Jump to content

Sexdate besser?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie würdet ihr damit umgehen, wen eure Frau ein Sexdate hat ( Ihr selbst guckt nur zu) und am ende fragt ihr Sie ob er besser war und Sie sagt ja.

Würde es euch kränken oder wäre das egal, da sex nicht alles ist?


Peetah
Geschrieben (bearbeitet)

Hi Jermain,
...hm ich hoffe, dass es nicht das einzige ist, was sie dazu zu sagen hat!
...-ich setzte ehrlichkeit vorraus, würde von ihr mehr dazu wissen wollen, wie sich das "besser" für sie anfühlt*, bzw. wie es sie bewegt. Vielleicht geht meine neugier für meine partnerin ein wenig weit, aber nur so kann es in der gegenseitigen wahrnehmung konstruktiv werden, wenn ihr das wollt.
*das führt zwar auch zu unangenehmen teilen der "(selbst-)nabelschau", gibt aber möglichkeiten zur "besseren" gemeinsamen befriedigung (ggf. mit anderen, wenn ihr beidseits dazu bereit seid) oder leitet ggf. eine andere veränderung ein, wenn ihr beidseitds nicht übereinkommt...


bearbeitet von Peetah
dem tippfehlerteufel wieder drauf gekommen
guetersloher1
Geschrieben

naja kränken nicht gerade allerdings gäbe es mir zu denken woran es liegt, bin ich zu grob - zu verschmust - es würde sicherlich an meinem Ego kratzen (und ich denke das wäre bei jedem anderen ähnlich. Andererseits wüsste ich dann woran ich bin und würde versuchen mich zu verbessern sofern sie das mit mir möchte.


mondkusss
Geschrieben

Wie würdet ihr damit umgehen, wen eure Frau ein Sexdate hat und am ende fragt ihr Sie ob er besser war und Sie sagt ja.


wenn man mit einer ehrlichen antwort nicht klarkommt, sollte man solche fragen besser vermeiden




....und selbst wenn man mit klarkommt, vermeidet man sie wohl lieber genauso, denn derartige fragen sind mMn einfach nur total daneben....


guetersloher1
Geschrieben

....und selbst wenn man mit klarkommt, vermeidet man sie wohl lieber genauso, denn derartige fragen sind mMn einfach nur total daneben....


da kann ich mich nur anschließ2n


Geschrieben

Nun, damit muss Mann rechnen, wenn fremde Männer die Frau "beglücken" dürfen.
Sollte man selber dann die Wahrheit nicht vertragen, muss sich gefragt werden, ob es das richtige ist.

Aber da ja alle unglaublich offen sind, könnte man ja fragen, was anders, was besser war.

Und das auch mal in die Tat umsetzen.


Tristania_
Geschrieben

Hast Du insgeheim gehofft, sie würde sagen, dass es keinen Besseren als Dich gibt?

Das war dann wohl nichts.

Merke: Stelle nie Fragen, wenn Du mit der Antwort nicht umgehen kannst.

Im Übrigen stimme ich @ mondkusss zu ...
Es gibt Fragen, die verkneift manN sich.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Kann mich dem nur anschließen - eine wirklich dämliche Frage.

Nun ist es aber schon passiert - mach was draus. Falls deine Frau nicht genervt reagiert, könnte man doch da ansetzen und schauen, was ihr beide an eurem Sex verbessern könntet.


onetimeman
Geschrieben

Die Gefahr besteht immer,dass es jemanden gibt, der in dem Moment der richtige ist.
Aber die Gefahr ist immer und Überall.
Hört sich nach einem Problem an, welches Du scheinbar nicht lösen kannst.
Wenn, wie bereits gesagt, die Möglichkeit gibt, dann Rede mit Deiner Frau.
Viel Gluck
Marco


Hitzesuchend
Geschrieben

Mmmmh, ist es vielleicht auch nur der Reiz des Neuen, Unbekannten, Verruchten...?

Dann kann mann ja nicht viel verbessern...


Geschrieben

HALLO??? Wenn man gefühlte dreihundert Jahre zusammen ist und dann mal was "fremdes" hat, ist das doch erst mal ganz geil. Kopfkino wirkt sich halt auch auf den Körper aus. Das würde Sie dem Anderen genauso erzählen wenn Er mit Ihr zusammen wäre. Es sei denn, Ihr passt anatomisch so gar nicht zusammen - 13x4 vs. "Fist-Schlampe".

Entweder bist du ein Gönner (es erregt dich wenn andere deine Frau nehmen) oder du wolltest insgeheim erniedrigt werden.

Es sei denn es handelt sich um Rachesex. Es geht nichts über Rachesex.

SEX IST NICHT ALLES?
Das Geschenk an die Menschheit (also ICH) existiert heute nur wegen SEX! Und das soll nicht alles sein!? :P


Geschrieben

...... und am ende fragt ihr Sie ob er besser war und Sie sagt ja.

Würde es euch kränken oder wäre das egal, da sex nicht alles ist?




ich könnte mir vorstellen, daß sie nur als strafe für die dumme frage "ja" gesagt hat.

was sagt sie denn, wenn du nach dem sex fragst: "und??? wie war ich??"


search39
Geschrieben

( Ihr selbst guckt nur zu) und am ende fragt ihr Sie ob er besser war und Sie sagt ja.



wie weit währst du dir sicher wenn sie nein gesagt hätte...


Geschrieben (bearbeitet)

Kann manN nicht auch einfach fragen ob es sie genügend befriedigt hat oder ob manN nochmal nachstechen soll?

Also echt mal. DAS fragt manN nicht. Ich würd das nie tun. Zuschauen wie sie gef**** wird auf jeden Fall. Mich gut fühlen wenn sie sich gut fühlt? JA. Es geil finden? Jaaaaaaaaaaaa


bearbeitet von durchschnitt77
sinnenstellender fehler bereinigt
Mopeder
Geschrieben

... oder wäre das egal..



Genau das wäre es, da jeder besser ist als ich


Geschrieben

Ich für meine Person würde diese Frage erst garnicht stellen.


Delphin18
Geschrieben

Wie würdet ihr damit umgehen, wen eure Frau ein Sexdate hat (...) und am ende fragt ihr Sie ob er besser war und Sie sagt ja.

Würde es euch kränken oder wäre das egal, da sex nicht alles ist?

Wer nicht damit klarkommt, dass der andere sie befriedigt und der Sex für sie geiler war, als der Alltagssex, sollte solche Spielchen lassen.

Wer mit einer solchen Antwort nicht klarkommt, sollte keine solchen (auch in meinen Augen dummen) Fragen stellen.


Geschrieben

Ein selbstbewusster Mann, der sich auch auf sexuellem Gebiet seiner Selbst bewusst ist und sich nicht in Frage stellt, deshalb ohne Argwohn überhaupt zulassen kann, das seine Partnerin sich mit einem anderen Mann vergnügt, würde so eine Frage niemals stellen.

Gleiches trifft auf die Frage nach dem Sex "Schatz, war ich gut?" zu.

Ich denke..zulassen, das der Partner sich "fremdvergnügt", sollte nur, wer sich einigermaßen sicher ist, das dem anderen auch neidlos zu gönnen, ohne sich dadurch im eigenen Selbstwertgefühl als Mann beschnitten zu sehen..

Soabald man Angst hat, der andere könne "besser" sein, sollte mans lieber lassen..


sleeping_beasty
Geschrieben

Ich kenne eine Frau, die ihren Mann gefragt hat, ob sie in der neuen Hose dick aussieht - und als er ehrlich geantwortet hat, war sie sauer.

Wenn ich meinen Mann etwas frage, erwarte ich eine ehrliche Antwort, deshalb frage ich. Und wenn die Antwort nicht angenehm ist, dann kann ich mir ueberlegen, ob ich damit leben kann oder etwas aendern will.

Und die Frage musst Du Dir nun auch stellen. Nur weil er besser war, heisst das nicht, dass Du schlecht warst.
Champagner ist besser als Rotwein, aber zu einem leckeren Steak bevorzuge ich ganz klar einen guten Rotwein.
Aber da ich weiss, wie lecker Champagner schmeckt, will ich gelegentlich wieder welchen trinken, auch wenn das nicht taeglich sein muss.


Geschrieben

Ich denke beim "fremdvöglen" gibt es auf der einen Seite das Neue, Pricklende, Andere das den besonderen Reiz ausmacht. Auf der anderen Seite kennt man den anderen noch nicht so gut und "trifft" meist nicht auf Anhieb dessen Vorlieben. Daher ist "fremd" nicht besser oder schlechter sondern nur anders. Das zu Vergleichen macht aus meiner Sicht wenig Sinn.


erdle
Geschrieben

wäre egall weil es immer besser ist mit einem anderen


blue_elephant
Geschrieben

Wenn in meinem Kopf die Frage herumgeistern würde, wer besser ist, würde ich meine Frau bitten, von Sexdates mit anderen Männern Abstand zu nehmen. Ich freue mich über Sexdates meiner Frau, weil ich die Gewissheit habe, dass sie mich und den Sex mit mir liebt und ich ihr ganz entspannt den Spaß des Unbekannten/Neuen gönnen kann. Das ist bei mir ein starkes Überlegenheitsgefühl, die Frage, ob der andere jetzt vielleicht "besser" war (was soll das eigentlich überhaupt bedeuten, "besser"?), stellt sich da so nicht.


single_willy40
Geschrieben

Cool,

endlich mal jemanden sehen, der sich mit dem Handy selbst vor der Sonnenbank ablichtet.

Hast du auch eine Sonnenbrille auf??



Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die meisten Partner lügen.

Neue fremde Körper sind einfach aufregender. Dazu kommt noch die Situation.
Eine Situation die man auch in Rollenspielen mit dem eigenen Partner so nicht hinbekommt..............


blue_elephant
Geschrieben

Kein Bild zu haben ist natürlich viel besser, und nein, das ist keine Sonnenbank.

Für alle die eine Herausforderung bei der Textrezeption haben, sag ichs nochmal klarer:

NATÜRLICH ist der Sex mit dem anderen "besser" weil die Situation viel aufregender ist. Der Sex mit dem eigenen Ehemann dagegen ist (hoffentlich) "besser", weil (hoffentlich) viel mehr Vertrautheit und seelische Verbundenheit da ist. Deswegen ist die Frage "Wer war besser" einfach die völlig falsche Frage. Sie reduziert die Vielfältigkeit der Emotionen und Empfindungen beim Sex auf ein simples "besser/schlechter". Und die Frau würde nicht mit einem Fremden poppen wenn da nicht was wäre was sie nicht beim eigenen Mann bekommt (und sei es nur das Prickeln des Unbekannten). Wenn deswegen einer erst seiner Frau ein Sexdate gönnt und hierher dann fragt "Wer war besser", der ist hinterhältig und doppelzüngig und zwingt seine Frau damit quasi dazu, entweder zu lügen oder aber etwas für ihn Unangenehmes zu sagen. Leute, stellt diese Frage einfach nicht.

Wenn man überhaupt was fragen kann, dann "Was gefällt Dir an dem Sex mit ihm und was gefällt Dir an dem Sex mit mir". Dabei kann man immerhin was über seine Frau lernen. Man sollte diese Frage aber auch nur stellen, wenn man dann nicht krampfhaft versucht, ihr künftig auch das zu bieten, was ihr bei dem anderen gefällt. Denn das gefällt ihr an dem anderen. Wenn man da nicht drüber steht, sollte man besser gar nichts fragen oder noch besser seine Frau gar nicht erst zum Fremdvögeln ermutigen.


single_willy40
Geschrieben

Solltest mal in das Profil des Te"s schauen.

Dich habe ich nicht gemeint.....


×