Jump to content

Nach 5 Jahren "kein" Sex, nun immer zu schneller Höhepunkt beim Sex? Was tun?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Bin seit 5 Jahren endlich mal wieder in einer Beziehung, zwischendrin war nix, also auch 5 Jahre kein Sex. So, nun ist das Problem, das ich so "überreizt" bin das ich schon immer nach ein paar Augenblicken komme. Was mich total nervt!!! Und natürlich will man seiner Partnerin auch was bieten. Ich mein nach so ner langen Zeit muss sich der Körper an das "schöne " Gefühl halt erstmal wieder gewöhnen denke ich mal. Aber ich will nich das es en Dauerzustand ist. Deswegen: Was tun? Viel mehr als Becken/Boden Training gab´s nich zu lesen auf versch. Seiten. Klar gibt auch Kondome mit Flüssigkeit die die Eichel betäubt, aber es muss doch da noch andere Kniffe geben.
Habt ihr ein paar Tricks/Tipps?


Nurayia
Geschrieben

Eine Runde vorweg Handbetrieb? Hab gehört das hilft bei manchen ansonsten... red mit der Holden drüber, macht euch keinen Stress. Aus meiner eigenen Perspektive kann ich sagen: Ist nicht schlimm! 10 Min warten, weitermachen es geht doch um Spass und nicht um Leistungssport.


Geschrieben

Aus meiner eigenen Perspektive kann ich sagen: Ist nicht schlimm! 10 Min warten, weitermachen es geht doch um Spass und nicht um Leistungssport.



braucht man nicht zu warten. Er kann ja sie verwöhnen in der Zeit wo er nicht mehr steht. Warten finde ich, da geht dann die Stimmung flöten. Aber wie gesagt, lecken, Fingern, geht ja alles. Man kann Sex nicht nur mit dem Schwanz ausüben, das ist ein kleiner Teil des ganzen.

Mein Tipp:
Wenn du dich befriedigst, ziehe die Eichel zurück und stimuliere direkt die Eichel. Das hat einem Kumpel von mir geholfen, jetzt kann er viel länger, da die nakte Eichel sich Stimulation gewöhnt ist. Wenn du eindringst ist ja die Haut automatisch zurück. Daher viel intensiver wie wenn du es dir mit Haut selber machst.


Geschrieben (bearbeitet)

Ja das hab ich auch gehört
Klar is es kein Leistungssport, nur will man die Partnerin auch beglücken! Naja was heißt es is nich schlimm? Aus meiner Erfahrung sagen Frauen nich immer das was sie wirklich denken Und wer will schon seine Partnerin nich glücklich machen, bzw ich will sie ja nich unglücklich und voller Lust neben mir liegen lassen?! Nich das sie deswegen vllt die Beziehung beendet... Was halt nich so dolle wäre

Ja und die Zeit des wartens kann man durchaus so überbrücken Und das mit der Eichel ist ein guter Tipp. Werd ich mal probieren.


bearbeitet von Milow83
blue_elephant
Geschrieben

Wie lang brauchtest Du denn während Deiner Sexfreien Zeit beim Handbetrieb bis zum Orgasmus? Hast Du Dir da ggf. was falsches antrainiert?

Im Übrigen liegt viel im Kopf. Mehr Schmusen, mehr Körper an Körper reiben, Wahrnehmungen von der Schwanzspitze her eher unterdrücken, nur den Point of No Return sollte man erfühlen können und vorher einfach ne Pause machen. Es kann auch sehr schön sein, ineinander verschlungen und ineinander steckend dazuliegen und sich mal nicht zu bewegen, bis bei Dir der Reiz wieder etwas abgeklungen ist. Und keine Angst, du musst dann nicht alle 10 Sekunden stoppen ;-). Mit jedem solchen "Stopp kurz davor" verlängerst Du die Zeit, bis Du das nächste mal wieder "kurz davor" stehst, deutlich.


Geschrieben

Hm.. Naja.. so 2-5 minuten, je nachdem. Hoffentlich hab ich mir nix antrainiert!

Ja. Der Kopf macht viel aus das stimmt, und grad am Anfang setzt man sich halt unter Druck, der Frau gerecht zu werden und seinen Mann zu stehen. Kratzt halt auch am Ego. Ja das hab ich auch gehört, nur dann auch die Weibliche Seite dazu, die sowas "Stop & Go" garnicht mag.. Naja gibt halt solche und solche Frauen.


blue_elephant
Geschrieben

Na da mach Dir keine Gedanken. 2 bis 5 Minuten beim Selbstbefriedigen ist doch OK, ist bei mir auch normal. Trotzdem kann ich auch mal ne Stunde lang Poppen ohne Ograsmus (den Unkenrufen aus dem anderen Thread zum Trotz, ein Akt würde nie länger als 7 Minuten dauern ...). Du kannst Dir ja aber mal Zeit nehmen und beim Selbstbefriedigen den langsamen Gang einlegen. Erst Stop and Go üben und wenn das klappt dann das kontinuierliche Langsamfahren. Ist beim Selbstbefriedigen eigentlich eher schwerer als bei Sex, also wenn Du's alleine hinkriegst, klappts eher auch zu zweit. :-)

Bei einem ONS würde Stop and Go vermutlich stören. Wenns aber eine Frau ist die dich auch sonst mag, die schon erlebt hat dass Du ein bisschen ein Problem damit hast und ein wenig tolerant ist, die kann doch nur froh sein wenn Du Lösungsstrategien entwickelst. Es muss ja nicht IMMER Stop and Go werden - das ist doch nur ein Mittel um erstmal überhaupt was zu verändern. Je mehr ihr euch aufeinander einspielt, desto mehr wird dann später auch alles andere klappen.


Geschrieben

Jaa so wars in meiner letzten Beziehung vor gut 5 Jahren ja auch. Da konnt ich auch poppen bis zum geht nemmer, sie ist das ein oder andere mal beim Akt insg. 3x zum Orgasmus gekommen.. das lief damals (Achtung Wortspiel) wie geschmiert haha

Ne en ONS is es ja nich. Klar sie sagt ja auch das sie lieber ne Beziehung hat wo man sich bei sowas dann auch zusammen mit Spielzeug behelfen kann, als nur immer Affären ohne das drum herum der Beziehung (geborgenheit, fallen lassen, liebe u.s.w.)!
Man hat halt nur Bedenken, das se das zwar sagt um einen nicht vorn Latz zu hauen, aber was anderes denkt und dann bald die biege macht. Naja, iss nich so ganz einfach


Nurayia
Geschrieben

Aus meiner Erfahrung sagen Frauen nich immer das was sie wirklich denken Und wer will schon seine Partnerin nich glücklich machen, bzw ich will sie ja nich unglücklich und voller Lust neben mir liegen lassen?!


Zum einen: Wenn sie nicht sagt was sie denkt ist sie selbst schuld wenn sie nicht bekommt was sie will. Zum anderen kann es gut sein dass du da Bedürfnisse interpretierst die nicht vorhanden sind und dich grundlos verrückt machst. Total unnötig! Den Menschen ist ein Mund gegeben und den kann man nicht nur zum Lecken/Blasen benutzen... und selbst wenn sie nichts sagen sollte bist du ja nun doch nicht blind und taub und mit Scheuklappen geschlagen. Braucht sie zwingend xx min nonstop Rammelei? Liegt sie wirklich so unglücklich und ungefickt neben dir? Hingucken, überlegen, nochmal nachfragen... soviele Möglichkeiten.

Wenn sie die Beziehung beendet weil du vor lauter Freude zu schnell kommst - was sagt das über die Frau und die Beziehung aus? will ich gar nicht drüber nachdenken... also, chill! Es ist löblich dass du dir nen Kopf machst, aber übertreib es nicht


Geschrieben

Das stimmt allerdings. Und ich denke ja mal das sie es auch so meint was sie gesagt hat.
Hm joar, sowas ist halt schwer zu interpretieren, aber ich sag mal groß abweisend mir gegenüber iss se nich, vllt minimal enttäuscht weil sie halt auch Lust hatte und dann diese (vor dem eigentlichen Feuerwerk) wieder erlischt da halt nicht viel ging... naja

Naja das würde nix gutes Aussagen, vorallem was die Liebe zu mir dementsprechend betrifft! Es gibt ja auch zusammen Mittel und Wege das "Problem" zu lösen und das ist auch das schönste, wenn die Frau dabei mitmacht und sich nicht abweisend zu einem verhält.


no_faith
Geschrieben

Das wird definitiv mit der Zeit. Bin nach langer Abstinenz ebenfalls mit "zu früh kommen" in die Beziehung gestartet. Wir hatten dann teilweise einfach auch öfter Sex, mehrmals am Tag zeitweise. Wurde dann einfach auch immer besser. Ansonsten kannsch empfehlen, ausm Fenster zu gucken, wenns zu bunt wird. Aber das sollte Sie dann evtl. nicht unbedingt sehen, sonst kommt's falsch rüber.

Überhaupt gedanklich ablenken hilft recht gut, allerdings brauchst dafür viel ... tja, was, starken Geist? Selbstdisziplin? Klappt aber, allerdings nicht immer.


cuddly_witch
Geschrieben

Sex soll ja auch etwas schönes bleiben und kein Hochleistungssport werden. Ich kenne das auch nur, entweder vorher kurz ins Bad und per Hand Abhilfe schaffen oder mit der Partnerin die erste Runde als Vorrunde ansehen und danach "zur Sache kommen"


LeBatteur
Geschrieben

Sex soll ja auch etwas schönes bleiben und kein Hochleistungssport werden. ... oder mit der Partnerin die erste Runde als Vorrunde ansehen und danach "zur Sache kommen"



Unterschrift !


Geschrieben

Ja da steckt wirklich viel Kopfsache dahinter. Vor 5 Jahren in der letzten Partnerschaft konnte ich ewig, und sie kam in der Zeit 3x, deswegen nervt/ärgert es mich, das ich jetzt so gut wie nix hinbekomme im moment! Aber wie viele schon geschrieben haben, die erste Runde Oral zb. und in der zweiten Runde gehts dann rund Und je öfter man´s macht, je mehr gewöhnt sich der Körper dran.
Hab auch schon von nem Spray "Tempe" und ner Creme "Elma" gelesen, falls also alle Stricke reissen, dann wird auf so ein Mittel zurück gegriffen


Delphin18
Geschrieben

Ich kann Dir nur einen Tipp geben: entspanne Dich. Du bist in einem Alter, in dem die meisten Männer problemlos mehrmals hintereinander können.

In Zweifelsfall kannst Du ihr immer sagen: "Ich mache es so oft mit Dir, wie Du ihn mir wieder hart machst."

Den Spruch bringe ich (sehr selten) heute noch gelegentlich und noch nie hat ihn mir eine Frau übel genommen. Im Gegenteil er hat sie angespornt.

Wichtig ist aber nicht der Spruch, sondern die lockere Einstellung zum Sex, die Dir gerade abgeht. Man muss lachen können dabei und im Zweifelsfall auch über die eigenen Unzulänglichkeiten.


hannah65
Geschrieben


Hab auch schon von nem Spray "Tempe" und ner Creme "Elma" gelesen, falls also alle Stricke reissen, dann wird auf so ein Mittel zurück gegriffen


Von Elma Salbe würde ich dringend abraten, die ist gegen Schmerzen, und nicht gegen kleine, sie bewirkt je nach Dosierung völlige Schmerz -und Gefühllosigkeit, wenig erotisch!

Und außerdem (aus dem Beipackzettel):

Die Wirkung der Anästhesie ist abhängig von Einwirkzeit und applizierter Dosis.
"Emla Creme" bewirkt eine vorübergehende örtliche Gefäßreaktion, die an den behandelten Hautbezirken initial eine periphere Vasokonstriktion gefolgt von einer Vasodilatation hervorruft (erst eine Verengung, dann eine Erweiterung der Blutgefäße).


Und was Gefäßerweiterungen bei einer Erektion bewirken, sollte wohl jeder Mann wissen ......

.... Und wer will schon seine Partnerin nich glücklich machen, bzw ich will sie ja nich unglücklich und voller Lust neben mir liegen lassen?!

Löblich!

Die wenigsten Frauen erleben einen Orgasmus durch reine Penetration, soll heißen, solange Du über gesunde Hände, Zunge und vor allem Phantasie verfügst, sollte das "Glücklichmachen" kein Problem sein.


Geschrieben

http://www.poppen.de/forum/t-2598929-Squirting?page=1#post12369619
Dann hast Du sie beglückt.
Und Deine Ausdauer wird dann mit der Zeit wiederkommen.

Ja das hab ich auch gehört
Klar is es kein Leistungssport, nur will man die Partnerin auch beglücken!



Probier doch mal aus, was ich hier beschrieben habe:


ckrosonson
Geschrieben

Ja das hab ich auch gehört
Klar is es kein Leistungssport, nur will man die Partnerin auch beglücken!



das nenne ich einerseits bremsen und andererseits zugleich gas geben. es ist ein inneres möglicherweise unbewusstes spiel.
nennen wir es mal direkt beim namen. das gegenteil von "leistungssport" ist entspannung. in der vorstellung der meisten menschen hat verkehr viel mit reibung zu tun. verkehr, egal welcher art, kann auch ohne reibung, ganz entspannt, ganz langsam, bei bewussten atem, kurzen anhalten - wenn es hoch steigt - dann anspannung der bodenbeckenmuskulatur , wieder entspannen und langsam weiter machen geschehen. warum können tantrika den ganzen tag lang in vereinigung sein. sicherlich nicht, weil sie drauflos rammeln wie leistungssportler. was nicht heist, dass das zwischendurch nicht auch kurz angesagt sein kann.

falls es dich interessiert, ein literaturtipp: zeit für liebe

ansonsten hast du ja schon einige praktische tipps bekommen.


redskulls
Geschrieben

wollte dir privat schreiben, aber das geht leider nicht dein profil lässt es nicht zu


Geschrieben

Tja, entspanne mal wenn du dich selbst immer unter Druck setzt.. is nich ganz einfach.

@Hannah Also über gesunde Hände verfüge ich, damit hab ich sie schon glücklich machen können und der Rets ist auch in Takt ( Zunge, Phantasie, u.s.w.)

Ich habs auch letztens so probiert, war aufm Klo hab kurz selbst Hand angelegt ohne das sie es wusste, dann wieder zu ihr, ca 5 min später gings dann wieder aber mehr als 20 sek sex war wieder nicht drin, obwohl ich vor ein paar min es mir schnell selbst gemacht hatte... Ätzend! Das Deprimiert schon

@ckrosonson Ja habe viel nützliche Tipps bekommen, werden nach und nach auch ausprobiert. Aber was man so manchmal liest, mögen es die Frauen auch nicht wirklich, wenn der Mann zb. nach 3 stößen erstmal stoppt bis die erregung wieder abgeklungen ist und dann wieder 3x stößt und wieder wartet.. Also das hatte ich mal gelesen. Jede Frau ist aber anders, bzw. möchte es anders.


moremojo
Geschrieben

Stress dich nicht, bereite ihr einfach bevor ihr mit dem poppen loslegt 1-2 Orgasmen mit Zunge und Hand. Dann wird es ihr auch mäßig egal sein, wie lange ihr braucht um mehr als ne Minute zu pimpern.


Geschrieben

Also ich würde mich den anderen anschließen, dass man auch die Frau anders beglücken kann (Mund/Finger/ eventuell Toys). Ansonsten hilft nur Training, wobei das mit der Eichel schon ein guter Tipp ist.
Aber wenn du deinen Höhepunkt unbedingt ein paar Minuten herauszögern möchtest kannst du das machen wenn du dich auf stark unerotisches konzentrierst. Ich löse in solchen Fällen gelegentlich Mathe Aufgaben die ich mir selbst stelle, was unter diesen Bedingungen jedoch sehr schwer ist.

Zudem muss man sich dann auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren und auch das schöne Gefühl für die Person geht dabei ziemlich verloren. Aber wenn man es nur ein paar Minuten macht um wieder runter zu kommen und sich danach wieder ganz der Sache widmet ist es durchaus hilfreich.


Geschrieben

Das hilfreichste war allem voran das miteinander darüber sprechen. Am Tag danach gings dann mehr als 10 Min! War wahrscheinlich sehr viel Kopfsache mit dabei. Und so langsam gehts bergauf. Erst mit Performa Kondom und Spray, jetzt nur Performa Kondom und bald hoffentlich auch mit normalen Kondom Danke also für die ganzen Tipp´s, klar muss man nach ner langen Zeit ohne Sex erst wieder mal reinkommen (schönes Wortspiel) und dann regelt meist die Zeit die Probleme.
Und Toys sind ja auch noch da


blue_elephant
Geschrieben

Hey, Danke für die Rückmeldung. Wäre doch gelacht gewesen, wenn Du das nicht in den Griff gekriegt hättest. Fröhliches Poppen wünsch ich Dir :-).


Peetah
Geschrieben

...ich hatte das problem auch schon mal...
mir hatte langsamkeit (entschleunigung) geholfen, ihr auch;
-sie kannte es so langsam vorher auch nicht...-will sagen: habe angefangen ganz "kleine" (und langsame) reize zu setzen, bzw. bewegungen bewusst zu verlangsamen (vielleicht fünf bis acht mal langsamer in sie einzudringen, oder eben auch sehr zärtlich, fast unspürbare berührungen einzubauen...) das führt dazu, das nach einiger "übungszeit" reize auch viel deutlicher wahrgenommen werden, bzw. bei "überreizung" mehr zeit des sich drauf einstellen entsteht und so für mich mehr möglichkeit des mich zurücknehmens (im kognitiven sinn) möglich wurde.
dabei wichtig: augen schließen und intensiver spüren, was passiert!
es ist auch ein schönes spiel, wenn man sich schon lange kennt und es mal anders probieren möchte...
(ich behaupte nicht, dass es ein allgemeinrezept ist, viell. nicht für jede/n geeignet, allerdings sind wir zu zeitsparmenschen geworden... was hier sicherlich nicht passend ist // eben für genießer.)


×