Jump to content
BabetteOliver

"in der Woche zwier..." Verabredung zum Sex?

Empfohlener Beitrag

BabetteOliver
Geschrieben

Lilo Wanders hat in "Lanz" Paaren den Ratschlag gegeben, sich - am besten an regelmäßigen, festgelegten Tagen - zum Sex zu verabreden. (auch Heidi Klum hat schon ähnliches erzählt)
Gemeint ist damit, es wie eine richtige Verabredung zu handhaben, also sich selber und das Umfeld auch entsprechend herzurichten und mit dem Partner umzugehen.

Er selber macht das so und hat beste Erfahrungen damit.


Auch wenn bei uns die Dates über diese Seite ähnlich ablaufen, man macht einen Termin aus und bereitet sich dann vor, kann ich mir das unter uns beiden nur schlecht vorstellen. Es kommt mir dann so verschoben vor: "nein, heute nicht, aber am Mittwoch würde es passen".
Vielleicht müsste ich es auch explizit als Verabredung sehen...


Wie empfindet ihr den Vorschlag generell, aber auch speziell dazu feste Tage in der Woche festzulegen?
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Vorschlag?


Geschrieben

Dinge die man regelmäßig wiederholt bekommen den Charakter eines Rituals.

Indem Rituale auf vorgefertigte Handlungsabläufe und altbekannte Symbole zurückgreifen, vermitteln sie Halt und Orientierung. Das Ritual vereinfacht die Bewältigung komplexer lebensweltlicher Situationen, indem es „durch Repetition hochaufgeladene, krisenhafte Ereignisse in routinierte Abläufe überführt“. So erleichtern Rituale den Umgang mit der Welt, das Treffen von Entscheidungen und die Kommunikation.



Durch die Überführung von Sex in ein Ritual, verändert sich die Motivation, das Sexritual bleibt erhalten, selbst wenn die ursprünglich hormonelle Motivation verschwindet.

Auf deutsch: Feste Verabredungen zum Sex, können die Sexfrequenz in langen Beziehungen erhalten.

Nur das sich nicht jede Art von Sexualität zur Ritualisierung eignet und Ritualisierung von Sex auch ohne feste Frequenz funktioniert (Tantra).

Pan


Geschrieben

In langjährigen Beziehungen schleicht sich oft eine gewisse Nachlässigkeit ein, die es gilt zu überwinden.

Wenn es hilft sich für Sex zu verabreden, warum denn nicht. Hauptsache es findet überhaupt etwas zwischenmenschlicher Austausch statt. Ettliche Paare leben im wahrsten Sinne leblos nebeneinander her.


cuddly_witch
Geschrieben

Also ich mag gerne Sex an jedem Tag öfter in einer Beziehung. Sex nach Busfahrplan find ich jetzt net so doll!


SubmissDoll
Geschrieben

Also ich habe schon die Erfahrung gemacht.
Ich treffe mich schon länger mit einem Mann um etwas Spaß zu haben.
Meist versuche ich auch immer einen Tag und Zeit auszumachen, einfach weil wir beide Wechselschicht und ja auch noch andere Verpflichtungen haben.
Meist ist er aber dagegen. Er sagt immer, das er zB Montag nicht sagen kann ob er Mittwoch Lust hat.
Das kann ich durchaus nachvollziehen. Aber um zwei Uhr nachts geweckt zu werden weil er dann grad geil ist, ist auch nicht so toll -.-'


Delphin18
Geschrieben

Er selber macht das so und hat beste Erfahrungen damit.

Wie empfindet ihr den Vorschlag generell, aber auch speziell dazu feste Tage in der Woche festzulegen?
Hat jemand Erfahrungen mit diesem Vorschlag?

Wer jetzt genau? Der Lilo Wanders oder der Heidi Klum?

"Verabredungen" zum Sex haben wir öfter, allerdings nicht an festen Tagen oder im festen Rhytmus.

Dafür manchmal sehr spontan, zum Beispiel per SMS "Zieh Dir .... an und komm um 19 Uhr ins Hotel ..."


BabetteOliver
Geschrieben

Wer jetzt genau? Der Lilo Wanders oder der Heidi Klum?


Die von Euch beschriebene Variante ist die von Heidi Klum. Lilo wäre da für mehr Regelmäßigkeit.


Die Aktion, die Du beschreibst ist mehr eine Einladung als eine gegenseitige Verabredung.
Besprecht und plant Ihr auch gemeinsam solche Verabredungen?


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ich habe schon oft gehört, dass manche Paartherapeuten zu festen Sexdates raten, damit der Sex in einer langjährigen Beziehung nicht auf der Strecke bleibt.

Ob ich das könnte, weiß ich nicht. Denn bei mir baut sich oft, wenn ich das Gefühl habe, ich muss etwas tun, eine Blockade auf.


delante
Geschrieben

Nach Plan pimpern ? Wo bleibt denn da die Spontaneität.

Ich finde gelegentlich kann man sowas machen,aber jede Woche an festen Tagen ?

Ich denke das ist auch ein Problem der heutigen Gesellschaft,alles muss durchplant sein. Arbeit,Essen,Schlafen,Pimpern...ales zu geregelten Zeiten.

Das ist kein Leben mehr,das ist funktionieren und daher abzulehnen. Zumindest von meiner Seite.

Und mal im Ernst,Heidi Klum ist glaube ich die letzte Person auf diesem Planeten die Ratschläge zu irgendwas geben sollte.


Banggangster001
Geschrieben

...und was machen wir an den anderen fünf Wochentagen?


Geschrieben

Aus meiner Erfahrung lässt sich zwar eine Verabredung zum Sex nicht treffen, aber eine für Paarzeit.

In einer langen Beziehung ist das quasi ein Garant dafür, sich nicht als Paar aus den Augen zu verlieren durch Alltag, Arbeit, Freunde und Gewohnheit.

In einer Fernbeziehung tut diese verabredete Zeit quasi das Gegenteil. Sie nimmt den Druck, die wenige Zeit nur als Paar erleben zu müssen. Meint, ein gewisser Anteil der Zeit eingeplant für die Paarzeit erlaubt auch in einer Fernbeziehung Alltag, Gewohnheit, Freunde etc leben zu 'dürfen'


Halkyonia


Engelschen_72
Geschrieben

Wie empfindet ihr den Vorschlag generell, aber auch speziell dazu feste Tage in der Woche festzulegen?


Das hat für mich etwas von "Sex auf Knopfdruck" und das wäre nix für mich.
Im Kopf zu haben "am Samstagabend wird gepimpert, weil`s ausgemacht ist" wäre für mich ein absoluter Lustkiller!

Aus meiner Erfahrung lässt sich zwar eine Verabredung zum Sex nicht treffen, aber eine für Paarzeit.


Sich diese gemeinsame Paarzeit zu nehmen finde ich sehr wichtig!
Hier geht gemeinsame Zeit oftmals unter, weil wir uns manchmal tagelang nicht wirklich sehen, wegen unterschiedlicher Schichtzeiten.
Wenn wir unsere Arbeitspläne haben, dann wird geschaut, wann wir gemeinsam frei haben und dieser Tag (die Tage) sind dann wirklich nur für uns reserviert.

Sicherlich haben wir auch schon mal aus Spaß gesagt "Wir haben am Samstagabend beide frei, da wird gevögelt", aber wirklich umgesetzt, sprich uns daran "gehalten" haben wir nicht.
Sex ist für mich nichts, was auf Kommando oder Knopfdruck funktioniert.

Wobei... wenn man die richtigen Knöppschen drückt , aber das ist ein anderes Thema .


Delphin18
Geschrieben

Besprecht und plant Ihr auch gemeinsam solche Verabredungen?

Wir machen in der Regel nur den Tag, evt. die Zeit und meistens den Ort aus.

Was genau dann ablaufen soll, überlassen wir ihrer oder meiner Phantasie. Da ein Partner plant und der andere überrascht wird oder werden soll, baut sich eine gewisse Spannung auf und wir können sicher sein, dass wir dann auch beide Lust aufeinander haben.

So etwas planen wir aber nie länger als zwei Wochen im Voraus, meistens relativ kurzfristig - und schon gar nicht regelmäßig und auch nicht mehrmals im Monat.

Es sind auch nicht die einzigen Gelegenheiten, bei denen wir Sex miteinander haben.


SmartInfo
Geschrieben

... "nein, heute nicht, aber am Mittwoch würde es passen". ...


Feste Tage für den Sex in einer Beziehung zu verabreden bedeutet doch nicht autoamtisch, nicht spontan sein zu dürfen. Und Ausnahmen bestätigen doch immer die Regel. Mir gefällt der Vorschlag!

(Fehlt nur noch die Beziehung. Dann wär´s perfekt.)


Xenialll
Geschrieben

In einer Partnerschaft, in der die Sexualität- aus verschiedenen Gründen- "eingeschlafen " ist, kann eine Verabredung zum Sex als durchaus erregend und belebend empfunden werden.

Warum nicht, wenn diese Verabredung dafür sorgt, dass beide Partner sich auf diesen Tag freuen - und vorbereiten - und auf diese Art (wieder ) Spass miteinander haben...


... vielleicht enthält diese "Zeremonie" für die entsprechenden Paare, ein Stück weit wieder "den Zauber des Anfangs"..., vielleicht aber auch "die Flucht aus dem Alltag".., oder bei allen Aufgaben, sich als Paar mit sexuellen Bedürfnissen nicht zu vergessen..,.. oder, oder oder...


In der eigenen Sexualität habe ich damit bisher keine Erfahrung, stelle mir das aber in einer festen Partnerschaft durchaus spannend vor.

:-)


Geschrieben (bearbeitet)

Ich find das gafr nicht so schlecht allerdings würde ich es nur befürworten für mich persönlich,wenn ich und mein Partner sehr eingespannt wären,sei es nun beruflich oder wie auch immer privat.

Es gibt doch viele Paare,die einen Tag zum Sex haben.

Also Wieso diesen Tag nicht ausschmücken bzw. diese Verabredung...?Ich glaube jeder freut sich,wenn sein Partner ihn oder sie,positiv überrascht.. sei es nun mit nem besonderen essen oder was auch immer..okay ,das mit dem essen war jetzt nicht besonders kreativ- aber ein Beispiel


bearbeitet von DDana
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn das verabredet ist, dann hat man ja auch Raum sich entsprechend vorzubereiten. Man freut sich darauf wie auf ein Date (dafür bereitet man sich ja auch vor ).

Macht sich vll. besonders hübsch, zieht sich was an oder überlegt, was man für ein Spielzeug (mit)nutzen kann. Spontanität in einem Alltag, wo beide beruflich total eingespannt sind, ist Utopie.

Jeder, der mal eine längere Beziehung gepflegt hat, weiss das.

Langweilig wäre nur, was man daraus NICHT mach... Die Bandbreite ist groß.

Es ist also vollkommen egal wie es dazu kommt, hauptsache man hat SEX.


bearbeitet von ifferiel
SinnlicheXXL
Geschrieben

Lach - na ja -mir ist es derzeit viel u heiß und ich habe auch dermaßen viel andere Dinge um die Ohren, dass ich absolut kein Bedürfnis nach Sex habe. Tja - ehrlich gesagt finde ich es nicht mal schlimm... eigentlich sogar irgendwie befreiend.

Menschen sind verschieden. Wenn ich Sex vorher erst planen und mich dafür aufbrezeln müsste, dann würde mir total die Lust vergehen! Dafür kann aber auch eine Berührung ausreichen, dass ich auf 180 bin...


Geschrieben

Jeder wie er mag Ich zelebriere gerne die Vorbereitung. Es wird gewaschen, rasiert, gezupft und hübsch eingepackt. Allein das bringt mich schon in die passende Stimmung. Der Alltag ist ziemlich unsexy, darum kann sogar so etwas ein Vorspiel sein

Was hat das aber jetzt damit zu tun, von einer einzigen Beührung abzugehen? Das schliesst sich doch nicht aus!


SabrinaohneSub
Geschrieben



ich "zelebriere" eigentlich auch ganz gerne, baden, eincremen,
Nägel machen, bischen schminken, gut riechen.........
was Nettes anziehen......zum Einstimmen

Natürlich kann's aber auch mal spontan sein


×