Jump to content
Zipelonika

Kann man Sex von der Liebe trennen?

Empfohlener Beitrag

Zipelonika
Geschrieben

Hallo Ihr lieben,

mich würde mal interessieren wie viele von Euch der Meinung sind das man Sex wirklich von der Liebe trennen kann!? *zwinker*

..höre in letzter Zeit immer mehr solch Sprüche und nun möchte ich die Mehrheit auch mal fragen ^^

..ist dort was dran? Kann man wirklich jemanden über alles Lieben und trotzdem Sex mit einer anderen Person haben ohne das Gefühl zu bekommen(haben)sein Partner betrogen zu haben?


Danke im voraus .. freue mich auf interessant Antworten!


Geschrieben (bearbeitet)

Na ja frauen die den beruf prostitution ausüben,sind wohl das beste beispiel dafür ....




ich denke schon das man das kann aber ob das wirklich auf dauer befridigend ist,weiß ich nicht.


bearbeitet von DDana
Zipelonika
Geschrieben

Na ja frauen die den beruf prostitution ausüben,sind wohl das beste beispiel dafür ....





ich denke schon das man das kann aber ob das wirklich auf dauer befridigend ist,weiß ich nicht.



ob die Frauen die den Beruf Prostitution ausüben wirklich jemanden über alles Lieben!!


Nikita0088
Geschrieben

natürlich...geht das. kommt halt nur drauf an ob beide es können!?


Geschrieben

Sex ist Spaß und ein rein körperliches Bedürfnis.

Geschieht dieser mit jemandem, den man liebt, ists einfach nur umso besser.


Geschrieben

ob die Frauen die den Beruf Prostitution ausüben wirklich jemanden über alles Lieben!!




na sicher nicht...deine frage lautete doch... sex von liebe trennen...


Zipelonika
Geschrieben

etwas Herz ist immer dabei
ohne Herz kein Vertrauen
ohne Vertrauen keine Entspannung
ohne Entspannung kein gehen lassen

und ohne sich gehen zu lassen
kein Orgasmus
also denke ich ganz ohne geht nicht oder


maorolfi
Geschrieben

das geht .........


Lilith8981
Geschrieben

Es geht aber ein gewisses Maß an Sympathie muß natürlich vorhanden sein


Geschrieben

Natürlich kann man Sex und Liebe 'trennen'

Sex ist Triebbefriedigung und Liebe eine Emotion die sich aus anderen Quellen speist.

Sex - ich meine nicht das hirnlose Gerammel, was einige wohl darunter verstehen, wenn man so Suchanzeigen liest -hat immer was mit Nähe zu tun. Viele verwechseln diese Art Nähe und Zuneigung mit Liebe.

Wer kein Vertrauen haben kann ohne sein Herz irgendwo reinzuhängen, der hat möglicherweise ein ganz anderes Ding am laufen als Sex& Liebe gleichzusetzen.

Ein gewisses Mass (Eszett)Vertrauen ist ein Vorschuss, den man anderen gibt ohne dass eine Vorleistung erbracht werden muss. Wer natürlich die alten Sachen, Verletzungen auf das Neue projeziert, der meint wohl, dass Vertrauen verdient werden muss. Und verwechselt dann dden Moment der Nähe, emotional und körperlich beim Sex, der (fast) immer entsteht, mit Liebe.

Was der Beruf der Prostituierten damit zu tun hat, erschliesst sich mir nicht.

Halkyonia


Geschrieben

Ich denke man kann es trennen, sehr gut sogar. Ich denke grad an den ONS der nach einer ausgelassenen Party passiert oder ähnliches.
Obs auch befriedigend ist, steht auf einen anderem Blatt.


krokofant
Geschrieben

Was ist Liebe? Man kann mehr als einen Lieben, man kann Dinge Lieben, man kann Tätigkeiten Lieben, usw....Liebe kann verschieden stark sein...also alles doch viel bunter.

Die Frage ist also, muss ich denjenigen Lieben, mit dem ich Sex habe, oder geht es auch ohne? Da geht es bestimmt auch ohne die Person zu Lieben.

Ich persönlich mag es lieber wenn es nicht zu oberflächlich ist.


Rosemarie1
Geschrieben

Was ist Liebe? Man kann mehr als einen Lieben, man kann Dinge Lieben, man kann Tätigkeiten Lieben, usw....Liebe kann verschieden stark sein...also alles doch viel bunter.
...
Ich persönlich mag es lieber wenn es nicht zu oberflächlich ist.


Ich auch.
Viele lassen es aus moralischen Gründen nicht zu, mehere zu lieben, oder weil der Partner es verbietet.
Es gibt viele Formen der Liebe. Es gibt viele Formen von Beziehung.
Es ist alles eine Definitionsfrage.

Ich persönlich muss zumindest in jemanden verliebt sein, damit ich Sex erfüllend mit ihm finde. Reine Sympathie, da ausprobiert, reicht für mich nicht.
Ja, es gibt auch Ausnahmen. Ich kenne hier persönlich einen Mann, mit dem geht es auch so. Aber dieser Mann sieht einfach umwerfend aus. Ist allerdings die absolute Ausnahme.


Cunnix
Geschrieben

...mich würde mal interessieren wie viele von Euch der Meinung sind das man Sex wirklich von der Liebe trennen kann!? *zwinker*



Selbstverständlich können das viele, aber eben nicht alle Menschen!


Geschrieben

Zu diesem Thema gibt es von uns ein ganz klares JA!
Sex kann man von der Liebe trennen.
Ob das in einer Beziehung funktioniert hängt aber davon ab ob es auch Beiden möglich ist das zu trennen.


Geschrieben

Kann man wirklich jemanden über alles Lieben und trotzdem Sex mit einer anderen Person haben ohne das Gefühl zu bekommen(haben)sein Partner betrogen zu haben?



Das du das Gefühl hast man könnte wenn man liebt keinen Sex mit anderen haben, hat etwas mit deinen Grundannahmen über Beziehungen zu tun.

Es hat nichts damit zu ob man Sex und Liebe trennen kann oder ob Liebe Sex erst wirklich gut macht. Denn diese beiden Frage lassen sich leicht beantworten.

Kann man Sex und Liebe trennen?
Offensichtlich gibt es Menschen die ohne "romantische Liebe" zu empfinden, befriedigenden Sex miteinander haben.

Macht Liebe Sex erst wirklich gut?
Offensichtlich gibt es Menschen die "romantische Liebe" empfinden und unbefriedigenden Sex haben.

Der Betrug liegt nicht in der Trennung von Sex und Liebe, sondern im Konflikt der Erwartung "Sexueller Traue" mit der Realität.

Ein lösbares Problem.

pan


Liebegesucht001
Geschrieben

klar kann man.... oder denkt euch mal... die Swinger lieben jeden mit dem sie sexeln??!


SinnlicheXXL
Geschrieben


ohne Herz kein Vertrauen
ohne Vertrauen keine Entspannung
ohne Entspannung kein gehen lassen

und ohne sich gehen zu lassen
kein Orgasmus


Oh - du und ich scheinen aber sehr, sehr unterschiedlich zu ticken!
Ich habe grundsätzlich zu jedem Menschen Vertrauen - außer er gibt mir Anlass das nicht zu haben. Natürlich in unterschiedlicher Form: Manchen vertraue ich total, anderen nur insofern, dass ich davon ausgehe, dass sie mir nichts tun werden.
Folglich habe ich auch nicht das geringst Problem, mich zu entspannen. Letztendlich liegt es v.a. in mir selbst, wie weit ich entspanne. Außerdem habe ich sehr unterschiedliche Orgasmen: Welche, die aus einer tiefen Verbundenheit herrühren, aber auch solche, die lediglich eine Folge von physischer Stimulation sind.

Ich kann Sex und Liebe sehr gut trennen, auch wenn die Gefühle intensiver sind, wenn ich den Mann liebe. Aber leider kenne ich auch das Gefühl von schlechtem, unbefriedigendem Sex, obwohl ich den Mann liebe! Ach ja - man kann durchaus mehrere Menschen lieben... ich kann es zumindest und andere Leute auch.

Hast du übrigens nicht Angst, dass du hier enttäuscht werden könntest, wenn du solch hohe Erwartungen hast? Dir ist schon klar, dass gerade Männer oft denken, wo Poppen drüber steht, müsste es auch nur um Poppen gehen?


Geschrieben

Es gab mal eine Untersuchung über die Orgasmushäufigkeit in bestimmten sozialen Konstellationen bei Frauen. Dabei stellte sich heraus, dass Frauen in Rockergangs die meisten Orgasmen durch Sex hatten und nicht in romantische Gefühle verwickelt waren. Da gings nur um den nackten Sex und das funktionierte ohne Liebe ziemlich gut einfach nur mit der Erwartungshaltung sich auszutoben.

Das Thema Treue/Untreue hat nichts mit der Frage zu tun, ob Sex mit Liebe befriedigender oder geiler ist als ohne Liebe. Das ist individuelles Erleben, eine Frage des Kopfkinos und letztlich eine Vereinbarungsfrage. In einer offenen Beziehung ist Sex mit anderen Partnern ja z.B. keine Untreue, sondern so miteinander besprochen. In polyamoren Beziehungen sind Menschen sogar in mehrere Partner verliebt und haben mit diesen feste Beziehungen und sie haben dann natürlich auch Sex miteinander - und diese Mehrfachbeziehungen können sich gegenseitig durchaus auch treu sein im Rahmen des Vereinbarten !

Diese Fremdfickerei und Herumlügerei in monogamen Beziehungen lehne ich auch ab, aber das muss jede(r) selbst wissen. Wenn ich mich für eine monogame Beziehung entscheide, dann haben nach meiner Ansicht beide Partner treu zu sein. Wenn sie das nicht können oder wollen, ist die Beziehungsform für sie unpassend und sollte überdacht werden.


Geschrieben

Selbstverständlich kann Mann oder Frau das trennen. Das eine ist Gefühle das andere ist ein körperliches Bedürfnis. Beides zusammen ist das Optimum.

Sex geht aber auch ohne Liebe und Liebe geht auch ohne Sex. Und wenn das offen und ehrlich gehandhabt wird funktioniert das sehr gut.


Geschrieben

Geht schon. Ist aber irgendwie komisch. ^^

Ich würd's am ehesten mit billigem Wein vergleichen. Kann man trinken, hat aber irgendwie einen schalen Nachgeschmack, an den man sich erst gewöhnen muss.


Geschrieben

@Stranger

Du hast es meiner Meinung nach exakt auf den Punkt gebracht und kann dem nur zustimmen.


DerWeisseRitter
Geschrieben

Selbstverständlich kann Mann oder Frau das trennen. Das eine ist Gefühle, das andere ist ein körperliches Bedürfnis. Beides zusammen ist das Optimum.

Sex geht aber auch ohne Liebe und Liebe geht auch ohne Sex. Und wenn das offen und ehrlich gehandhabt wird funktioniert das sehr gut.



Dem muss ich nichts hinzufügen - so sehe / empfinde ich das auch Allerdings lässt es sich nicht verallgemeinern, denn da empfindet jeder Mensch sicher individuell anders


Geschrieben

Hi ,
ob man(n) das kann kann ich dir nicht beantworten , das muss jeder für sich selber herausfinden.
Es gehört auf jeden Fall eine menge Vertrauen dazu.
Bei uns funktioniert das schon einige Jahre und wir beide könnten keinen Grund benennen warum man nicht mehrere Geschlechtspartner haben kann.
Unserer Beziehung hat es zu keinem Zeitpunkt geschadet.
Gruß Gaby


SinnlicheXXL
Geschrieben


Ich würd's am ehesten mit billigem Wein vergleichen. Kann man trinken, hat aber irgendwie einen schalen Nachgeschmack, an den man sich erst gewöhnen muss.



Das ist ein Ding in deinem Kopf. Wenn du dich davon befreist, kann auch Sex mit einem wildfremden Menschen unglaublich gut sein! Dazu muss man aber wohl auch auf einer Wellenlänge sein. Mit manchen Menschen ist sofort diese Basis vorhanden, die sich mit anderen niemals einstellen wird.

Nanu, Sensuality - da befürwortest nun auch Polyamorie? Ist da eine Entwicklung an mir vorbeigegangen?


×