Jump to content

Ist Sex Mit Fremden An Karneval Wirklich Fremdgehen?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Was macht Ihr heute! Was habt Ihr gemacht!

Alau und Helaaf,
es ist wieder soweit: die jecke Jahreszeit hat begonnen. Heute ist Altweiberfastnacht, der Startschuss für die tollen Tage ist gefallen. Bis zum Aschermittwoch werden überall in Deutschland wieder Menschen kunterbunt-witzig verkleidet in ihrem eigenen Erbrochenen tanzen und feiern. Heute Abend losse mer de Dom in Kölle, denn das Thema ist: Karneval. Hass oder Liebe? Hassliebe? Oder Liebeshass? Als was geht Ihr? Was ist Euch schonmal passiert im karnevalistischen Vollsuff?

IST SEX MIT FREMDEN AN KARNEVAL WIRKLICH FREMDGEHEN? ????

Ihr seid drann .... schreibt uns Eure MEINUNG


bearbeitet von doktor_sybian
Engelschen_72
Geschrieben

Fremdgehen ist fremdgehen! Fertig! Was gibt`s da zu diskutieren?

Ich hasse mittlerweile Karneval!
Fast 20 Jahre mitten in der Mainzer Altstadt, 95% der Menschen, die die Tage nur zum Saufen nutzen, zum Sau rauslassen und sich irgendwas zum Ficken zu suchen.
Naja, wer`s braucht!


Geschrieben (bearbeitet)

.. Bis zum Aschermittwoch werden überall in Deutschland wieder ..



Zum Glück nicht überall
Ich verkleide mich aber trotzdem fast jeden Tag

Lustig sein auf Kommando nach Kalender ist genauso öde wie Geschenke zu Konsumterrortagen

Fremdgehen ist fremdgehen.

Halkyonia


bearbeitet von Halkyonia
Geschrieben

ähhh, ja!







(diese Aussage ist ohne jegliche moralische Wertung zu verstehen)


Geschrieben

Fremdgehen in heutiger Zeit? Gibt doch Navis Ist man zwar manchmal auf dem woodway, aber geht nie fremd


Prinzenflieger
Geschrieben

Ich hab gar keinen tollen Erfahrungen an Karneval gemacht,
die Leute sind nur etwas betrunken, sonst so langweilig wie sonst auch


SabrinaohneSub
Geschrieben

Ob's Fremdgehen ist, sollte ein Paar unter sich "aushandeln"

Ansonsten nur weil Karneval ist? Nein, wirklich nicht, danach hat sich noch nie mein Verhalten gerichtet.


Delphin18
Geschrieben



IST SEX MIT FREMDEN AN KARNEVAL WIRKLICH FREMDGEHEN? ????


Was soll es den sonst sein????


Aspasia67
Geschrieben

Fremdgehen in heutiger Zeit? Gibt doch Navis Ist man zwar manchmal auf dem woodway, aber geht nie fremd




Hm. Wenn wir schon beim Definieren sind:
- Wenn mit jemandem fremdgegangen wird, den man kennt, heißt das dann "bekanntgehen"?? *grübel* Ist das dann jetzt ein Fremdgang? Ein Treuebruch isses ja schon...
- Und bis wann ist jemand fremd, ab wann bekannt? Nach einem Bier? Nach zwei Bier? Nach drei Bier? Nach vier Jahren? Nach fünf Jahrzehnten?
- Kann man es nicht auch im Liegen machen? Muss es im Gehen sein?
Fragen über Fragen...

Ähem... zurück zum Thema...
Wer mit Fremden geht, geht fremd. Ob zu Karneval oder nicht...


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)


IST SEX MIT FREMDEN AN KARNEVAL WIRKLICH FREMDGEHEN? ????



Wahrscheinlich ja, zumindest für die, die meinen das der Rosenmontag ein gesetzlicher Feiertag ist. Ja, es gibt Menschen die das denken.

Ansonsten ist uns der ganze Rummel zu blöd!!!

Ich persönlich finde es schöner 358 Tage im Jahr etwas närrisch zu sein als eben nur an diesen einen 7 Tagen im Jahr und den Rest des Jahres einen "Stock im Ar..." zu haben.


Clyde


bearbeitet von BonniewithClyde
Geschrieben

Also erstmal als Antwort auf die Frage: Ja, fremdvögeln ist fremdvögeln, ohne wenn und aber. Egal, ob an Karneval, Weihnachten, Ostern oder sonstwann.
Auch wenn der ein oder andere den Alkohol (der ja in diesen Tagen bei vielen im Überfluss vorhanden ist^^) vielleicht liebend gern als Ausrede nutzt

Und zum Thema Karneval allgemein: Ich finde diese Zeit grausam! Für mich ist das absolut gar nichts, war es auch noch nie.
Heut morgen in der Bäckerei nen Kaffee geholt und 10 Minuten Dudelmusik angehört... schlimm

Lg
catta


Geschrieben

Mit dem Fremdgehen ist das an Karneval wie zu Silvester oder Weihnachten oder Ostern oder dem Rest des Jahres.

Was Karneval angeht, gibt es eigentlich nur einen Unterschied zum Rest des Jahres: wenn man an Karneval auf irgendeinem Marktplatz stolpert und hinfällt, stirbt man augenblicklich auf dem mit Alkopops, erbrochener Pizza, Dönersauce und Urin zu einer messerscharfen Schicht verbackenenen Bodenbelag an einer von diesen Infektionen gegen die Ebola im Vergleich harmloser als ein abgebrochener Fingernagel abschneidet.

Ich geh deshalb in der Zeit nicht vor's Loch. Ich bin ja nicht lebensmüde.


Geschrieben

Ich finde nicht das Karneval eine Fremdgehamnestie ist, wohl eher eine Hirnamnesie.

Ich feiere nicht nach Kalender, sondern nach Lust und Laune und ich hasse diesen Volkssturm jedes Jahr. Es könnte alles so schön sein, wenn sich der Alkoholkonsum nicht ins endlose steigern würde und das Jahr für Jahr mehr.

Die Achener haben laut Fernsehbeitrag dieses Jahr Alkohol während dem Karneval auf öffentlichen Plätzen verboten, weil letztes Jahr 80 Jugendliche mit Alkoholvergiftung in die Klinik kamen und einige davon nur knapp dem Tod entkommen sind.


onkelhelmut
Geschrieben

@aspasia

... Wer mit Fremden geht, geht fremd. Ob zu Karneval oder nicht...



Na siehst du, ich geh nur mit Bekannten, Karneval ist mir dabei ziemlich egal.


Lichtschimmer
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin ja Kölner und kenne auch die andere Seite. Nur weil wir an Karneval ein bisschen übermütig werden, heißt das noch lange nicht, dass wir über Jahr griesgrämig sind. Im Gegenteil. Im Großen und Ganzen (mit Ausnahmen, wie in jeder großen Stadt) ist Köln fröhlich, weltoffen und tolerant. Und im Karneval habe ich schon viele wundervolle Abende erlebt, die nur sehr wenig von dem hatten, was ihr Miesepeter hier erzählt.

Und heftig und richtig verliebt habe ich mch an Karneval auch schon. Aber Fremdgehen ist Fremndgehen. Karneval und Alkohol sind keine Ausreden..


bearbeitet von Lichtschimmer
harrybosch0000
Geschrieben

die Frage war nicht wirklich ernst gemeint, oder?


Engelschen_72
Geschrieben (bearbeitet)

... was ihr Miesepeter hier erzählt.

Jeder,der also nix (mehr) mit Karneval anfangen kann und zig negative Seiten aufzeigt,ist ein Miesepeter? Respekt!


bearbeitet von Engelschen_72
Etwas ergänzt
LautundGeil
Geschrieben

Karneval war mir schon immer lästig. Kann diese verordnete Spaßgesellschaft nicht ausstehen. Ist die Zeit des Feierns vorbei sind es die gleichen Spießer wie vorher. Von mir aus kann der Krempel verboten werden. Naja, nicht ganz. Wenn der Alkohol verboten wird reicht das ja schon.

Fremdgehen ist Fremdgehen. Egal zu welcher Zeit und Stunde.
Hauptsache der Betrüger bringt nichts mit nach Hause und nutzt eine Nahkampfsocke.


Geschrieben

Hi ,
Karneval nervt schon ohne Fremdgehen.
Am schlimmsten sind die besoffenen Kerle.

Ich bin froh das nicht mehr mitmachen zu müssen , also nicht das Fremdgehen , sondern Karneval

Gruß Gaby


Geschrieben


Ich persönlich finde es schöner 358 Tage im Jahr etwas närrisch zu sein als eben nur an diesen einen 7 Tagen im Jahr und den Rest des Jahres einen "Stock im Ar..." zu haben.

Clyde




Kann diese verordnete Spaßgesellschaft nicht ausstehen. Ist die Zeit des Feierns vorbei sind es die gleichen Spießer wie vorher.



Ich feier gern Karneval, das muss aber nicht unbedingt an den "drei tollen Tagen" sein. In Köln gibt es schon wochen vorher -zig Bälle und sitzungen. ich war auch schon in diesem Jahr auf einem Ball , und es war toll.

Warum wird denen, die Karneval feiern, so gern unterstellt, an den anderen Tagen nicht lustig zu sein? Ich wohne nicht in Köln, aber relativ nah dran, so dass ich oft da bin. und die Stimmung ist auch an allen anderen Tagen gut!


DerLeibhaftige
Geschrieben

Weil alle, die Karneval mögen grade entweder schon wieder oder immer noch besoffen sind, und nicht hier...


Geschrieben

Ich feier gern Karneval, das muss aber nicht unbedingt an den "drei tollen Tagen" sein. In Köln gibt es schon wochen vorher -zig Bälle und sitzungen. ich war auch schon in diesem Jahr auf einem Ball , und es war toll.



Das ist einfach nur das Gegengewicht zu den Unterstellungen, dass Leute, die mit Karneval nix anfangen können, grundsätzlich spaßbefreite Miesepeter seien müssten.

Wir betrachten hier wieder staunend das wunderbare Gleichgewicht der Natur... ja, die Natur. Wie das alles so zusammen funktioniert, actio, reactio, ein richtiges Ballett ist das... *beeindrucktguck*


Geschrieben

Hm. Wenn wir schon beim Definieren sind:
- Wenn mit jemandem fremdgegangen wird, den man kennt, heißt das dann "bekanntgehen"?? *grübel* Ist das dann jetzt ein Fremdgang? Ein Treuebruch isses ja schon...
- Und bis wann ist jemand fremd, ab wann bekannt? Nach einem Bier? Nach zwei Bier? Nach drei Bier? Nach vier Jahren? Nach fünf



Also in unseren Gerichten gibt es ja grundsätzlich für die "armen" Täter mildernde Umstände und Gründe warum sie für ne Tat nicht verantwortlich sind!!! Also wie sieht es dann an Karneval mit Sex unter "Alkoholeinfluss aus? Ist das als mildernder Umstand und äußere "extreme " Reizsituation zu verstehen ???? Wie sollte der Partner denn reagieren? mmh

oder besser...poppen.de ist ja eigenlich VORSÄTZLICH "Fremdgehen"

Was ist nun "moralisch" und was "unmoralisch"???


leanda77
Geschrieben

Wozu gibt es den Nubbel? Der ist doch an allem Schuld

Fremdgehen ist und bleibt Fremdgehen. Was ändert sich an Karneval? Die rote Pappnase?

"Schatz, ich war betrunken", ist da wohl die kümmerlichste Ausrede. Dazu braucht es keinen Karneval

Abgesehen davon meide ich näheren Körperkontakt gerade an Karneval. Verschwitzte, verfeierte Menschen find ich persönlich nicht sonderlich anziehend

In diesem Sinne

Kölle Alaaf :-)


Geschrieben

Ich finde die Karnevalszeit ist eine tolle Zeit. Schade das es in Berlin nicht richtig gefeirt wird, und das auch der Karneval nur noch zum Komasaufen missbraucht wird. Wäre schön, wenn man sich mal auf die Wurzeln besinnen würde.

Aber klar ist auch das Fremdgehen Fremdgehen ist, eagl ob Karneval ist oder nicht.


×