bei Kaufland an der Würstchenbude.


Geschrieben

Ich empfinde die Bezeichnung "Hausfrauenfigur" gegenüber den schwer schuftenden Hausmännern als sehr diskriminierend.

@nightdoll: Vielen Dank für die Erweiterung meines Allgemeinwissens, du Schlingel hast mich jetzt schon mit mindestens drei Beiträgen heftigst zum Lachen gebracht. Allerdings finde ich das Bild geschmacklos. Die Sofamuster waren doch schon vor Jahrzehnten out.


Tristania_
Geschrieben

Genau...bei Kaufland an der Würstchenbude.


... oder an irgendeinem Wühltisch im Billig-Discounter ... *schauder*


Geschrieben

@ nightdoll
schon Erfahrungen gesammelt?


Geschrieben

Wer weiss was sich im Supermarkt rumtreibt oder an Wühltischen wird wohl selbst schon dort gewesen sein*denk


Geschrieben (bearbeitet)


Dann fehlt nur noch nebenan der Fernsehsessel, auch eine Art, dieses Machogehabe mag ich nicht.



Was hat es mit "Gehabe" zu tun, wenn jemand in einem Sessel sitzt?


@ Dreibein : Wohl eher nicht, das würde ich eher als Modell Sexbombe bezeichnen



Wer sagt denn, dass eine Hausfrau nicht auch eine "Modell Sexbombe" sein kann?

.


bearbeitet von Dreibein2
Geschrieben

Also die moderne Hausfrau hat einen gut verdienenden Ehemann,
geht morgens joggen, nachmittags Tennis-Spielen, geht regelmässig zur Kosmetikerin und sieht top aus und weil der Ehemann natürlich eine ausgeruhte Ehefrau haben will, hat sie auch eine Putzfrau.


lidlagforce
Geschrieben

Ist doch selbst erklärend:
Die Olle hat ne Figur wie ein Haus.
Groß und eckig Rasen vor der Tür mehrere Eingänge.
Nen Schornstein der raucht.
Fließend Wasser usw.
Wenn du drinnen bist is schön warm.
Aufm Dachboden ne menge flussen.
Und bestimmt auch Dreck im Keller.


Tristania_
Geschrieben

Wer weiss was sich im Supermarkt rumtreibt oder an Wühltischen wird wohl selbst schon dort gewesen sein*denk


Binsch.
Allerdings nicht direkt im Geschehen - ich beobachte das lieber aus sicherer Ferne ...


×