Jump to content
beastybug

Wer wurde schon einmal vom Partner betrogen?

Empfohlener Beitrag

beastybug
Geschrieben

Wer mag darüber berichten?


beastybug
Geschrieben

Evtl. kann man dann die Einstellung einzelner User zu bestimmten Themen besser verstehen?


RidiReloaded
Geschrieben

Wie meinst Du das jetzt?

Die unterschwellige Bitterkeit, die manchen Postings inne liegen?
Wen würde das wundern?


joy61
Geschrieben

Wenn du etwas über die Einstellung bestimmter User zu besonderen Themen wissen möchtest, warum fragst du sie nicht direkt? Ich mache mir darüber nicht unbedingt Gedanken, da ich mich hier nicht als Therapeut betrachte. Jeder soll nach seiner/ihrer Facon glücklich werden oder eben nicht:-)))

Aber das war nicht die ursprüngliche Frage. Betrogen werden ist ein weites Feld. Und dazu gehören immer zwei. Betrogen werden heißt für mich, und ich spreche hier NUR für mich, in erster Linie durch einen Verlust der Ehrlichkeit und des Respektes. Betrügen kann man sich aber auch selbst, wenn man sich und seinen Einstellungen gegenüber nicht mehr treu bleibt. Also auch hier gibt es viele Facetten zu deiner Eingangsfrage!


RidiReloaded
Geschrieben

Ja, ich wurde bereits betrogen.
Mein damaliger Verlobter gestand nach einem Saufwochenende mit den Kumpels einen Seitensprung.
Ich habe ihm verziehen. Mir persönlich ist Aufrichtigkeit wichtiger als sexuelle Treue.
Eine offene Beziehung könnte ich mir auch vorstellen. Hauptsache er ist so ehrlich und redet mit mir bevor was passiert.

Lügen tötet das Vertrauen und ohne Vertrauen ist für mich keine Beziehung möglich!


Geschrieben

kann sein, ist mir aber nichts bekannt


Geschrieben

Wer mag darüber berichten?




wenn du n coolen film draus machst oder ein echt guter schreiber bist, wirste ja vielleicht showrunner bei HBO mit der grandiosen idee.


Engelschen_72
Geschrieben

Und dazu gehören immer zwei.


Inwiefern gehören da für dich zwei dazu?


DickeElfeBln
Geschrieben

Wer mag darüber berichten?



Betrogen, Konto geräumt - aber..daraus lernt man


Geschrieben

Betrogen, Konto geräumt - aber..daraus lernt man


Betrogen zu werden ist eines. Aber dazu das Konto räumen zu lassen....
Das ist schon krass naiv. Erkennt man da nicht schon vorher was sich da anbahnt?


DickeElfeBln
Geschrieben

Betrogen zu werden ist eines. Aber dazu das Konto räumen zu lassen....
Das ist schon krass naiv. Erkennt man da nicht schon vorher was sich da anbahnt?




achso..du wusstest in jungen jahren auch schon bescheid..du bist erwachsen zur welt gekommen..find ich klasse..echt..ich hab gelernt......schritt für schritt....und darüber bin ich froh, wer will schon mit 25......so erwachsen sein, wie mit Mitte 40ig...also ich nicht...


SabrinaohneSub
Geschrieben

Wie will man das erkennen,

mir auch schon passiert, ärgerlich war es schon, also danke würde
ich nicht gerade dafür sagen

aber war wie es war,

und ohne Konto abräumen wurde ich auch schon betrogen


DickeElfeBln
Geschrieben

och doch....danke ich für... schmunzel....habsch dispokredit abgeschafft


SabrinaohneSub
Geschrieben (bearbeitet)

och so für Notfälle ist ein Dispo ganz praktisch,

aber ich pass jetzt halt besser auf, ist auch nicht mehr viel zu holen

jezt muss Mann mich halt liebhaben


bearbeitet von SabrinaohneSub
DickeElfeBln
Geschrieben

na gut...ich komm nie in solche notfälle............aber dat auch wieder lernerfolg...daraus


SabrinaohneSub
Geschrieben

stimmt aber so sehr ich mich auch bemühe


Geschrieben

mehrmals sogar.als druck & machtmittel & als das nicht funktionierte kamen sie heulend angeschissen oder sind neue beziehungen eingegangen die am ende auch gescheitert sind ....ha ha ha...wer ist der chef


chris38hh
Geschrieben

Ist es getrug, wenn nach 20 Jahren Ehe und drei Kindern die Frau nur noch 2mal im Jahr sex mitmacht? Vorher war es einmal im Monat...
Vor der Heirat gar nicht... Weil gut religiös erzogen. .


Fühlen tue ich mich schotetest betrogen.
Gruß
Chris


Geschrieben

nur wenn sie dir gesagt hat dass es nach der ehe regelmässig sex gibt, wenn nicht ist doch nix verkehrt was sie gemacht hat.


Geschrieben

Ist es getrug, wenn nach 20 Jahren Ehe und drei Kindern die Frau nur noch 2mal im Jahr sex mitmacht? Vorher war es einmal im Monat...



So ähnlich ging es mir auch, ich wurde nicht betrogen, ich habe betrogen. Wenn es über Jahre Sex nur auf Krankenschein einmal pro Quartal gibt (wenn überhaupt), dann sucht man das was einem fehlt außerhalb der Beziehung. Ich hatte zwar immer gesagt könnte mir nie passieren wenn ich in einer Beziehung bin, aber man sagt auch sag niemals nie.

Alleine wegen Sex würde ich meine Partnerin aber glaube ich nicht betrügen, da muss schon mehr nicht stimmen. Sex kann nur gut sein wenn man sich kennt, also ist so eine "Affäre" dann auch schon mehr, mehr was einem in einer Beziehung fehlt, was man ausgleichen will. Letztendlich hat bei mir dann auch nur das fehlende Zwischenmenschliche und nicht der fehlende Sex zum Ende der Beziehung geführt, die Affäre war schon zuvor vorbei.


SabrinaohneSub
Geschrieben

@chris38hh


vor der Ehe garnicht wegen "religios erzogen" und dann nur 1 x
im Monat ? Das hättest du doch schon vorher Gedanken drüber machen können, ob es passt.

Immerhin hast du es 20 Jahre ausgehalten und in der Zeit 3 Kinder gezeugt


RidiReloaded
Geschrieben




Das hättest du doch schon vorher Gedanken drüber machen können, ob es passt.



Sie waren jung und sie brauchten das Geld!

Nee, ganz im ernst: in jungen Jahren hab ich doch keinen Gedanken daran verschwendet, ob das mit der Sexualität hinhaut!
Sowas weiß man auch immer erst hinterher. Wer spricht denn schon mit Anfang zwanzig mit älteren Bekannten darüber, dass das auch passen muss???


Geschrieben

Betrogen werden ist ein weites Feld. Und dazu gehören immer zwei.



Das dachte ich auch mal, und zwar insofern, als dass die Beziehung schlecht läuft und ein Part einen Ausgleich dafür sucht.

Aber ich unterscheide auch zwischen einem Seitensprung, der aus der situation, Laune o.ä. heraus passiert, und dem permanenten, hobbymäßigem Fremdgehen. Ersterer ist für mich jederzeit verzeihlich, aber ich würde es (heute!) auch nicht mehr wissen wollen.

Wenn jemand von seiner Grundeinstellung her promisk oder polyamor ist, sollte er es tunlichst am Anfang der Beziehung kommunizieren und nicht heimlich ausleben.


Engelschen_72
Geschrieben

Wenn jemand von seiner Grundeinstellung her promisk oder polyamor ist, sollte er es tunlichst am Anfang der Beziehung kommunizieren und nicht heimlich ausleben.


Und wenn derjenige, der so veranlagt ist, daß nicht kommuniziert und es heimlich auslebt, dann trägt der andere Part keine Schuld am Fremdgehen.
Ergo gehören nicht zwei zum Fremdgehen.


×