Jump to content
1965NbgEr

Warum stehen Frauen auf Versöhnungs-Sex???

Empfohlener Beitrag

1965NbgEr
Geschrieben

Könnt Ihr Frauen mir mal erklären, warum einige von Euch in der Beziehung selbst aus der kleinsten Mücke einen Elefanten machen, dann einen Streit vom Zaun brechen, um dann im Bett darauf zu warten, das es nun zum Versöhnungssex kommt???

Als Mann verstehe ich das nicht:
Wenn ich mal mit meiner Freundin Sex möchte (passiert zugegeben recht selten), fange ich einfach zu Kuscheln an und der Rest ergibt sich...

Wenn sie Sex will, stimmt sie einen Streit an und wartet (teilweise stur sehr lange) darauf das dieser von mir wieder ausgevögelt wird...

Ein bißchen weibliche Eigeninitiative beim Kuscheln würde doch viel einfacher zum Sex führen, da ich darauf sofort anspringe...

Was bezwecken Frauen mit dem provozierten Versöhnungs-Sex?


_Maennertreu_
Geschrieben

Also, ich persönlich mag absolut keinen Versöhnungssex ... denn wenn ich sauer bin, bin ich sauer und da wirds auch mit dem Kuscheln nix mehr.

Von daher denke ich eher, daß du es bei deiner Freundin falsch auffasst ... reden soll angeblich helfen

Und das mit dem Kuscheln = Sex (von deiner Seite aus) ... genau das ist das, was mich selbst (und sicher viele andere Frauen auch) stört. Muss denn Kuscheln immer gleich Sex bedeuten? Frau kann auch einfach mal die körperliche Nähe genießen wollen, ohne daß gleich rumgepoppt werden muß. Wenn ich die Initiative ergreife, dann mache ich das nicht durchs Streiten

So, ich geh dann jetzt mal Laufen, denn hab grad keinen da zum Kuscheln oder Streiten *lach*


Geschrieben (bearbeitet)

Als Mann verstehe ich das nicht:
Wenn ich mal mit meiner Freundin Sex möchte (passiert zugegeben recht selten), fange ich einfach zu Kuscheln an und der Rest ergibt sich...



Vielleicht ist sie genau deshalb sauer auf dich und streitet so gerne mit dir - weil du selten Sex mit ihr möchtest...

Oder aber sie findet Kuscheln langweilig



Und das mit dem Kuscheln = Sex (von deiner Seite aus) ... genau das ist das, was mich selbst (und sicher viele andere Frauen auch) stört. Muss denn Kuscheln immer gleich Sex bedeuten? Frau kann auch einfach mal die körperliche Nähe genießen wollen, ohne daß gleich rumgepoppt werden muß



Oder andersrum: Frau will manchmal einfach nur "genommen" werden und nicht vorher ständig kuscheln müssen. Soll's auch geben...


bearbeitet von johnboy1
1965NbgEr
Geschrieben


Von daher denke ich eher, daß du es bei deiner Freundin falsch auffasst ... reden soll angeblich helfen


Leider nein, es geht ihr wirklich dabei nur um provozierten Sex der von mir kommen muss...


Geschrieben (bearbeitet)

Leider nein, es geht ihr wirklich dabei nur um provozierten Sex der von mir kommen muss...



Tja... sie will also Sex? warum dann nicht mal Kerl "sein" und sagen, "komm her Baby, ich fick dich jetzt".

Das fände sie sicher mal ne willkommene Abwechslung zum anscheinend obligatorischen Pflichtkuscheln. Vielleicht stinkt ihr nämlich genau das. Vielleicht wünscht sie sich ja, dass du mal direkt zur Sache gehst, ohne den Umweg übers Kuscheln.

Da stimm ich dann Männertreu zu: Reden hilft...

Ich finde jedenfalls, du hast den Titel des Freds falsch gewählt. Er erweckt den Eindruck, Frauen stünden allgemein auf Versöhnungs-Sex. Der muss es (auch bei deiner Freundin) sicher nicht immer sein, also ist auch kein Streit notwendig.

Aber anscheinend bringst du sie mit deiner Lustlosigkeit oder mangelnden Initiative so sehr in Rage, dass es regelmäßig zum Streit kommt?

Nein, ich lästere nicht. Ich versuche zu verstehen, warum du anscheinend kein (oder nur wenig) sexuelles Interesse du an deiner Freundin hast. Und warum SIE dann diejenige ist, der du mit deinem Fred den schwarzen Peter zuschiebst.


bearbeitet von johnboy1
Cosmo_und_Wanda
Geschrieben

Tscha, bei uns ist das eher ausgeglichen bzw. manchmal genau andersrum, weil er das so toll findet

In der Vergangenheit hatten wir teilweise echt tagelang Streit, der Sex danach war aber auch wirklich immer besonders gut: Man(n) - und Frau - ist froh, daß man sich wieder lieb hat und zeigt das dann auch, zum Glück bei uns nicht nur beim sondern auch in anschließenden Kuscheleinheiten


samaris2603
Geschrieben

Nur weil ich mit meinen partnern sex hatte, obwohl wir stress hatten, war das für mich noch lange keine versöhnung.
sondern nur ne kurze unterbrechung


Engelschen_72
Geschrieben

Also, ich persönlich mag absolut keinen Versöhnungssex ... denn wenn ich sauer bin, bin ich sauer und da wirds auch mit dem Kuscheln nix mehr.


Ist bei mir genauso!
Ich kann nicht entspannt sexeln mit freiem Kopf, wenn da noch Dinge zu klären sind, man gestritten hat, ohne das aus der Welt zu schaffen.


Geschrieben

Ob es Versöhnungssex gibt, hängt vermutlich auch sehr davon ab wie gut der Sex ist.

Wenn es im Bett perfekt passt, ist man danach vermutlich eher bereit ein Auge zuzudrücken wenn es außerhalb des Bett Streit gibt


derwillspielen
Geschrieben

Was bezwecken Frauen mit dem provozierten Versöhnungs-Sex?



ich kenne zwar gelegentlichen versöhnungssex - aber den eindruck, daß ein streit provoziert würde, nur damits mal wieder sex gibt - diesen eindruck hatte ich noch nie. wir schaffen das auch ohne streit.

könnte also ein spezielles problem eurer beziehung sein!?


sleeping_beasty
Geschrieben

könnte also ein spezielles problem eurer beziehung sein!?

Denke ich auch.
Bei uns gibt es auch Sex, wenn wir uns nach einem Streit wieder versoehnt haben - aus dem einfachen Grund, dass Sex nicht klappt, wenn einer von uns noch sauer ist - aber das ist hinterher, nicht anstelle einer Streitbeilegung.

Bei Euch scheint es drum zu gehen, dass sie es gelegentlich mal etwas haerter braucht, als Du bereit bist, ihr (selten) zu geben.
Der Rat, sie gelegentlich mal zu schnappen, wenn Du es bestimmst, duerfte helfen, diese Sorte Streit zu vermeiden.


derwillspielen
Geschrieben

... sie gelegentlich mal zu schnappen, wenn Du es bestimmst, duerfte helfen, diese Sorte Streit zu vermeiden.



da fällt mir ein - wenn ich mal aus irgendwelchen gründen (krankheit, stress) einige zeit nicht an sex denke - ja, das kommt vor - dann hab ich schon den eindruck, dass meine frau irgendwann nervös und auch reizbarer wird. sagen wir, wie's ist - eine normale frau brauchts einfach dann und wann, damit der hormonhaushalt ausgeglichen ist...


Geschrieben



Was bezwecken Frauen mit dem provozierten Versöhnungs-Sex?



Hi ,
was kennst du denn für Frauen
Wenn ich vögeln will sage ich das meinem Partner , genau so wie ich ihm sage was ich gerne möchte , fertig.
Wir müssen uns vorm vögeln nicht extra die Köpfe einhauen
Gruß Gaby


sleeping_beasty
Geschrieben

Wir müssen uns vorm vögeln nicht extra die Köpfe einhauen

Bei Gaby und Uwe gibt's nur Bluemchensex!


1965NbgEr
Geschrieben

Hi ,
was kennst du denn für Frauen
Wenn ich vögeln will sage ich das meinem Partner , genau so wie ich ihm sage was ich gerne möchte , fertig.
Gruß Gaby


Anscheinend lerne ich immer die verkehrten Frauen kennen...
War in meiner vorherigen Beziehung sogar noch schlimmer, da lag es aber daran, das sie mich dominieren wollte, was ich aber nicht zu lies... führte dann (glücklicherweise) zur Trennung.

Aktuell ist die Beziehung grundsätzlich OK, nur sexuell ist sie recht einseitig...
Sie will auch nicht drüber reden bzw. selbst einmal die Initiative ergreifen. Habe ihr schon oft gesagt, das ich es sehr sehr sehr gerne hätte, wenn sie auch mal von sich aus LUST zeigen würde oder eigene Ideen einbringen würde.

Klar liegt es auch an mir, da ich auch in den letzten Jahren viel seltener Lust auf sie habe, wenn immer nur ich anfangen soll und nur das geschieht, was ich vorschlage...

Das sie jetzt nur noch über den Versöhnungs-Sex ihr Verlangen ausdrücken kann, belastet (für mich) die Beziehung doch sehr... da macht man(n) sich wirklich gedanken drüber, ob sie die richtige Frau ist...

Da die Beziehung ansonsten gut funktioniert, mir aber der gute Sex fehlt, versuche ich ja auch hier meine "Ersatzbefriedigerin" zu finden...


sleeping_beasty
Geschrieben

Da die Beziehung ansonsten gut funktioniert, mir aber der gute Sex fehlt, versuche ich ja auch hier meine "Ersatzbefriedigerin" zu finden...

Ach so...

Hatte mich schon gewundert, warum die Frau so eigenartig beschrieben wurde... aber das sollte ich hier wohl einfach als Voraussetzung annehmen, wenn ich einen Tread lese, in dem die Fragestellung irgendwie nicht schluessig scheint...


Geschrieben



Da die Beziehung ansonsten gut funktioniert, mir aber der gute Sex fehlt, versuche ich ja auch hier meine "Ersatzbefriedigerin" zu finden...



Hi ,
mir graut es davor was du als funktionierende Beziehung beschreibst
Ihr könnt nicht über eure sexuellen Vorlieben und Wünsche sprechen , du sucht hier heimlich was zu vögeln , aber sonst ist alles ok.

Sorry , aber unter einer Beziehung die ansonsten gut funktioniert stelle ich mir was ganz andere vor.

Meiner Meinung nach ist Vertrauen und gemeinsames Reden das wichtigste in einer Beziehung , dann klappt das auch mit dem Sex.

Gruß Gaby


1965NbgEr
Geschrieben

Hi ,
mir graut es davor was du als funktionierende Beziehung beschreibst


Sorry, wenn bei Dir so ein Eindruck entsteht...

Ich kann (und will hier auch gar nicht) mit einigen Sätzen meine ganze langjährige Beziehung beschreiben. Auszugsweise entsteht dann ein falscher Eindruck.
Nur soviel noch dazu: Ich persönlich bin nun soweit, das ich die(den) Beziehung(ssex) und Fremdsex trenne, da bei ersterem noch Gefühle und das tägliche Zusammenleben mit in die Waagschale fallen. BEZIEHUNG ist nicht gleich SEX, ... und umgekehrt...

Mir geht es aber hier wirklich um die Frage, warum manche Frauen den Versöhnungssex provozieren?
Haben sie einen speziellen Kick dabei, wenn sie den Mann erst mal "zur Sau" machen, damit er danach angekrochen kommt. Geht es hier um Machtspielchen, Sadismus, Komplexverarbeitung, ...

Ich würde das ganze auch noch verstehen, wenn der Mann sonst nichts darstellt oder nicht in die Puschen kommt.
Ich für meinen Teil bin schon eher selbstständig, beruflich erfolgreich, weiß was ich will und gehe oft mit dem Kopf durch die Wand (Sternzeichen Widder...). Dementsprechend reagiere ich auf unnötige Streitereien meist auch nicht, wie erwartet... (Streit = no Sex)...


cuddly_witch
Geschrieben

Ich mag Versöhnungsgeschenke

Wenn's was schlimmes war, darfs auch gerne mal 2 Wochen Urlaub sein


DickeElfeBln
Geschrieben

Ich mag Versöhnungsgeschenke


kann ich zustimmen


Liebegesucht001
Geschrieben

ich mag keinen Versöhnungssex... das Problem wird davon doch net behoben... tztztzt
und ich steh auch net auf devote Kerlchen die einem dann zu Füßen liegen...


SensualGuy
Geschrieben

Auf emotionaler Ebene wird das Problem eben häufig schon behoben. Bei gutem Sex wird jede Menge Oxytocin ausgeschüttet was die Bindung erhöht. Wenn man es also nicht gerade mit strukturellen Problemen zu tun hat kann Sex durchaus die Wogen glätten und alltägliche Sticheleien und Problemchen überwinden helfen.


in10thief
Geschrieben

Ich steh total auf Versöhnungssex...
Vor allem dann, wenn er mitten im Streit mit den Worten beginnt "Du bist so süß, wenn du dich aufregst."


Nurayia
Geschrieben

Versöhnungssex ist doch der, der NACH der Versöhnung stattfindet? Ich mag streiten an sich nicht, aber grade ein Streit zwingt einen wieder zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Partner und deshalb hat Streiten für mich durchaus einen Nutzen. Mal ganz vom Sex abgesehen, der hinterher einfach eine andere Qualität hat...


Geschrieben

weill sex nach jeden streit richtig eil is weill es dann richtig schön zur sache geht weill man einfach alles um sich vergisst und es fast so geil is wie das erstemal


×