Jump to content

Wandlung der Frau

Soll ich mich trennen?  

14 Stimmen

  1. 1. Soll ich mich trennen?



Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo an alle,

ich lebe seit ca. 20-Jahren mit einer Frau zusammen, leider ist diese Beziehung jetzt nur noch eine Zweckbeziehung bzw. Wohngemeinschaft.
Seit ca. 3-Jahren kommen wir sexuell nicht mehr auf einen Nenner, Sie verlangt von mir mehr Sex ist aber nicht bereit bzw. nicht mehr bereit auch Ihren Teil dazu bei zu tragen.
Ich meinerseits brauche im in Stimmung zu kommen ein ausgiebiges Vorspiel besonders gerne lecke ich aber auf einmal mag Sie das nicht mehr und weißt mich diezbezüglich mit der Begründung ab das ist pervers und es muss auch ohne gehen.
Sie wünscht sich nur noch das ich Sie in der Missionars-Stellung möglichst oft und lange durchnehme.
Leider ist das aber für mich kein erfüllter Sex.
Ich hatte es probiert Ihr entgegen zu kommen und habe mir beim Arzt eine Spritze besorgt ich konnte dann fast 3-Stunden mit Ihr vögeln Sie war glücklich ich nicht.
Mein Vorschlag in einen Swingerclub zu gehen damit Sie auf Ihre Kosten kommt und ich auch machte Sie wütend.
Seit dem läuft nun leider gar nichts mehr ich habe keine Lust auf 08/15 Sex und bekomme bei diesen Gedanken auch keine Erektion.
"IST TRENNUNG DAS BESTE"?? oder was soll ich machen??


Geschrieben

Hallo an alle,

ich lebe seit ca. 20-Jahren mit einer Frau zusammen, leider ist diese Beziehung jetzt nur noch eine Zweckbeziehung bzw. Wohngemeinschaft.
"IST TRENNUNG DAS BESTE"??



Hi,
mehr hättest du nicht schreiben brauchen
Ich würde heute keine Minute mehr mit meinem Partner zusammen bleiben wenn es nicht zu 100% passen würde.
Jeder Tag ist dann ein verlorener Tag.
Geredet werdet ihr haben, es ändert sich nichts, dann bleibt nur noch die Trennung.
Ich würde allerdings die ganze Sache noch gerne aus Sicht deiner Frau hören, denn sie schreibt bestimmt etwas ganz anderes
Ich kenne weder dich, noch deine Frau, aber ich würde mich in diesem Fall sofort trennen.
Gruß Gaby


Geschrieben


Ich würde heute keine Minute mehr mit meinem Partner zusammen bleiben wenn es nicht zu 100% passen würde.
Jeder Tag ist dann ein verlorener Tag.



ja, sooo einfach kann man es sich auch machen !

@ leck-olaf
eigentlich kann dir da keiner raten, das mußt du ganz allein wissen, entscheiden und dann durchziehen

ich kann dir aus Erfahrung nur sagen dass einer allein eine Beziehung nicht retten kann


sleeping_beasty
Geschrieben

Fuer mich liest es sich, als ob nicht sie sich gewandelt hat, sondern Du.
20 Jahre war regelmaessiger Bluemchensex fuer Euch beide ok, nun willst Du ausgefallenere Sachen mit mehreren Maennern... und dafuer wuerdest Du gern von ihr weg nach Berlin ziehen...

Du kannst ja machen, was Du willst, aber wenn Du sie verlassen willst, weil sie Dir im Bett zu langweilig ist (und nicht in Swingerclubs gehen will (um Dir beim Sex mit anderen Maennern zuzusehen), tu das einfach - aber gib ihr nicht die Schuld!
Sie wird sicher keine Probleme haben, einen neuen Mann zu finden, der sich freut, eine Partnerin zu haben, die gern und oft mit ihm Sex haben moechte - auch wenn sie ganz langweilig "nur Vanilla" bevorzugt.
Viele Maenner (gerade hier) traeumen von so einer Frau.


blue_elephant
Geschrieben

Das Eingangsposting liest sich so als bestünde eine Beziehung nur aus Zweckmäßigkeiten und Sex. Fällt der Sex weg, trennt man sich. Wo um Himmels Willen ist da die Liebe geblieben?

Ja, es mag triftige Gründe für eine Trennung geben, aber nein, ich stimme mit "nein" ab, weil ein Forum nicht als Instrument zur Gewissensberuhigung gebraucht werden sollte.

Wenn sich einer trennen will, dann muss er das vor sich selber rechtfertigen können, ganz egal was die Umgebung sagt!

Im Übrigen: Ich könnte nicht mit einer Frau zusammenleben, die irgendwelche von mir gewünschte Sexpraktiken als pervers bezeichnet. Damit bezeichnet sie ja mich als pervers. Wenn sie sagt, dass sie dies oder das nicht so mag, ist das ja OK. Dann muss ich schauen ob meine Liebe reicht um trotzdem mit ihr zusammenzubleiben. Mich also zwischen Verzicht, punktuellem Fremdgehen zur Realisierung der "perversen" Praktiken oder eben völliger Trennung entscheiden. Zu einer Trennung käme es aber nur, wenn die Liebe abhanden gekommen ist. Und die ist ein zäheres Unkraut als man manchmal glaubt.


Tristania_
Geschrieben

Ich weiß gar nicht, warum Du noch fragst?
Lt. Profil hast Du Dich doch schon entschieden ... bist auf Beziehungssuche.

Wann willst Du es ihr denn sagen? Wenn Du eine Neue hast? Wie armselig.


Geschrieben

Ähhhmmm, wenn es sonst keine anderen Gemeinsamkeiten gibt, hast Du Dir die Antwort doch bereits gegeben


cuddly_witch
Geschrieben

Ich sehe das auch wie Uweundgaby. Man kann drüber reden und ich denke mal, das habt ihr schon. Wenn man als Wohngemeinschaft oder Zweckbeziehung zusammenbleibt....warum eigentlich? Weil es so schön bequem ist? Was anderes ist es nämlich nicht, jünger wird man auch nicht mehr, dann lieber Schrecken mit Ende als Schrecken ohne Ende.


Xenialll
Geschrieben


"IST TRENNUNG DAS BESTE"??


JA!

DEIN SCHWANZ UND DU, IHR HABT EUCH DOCH SCHON LÄNGST ENTSCHIEDEN!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Olaf, das verstehe ich nicht! Du hast dich doch - wenn man deinem Profiltext glauben kann - längst gegen deine Ehe entschieden! Weiß das deine Frau eigentlich schon?

Du schreibst nichts von Gefühlen - wie kann es denn sein, dass Sex das einzig relevante Thema ist? Und wenn deine Frau Lecken und Swingen schon als pervers empfindet - wie steht sie dann zu deiner Bisexualität?


Geschrieben

Hi,
es ist immer schön wenn man beide Seiten anhören könnte.
Ich denke mal das seine Frau die Sache ganz anders sieht.

Man hört das ja oft im Bekanntenkreis, wenn eine Trennung bevorsteht werden die Probleme aus total unterschiedlicher Sicht geschildert.
Gruß Gaby


Geschrieben (bearbeitet)

Fuer mich liest es sich, als ob nicht sie sich gewandelt hat, sondern Du.
20 Jahre war regelmaessiger Bluemchensex fuer Euch beide ok



Es war in den 20-Jahren nicht immer nur "Blümchensex" ganz im Gegenteil trotz Ihrer Schüchternheit war Sie im Prinzip bis vor ca. 3.Jahren Recht offen und experementierfreudig.
Es war ein langsamer schleichender Prozess, den ich anfänglich nicht so mitbekommen habe, denn ich habe auswärts gearbeitet und die wenigen Stunden am Wochenende war ich so geil das ich die Veränderung nicht so mitbekommen habe.
Angefangen hats aber wenn ich es nachträglich richtig betrachte, als Sie eine neue Freundin kennengelernt hat die bekennende Zeugin Jehovas ist, wahrscheinlich ticken die sexuell anders und Sie steht unter Einfluss
Deswegen auch der Thementitel "Wandlung der Frau"


Du schreibst nichts von Gefühlen - wie kann es denn sein, dass Sex das einzig relevante Thema ist? Und wenn deine Frau Lecken und Swingen schon als pervers empfindet - wie steht sie dann zu deiner Bisexualität?



Ja Sie weiß von meiner Bisexualität und es war nie ein Thema, denn ich bin nicht auf Männerjagd, sondern soll heißen wenn es sich ergibt habe ich keine Berührungsängste und wir hatten ja vor 15-Jahren schon Sex zu Dritt mit Bi-Sex und deswegen hatte ich gehofft das swingen kein Problem für Sie ist sondern die Möglichkeit sexuelle Wünsche zu realisieren beidseitig. Übrigens früher fand Sie es durchaus geil wenn ich Sie geleckt habe und ist auch dabei zu Orgasmen gekommen.
Gefühle sind immer noch vorhanden aber reicht das auf Dauer???


Dann muss ich schauen ob meine Liebe reicht um trotzdem mit ihr zusammenzubleiben. Mich also zwischen Verzicht, punktuellem Fremdgehen zur Realisierung der "perversen" Praktiken oder eben völliger Trennung entscheiden.



Ich bin fremdgegangen aber nicht wegen fehlender Liebe sondern weil ich ganz einfach Selbstzweifel hatte, ob jetzige Erektionsprobleme beim 08/15 Sex mit meinem Körper zu tun haben oder mit fehlenden bestimmter sexueller Reize bzw. Praktiken = Ergenis mein Körper und der Kleine funktioniert in normalem Bereich


bearbeitet von leck-olaf
Geschrieben


Ich bin fremdgegangen aber nicht wegen fehlender Liebe sondern weil ich ganz einfach Selbstzweifel hatte, ob jetzige Erektionsprobleme beim 08/15 Sex mit meinem Körper zu tun haben oder mit fehlenden bestimmter sexueller Reize bzw. Praktiken = Ergenis mein Körper und der Kleine funktioniert in normalem Bereich


Hi,
na ja, andere Männer gehen damit zum Arzt
Aber Mann kann sich auch alles schönreden und nach Ausreden suchen
Mal im Ernst, ich frage mich warum du dich nicht schon lange getrennt hast.
Angst ?
Gruß Gaby


Engelschen_72
Geschrieben

"IST TRENNUNG DAS BESTE"?? oder was soll ich machen??


Ich verstehe den Sinn der Umfrage nicht!
Was machst du, wenn ein Großteil mit NEIN abstimmt? Trennst du dich dann nicht

Solche Entscheidungen sollte man immer für sich treffen, reflektieren, ob und was man möchte, ob man so weiterleben möchte.

Was du machen *sollst* kannst nur du für dich alleine entscheiden!


Geschrieben (bearbeitet)

Hi,
na ja, andere Männer gehen damit zum Arzt



Ich war beim Arzt = Urologen und medizinisch alles OK der Arzt sagte es ist "Kopfsache" Pillen hatte ich probiert und nicht vertragen die Spritzen haben sehr gut gewirkt hatte über 2.Stunden Mega-Erektion aber o8/15 Missionars-Sex war nur für Sie gut mich hats nicht wirklich befriedigt



Mal im Ernst, ich frage mich warum du dich nicht schon lange getrennt hast.
Angst ?
Gruß Gaby



Gute Frage aber Angst "Nein" eher war die Hoffnug das die Phase bei Ihr vorbei geht, wobei die Hoffnung immer kleiner wird


bearbeitet von leck-olaf
Geschrieben

"IST TRENNUNG DAS BESTE"?? oder was soll ich machen??




Du bist der einzige der das für sich entscheiden kann -
Denn es ist "DEIN" leben um das es hier geht -

Vielleicht solltest du einfach mal darüber nachdenken , auf was für ein leben du später mal zurückblicken können , möchtest -

1 ist mal sicher , wenn du jetzt , wo du noch in der Lage bist etwas zu ändern (es aus was für gründen auch immer) nicht machst -
Dann wirst du dich irgendwann später darüber ärgern , das du es im nachhinein nicht mehr ändern kannst -
Und so wird sich der Frust dann bis zum ende fortsetzen -


sleeping_beasty
Geschrieben

Es war ein langsamer schleichender Prozess, den ich anfänglich nicht so mitbekommen habe, denn ich habe auswärts gearbeitet [...] Sie eine neue Freundin kennengelernt hat die bekennende Zeugin Jehovas ist, wahrscheinlich ticken die sexuell anders und Sie steht unter Einfluss...

Sie hat Dich langsam verloren, vermultich hat sie auch gespuert, dass Du fremdgegangen bist. Wenn die neue Freundin mehr Einfluss hat, verbringt sie vermutlich mehr "echte" Zeit mit ihr.
Du hast 2 Moeglichkeiten: entweder Du gibst Dir Muehe und wirbst um Deine Frau, um sie zurueckzubekommen oder Du gibst auf und trennst Dich. Ich denke, deine Frau rechnet schon lange mit der Trennung - warum sollte sie da noch in die Beziehung investieren, wenn Du ihr schon lange entglitten bist?


sleeping_beasty
Geschrieben

Nee, nicht wirklich.
Manchmal hilft mir sowas auch: Meinungen einholen. Dann kann man sich seine eigenen Meinung bilden. Und wenn die alle sagen "spring von der Bruecke!" kann die eigene Meinung trotzdem sein "nee, mach ich nicht!"

Ist gerade in einer 20-jaehrigen Beziehung (mit 20-jaehrigem gemeinsamen Freundeskreis) schwer, jemanden zu finden, mit dem man drueber reden kann, ohne dass man dem gemeinsamen Freund das Leben schwer macht...


Geschrieben

Du erwähnst, leider erst in einem späteren Beitrag, die Zeugen Jehovas. Hast du mit deiner Frau darüber geredet? Wenn sie da unzugänglich ist, erkundige dich mal über diese Leute beim Sektenbeauftragten.

Ich befürchte, Sex ist nicht das Problem, sondern der Einfluss dieser Leute. Und da hilft dir weder eine Eheberatung, noch ein Portal wie dieses. Dieses Leute sind in ihrer Auffassung von Sexualität als merkwürdig zu bezeichnen. Während in unserer Verfassung Homosexualität als Freiheit in der sexuellen Orientierung gesehen wird, so gilt es denen als "Sünde". Das betrifft weitere sexuele Orientierungen und Praktiken. Du findest darüber viel unter entsprechenden Stichworten im Internet.

Es könnte sich lohnen für eure Ehe, sich mit genau diesem Punkt wirklich zu befassen

Alles Gute für dich

Halkyonia


SinnlicheXXL
Geschrieben

Das sehe ich auch so! Ich kannte mal einen Zeugen Jehova und was er mir erzählte, war echt erschreckend. Außer Kuscheln und Missionarsex ist dort so ziemlich alles verboten! Das könnte in der Tat der Grund für ihre Wandung sein.

Allerdings stellt sich dann natürlich die Frage, was ihr im Leben fehlte, dass sie sich solch einer radikalen Sekte anschloss.


Geschrieben

oder was soll ich machen??



ich zweifel sehr daran, dass der text sachlich und zutreffend ist.


Geschrieben


Es war ein langsamer schleichender Prozess, den ich anfänglich nicht so mitbekommen habe, denn ich habe auswärts gearbeitet und die wenigen Stunden am Wochenende war ich so geil das ich die Veränderung nicht so mitbekommen habe.



Das war der Fehler den Du gemacht hast. Sobald solche Leute wie die Freundin deiner Frau die Möglichkeit haben ihre Krallen in ein Opfer zu schlagen ist es schon zu spät.


blue_elephant
Geschrieben

Wenn Sie bei den Zeugen gelandet ist benötigt sie HILFE von Dir, wenn Du Dein Eheversprechen ernst nimmst. Wenn Du diese Hilfe geben kannst, bleib bei ihr. Vergiss einen Moment den Sex, die Zeugen beeinflussen ihr gesamtes Selbstwertgefühl zum Negativen, da ist Sex das kleinste Problem. Die Zeugen Jehovas überbetonen die Sündigkeit allen menschlichen Seins ohne gleichzeitig (wie die kanonischen christlichen Religionen) die Vergebung und Rettung durch den Kreuzestod zu akzeptieren. Sie weisen damit die göttliche Liebe ab und entsprechend verquer ticken diese Leute. Die Katholische Kirche ist ein Musterbild an Freizügigkeit dagegen.

Solltest Du - mangels eigenem Vermögens oder aufgrund nachhaltiger Unverbesserlichkeit Deiner Frau - keine Hilfe bieten können, dann ja dann ist Trennung wohl die richtige Option.


Geschrieben

habe sowas hinter mir..hat weh getan zum schluß war ich der auf der strecke blieb..frauen haben es einfacher..trost kommt automatisch


sleeping_beasty
Geschrieben

Friedel, zurueckblickend: wuerdest Du wieder gehen, wenn der Sex unbefriedigend ist?


×