Jump to content

Regionale Unterschiede in der Fickbarkeit?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Eher ein Thema für die Jungs. Bei uns jedoch eine beliebte Frage, vor allem am gepflegten Herrenabend gerne diskutiert.

Wie aufwendig bzw. schwierig ist es, Mädels die man am Abend kennenlernt spontan zum Sex zu überreden? Sozusagen die "One-Night-Stand-hit-rate". Gibt es da regionale Unterschiede? In der Großstadt Lust, am Lande Frust?

Jetzt könnte man natürlich sagen, das hängt von einem persönlich ab.

Nach Umfragen im Bekanntenkreis hat sich tatsächlich herausgestellt (zumindest waren wir nach diversen Bieren einstimmig der Meinung), dass der "Aufriss" in Bayern (z.B. München, Regensburg) allgemein schwieriger scheint als in anderen Regionen der Republik (z.B. Hamburg). Und natürlich der Unterschied Großstadt versus Kleinstadt...

Mich würden einfach mal Eure Erfahrungen interessieren. Müssen wir umziehen? Kommt es zukünftig zum Sextourismus in Norddeutschland? Ist (gezwungenermaßen) tote Hose in der Lederhose?

;-)


Schlüppadieb
Geschrieben

Frauen, die ich zum Sex erst überreden muß, sind mir suspekt, egal ob in München oder Hamburg


Geschrieben

Ja, ihr solltet unbedingt umziehen.


mondkusss
Geschrieben

ich bleibe hier...ich hab nicht vor , frauen zum sex zu überreden


GrosserBln46P
Geschrieben

ich bleibe hier...ich hab nicht vor , frauen zum sex zu überreden



dem kann ich mich zu 100% anschließen *fg*


BusenfeeDieII
Geschrieben

Was die "Fickbarkeit" betrifft, so gibt es auch stadtintern erhebliche Unterschiede. Z.B. dürfte in HH in der Herbertstraße die Aussicht auf Erfolg bedeutend höher ausfallen als etwa in Blankenese.


Geschrieben

ich bleibe hier...ich hab nicht vor , frauen zum sex zu überreden


Der Spruch hat echt gepasst

Naja, ich bin nicht der Frauenheld der Gegend, aber hier aufm Lande ist es nicht schlimm. Nur wer hier Bordelle sucht wird in der Gegend verhungern.
Der große Markt an Partnern geht aber wohl eher erst ab Dresden los.


mondkusss
Geschrieben

@VP
ich behaupte jetzt einfach mal, nutten gibt es überall, sogar hier in unserer fränkischen provinz


Geschrieben

Frauen, die ich zum Sex erst überreden muß, sind mir suspekt, egal ob in München oder Hamburg



Ich sehe schon, ich muss hier präziser schreiben. Ihr nehmt es ja ganz genau ;-)

Erstens: Prostituierte zählen nicht. Das ist ja weltweit einfach (Nichts macht so rattig wie Geld...moment...mehr Geld???).

Zweitens: Mit überreden meine ich jetzt nicht "niederquasseln" (So im Sinne von "...ok, ich blas Dir einen, aber halt bitte die Schnauze") sondern halt den üblichen Smalltalk bei Erstkontakt und was sich dann so ergibt. Flirten halt, zefix! ;-)


mondkusss
Geschrieben

zefix!


der flucht !


Geschrieben

Mich würden einfach mal Eure Erfahrungen interessieren. Müssen wir umziehen?



Nein, bleibt in Bayern. Ist alles gut...


mondkusss
Geschrieben

ich bleibe in franken...und alles ist besser


SecretTouch
Geschrieben (bearbeitet)

Lach......lieber TE......ich persönlich denke mal, dass es, egal in welcher Region, einfach darauf ankommt,WIE ihr euren "Objekten der Begierde" gegenübertretet.
Und das es in München schwieriger sein soll? Da sucht ihr dann vielleicht einfach die falschen Lokalitäten auf!


bearbeitet von SecretTouch
Ferkel007
Geschrieben

Boah, 31?...................

Hätte ich echt nicht gedacht.........


Also, in dem Alter waren wir schon bei Autos, Motorrädern bzw sozialkritischen Themen wie dem steigenden Benzinpreis...........


Geschrieben

...gepflegten Herrenabend...
...In der Großstadt Lust, am Lande Frust?...)



noch nie auf einem zünftigen dorffest gewesen? ich empfehle, das nächste treffen eures philosophenkreises mal dort abzuhalten. in mitteldeutschland


Mopeder
Geschrieben


...
Wie aufwendig bzw. schwierig ist es, Mädels die man am Abend kennenlernt spontan zum Sex zu überreden?



Zu 100% unmöglich


DerLeibhaftige
Geschrieben

Fehler Nr. 1: Formulierung! Wurde zwar schonmal gesagt, aber eine Frau die nicht will "zum Sex überreden" hat (glaub ich) noch nie irgendwo geklappt, Thema Geld (o.Ä.) mal außen vor gelassen

Einen Unterschied gibt es definitiv zwischen Stadt und Land. Party in einer Kleinstadt: Man kennt 90% der Leute, und jeder bekommts mit, mit wem du da grade angebändelt bist. Party in einer Großstadt und keiner bekommts mit, und niemanden interessierts...
Aufm Land gehts hinter vorgezogenen Vorhängen dafür genauso ab!

Regionale Unterschiede sind meiner Meinung nach eher gering ausgeprägt, wobei ich den Osten nicht kenne. Während die Rheinischen Frohnaturen um Karneval herum eher promisk sind, tendieren sie den Rest des Jahres oft zum Spießertum. Und in HH und M hatte ich auch schon meinen Spaß..


Mopeder
Geschrieben

Und in HH ... hatte ich auch schon meinen Spaß..



Wie hast du das geschafft?


marccgn
Geschrieben

...
Mich würden einfach mal Eure Erfahrungen interessieren.



Nach meiner Erfahrung - insbesondere im Hinblick auf die Diskussionen der gepflegten Herrenabende -
ist das Gras auf der anderen Straßenseite immer grüner.
Dafür liefert pp.de auch hinreichend Argumentationsmaterial. Einfache Suche nach " Warum ist in xy nix los?" oder ähnlichen Formulierungen bringt genug Treffer. Da steht wie es ist.

Absolut unglaubwürdig hingegen ist die These, dass Jungs die im Rudel losziehen und Alles anbaggern was bei 3 nicht auf den Bäumen ist wenig Erfolg haben.

Beim Stöbern in diversen Internetforen kommen sie dann auch nicht zum Kontakt aus vor der Haustür. Irgendwie regieren die Mädels nicht auf die Anmache. An der Anmache kann es nicht liegen, die hat man ja schon mit den Kumpels (pardon der gepflegten Herrenrunde) getestet und da wurde sie vom Fachpublikum für gut befunden. Also muss es ja an den Mädels liegen, die einfach zu verklemmt sind.
Aber im Netz, da sind Mädels. Die würden sofort.. und die sehen auch viel besser aus... sieht man schon wenn man das Profil liest, dass die da viel offener sind. Und wenn man denen tolle Mails schreibt ala "Schade, dass Du so weit weg wohnst" geben sie einem auch nicht gleich nen Korb..
jaja woanders, da würde manN problemlos die besten Chicks abschleppen... nur gerade hier wo man ist, da sind die Mädels irgendwie nicht offen genug... jaja böse Welt.


Müssen wir umziehen?



Ja unbedingt. Einfach nur über die Straße rüber - da ist das Gras viel grüner und saftiger.



Kommt es zukünftig zum Sextourismus in Norddeutschland?



Den gibt es jetzt schon... Karneval in Köln steht an.
Da kommen sie wieder in Scharen und decken sich vorher massenweise mit Kondomen ein, um dann fest zu stellen, dass die als Kotztüten zu klein sind ;o)

Und die Freunde zu Hause hören dann auch die tollsten Geschichten über das freizügige Köln.

Es erzählt sich eben auch leichter und fantasievoller, wenn man sich ohnehin an nichts erinnern kann als an den Kater am Aschermittwoch.
Und irgendwie muss die Party ja geil gewesen sein, wenn es einem danach so dreckig geht ;o)
Und der Pullermann hat ja auch Abdrücke vom mindestens 64 Zähnen… zumindest bei denen, die Hosen mit Reißverschluss tragen…..


Geschrieben

Wenn die Frau einfach nicht auf Dich steht, dann steht die Frau einfach nicht auf Dich. Da ist es dann vollkommen egal ob Sie aus dem Norden, Süden, Osten oder Westen kommt.


1965NbgEr
Geschrieben

Naja, gerade in der weiter oben angesprochenen fränkischen Provinz sieht es aber ziemlich mau aus mit der fremdfickbereiten Weiblichkeit. Schlimmer ist es nur noch in unserer schönen Franken-Metropole...

Wenn ich da an meine gelegentlichen Dienstreisen in ganz Deutschland denke, findet sich außerhalb Frankens in jeder größeren Bar/Diskothek zumindest eine nette Flirtgelegenheit mit der Chance auf mehr...

In Franken kannste Dir als Mann gleich einen Knoten rein machen... gebumst wird hier nur im trauten Familienkreis....


Geschrieben

In vielen Jahren als Ficker, der weit herumgekommen ist, konnte ich keine regionalen Unterschiede hinsichtlich der Fickbarkeit feststellen.


DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht betrachten den TE auch regional einige Frauen als "unfickbar"...

Ein Sachse mit starkem Akzent ist außerhalb Sachsens ist zum Beispiel definitiv nicht "fickbar"


bearbeitet von DerLeibhaftige1
1965NbgEr
Geschrieben

Ein Sachse mit starkem Akzent ist außerhalb Sachsens ist zum Beispiel definitiv nicht "fickbar"



Eine Sächsin würde ich sehr wohl ficken... stelle mir den Dialekt dabei sehr anregend vor...


Geschrieben

[QUOTE=DerLeibhaftige1;

Ein Sachse mit starkem Akzent ist außerhalb Sachsens ist zum Beispiel definitiv nicht "fickbar" [/QUOTE]

Stimmt, bei einer Sächsin spielt der Akzent eher eine untergeordnete Rolle.


×