Jump to content
suzuki1000

eifersucht bei pt

Empfohlener Beitrag

suzuki1000
Geschrieben

sind seit 12 Jahren ein Paar und haben schon vieles zusammen ausprobiert. Ich ( w ) liebe den Sex mit mehreren Männern oder einer Frau aber sobald mein mann intim mit einer anderen Frau wird seh ich rot. wie kann es sein das ich den Sex mit anderen für mich ok finde aber es meinem mann untersage? wer war auch schon in dieser Situation?Wie seid ihr damit umgegangen?


Geschrieben

Hallo suzuki1000

Es ist OK wenn du eifersüchtig bist und es ist normaler als du denkst das deine Grenzen andere sind als die deines Partners.

Die Frage ist nicht ob du eifersüchtig bist oder andere Grenzen als dein Partner hast sondern wie du damit umgeht.

So wie es sich liest, hast du zwei unterschiedliche Hürden vor dir:

1. Du bist in Gefahr deinen Partner für dein Gefühl "Eifersucht" verantwortlich zu machen, was dazu führen könnte das sich dein Gefühl des Kontrollverlustes verstärkt und die Situation für dich weiter verschlimmert.

2. Dein eigener moralischer Kompass richtet sich gerade gegen dich, da du deinem Partner nicht das gleiche gewähren kannst wie er dir.

Ich würde empfehlen das nacheinander und getrennt anzugehen - aber ich habe auch keinen Universalschlüssel für alle Beziehungen dieser Welt das aufzulösen.

In meinen Beziehungen finde ich es wichtig, Eifersucht nicht zu unterdrücken sondern zu zulassen - und sich anzusehen wo sie her kommt und was es mit einem selbst und der Beziehung macht.

Pan

P.S.: Wenn dein Englisch gut genug ist google mal "Jealousy Management for Love and Profit or, how to fix a broken refrigerator"


K_Blomquist
Geschrieben

Ihr habt zwei Möglichkeiten :

entweder ihr verhaltet euch so, dass keine Eifersucht mehr aufkommt oder ihr riskiert, dass die Eifersucht euere Gesamtbeziehung gefährdet. das ist immer ein schmaler Grat. stört dein Partner überhaupt deine Eifersucht oder leidest du unter deiner Eifersucht? wie wärs mit Gruppensex?


Geschrieben

Hallo,

es gibt verschiedene Möglichkeiten damit umzugehen....

1.
Sich vor Augen halten..man geht als Paar rein, als Paar wieder raus und dazwischen gönnt jeder dem anderen Spaß.
Und vor allem davor und danach reden, reden, reden..
Und...Regeln aufstellen wie weit es gehen darf.....klappt aber nicht immer.

2.
Getrennte Räume, wenn der eifersüchtige Part es nicht sieht, dann kann es auch nicht weh tun....

3.
Gar nicht erst den Moment aufkommen lassen, wo einer in die Zuschauer Rolle gedrängt wird und sich so "außen vor" fühlt.

Aber das wichtige ist immer reden, was jeder einzeln will und was nicht, wie weit der andere gehen darf und was eben nicht passieren soll..

Wenn es zuviele gegensätzliche Punkte gibt, einer mehr nachgeben muss als der andere, dann laßt es ganz, nur kleine Schritte die dem anderen nicht weh tun, getrennte Räume.....

Eifersucht ist die Angst zu verlieren, wenn sich jeder dem anderen sicher ist und jeder dem anderen Halt gibt, dann gibt sich die Eifersucht.
Wenn nicht, dann belastet dies irgendwann die Beziehung zu stark und im Alltag werden Erlebnisse zu Spitzen und Waffen um den anderen zu verletzen und das sollte nicht sein.


Schlüppadieb
Geschrieben

Vielleicht entsteht die Eifersucht daraus, das Du Dir unsicher bist, ob Dein Mann Sex mit anderen genauso als etwas unverbindliches sieht, wie Du.


  • Gefällt mir 1
SeuteDeern001
Geschrieben

, das Du Dir unsicher bist, ob Dein Mann Sex mit anderen genauso als etwas unverbindliches sieht, wie Du.


@Schlüppadieb


das ist genau der Grund, warum ich mich nicht auf Partnertausch einlasse, dazu gehört nämlich verdammt viel Vertrauen!

Und meine Erfahrung ist bisher immer gewesen, das mein Vertrauen immer mißbraucht wurde!

Und bei mir ist die Angst auch da, das der Mann es nicht unverbindlich ansehen würde.


MaleXll
Geschrieben

wer war auch schon in dieser Situation?Wie seid ihr damit umgegangen?


Beim ersten Mal hab ich total versagt, beim zweiten Mal ein bißchen und endlich hätte es mich sogar heiß gemacht - doch da hatte ich törichterweise meiner Eifersucht wegen die ganze Offenheit der Beziehung beerdigt.

Lag aber erstens an der Tatsache, dass meine Partnerin bei den Männern begehrter war als ich bei den Frauen. (Was ich mir bei Euch nicht so recht vorstellen kann.) Und zweitens an den eingefleischten Verlustängsten (wenn die Konkurrenz besser ist und ich sie dadurch verliere?)

Ich empfehle Gelassenheit, denn am Ende der Gefühlsaufwallungen stand nur noch die Erkenntnis einer nachhaltig verlorenen Freiheit.


sveni1971
Geschrieben

Das trifft genau auch auf meine Frau zu. Sie hat mir mir schon einige male den Sex zu dritt mit Freunden von uns genossen aber könnte es nicht ertragen, mich in den Armen (oder besser zwischen den Beinen) einer anderen zu sehen.

Für mich ist das kein Problem, im Gegenteil finde ich es sehr erregend wenn ich sie auch mal mit jemand anderem sehen kann. Aber auch das passiert nicht regelmäßig oder geplant, es hat sich meist immer irgendwie so "ergeben".

Immerhin kann ich mit ihr ganz offen über wirklich alles reden. Wenn es nach ihr ginge sollte ich mich ruhig auch mal "austoben", aber eben so, dass sie nichts davon erfährt.

Ich selbst finde es etwas schade weil ich mich dann doch eher etwas unwohl fühle. Aber da ich ja auch hier angemeldet bin ist wohl ein gewisser Reiz schon vorhanden. Für uns ist es so wie es ist ok und mittlerweile funktioniert das ja auch seit mehr als 20 Jahren. Vielleicht springt sie noch mal über ihren Schatten und wenn nicht, wir werden sehen.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Warum fühlst du dich dabei unwohl? Deine Frau genießt ab und zu gerne fremde Männer und du hast damit kein Problem. Umgekehrt wird sie aber eifersüchtig, wenn sie dich mit einer anderen Frau sieht Allerdings erkennt sie, dass das dir gegenüber unfair ist und gestattet dir daher Treffen, die sie nicht mitansehen muss. Finde ich vollkommen in Ordnung. Das eine ist ein Gefühl, das sich nicht so leicht abstellen lässt, aber immerhin siegt ihre Vernunft.

Kürzlich habe ich auch wieder so eine Geschichte erlebt: Ein Paar hat offene Beziehung vereinbart weil sie beide nicht mehr sexuell harmonieren. Sie nutzte das bisher redlich aus und verbringt viel Zeit bei ihrem neuen Lover. Als aber ihr Mann sich mit mir traf, tickte sie aus. Verstehe ich nicht so ganz!!!


Geschrieben

Das muss ausschließlich an dir liegen und deiner sexuellen Ausstrahlungskraft. Da ist sie halt neidisch.

Aber Neid kann man doch verzeihen oder?

LG xray666


Geschrieben (bearbeitet)

Aber Neid kann man doch verzeihen oder?



Jepp, genau wie einen durch passive Aggression und inszenierten Humor kompensierten Minderwertigkeitskomplex, kann man auch Neid einfach verzeihen.

Die Idee das man selber Eier haben kann ohne auf anderen rumzutrampeln ist einfach noch nicht im Kindergarten angekommen - da muss man als erwachsener Mann verzeihend drüberstehen.


Verstehe ich nicht so ganz!!!



Da hatte ich am Anfang auch Logik-Schwierigkeiten mit - tatsächlich ist es aber kein Logik-Problem, sondern eine Gefühlssache und Gefühle sind nun mal nicht unbedingt logisch.

Heute finde ich es eher verständlich und normal das Personen in einer Partnerschaft unterschiedliche Gefühle in den gleichen Situationen empfinden.

Daher schlage ich auch ein akzeptierendes Verhalten statt eine intellektuelle Auseinandersetzung vor.

Pan


bearbeitet von Hirtengott
K_Blomquist
Geschrieben

@Hirtengott

Akzeptierendes Verhalten bringt dir nix mehr, wenn dir ein Eifersüchtiger das Gehirn wegpustet... ich bekam schon Morddrohungen...


Geschrieben

Ohja, ich erkenne mich in der TE eindeutig wieder, wenn ich mal ein paar Jahre zurückblicke.

Für mich war es geil, mit - gern auch mehreren - andere Herren meinen Spaß zu haben. Mein Verstand und mein Gerechtigkeitssinn sagten eindeutig "was ich mir nehme muß ich ihm auch erlauben" ... das dann auch hinzubekommen ist schwierig, aber durchaus machbar.

Ganz,ganz viele Gespräch - mit ihm, mit anderen Swingerpaaren usw - und Ehrlichkeit vor allem gegenüber mir selbst hat geholfen.

Als erstes habe ich erkannt, daß es oft Neid ist. Die andere Frau ist aus meiner Sicht - schlanker, jünger, hübscher, schönerer Busen usw. gewesen. War es wirlich Eifersucht oder eben der besagte Neid? Ist "sie" einfach etwas, was ich gern wäre? Ist sie dadurch attraktiver für ihn, weil sie vielleicht seinen Wünschen in manchen Dingen mehr entspricht als ich?

Dann kam die Erkenntnis, daß andere Frauen einfach eine Abwechslung für ihn sind. Natürlich möchte er auch gern mal ein A-Körbchen streicheln...und morgen vielleicht ein E-Körbchen. Aber genauso natürlich kann ich ihm das nicht geben. Ich bin wie ich bin...und kann nicht heut 50, morgen 100 und übermorgen 70 kg wiegen um seinen aktuellen Träumen zu entsprechen. Aber das muß ich auch garnicht - denn als Gesamtpaket möchte er mich nicht verlieren, da würde er sich auch nicht für eine andere entscheiden.

Und genau das ist der Wichtigste Punkt: Nummer 1 zu sein!
Ich bin seine Nummer 1 - alles andere, alle anderen sind in der jeweiligen Situation ein Spielzeug, eine Abwechslung. Mit MIR geht er nach hause.

Diese Überlegungen haben aus meiner Eifersucht, in der ich es ihm zwar zugestanden, aber doch lieber nicht erlebt habe, eine Einstellung werden lassen, in der es für mich heute sogar sehr erregend ist, ihn zu beobachten. Der Weg ist lang, aber machbar...und aus meiner Sicht eindeutig lohnenswert.

Es kann allerdings nur funktionieren, wenn Beide offen sind, die Beziehung intakt ist und man offen miteinander redet. Den hier erwähnten Vorschlag, er dürfe dann eben sich heimlich mit Anderen treffen, finde ich persönlich nicht so toll....beinhaltet er doch Heimlichkeiten usw - und die sind in meinen Augen Gift für jede Beziehung


Geschrieben

Akzeptierendes Verhalten bringt dir nix mehr, wenn dir ein Eifersüchtiger das Gehirn wegpustet... ich bekam schon Morddrohungen...



Verstand nutzt nicht die Dummen gewinnen sowieso, ist das gleiche Argument in Grün - können wir uns darauf einigen das es ebenso falsch ist?

Pan


SmartInfo
Geschrieben

... wie kann es sein das ich den Sex mit anderen für mich ok finde aber es meinem mann untersage? ...


Weil Du eine egoistische Person bist.


Geschrieben (bearbeitet)

[QUOTE=suzuki1000;12833804]sind seit 12 Jahren ein Paar und haben schon vieles zusammen ausprobiert. Ich ( w ) liebe den Sex mit mehreren Männern oder einer Frau aber sobald mein mann intim mit einer anderen Frau wird seh ich rot. wie kann es sein das ich den Sex mit anderen für mich ok finde aber es meinem mann untersage? wer war auch schon in dieser Situation?Wie seid ihr damit umgegangen?
******************************************************************
Grinnsss ja sehr interessant das ganze und ein verstehendes hallo an die Frau,wie auch Mann von euch Suzuki1000

Mittlerweile dazu Schmunzel--lach,um so zum Thema anzufangen gab es das in der krassen Egoform,weder so noch so,da wir uns sicher lieben und auch genau wissen&fühlen warum,bei uns beiden nicht.!!

Desweiteren war uns zwei auch gleich zu Anfangs klar,das wenn man zusammen so unterwegs sein will-positivesmuß wie auch immer,----((Damaliger Hauptgrund Die entdeckte Bi-veranlagung unserer Sie,mittlerweile beide auf den ganzen Geschmack gekommen,2010 zum eintritt bei Poppen,oder sonst noch woanderst))----,wir uns beide jeweils auch mit anderen gut teilen können sollen&müßen,und es auch mit aufgeilend für jeden sein sollte&ist.!!

Das was dir da passiert wie auch anderes ähnliches weiter aufkommendes fragwürdiges Verhalten,ob es die Frau oder der Mann,mit starker Eifersucht war,haben wir leider auch schon zu genüge ein paar mal mit anderen Paaren traurig erleben müßen,und das geht wirklich so gar nicht Mädel,dein armer armer Mann,zumindest diesbezüglich.!!!

Schön das du so ehrlich&einsichtig zu sein scheinst-bist,das ist der erste gute Weg zur Besserung,denn wir finden wer zu sehr zu früh,und auch noch so Eifersüchtelt und eifert wie du,hat nur eine innere Angst,seinem Partner wenn er auch jemand neues Sexuell so intim kennenlernen wie geilen Spaß darf,nicht mehr zu genügen,bezw ihn zu verlieren.!!!

Sagen wirs auch nochmals so,da hat man einfach ein sehr unschönes&verdrängtes Problem mit sich selbst,das sollte einem endlich dazu anregen über sich besser&selbstkritischer wie tiefer nachzudenken,denn mit Liebe hat das so sicher.........ganz sicher nichts mehr zu tun.!!!

Einen anderen Menschen kann man nicht wie ein Tier oder irgendein Gegenstand besitzten,und wenn dann schenkt sich jemand von alleine,denn wer auch anderen insbesondere seinem Partber(in) das gleiche,wie sich selbst gönnen,wie auch loslassen kann,liebt wahrhaftig,alles ander ist nur eine,zumindest für uns beide,und auch nachforschbar kranke EGOMANIE,bezw persönlichkeitsstörung-fehlender gerechter Charakter,wie unterentwickelte Soziale Fähigkeiten usw....Sorry. ist so.!!!

Leztendlich sollte man sich,mit sich selbst und auch anderen Menschen besser auskennen,als nur mit einem Bike,oder was auch sonst noch immer,und ist wenn man es wirklich verstehen will&kann,drücken wirs mal so aus,sicher--Änder&Heilbar,wir machen alle Fehler aber dabei sollte man es nicht belassen,denn letztendlich zerstört ein solches EGO Terrorverhalten,genau das,was man eigendlich für sich zu schützen glaubt.!!!

Wünschen euch weiterhin alles liebe&gute L.G Wir zwei Süßen M&T :schill022:

Ach ja ein noch die,oder eure Wortmeldung von M35W53DH,finden wir ebenfalls gut wie passend zutreffend.!!!


bearbeitet von Naschpaar6777
Aisolon
Geschrieben

[...] wie kann es sein das ich den Sex mit anderen für mich ok finde aber es meinem mann untersage? wer war auch schon in dieser Situation?Wie seid ihr damit umgegangen?



ja, das kenne ich auch. meine freundin meint zwar ich dürfte mich auch mit anderen treffen und so weiter...aaaber ich glaub da nicht so dran...da sie doch recht eifersüchtig ist.

also trifft sie sich mit anderen und ich nicht. so erspar ich mir evtl. eifersuchtsdramen ^^

ab und an bin ich zwar egoistisch weil ich auch mal eifersüchtig bin, aber ich versuch es nicht (mehr) zu zeigen...anfangs war es allerdings echt hart für mich ^^

findet einfach euren weg wie ihr beide damit klar kommt


Delphin18
Geschrieben

Ich glaube, völlig symmetrisch ist es nie, und selbst bei erfahrenen Swingerpaaren kommt es vor, dass leichte Anflüge von Eifersucht bei einem Partner wahrscheinlicher sind als beim anderen.

Auch bei uns ist es so, dass meine Frau eher zur Eifersucht neigt als ich. Sie setzt mir auch Grenzen, die ich einhalte, während ich ihr völlige Freiheit lasse.
Ich genieße es, ihr beim Sex mit anderen Männern zuzuschauen, während sie schon das eine oder andere Mal "seltsame Gefühle" bekommt, wenn sie mich mit einer anderen Frau sieht - meist dann, wenn es sich um eine sehr attraktive Frau handelt.

Im Endeffekt ist es immer eine Vertrauensfrage, und sie weiß (vom Kopf her), dass sie sich darauf verlassen kann, dass sie für mich immer die Nr. 1 bleiben wird, und ich nichts mit einer Frau anfangen würde, die sie mir "verbietet".


Mood2squeeze
Geschrieben

ob Dein Mann Sex mit anderen genauso als etwas unverbindliches sieht, wie Du.


finde das trifft es bestens


Geschrieben

solang die zweisamkeit des paares an sich 100%ig ,außerhalb des swc oder gs, paßt, sollte bei swingern, das kein problem sein..oder?


Geschrieben


Im Endeffekt ist es immer eine Vertrauensfrage, und sie weiß (vom Kopf her), dass sie sich darauf verlassen kann, dass sie für mich immer die Nr. 1 bleiben wird, und ich nichts mit einer Frau anfangen würde, die sie mir "verbietet".



Ganz genau.

Das "schlechte Gefühl" hätte ich erst dann wenn irgendwas hintenrum laufen würde.
Solange alles transparent abläuft empfinde ich genauso wie Delphin.

.


suzuki1000
Geschrieben

Weil Du eine egoistische Person bist.


wärenich egoistisch würde es mich nicht belasten ........


Geschrieben

wärenich egoistisch würde es mich nicht belasten ........



Bist Du dir seiner nicht ganz sicher?

Ich bin der Meinung, dass Du ihm mehr Vertrauen entgegen bringen solltest. Er lässt dir den Spaß es mit mehreren Männern zu genießen dann solltest Du versuchen auch ihm seinen Spaß zu haben.

Liebe Grüße an euch beide..


SmartInfo
Geschrieben

Er lässt dir den Spaß ... dann solltest Du versuchen auch ihm seinen Spaß zu ...


Geht bei ihr aber nicht, denn sie "teilt" so:
"Die eine Hälfte ist für mich und die andere Hälfte ist auch auch für mich. Wir haben gerecht geteilt."


Geschrieben

Geht bei ihr aber nicht, denn sie "teilt" so:
"Die eine Hälfte ist für mich und die andere Hälfte ist auch auch für mich. Wir haben gerecht geteilt."



Wenn ihr euch damit aber arrangieren könnt dann wäre es doch ok..!?


×