Jump to content
tachauch15

Die Probleme eines Geschäftsreisenden

Empfohlener Beitrag

tachauch15
Geschrieben

Wie oft im Jahr übernachtet Ihr aus beruflichen Gründen für eine Nacht (max. 4) in einem Hotel? Einmal? 20-mal? Oder öfter? Ich jedenfalls habe dieses Erlebnis ca. 20-mal pro Jahr. Im Regelfall hat man einen harten Tag hinter sich oder eine anstrengende Anreise. In der Hotelbar ist gähnende Leere. Es ist 21.00 Uhr! Super, viel zu früh um ins Bett zugehen. Wie wäre es mit einem Essen? Alleine? Das ist doof. Was bleibt? Im Regelfall holt man sich bei einem Kiosk ein zwei Biere oder irgendein anderes alkoholisches Getränk. Schaltet den Fernseher ein und schläft ein, wenn man/frau sich nicht vorher einen runter geholt hat. Denn dazu fehlt in der Regel die Motivation, auch wenn man/frau geil ist. Kann Mann/Frau das ändern? Ich glaube als Frau hat man es da deutlich einfacher. Als Mann ist diese Situation echt scheiße. Du kannst schlecht auf die Straße gehen, Dir eine Lady aussuchen und Sie danach fragen, ob sie Lust hat mit Dir zu f…. Etwa: „Guten Abend, entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie anspreche, aber es muss mal gesagt werden, dass Sie einen unglaublich geilen A… haben!“ –Pause- „Ich hätte Lust ihn, -Pause- nach einen guten Essen mit Ihnen –Pause-, zu f…“.
Wenn man ganz viel Glück hat, dann bekommt man die Antwort: „O.K. zum Abendessen lasse ich mich einladen, aber meinen A… f… Du nicht!“
Dann hätte man wenigstens eins der zwei Ziele erreicht.
Die Wahrscheinlichkeit ist viel größer, dass man eine geknallt bekommt!
Was also tun?


Hitzesuchend
Geschrieben

Das Spesenkonto belasten.


Geschrieben

Sind es immer die gleichen Städte oder immer verschiedene? Wie lange weißt du den Aufenthaltsort vorher?

Pan


Schlüppadieb
Geschrieben

Mach etwas sinnvolles. In jeder Stadt gibt es die anonymen Alkoholiker. Alternativ ein Besuch im Puff. Such die auf.

Nein, Spaß beiseite. Ich finde es schon ziemlich befremdlich, das man bei geschäftlich bedingten Abwesenheiten von zu Hause seine Zufriedenheiten wohl nur im Zusammenhang Alkohol und Frauen zu finden scheint


DickeElfeBln
Geschrieben


Was also tun?





bei poppen.de posten


GrosserBln46P
Geschrieben

schwul werden und in ne bar,sauna,kino,wald oder nen club gehen *g*


BusenfeeDieII
Geschrieben

Haben die gehobeneren Herbergen nicht immer auch einen Pay TV-Channel? Außerhalb von "Geschäftsreisen" scheinst Du ja keine Probleme zu haben, an Sex zu gelangen. Da gilt es eben, an 1 - 4 Tagen die Oberschenkel zusammen zu kneifen oder im Zweifelsfall die kalte Dusche aufzusuchen.


Geschrieben

Das ist wirklich die unkooperativste Community die ich je erlebt hab - da hab ich ja mit meinen Randgruppen-Communitys zuvor richtig Glück gehabt.

Pan


Geschrieben

Mal ne Frage an die Altuser hier: gibt es oder gab es eine Wahl zum Fred des Jahres?

Wenn ja: ich stimme für diesen hier

Halkyonia


Hitzesuchend
Geschrieben (bearbeitet)

Ein Kooperationsvertrag wurde ja auch nicht abgeschlossen.

Aber ich stelle mir die Frage, geht es jetzt darum, den Abend alternativ zu füllen, oder mehr darum, wie man eine Abendbegleitung findet?


bearbeitet von Hitzesuchend
Geschrieben (bearbeitet)

Ich selber bin auch viel auf Geschäftsreisen und wenn ich da mal abends weg möchte, frag ich die Leute, mit denen ich tagsüber zugange bin. Entweder die kennt man schon ein bisschen - dann hat man den Vorteil, mit guten Bekannten den Abend zu verbringen, oder man kennt sie nicht so gut, dann ist das aber immer noch einen Zacken besser als mit wildfremden Leuten.

Aber bei mir geht's dann auch weniger ums Ficken als um die Gesellschaft.

Wenn ersteres, dann wären natürlich Leute aus dem geschäftlichen Umfang weniger geeignet.

Allerdings stellt sich die Frage, was es, wenns eh nur ums Poppen geht, mit dem Umstand zu tun hat dass das auf einer Geschäftsreise stattfinden soll.

Sowas ist doch vom geschäftlichen Kontext völlig unabhängig? Man kann auch ohne geschäftlichen Hintergrund in einem Hotel übernachten

Frage an den TE: was hat das geschilderte Problem, eine Frau für ein spontanes Fickdate zu finden, mit einer Geschäftsreise zu tun...? Verändert das die Faktenlage irgendwie?


Ich glaube als Frau hat man es da deutlich einfacher. Als Mann ist diese Situation echt scheiße. Du kannst schlecht auf die Straße gehen, Dir eine Lady aussuchen und Sie danach fragen, ob sie Lust hat mit Dir zu f….



Ich als Frau habs höchstens insofern einfacher, als dass ich auf so einen doch eher sonderbar anmutenden Gedanken gar nicht käme. Ich versichere dir, auch als Frau könnte man schlecht auf die Straße gehen und Männer anhauen, ob sie Lust haben, mit einem zu ficken.

Das ist das Privileg von Ausübenden von Spezialberufen. Ähnlich wie bei Herztransplantationen wird sowas weniger von Laien praktiziert.


bearbeitet von zweifeltorte
BusenfeeDieII
Geschrieben

Ich hörte von größeren Versicherungsunternehmen, die ihre fähigen männlichen Mitarbeiter z.B. mit All Inclusive - Incentive Reisen nach Thailand mit eindeutig erotischem Schwerpunkz belohnte. Vielleicht wäre dies ein Vorschlagsansatz, den Du Deinen Chef unterbreiten solltest...


Geschrieben (bearbeitet)

Mitgliedschaft in einer Kette die es in fast jeder Großstadt gibt und Sport machen. Da lernt man doch immer nette Leute kennen.


bearbeitet von Hexe-XXL
Geschrieben

...aber halt nicht so für den Matratzensport... das ist doch das Dilemma.


Delphin18
Geschrieben

Im Regelfall hat man einen harten Tag hinter sich oder eine anstrengende Anreise. In der Hotelbar ist gähnende Leere. Es ist 21.00 Uhr! Super, viel zu früh um ins Bett zugehen. Wie wäre es mit einem Essen? Alleine? Das ist doof.

Guck mal hier


NightingaleNRW
Geschrieben (bearbeitet)

Es stimmt, die Hotelbars sind ziemlich leer, weil das Geld nicht mehr so locker sitzt. Viele Hotelgäste sparen sich sogar das Abendessen im Hotel-Restaurant und weichen zu Fastfood-Ketten aus, sofern es in der Nähe welche gibt.

Schwierige Zeiten für Geschäftsreisende. Eine Ausnahme sind sicherlich Wochenendseminare oder Event-Hotels, mit Party-Möglichkeit.

Da geht wohl noch die Post ab, aber unter der Woche ist es deutlich ruhiger geworden als noch vor einigen Jahren.

Vielleicht liegt es auch am Leistungsdruck und durch die neuen Medien sind die Zeiten viel schnelllebiger geworden. Gute Kontakte lassen sich ab und zu beim Frühstücksbüffet knüpfen. Zumindest reicht es aus um Visitenkärtchen zu tauschen. Dann ist man bald nicht so ganz alleine im Hotelzimmer *schmunzel*


bearbeitet von NightingaleNRW
Geschrieben

Da bleibt wohl wirklich nur vorher die Profile der Fi Damen hier zu studieren. Denn viel Zeit zum baggern und kennen lernen bleibt dir ja nicht.


DerLeibhaftige
Geschrieben

Ich bin auch recht viel unterwegs, und hab mich auch schon 2x mit nem Date von hier getroffen. Eins war furchtbar, eins war klasse. Wobei ich festgestellt habe, das Spontandates zum Sex einfach nicht mein Ding sind... ich fühl mich da nicht wohl, und verkrampft...


Lichtschimmer
Geschrieben

Das Jahr hat 365 Tage, und ich schäme mich fast es zuzugeben, dass es darin mehr als zwanzig Tage gibt, an denen ich keinen Sex habe. Was spricht dagegen, einen Teil deiner sexfreien Tage mental auf die Nächte in der Fremde zu legen? Freu dich schon Tage vorher auf den sexfreien Tag. Ein Tag, an dem Du ganz erlöst bist von deinen Begierden und an dem Du es genießt, eine sexuell selbstbestimmte Persönlichkeit zu sein, die kein Sklave ihrer Hormone ist. Sowas nennt man Reframing.


Geschrieben

Das kommt davon, wenn man sein Anliegen (spontanes Sexdate ohne irgendwelche Beziehungsaspekte) in einen unnötigen und eigentlich nur irreführenden Rahmen packt.

Es ist beim Sexdating am Abend völlig egal, wie oder wo man den Tag verbracht hat. Hauptsache man hatte kurz Zeit zum Duschen und Umziehen und den Kopf ausreichend frei (und die Option, das Telefon auszuschalten).

Was allerdings relevant ist, ist was man am nächsten Tag macht. Und dass ein erfolgreiches Date eventuell die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit eim Bedienen von Maschinen beeinflußt. Das könnte die Auswahl an zur Verfügung stehenden Partnern zusätzlich zu der natürlichen Begrenzung der Ressource "Frau für spontanes Fickdate ohne Beziehungsoption" weiter einschränken.

Es wurde sinnvollerweise erwähnt, dass das Wochenende hier ein etwas üppiger bestücktes Spielfeld bietet. Frauen gehen am Wochenende auch häufiger aus. Nicht umsonst finden die meisten After-Work-Parties eher zum Wochenende hin statt.

Es ist also nicht ganz von der Hand zu weisen, dass, wenn man seine ONS-Aktivitäten nur im Rahmen einer Geschäftsreise betreiben kann oder möchte, man seine Geschäftsreisen am besten möglichst auf einen Freitag terminiert.


Geschrieben (bearbeitet)

Freitags fahren Geschäftsreisende in der Regel nach Hause weil dann auch die Kundschaft Wochenende macht und daheim Mutti und die Kinder warten. Viele Firmen machen Freitags früher Schluss und somit kann der Geschäftsreisende dann die Heimreise zeitig antreten.


bearbeitet von Hexe-XXL
Eromaus
Geschrieben (bearbeitet)

Was soll man dazu schreiben?

- neuer User
- zweiter Beitrag
- seit knapp 48 Stunden keine Wortmeldung mehr

Don´t feed the Troll´s?

Oder mein persönlicher Eindruck?
Ok, warum nicht ........
Lieber TE, ich kenne nun weis Gott sehr viele "einsame" Handelsreisende ....... und kaum einer davon hat nicht sein "schwarzes Büchlein" in denen passend zu den Städten die er öfters besucht nicht die Nummern von ein, zwei Callgirls oder Escorts stehen hat. Dafür gibt es ja diesen Berufszweig ....... Deinesgleichen hat diese Sparte des Paysex erst lukrativ gemacht.
Dein Post liest sich eher wie einer dieser berühmten "Jammerthreads" mit dem versteckten "betteln" darum das sich irgendeine "normale" Dame melden solle.

Mein Rat:
Sei weiter so kreativ und hoffe auf dein Glück ....... oder beende die "einsamen" Abende im Hotel indem du begreifst das deine "Unterhaltung" nunmal etwas kosten wird ...... wie der Besuch eines Kinos, der bereits erwähnte Pay-Channel oder der Abend im Restaurant


bearbeitet von Eromaus
Lichtschimmer
Geschrieben

Na ja, ein Fön kostet auch Geld. Und trotzdem kauf ich mir nicht in jeder Stadt einen. Dann müssen die Haare halt mal an der Luft trocknen.


Geschrieben

Du denkst, nur weil man eine Frau ist kann man Mann einfach so ansprechen: "Bock zu f***?"


SinnlicheXXL
Geschrieben



Was allerdings relevant ist, ist was man am nächsten Tag macht. Und dass ein erfolgreiches Date eventuell die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit eim Bedienen von Maschinen beeinflußt. Das könnte die Auswahl an zur Verfügung stehenden Partnern zusätzlich zu der natürlichen Begrenzung der Ressource "Frau für spontanes Fickdate ohne Beziehungsoption" weiter einschränken.


Verstehe ich nicht! Warum? Ich trinke höchstens mal ein Glas Sekt oder Wein.

Ich kann durchaus verstehen, dass viele Männer dieses Problem haben. Abende im Hotel sind öde und wann sonst gäbe es so ideale Gelegenheiten, wo die Frau nichts mitbekommt?

Von daher verstehe ich durchaus, dass ich immer wieder solche Angebote bekomme. Tja - nur habe ich keine Lust auf ONS (meistens zumindest) und rate den Männern dann wirklich, zu einer Hure zu gehen.


×