Jump to content

Offene Beziehung

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo
Ich hab bei der Suchfunktion leider nichts "brauchbares" gefunden, also einmal neu.

Einmal kurz zur Hintergrundgeschichte:
War fast 7 Jahre mit meinem Freund zusammen, haben ein 19 Monate alten Sohn, und vor 4 Wochen kam raus, dass er mich seit Dezember 2013 betrogen hatte. Er hatte eine Affäre. Soviel dazu.
Jetzt reden wir darüber wieder zusammenzukommen , weil wir beide uns noch lieben und es nicht an Sex scheitern soll.
Haben gerne Sex miteinander aber meinem (ex)Freund ist das nicht genug. Er hat vor unserer Beziehung keine Erfahrungen sammeln können, dann recht schnell zusammenziehen , Kind. Das war alles zu viel. Jetzt steht das Thema offene Beziehung im Raum.

Was haltet ihr im Allgemeinen von offenen Beziehungen?
Gibt es hier welche bei denen es funktioniert? wenn ja, wie?
Wäre schön wenn er mir von euren positiven und negativen Erfahrungen berichten könnt.
Toll wäre es wenn ihr dazu schreibt was ihr unter offener Beziehung versteht, denn das definiert ja jeder anders.

Ich stell mir das in unseren Fall so vor: Sex mit anderen ist ok, solange der Partner immer weiss wo der andere mit wem ist. Essen gehen, Ausgehen ansich sind Tabu. Es geht ja schliesslich um sexuelle Erfahrungen. Und keine langen Affären. Sowie der Sex innerhalb der Beziehung soll am Besten nicht darunter leiden. Denn ich brauche die offene Beziehung nicht, sprich ich werde höchstwahrscheinlich nur mit meinem (ex)Freund Sex haben. Verhütung ist natürlich pflicht , sprich Kondom, aber das ist ja selbstverständlich ;-)

Das Problem, das ich dabei sehe ist dass ich sehr eifersüchtig bin, kontrollsüchtig kann man sagen. Er mag mir seine Mails hier nicht zeigen (sind beide hier angemeldet), ich möchte aber maximale Offenheit vorallem auch aufgrund des Vertrauensbruchs durch den Betrug von ihm. Was kann man da tun? Gibt es einen Kompromiss?

Soo, dann haut mal in die Tasten
Ciao Ciao


blue_elephant
Geschrieben

Hallo!

Ich sag mal, ihr hattet einen einigermaßen ungünstigen Einstieg in des Thema "Offene Beziehung". Eine offene Beziehung funktioniert m.E. auf Dauer nur bei hohem bis grenzenlosem Vertrauen zwischen den Partnern. Beispielhaft: Er sollte nix dagegen haben, dass Du seine Mails liest, und Dich sollte es nicht sonderlich interessieren, was da drin steht.

Es spricht erstmal für Dich, dass Du über das Thema nachdenkst, statt ihn zum Teufel zu sagen, allerdings musst Du Dich fragen, ob Du das aus Großherzigkeit, Liebe und Verständnis für seine Situation tust, oder ob Du es eher nur aus Verteidigung tust, um den Vater des Kindes nicht zu verlieren?

Warum es für Dich spricht: Du gibst ihm die Chance, für Eure Ehe zu kämpfen. Würdest Du abblocken und sagen "OK, ich verzeih Dir, einmal und nie wieder", wäre das der Grundstein dafür, dass ers weiter heimlich tut und damit ein Schritt hin zu Vertrauensverlust.

Du tust einen Schritt hin zu Vertrauensaufbau, aber von seiner Seite sollte an dieser Stelle auch was kommen, was dem Vertrauensaufbau dient, weil bisher kam da nichts (jedenfalls laut Deiner Schilderung). Klar ist es für ihn extrem Peinlich, Dich diese Mails lesen zu lassen, aber ich finde, da muss er durch, sozusagen als bittere Pille deswegen, weil er Dir vorher nix erzählt hat, musst du jetzt halt das Beweismaterial sichten. Und danach müsst ihr mal sehen, ob ihr euch noch liebend in die Augen schauen könnt. Wenn ja dann sind die Voraussetzungen gut.

"Nicht Ausgehen" usw. ist eine etwas utopistische Forderung, ich meine, wie sonst wenn nicht mit Geld will er denn andere Frauen rumkriegen, als nicht indem er ihnen Aufmerksamkeit schenkt? Das musst Du bei einer offenen Beziehung m.E. schon mit schlucken.

Ein Maßstab kann sein: Du, Eure Ehe und das Kind steht an erster Stelle. Du sollst nicht wegen einer anderen weniger Sex von ihm bekommen, Du sollst nicht wegen einer anderen auf irgendetwas im Familienleben verzichten müssen, was du planst oder wünscht. Die andere muss in die Zwischenräume passen, so Du selbst mal von der Beziehung ausspannen willst oder wo es Dir absolut nicht wichtig ist.

Dass du derzeit keinen Sex mit anderen Männern willst, ist denke ich recht normal. Jung, Mutter usw. ... Aber wart mal bis Du älter wirst. . Eure Vereinbarung sollte schon beiderseitig sein, nur für den Fall eines Falles (und das ist auch ein guter Test, um zu sehen, wie ernst es Dein Mann mit Dir meint):

Ich drück Dir die Daumen dass sich das bei Euch alles gut einrenkt!


Geschrieben

"Offene Beziehungen" sind vor eines, individuell - die "Offene Beziehung" gibt es nicht. Bei dem Modell das euch vorschwebt, bin ich ein schlechter Ansprechpartner.

Wir leben seit vielen Jahren in einem meist entspannten Poly-Netzwerk, eine Begrenzung von Beziehungen auf Sexualität ist für uns allerdings nicht vorstellbar.

Zu dem Modell das du hier grob umrissen hast, kann besser jemand aus der Swingerfraktion seine Erfahrungen beisteuern.

Pan


Geschrieben


Das Problem, das ich dabei sehe ist dass ich sehr eifersüchtig bin, kontrollsüchtig kann man sagen. Er mag mir seine Mails hier nicht zeigen (sind beide hier angemeldet), ich möchte aber maximale Offenheit vorallem auch aufgrund des Vertrauensbruchs durch den Betrug von ihm.



Da sehe ich direkt schon das scheitern des Ganzen.
Eifersucht ist mangelndes Vertrauen. Mit mangelndem Vertrauen eine offene Beziehung führen zu wollen beisst sich.


Wissen zu wollen mit wem er sich wo rumtreibt ist legitim. Wenn ich er wäre würde ich dich meine Mails auch nicht lesen lassen.
Warum?
Weil du jedes Wort, jeden Satz sezieren und hinterfragen wirst auf Grund deines Misstrauens.
Das wird eure Beziehung täglich aufs neue vergiften.


single_willy40
Geschrieben

Ist doch alles zum scheitern verurteilt.
Dein Freund ist hier angemeldet und das sind alles Singles.

Der hat seine Affäre sicherlich ohne Kondom gepoppt.

Du wirst nur noch mit Ihm Sex haben.

Alle Regeln die du hier aufstellst, hat er schon gebrochen und wird das vermutlich auch weiter tun.

Der möchte kein Unterhalt zahlen, Zuhause alles hübsch und nett haben und sich andere Frauen nebenher halten.

Die muss er ersteinmal finden.

Warum nimmst du die Affäre nicht mit ins Boot?
Dann wäre doch alles schon erledigt.

Die Beziehung sowieso.


sleeping_beasty
Geschrieben

Du bist in einer miesen Situation, denn sich jetzt zu trennen ist Mist fuer das gemeinsame Kind. Aber eigentlich haettest Du am liebsten eine monogame Beziehung. Am zweitliebsten haettest Du gern wenigstens Deinen Mann, auch wenn er zwischendurch fremdvoegelt.
Aber sobald die Beziehung so offen ist, dass Ihr beide gelegentlich mal woanders fremde Haut nascht, duerfte sich das wieder einregeln - denn diese Sorte Mann ist oft sehr eifersuechtig. Das geht meist mit dieser Sorte Egoismus einher.
Also achte drauf, das selbst auch genug auszunutzen: dann tut's nicht weh und er weiss, dass er sich weiterhin um Dich bemuehen muss, weil Du ohne weiteres andere Maenner hast.

Als Regeln fuer eine offene Beziehung hat sich bei uns bewaehrt:
- nur mit Kondom
- nicht im gemeinsamen Freundeskreis oder auf Arbeit
- keine Liebhaberanrufe zu Hause
- die Email wird geoeffnet, damit der Partner nachlesen kann, wenn er das mal braucht
- Offenheit den anderen Sexpartnern gegenueber

Wenn er Dir seine Mails hier nicht zeigen mag, finde ich das nicht gut - eine offene Beziehung funktioniert nur mit Offenheit, wenn Ihr sonst niemanden lieben wollt (sonst waeren die Mails privat, wenn Ihr Euch auch verlieben duerft). Und wenn er einer anderen schreibt, dass sie einen geilen Koerper hat, tut das zwar sicher auch weh, aber damit kannst Du leben. Schreibt er den anderen aber, wie sehr er sie liebt - und macht Dich dabei noch schlecht (alles schon erlebt) - ist er ein Drecksack, von dem Du Dich trennen solltest.


Geschrieben

Woher willst du denn das alles wissen single_willy40 :O
Wenn ich nur Sex mit ihm wollte, also nix mehr, dann wäre es mir doch egal wenn er sonst poppt

Beim Thema ausgehen @ blue_elephant wir haben ein kleines Kind und nur er arbeitet zZ, sprich nicht so viel Geld da und da möchte ich nicht das er dieses mit anderen Frauen ausgibt.
Natürlich soll es beiderseitig offen sein mit jemand anderem zu poppen. Vllt. will ich es später mal ;-)

@ Rubi-Rübchen: "Eifersucht ist mangelndes Vertrauen"
Ja , klar Vertrau ich ihm nicht wenn er mir vier Monate was von Überstunden oder zu Kollegen gehen erzählt und das stimmt nicht. Würdest du dann vertrauen?
Die Mails möchte ich lesen zum einen wegen des Vertrauensbruchs und zum anderem weil ich das Ungewisse nicht mag. Der der Affäre war bzw ist auch mehr dabei als nur Sex. Gefühle.
Darum gehts. Dass DAS nicht nochmal passiert. Wenn er nichts zu verheimlichen hat wieso sollte ich nicht ab und zu reinschauen dürfen? Darf er bei mir auch.


Danke erstmal. Sehr schwieriges Thema. Ich möchte es aber versuchen, mehr als scheitern geht ja nicht . Kann also nur gewinnen, oder?
Würde mich über weitere Antworten freuen.


single_willy40
Geschrieben (bearbeitet)

Und was mach Sie, wenn er mehrerre Acounds hat?

Einen zum sicher wäägen der Partnerin und einen für die große Liebe.

Ein Drecksack ist er sowieso.


Woher willst du denn das alles wissen single_willy40 :O
Wenn ich nur Sex mit ihm wollte, also nix mehr, dann wäre es mir doch egal wenn er sonst poppt



Das kann man nachsehen.
Und du schreibst doch das du sehr wahrscheinlich nur Sex mit deinem Ex Freund haben wirst.
Weitherin bin ich ein erfahrener MAnn und du ein junges naives Mädel.


bearbeitet von single_willy40
Geschrieben

danke sleeping beasty
Die Regeln die ihr habt finde ich sehr vernünftig und kann ich mir auch gut vorstellen.

Also getrennt und getrennt lebend sind wir schon.
Sollte vielleicht dazu sagen, dass er aktuell bei seiner Affäre lebt. Aber laut seiner Aussage zurück will.


sleeping_beasty
Geschrieben

Dazu wuerde ich Dir gern offline was sagen, kannst Du Deinen Filter fuer mich oeffnen? Oder mich mal anschreiben, dann kann ich zurueckschreiben?


single_willy40
Geschrieben



Beim Thema ausgehen @



Du bist also der Meinung, dass dein Ex hier ein paar Anzeigen schaltet und dann sofort poppen kann?


Geschrieben

kann sehr gut funktionieren, wenn beide damit einverstanden sind!
Dann sehe ich nicht, warum das nicht klappen sollte.


single_willy40
Geschrieben


Sollte vielleicht dazu sagen, dass er aktuell bei seiner Affäre lebt. Aber laut seiner Aussage zurück will.



Dann kann ich dir schreiben was der vor hat.

Der will das was er hat behalten und dich ein wenig verarschen.


Geschrieben

Wieso bist du denn so "agressiv" bei dem Thema @ single_willy40
Ja keine Ahnung wie er das macht, dass ist ja SEIN problem. Allerdings muss er nicht das Geld was sowieso zu wenig ist da ausgeben, dann kann er auch in den Puff gehen.


Geschrieben

Hab ich das jetzt richtig verstanden?

Er wohnt bei seiner Affaire, versorgt dich und das Kind aber?

Dann soll er doch wieder zu dir ziehen und seine Affaire behalten, ist doch gar nicht so schwer.


single_willy40
Geschrieben

Bin nicht agressiv.

Wie kommst du darauf?

Du willst hier über eine offene Beziehung diskutieren und bist schon getrennt.

Der will jetzt nix anderes wie was kitten, was nicht mehr zu kitten ist.
Der will Freiraum, um die Affäre weiter zu führen.


Geschrieben

Single_willy dein letzter Satz lies mir einen Kronleuchter aufgehen. Das könnte auch erklären warum sie keine Mails lesen soll.

Erinnert mich an meinen Vater.
Meine Mutter hatte sich getrennt wegen seiner Affaire.
Mit viel Schmalz seinerseits, ist sie nach einem Jahr zurück(sie ging allerdings arbeiten und hatte 3 Kinder, 9,10 und 11 Jahre alt damals).

Unser Haus wurde verkauft(war seine Idee, meine Mutter war einverstanden), der Überschuß geteilt.
Er guckte schon doof das meine Mutter widersprach, als er über ihren Kopf hinweg bestimmen wollte dass das Geld auf das noch bestehende Ehekonto überwiesen wurde. Sie bestand auf Überweisung auf ihr Konto.
In den folgenden Monaten versuchte er mit allen Raffinessen an das Geld zu kommen, bzw. es meiner Mutter aus dem Kreuz zu leihern. Die blieb Gott sei Dank hart.
Meine Mutter gab von ihrem Anteil nix her, egal was er versuchte.
Und was stellte sich nach kurzer Zeit heraus? Er hatte die Affaire nie beendet!

Ein Schelm wer da unlauteres vermutet!


Geschrieben

wirkte so @ single_willy40

@ Rubi-Rübchen: ja er "wohnt" da, sprich er hat seine Klamotten da und seine wichtigsten Sachen, einen Teil noch hier und einen bei seinen Eltern. Er bezahlt den mindestunterhalt für unser Kind, mehr nicht.
Und es ist nicht nur eine Affäre. da sind Gefühle mit im Spiel.
Ich will ihn hier haben, wir wollen neuanfangen. Diesmal eben als offene Beziehung von anfang an. Die andere ist allerdings raus dabei.


Geschrieben

Wenn da Gefühle im Spiel sind, ist die andere nicht raus. Das sollte dir klar sein.

Ich hab gut reden, denn ich sehe das von außen.
Ich war auch schon in Situationen in denen mir Leute von außen rieten.
Heute sage ich oft: Hätte ich mal auf die gehört!
Außenstehende sehen nämlich das gamze ohne Emotionen.

So wie ich das sehe, wird das gewaltig in die Hose gehen mit euch beiden, nach den Infos die du hier gibst.

Ich orakel mal wild rum jetzt:
Du wirst deine Eifersucht/Kontrollzwang auf Dauer nicht im Griff haben.
Er wird seine Affaire weiter führen.


single_willy40
Geschrieben

Die andere ist allerdings raus dabei.



Oh Mädel du legst was in die Waage was nichts wiegt.

Der will dich nur hinhalten.

Erwischte Männer wollen nur Zeit schinden oder Bedenkzeit haben.
Danach kommt die Duldung der Affäre.


Geschrieben (bearbeitet)

Eigentlich wollte ich hier ja nichts mehr schreiben, da ich zu nichtmonogame Beziehungsmodelle ohne emotionale Beteiligung wenig sagen kann.

Aber wenn sich hier die Beziehungsunfähigen ein so trautes Stelldichein im gegenseitigen Aus- und Anheulen geben und dabei die Geschichten von Oma und Opa hervor kramen - noch dieses dazu:

Die Projektionen auf die TE und ihre Beziehung, die aus euren Sätzen tropfen rollen mir dezent gesprochen die Zehennägel auf.

Und dann noch ein Buchtipp an die TE: Treue ist auch keine Lösung: Ein Plädoyer für mehr Freiheit in der Liebe von Holger Lendt und Lisa Fischbach. Das liest sich ganz entspannt.

Pan


bearbeitet von Hirtengott
SinnlicheXXL
Geschrieben

TE, warum versuchst du es nicht mal ganz anders? Nimm Kontakt zu der anderen Frau auf und schaut, wie ihr das Problem lösen könnt. Vermutlich liebt er euch beide und fühlt sich zerrissen. Du und das Kind auf der einen, die andere Frau auf der anderen Seite. Vielleicht hat er sich einfach verliebt, was aber nicht heißt, dass er dich nun weniger leiben muss.

Vielleicht könnt ihr ja eine sinnvolle Lösung finden, in dem ihr ihn teilt? Wenn er sie nur aufgibt, weil du ihn zwingst, wird sie immer als Schatten eure Beziehung belasten. Rein gesundheitlich ist es garantiert auch besser, wenn er nur eine andere Frau hat statt eine Sammlung von ONS.

Tja - wie kommt es eigentlich zu dem Nick, wenn du so treu bist? Vielleicht solltest du dir auch einen anderen Mann gönnen? Das könnte dich in seinen Augen durchaus interessanter machen.


vampirchen
Geschrieben

Er wohnt bei seiner Affäre zu der er auch Gefuehle hegt. ...


Und da glaubst du ist ein Neuanfang moeglich?


Delphin18
Geschrieben

Was haltet ihr im Allgemeinen von offenen Beziehungen?
Gibt es hier welche bei denen es funktioniert? wenn ja, wie?
(...)
Ich stell mir das in unseren Fall so vor: Sex mit anderen ist ok, solange der Partner immer weiss wo der andere mit wem ist. Essen gehen, Ausgehen ansich sind Tabu.
(...)
Das Problem, das ich dabei sehe ist dass ich sehr eifersüchtig bin, kontrollsüchtig kann man sagen. Er mag mir seine Mails hier nicht zeigen (sind beide hier angemeldet), ich möchte aber maximale Offenheit vorallem auch aufgrund des Vertrauensbruchs durch den Betrug von ihm.


Ich halte nichts von dem Begriff "offene Beziehung", weil er schwammig und nichtssagend ist.

Vor allem "das ist kein Frendgehen, Ihr habt eine offene Beziehung" ist absoluter Quatsch.

Ich sage es Dir knallhart: Wenn Ihr eine "offene Beziehung" eingehen wollt, räumt Ihr euch das Recht ein, fremd zu gehen. Denn es geht um Sex mit Menschen, die außerhalb eurer Beziehung stehen. Und das ist nichts anderes als Fremdgehen. Darüber musst Du Dir einfach im Klaren sein.
Und das kann nur funktionieren, wenn es klare Spielregeln gibt, an die sich beide halten.

Ich würde nie sagen: "wir führen eine offene Beziehung". Am ehesten trifft es, wenn ich sage: "Wir führen eine Beziehung, in der Sex mit anderen nicht ausgeschlossen ist."

Wir haben dabei klare Regeln, an die wir uns beide halten. Dazu gehören zum Beispiel:
- nicht im Bekanntenkreis
- nicht in unserem Dorf
- nur in möglichst absoluter Diskretion
- niemals mit Menschen, welche der/diePartner/in "verbietet"
- niemals ohne Kondom
- nicht in unserem Haus
...
Auch meine Frau reagiert sehr eifersüchtig, genau dann, wenn sie den verdacht oder das Gefühl hat: "Die will mir den Mann wegnehmen, die sucht nicht Sex, sondern den Ehemann und Vater für ihre Kinder." Diese Frauen sind für mich dann natürlich ein absolutes no go, denn unsere Beziehung hat absoluten Vorrang vor allem anderen.

Wenn Dein Ex bei seiner Affaire wohnt, hat er schon einen großen Schritt in diese Richtung getan. Eine "offene Beziehung" kann nur klappen, wenn er auch diesen absoluten Vorrang akzeptiert und auch akzeptiert, wenn Du sagst: "die nicht".

Anders rum wäre es bei mir genauso. Es gab zwar noch nicht diesen Fall, aber wenn ein Typ für mich völlig inakzeptabel wäre, würde ich zu meiner Frau auch nein sagen.

Ich bin ziemlich skeptisch, ob es, nach dem, was Du hier geschildert hast, bei euch klappen kann, skeptisch, was seine Fähigkeit angeht, sich an die Regeln zu halten, und skeptisch, was Dein Vertrauen angeht.

Denn beides ist notwendig: klare Regeln und gegenseitiges Vertrauen.


Geschrieben



Aber wenn sich hier die Beziehungsunfähigen ....




Beziehungsunwillig, so viel Zeit muss sein.


×