Jump to content

Wodurch fliegt ein Fremdgänger auf?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wo lauern die Fallstricke?
Welche Verhaltensmuster brechen einem das Genick?


DickeElfeBln
Geschrieben

mein verheirateter war so schusslig, ne hotelrechnung aufzuhebn


Geschrieben

Wenn der Fremdgänger eine feste Affaire hat. Lieber jedesmal die Tussie wechseln, nicht dass die noch auf die blöde Idee kommt, Gefühle zu entwickeln.

Also professionelle Damen oder anonyme Swinger-clubs vorziehen. Oder taubstumme Analphabetinnen, die können nichts verraten


SinnlicheXXL
Geschrieben

Oh - da gibt es viele Möglichkeiten:
Verräterische Sms, nicht geschlossene Computerprogramme, man wird zusammen gesehen...

Dann natürlich verräterische Gerüche oder Wäscheflecken.
Wenn man sich verliebt hat oder unter schlechtem Gewissen leidet, verhalten sich viele Menschen anders.

Daher: Nur dann heimlich fremdgehen, wenn es gar nicht anders geht und vorsichtig sein!


cuddly_witch
Geschrieben

Wenn etwas auf einmal anders ist, als die letzten Jahre. Z.B. er entwickelt auf einmal nen Sportwahn und meldet sich in irgend einem Fitneßcenter oder Verein an. wo er nicht angemeldet ist. Man ruft seinen Arbeitskollegen an, wo er auf der Geburtstagsparty eingeladen wurde (ohne mich - seine Ehefrau) und ist dann auf der Party nicht anwesend usw. usw. usw.....Frau merkt es ziemlich schnell, wenn was nicht stimmt.


SinnlicheXXL
Geschrieben

äh... nein. Ich bin nur einmal ganz am Anfang (nicht geschlossene Email) und einmal nach 15 Monaten aufgeflogen!

All diejenigen, die immer behaupten, sie würden es sofort merken, wissen ja nicht, was sie alles nicht bemerkt haben!


sveni1971
Geschrieben

Schon lustig, dass nur vom "FremdgängER" die Rede ist.

Zum Thema ist schon viel gesagt, man kann noch so vorsichtig sein, ein Fehler kann immer mal passieren. Das liegen gelassene Handy mit verräterrischen Anrufen oder nachrichten, der nicht richtig geschlossene Chat, die Seite mit der E-Mailadresse für seine Dates vergessen zu schließen, der Login bei Poppen.de ...

Das trifft vermutlich auch für Frauen zu glaube ich, aber die haben für sowas einfach mehr Feingefühl, sind geschickter.

Alles meine eigene Einschätzung und nicht wissenschaftlich fundiert belegbar ;-)))


Geschrieben

Meine Meinung dazu ist:

Du kannst machen was Du willst und wie Du willst aber ich behaupte das es irgendwann immer auffliegt, ob früher oder später ist egal, es fliegt auf. Das Risiko geht jeder ein der so etwas tut.


Liebegesucht001
Geschrieben

ein e böse Falle könnte sein: der Fremdgänger(in) wollte bis zu gewissem Zeitpunkt noch Sex mit dem Partner
.... dann irgendwann "läuft" nix mehr...
das dürfte wohl auffallend genug sein, denn er/sie bekommt es ja woanders


Geschrieben

Ich bin der Ansicht, dass es dann auffliegt, wenn ein Teil von mir will, dass es auffliegt. So nach dem Motto: "Vielleicht ist es ja ein Weckruf für meine/n Partner/in..."
Ist mir daran gelegen, dass mein Geheimnis auch eins bleibt, gestalte ich es dem entsprechend. Gehe ich (kalkulierte) Risiken ein, akzeptiere ich implizit deren mögliche Konsequenzen.


Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

z.B. wenn er behauptet, er hätte am Wochenende eine wichtige Tagung in München, und wenn der Partner anruft, sagt die Handystimme auf italienisch, dass der andere nicht erreichbar sei.

Mein Freund hat mal in einem von mir gebuchten Hotelzimmer seinen Pyjama vergessen....(ich musste morgens eher weg). ich habe da angerufen und darum gebeten, den Pyjama zu vernichten.

Prophylaktisch hatte ich zuhause erzählt, wie furchtbar dieses Hotel war.. ich hätte 2 x das Zimmer gewechselt wegen Unzufriedenheit.....

Vorausschauendes Denken, Phantasie und Abstraktionsfähigkeit sind immens wichtig....
und bei den meisten ist es Blödheit und Nachlässigkeit, dass es auffliegt.


Geschrieben

da gibt es der möglichkeiten viele:
- nicht gelöschte chats bei whatsapp
- den verlauf im computer nicht gelöscht
- nachrichten, die eigentlich für einen anderen empfänger gedacht waren
- den gegenüber beim falschen namen genannt
...
...
um nur einige zu nennen.


Geschrieben


Mein Freund hat mal in einem von mir gebuchten Hotelzimmer seinen Pyjama vergessen....(ich musste morgens eher weg). ich habe da angerufen und darum gebeten, den Pyjama zu vernichten.



Jepp, wenn das Hotel einem Mann ein Päckchen mit unter das Bett gefallenen und vergessenen Agent Provocateur Dessous nach Hause schickt, mit Grusskarte und Empfehlung an die Gattin, die dann womöglich noch nicht einmal hineinpasst (zu groß oder zu klein ), dann besteht in der Tat ein erheblicher Erklärungsbedarf.

Man(n) könnte ja zur Not dann auch "gestehen", ein Faible für das Tragen von Dessous entwickelt zu haben .... *lach*


SinnlicheXXL
Geschrieben

Äh - ich finde, wenn es denn mal aufgeflogen ist, sollte man endlich ein ehrliches Geständnis ablegen. Ich habe schon von einigen Leuten gehört, wie demütigend sie es fanden, dass der fremdgehende Partner auch dann noch leugnete, als es offensichtlich war. Manche besaßen gar die Dreistigkeit, den anderen als grundlos eifersüchtig darzustellen.

Vielleicht bietet so eine ehrliche Beichte ja Möglichkeiten, sich wieder näher zu kommen?


Geschrieben

...demütigend sie es fanden, dass der fremdgehende Partner auch dann noch leugnete, als es offensichtlich war. Manche besaßen gar die Dreistigkeit, den anderen als grundlos eifersüchtig darzustellen.



Das ist auch demütigend. Dass sind dann auch die Fälle, wo ich denke, dass das keine "echte" Partnerschaft mehr ist, sondern ein nebeneinander her. Wegen Haus, Hund und Kindern... aber jeder geht seiner Wege.

Wenn der fremdgehende partner mehr an seine "Ausflüge" denkt, wie er sich Freiräume schafft als an seine Frau, dann ist es auch nur eine Frage der Zeit wie lange diese Ehe noch hält.


Geschrieben

Woran denkst Du, wenn z. B. Dein Auto mit überkochendem Kühler auf der Autobahn stehen bleibt?

An Deine Familie?
An Deinen Mann?

Nein! Wie bekomme ich das Problem gelöst und den Karren wieder flott.

Nicht anders funktioniert ein Affärenleben auch. Der Junkie will seine Droge.

Zack! Da ist das Problem, ein Zeitfenster zu schaffen, also findet man die Lösung.

Als richtige Drecksäcke würde ich die Typen bezeichnen, die auf allen anderen Ebenen sich auch aus der Partnerschaft zurückziehen und die Wertschätzung gegenüber der Partnerin komplett verlieren.

Leider kann ich Dir das hier nicht in epischer Breite ausführen, das wäre schon ein Fall für einen halbjährigen VHS-Kurs.


K_Blomquist
Geschrieben

Schon lustig, dass nur vom "FremdgängER" die Rede ist.



Tja, Frauen gehen eben nicht fremd, sie lassen sich nur fremdbestäuben. ;-)


Mopeder
Geschrieben

Dort geblitzt worden, wo man eigentlich nicht hätte sein sollen, und das Auto ist auf den Partner zugelassen


Geschrieben

...oder es ist ein Firmenwagen und die Firma besteht darauf,
das Knöllchen auf den Fahrer direkt auszustellen...

Dann wird es nach Hause geschickt und während der "Fahrer" ganztags arbeitet,
öffnet die Frau zu Hause unbedarft den Briefkasten
und sieht den Absender "Stadtverwaltung soundso"
und fragt sich, wieso ihr Mann zu der Zeit auf einem
Seminar in "hierundda" war......





Geschrieben

Kontrollanrufe der Partnerin? Verbirgt sich hinter dem Eintrag auch tatsächlich die eingetragene Person!

(Die neue Flamme des Kollegen wollte das ganz genau wissen.)


Geschrieben

Vielleicht durch diesen Thread ?


Cayenne-Pfeffer
Geschrieben

mit Grusskarte und Empfehlung an die Gattin, die dann womöglich noch nicht einmal hineinpasst (zu groß oder zu klein ), dann besteht in der Tat ein erheblicher Erklärungsbedarf.

Man(n) könnte ja zur Not dann auch "gestehen", ein Faible für das Tragen von Dessous entwickelt zu haben .... *lach*[/QUOTE]


wiea - und dann noch, wenn er selber nicht reinpassr.....


Geschrieben

Wo lauern die Fallstricke?
Welche Verhaltensmuster brechen einem das Genick?

Es gibt Dutzende von Indizien. Oft ändert sich das Verhalten und die Aktivitäten.

In den meisten Fällen, fühlt sich der/die Fremdgänger/in ihrer Sache zu sicher. Man passt nicht mehr auf, das z.B. eine Bürokauffrau Abends nach einem "Meeting" nun mal nicht frisch geduscht heim kommt. Oder die erzählte Geschichte ist nicht lückenlos (ich geh mit Kollegen ein Bier trinken und 2 Tage hab ich erzählt das meine Kollegen mobbende Arschlöcher sind) ist.


Geschrieben

soll daraus ne Checkliste werden?
Was muss ich beachten, um nicht aufzufliegen?


Ungereimtheiten gibt es immer, die Frage ist eigentlich, ist der Partner willens, die Ungereimtheiten an seinen Verstand zu lassen...


×