Jump to content

Fremdgehen!?!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Nachdem es gestern ein kleine Diskussion gab würde mich doch mal interessieren wer es denn für selbstverständlich hält den Partner zu betrügen.. Nennt mich doch noch zu jung und naiv.. Ich beschreibe das als altmodisch... Es wurde diskutiert das es ja in der heutigen Gesellschaft normal ist den Partner zu betrügen.. Angenommen es läuft nicht mehr in der Kiste.. Redet ihr nicht darüber und lasst den Partner einfach mal machen, weil ihr es euch eh woanders besorgt... Aber warum dann nicht gleich Schluss machen?? Wenn es raus kommt wird man dem Partner doch eh nicht mehr vertrauen können und immer zweifeln.. Nicht wegen Eifersucht, sondern weil es so schön heißt.. Wer einmal fremd geht, geht immer fremd!! Und mal an die, die fremd gehen.. Wie würdet ihr euch fühlen?


Geschrieben

Fremd gehen ist ein absolutes no go bei mir - zumal habe ich bis jetzt mein Leben immer sehr gut im Griff was sicher alles erleichtert.
Oft führt die Abhängigkeit dazu das Menschen sich nicht trennen - Haus - Kinder - kein guter job - kein Geld - keine Familie...usw.

All das lässt die Menschen dazu drängen sich nicht zu trennen wenn es mal nicht läuft. Man will am liebsten alles behalten aber doch herumvögeln als wäre man 20 und das Leben in vollen Zügen geniessen ohne skrupel vor dem anderen - sehr egoistisch.

Ja ich bin auch altmodisch und stehe dazu.

Aber ich kann es durch die vielen Gründe heute durchaus verstehen das es Menschen machen da ich schon sehr viele kenne und auch die Geschichte dahinter.

Nicht jeder hat Eier in der Hose - manche meines es - manche werde die nie bekommen.!


Geschrieben (bearbeitet)

Nicht jeder hat Eier in der Hose - manche meines es - manche werde die nie bekommen.!



Also den Satz musst du mir nochmal erklären bitte? Da steh ich auf dem Schlauch..

Ja ich kenne auch genug Leute die es schon öfters gemacht haben.. Und der häufigste Grund dafür war immer weil sie einfach mal wieder ne andere ficken wollten!! Oder es zu Hause tote Hose war..


bearbeitet von linguafabulosa
**Gelbes Zitatkästchen hergezaubert**
Geschrieben (bearbeitet)

Nicht jeder hat Eier in der Hose - manche meines es - manche werde die nie bekommen.!



Also den Satz musst du mir nochmal erklären bitte? Da steh ich auf dem Schlauch..


Ganz einfach - es gibt viele Schaumschläger die meinen die wüssten und könnten alles - dann gibt es die , die es ewig versuchen aber es nie schaffen. einfach oder?...


bearbeitet von linguafabulosa
**Gelbes Zitatkästchen hergezaubert**
Geschrieben

Hehe ok jetzt hab ich zwar verstanden was du meinst und gebe dir auch vollkommen recht... Wobei man da auch abstriche machen muss... Gab schon abschnitte in meinem Leben wo ich den Karren gegen Extra gegen die Wand gefahren habe.. Obwohl ich es besser gekonnt hätte, aber keinem was beweisen muss.. Hatte deinen Satz anders interpretiert.. Aber wenn ich deine Erklärung jetzt richtig verstehe kann ja keiner von beiden was

Und meine nächste Frage wäre.. Wie passt das jetzt zu diesen Thread?

Wenigstens einer der Antwortet und glaub ich noch die Wahre Bedeutung von Liebe bzw einer Beziehung versteht... Nichts gegen Swinger, da ist es wenigstens abgesprochen.. Soll aber auch Menschen geben, dass habe ich hier auch schon gelesen... Die gehen fremd und könnten es aber nicht verkraften wenn es der Partner machen würde!! HALLO!?! GEHTS NOCH?


Geschrieben

Es passt eher dazu dass wir woanders diese Diskussion führten und wenn man sich so alle Meinungen gelesen hat dann merkt man wie alles auseinanderdriftet.

Ich wurde selbst mal betrogen, deshalb weiss ich wie man sich fühlt wenn man sich verliebt hat. Es ist sehr schmerzhaft, sowas könnte ich keinem zumuten.

Da verliert man doch als Betrüger den totalen Respekt zu dieser Person. Man lügt ihn nur nich an und soll dann noch zusammen das Bett teilen??

Keine Ahnung wie abgebrüht man sein muss und es nicht schafft sich zu trennen, aber es ist schon volkssport geworden.


ebeka
Geschrieben

Klingt blöd,aber viele machen eine Kosten/Nutzen Rechnung auf.
Wer viel hat,gesellschaftlich, würde an Ansehen verlieren,wenn`s ne Trennung geben würd.


Geschrieben

Glaub mir, ich würde die alte aus meinem Bett treten!! Muss dazu sagen bei den Freunden die fremd gegangen sind hab ich mich auch immer gut mit ihren Frauen verstanden und hätte nie was gesagt.. Geht mich schließlich nichts an und müssen selber wissen wenn sie in ihre Beziehung spucken!! Und doch ich wünsche diesen Fremdgehern das genau das passiert.. Sie sollen ihre Liebe finden und verlieren aus diesem Verhalten... Glaube mir beim nächsten mal überlegen sie es sich 2 mal!!! Kann mir auch keiner erzählen das Frauen das so überzeugend in der Kiste spielen, dass Mann es nicht merkt... Wer es nicht merkt sieht durch eine rosarote Brille oder ist einfach zu gutgläubig... Auch ein Grund warum ich nie eine Familie gründen werde!! Nur das ich dann Unterhalt zahlen darf und das Kind alle 2 Wochen mal sehen darf? Ne echt nicht.. Dann lieber locker was am laufen haben und wenn es vorbei ist, ist es vorbei.. Gibt sie bestimmt noch die treuen Frauen, aber wird in dieser Gesellschaft echt Mangelware... Vor allen finde ich es lustig wenn man fragt ob sie eine schlampe ist fängt sie noch das heulen an..


secretwistler
Geschrieben

Also, ich habe das zwei Jahre lang recht intensiv durchgezogen. Dabei habe ich die Frauen, mit denen ich geschlafen habe eigentlich viel mehr belogen, als meine Frau.

Es ist eben ein Kick. Nicht mehr und nicht weniger.


Geschrieben

Ich bin ehrlich und kenne diese Erfahrung nicht.. Also was für ein Kick? Der reizt erwischt zu werden und man vielleicht alles verliert was einem in Leben wichtig ist? Wie gesagt wenn es im Bett nicht mehr läuft sollte man immer darüber reden und wenn der Partner nicht mehr attraktiv ist, dann halt die Trennung..


Geschrieben

Ich fühlte mich beim hintergehen meiner Frau nie wohl. Die Grunde meines Fremdgehens waren halt nur der Sex. Habs es auch nur verheimlicht weil ich sie nie verletzten wollte oder gar ne Trennung riskieren wollte weil mir meine Frau sehr am Herzen lag.
Klar das das nicht so bleiben konnte.
Heute hab ich die Akzeptanz meiner Frau für mein Handeln und ich ficke nicht mehr fremd sondern bekannt.


cuddly_witch
Geschrieben

Habs es auch nur verheimlicht weil ich sie nie verletzten wollte oder gar ne Trennung riskieren wollte weil mir meine Frau sehr am Herzen lag.




Na ich glaube ja, dass dir nicht deine Frau am Herzen lag (dann hättest du sie nicht betrogen und belogen). Ich vermute mal ganz stark, dass es deine eigenen egoistischen Gründe gewesen sind. Mehr ist es nämlich nicht.

Und ja, ich bin natürlich gegen das Fremdgehen in einer Beziehung. Reden ist wichtig. Gibt es nichts mehr zu reden, dann ist es wichtig "Eier in der Hose zu haben" und die Beziehung zu beenden.


Geschrieben

Na ich glaube ja, dass dir nicht deine Frau am Herzen lag (dann hättest du sie nicht betrogen und belogen). Ich vermute mal ganz stark, dass es deine eigenen egoistischen Gründe gewesen sind.



Also da würde ich dir zustimmen.. Gibt ja auch viele Fälle in denen es am Ende heißt:,, ich habe es nur gut gemeint..." Grad bei Eifersucht.. Aber wenn ihr jetzt ne offene Beziehung führt ist doch prima... Da wissen wenigstens beide Partner worauf sie sich einlassen...


Geschrieben

Na ich glaube ja, dass dir nicht deine Frau am Herzen lag (dann hättest du sie nicht betrogen und belogen). Ich vermute mal ganz stark, dass es deine eigenen egoistischen Gründe gewesen sind. Mehr ist es nämlich nicht.



schön, wenn alles immer so einfach funktioniert...

nur ist es das meist nicht..., nach der Geburt meiner Kinder war meine Libido auf einem Nullpunkt... und nur beim Gedanken an Sex hat es mich geschüttelt...

da hätten auch alle Gespräche der Welt nix dran geändert... wenn etwas nicht vorhanden ist, kann man es auch nicht hinreden... die ganze Situation war nicht nur für meinen Mann sondern auch für mich schlimm... aber von nicht vorhandenen Eiern zu sprechen, wenn kleine Kinder und auch eine sonst harmonische Beziehung im Spiel sind, kann auch nur jmd, der noch nie in solch einer Situation war...

und auch wenn die Gründe fürs Fremdgehen egoistisch sind, kann man doch trotzdem darauf bedacht sein, den anderen nicht zu verletzen... das tun manche nämlich...

und gut, wenn man dann zu ner anderen Lösung kommt... für mich hätte ich mir nie vorstellen können, so ein Modell "geduldetes Fremdgehen" (und ich weiß, dass das ja auch eigentlich kein Fremdgehen mehr ist).... aber ich war auch sehr jung und das hätte für mich nicht ins Bild meiner Vorstellung von Familie gepasst... und ich glaube, das würde es heute auch noch nicht...


Geschrieben (bearbeitet)

Das Frau nach der Geburt keine Lust hat ist ja kein Einzelfall und ich habe das auch noch nicht erlebt, aber doch gerade da sollte man doch Verständnis für haben!! Und nicht kurz nach der Familiengründung gleich alles aufs Spiel zu setzen... Und da ich nur die Gründe meiner Jungs kenne, habe ich dafür kein Verständnis..
Und die Menschen die eine offene Ehe führen sind ja auch keine schlechte Menschen... Sie gehen halt offen mit ihrer Sexualität um und haben von Anfang an klare Verhältnisse geschaffen... Aber meine Frau teilen könnte ich auch nicht..


bearbeitet von HEAT007
Geschrieben

Das Frau nach der Geburt keine Lust hat ist ja kein Einzelfall und ich habe das auch noch nicht erlebt, aber doch gerade da sollte man doch Verständnis für haben!!



ok, ich hab mich da vllt ein bisschen mißverständlich ausgedrückt, die Phase war bei mir erheblich länger als bis kurz nach der Geburt... eigentlich kam die Libido innerhalb der Ehe nach der Geburt überhaupt nicht mehr wieder... und mein damaliger Mann war wirklich sehr verständnisvoll... aber iwann konnte war es halt nur noch Krampf... für beide Seiten....


Und die Menschen die eine offene Ehe führen sind ja auch keine schlechte Menschen...



nee, das behauptet ja auch niemand... aber man weiß doch selbst am besten mit welcher Lösung man leben kann und mit welcher nicht... und für mich wäre das keine...


DirtyLoverXL
Geschrieben

Oh, ein neuer Fremdgeh-Fred, wie nett

Wieder so ein Thema, das nie zu einem Ende führen wird, weil es keinen Konsens geben kann, wenn so unterschiedliche moralische Grundsätze auf einander treffen.

Ich habe den Eindruck, dass ungefähr drei Viertel der hier angemeldeten Männer und ein Drittel der Frauen vergeben ist. In den meisten Fällen gehe ich davon aus, dass der Partner nichts davon weiß (ist ja bei mir auch der Fall). Fremdzugehen oder zumindest die Bereitschaft dazu scheint also recht weit verbreitet zu sein. Die individuellen Gründe dafür spielen kaum eine Rolle, denn sie sind für Außenstehende bzw. für Menschen, die nicht schon mal in einer ähnlichen Situation gelebt haben, nur selten nachvollziehbar. Es geht also im Kern um die Frage, ob ein solches Verhalten überhaupt vertretbar ist.
Nun, das muss jeder und jede für sich selbst entscheiden. Und sollte dann die Entscheidungen der anderen ebenfalls akzeptieren. Über andere zu urteilen, ohne sich wirklich vorstellen zu können, in ihrer Haut zu stecken, wird stets zu einem subjektiven Schlagabtausch werden. Spart euch die Energie für etwas anderes auf


Geschrieben

Wo kommen auf einmal nur noch diese Augenbilder her.. XD

Ja gut des is Blöd.. So wie ich es herauslese seid ihr auch nicht mehr verheiratet.. Aber da gibts doch bestimmt auch mittel.. Weiß noch als ich mal Steroide genommen habe ist meine Libido in den Himmel geschossen... Stimme dir auch zu, könnte meinen Partner nicht teilen...

So nun mal zu meinem Vorposter.. Also wenn ich von nem Kollegen mit anhören darf das er einfach mal wieder was in seinen Worten anderes essen will kann und will ich das nicht mal nachvollziehen können.. Habe sie ja nicht anders behandelt obwohl sie fremd gehen.. Aber wenn man sich auch mit der Freundin gut versteht, steht Mann auch zwischen 2 Stühlen...


DirtyLoverXL
Geschrieben

Warum willst du das nicht nachvollziehen können? Was spricht gegen den Versuch, auch wenn er vermutlich nicht von Erfolg gekrönt sein wird? Es kann zu keiner Annäherung kommen, wenn nicht mal der Wille dazu da ist, den anderen zu verstehen bzw. seine Ansichten zu akzeptieren.

Mir persönlich fallen zum Beispiel mehrere denkbare Gründe für eine solche Äußerung ein.Ich finde sie zwar nicht unbedingt schön, aber ich kann sie mir eben vorstellen.


Geschrieben



Wieder so ein Thema, das nie zu einem Ende führen wird, weil es keinen Konsens geben kann, wenn so unterschiedliche moralische Grundsätze auf einander treffen.

bzw. für Menschen, die nicht schon mal in einer ähnlichen Situation gelebt haben, nur selten nachvollziehbar.

Über andere zu urteilen, ohne sich wirklich vorstellen zu können, in ihrer Haut zu stecken



Die Gründe sich nicht zu trennen sind doch bei den meisten fast alle gleich - es geht um das aufgebaute in der Ehe, Kinder, Geld, Haus, Hund , Hof...bla bla bla..kann es nicht mehr hören.

Immer diese scheiss Rechtfertigungen 'bei mir ist es anders'.

WAS SOLL DA ANDERS SEIN?????

Glaube nicht das jemand einen totkranken Partner daheim liegen hat und deshalb rumvögelt!

All das will man nicht aufgeben aber den Partner will man auch nicht sonst würde man nicht fremdvögeln.

Den Männern gehts meist um das liebe Geld, wer will schon 20 jahre lang Unterhalt zahlen.
komisch - vögeln und Kinder zeugen können alle - sich einen Rat zu holen - was, wäre, wann - eher nicht.

Also bleibt man in seiner heilen Welt und vögelt was kommt!

Ich will und werde nicht in so einer Haut stecken weil für mich da nur eine Trennung in Frage kommt wenn was nicht passt und bevor man fremdgeht!

Ist Charaktersache - Courage - und mein Motto an alle fremdvögler - hoffe ihr werdet erwischt!

Dann macht bitte einen thread auf der dann heisst - Ich wurde beim fremdvögeln erwischt - das erwartet mich nun!


Geschrieben

Ich könnte es vielleicht noch verstehen können wenn zu Hause nichts mehr läuft so wie oben der Fall.. Versteh es jetzt nicht falsch damit meine ich mich in diese Person hineinzuversetzen.. Und nicht nachvollziehen... Vor allem wenn zu Hause eigentlich alles top ist.. Wenn ich aus Gewohnheit mir ne Affäre Suche sollte ich keine Beziehung führen.. Deswegen gönne ich solchen Menschen mittlerweile immer das der Partner dahinter kommt..

Richterfirewall Daumen hoch!!


DirtyLoverXL
Geschrieben

Oh, ein edler Recke in schimmernder Rüstung Wohl an, edler Herr, was ist Euer Begehr? Wollt Ihr den Fehdehandschuh werfen, werdet Ihr erst ruhen, wenn auch noch der letzte Sünder reuig im Staub kriecht? Fechtet Ihr für das Wohl aller Witwen und Waisen? Ach, scheiße, jetzt habe ich mich vergallopiert. Wenn der Macker schon tot ist, wird er wohl kaum noch rumvögeln...

Na ja, wie auch immer. Ist schon lustig, wie du hier die moralische Keule schwingst und allein finanzielle bzw. wirtschaftliche Gründe für das Fremdgehen verantwortlich machst. Dabei sind es in den meisten Fällen emotionale Dinge, die zur Untreue führen und nicht der simple Wunsch nach Abwechslung und fremder Haut. Aber bloß nicht darüber nachdenken oder gar unvoreingenommen diskutieren, man hat ja recht und das weiß man auch.


Geschrieben

In meiner Ehe damals lief auch sehr lange nichts mehr, es war über 1 Jahr - aber um herrgottwillen man geht doch nicht gleich fremd!

Wenn dann redet man mit seinem Partner drüber was man nun machen soll wenn einer nicht mag! Gibt es ein O.K. zum rumvögeln spricht nichts dagegen, es wurde dann keiner Betrogen und Hintergangen!

Man, ist das so schwer?

Ansonsten gibt es noch die Trennung, ich habe es auch geschafft - Du wirst es sicher auch schaffen - und mir geht es sehr gut heute und ich fühle mich super in meiner Haut - liegt wahrscheinlich daran dass ich nie einem Menschen derartig weh getan habe und nie betrogen habe!


DirtyLoverXL
Geschrieben

Und wenn man sich ganz einfach nicht trennen will, weil man den Partner abgrundtief liebt? Wenn es nur die sexuelle Befriedigung ist, an der es mangelt, die emotionale Verbundenheit aber unglaublich intensiv ist? Und wenn sich daran einfach nicht ändern wird und lässt?
Dann steht man vor der Frage, ob man seinen Partner, den man aufrichtig liebt, verlässt um ungestört seine sexuellen Bedürfnisse stillen zu können, oder ob man zu ihm steht und durch die immer weiter wachsende Unzufriedenheit die ganze Beziehung mehr und mehr vergiftet. Der Mittelweg ist in dem Fall das Fremdgehen.


Geschrieben (bearbeitet)

Und wenn man sich ganz einfach nicht trennen will, weil man den Partner abgrundtief liebt?



Denke nicht das Du von Liebe reden kannst wenn du derartig Deinen Partner sowas von anlügst und betrügst...*würg...sorry aber da kommt es mir hoch bei solch einer HEUCHLEREI...

Wie fühlt es sich denn innerlich an wenn man von einem Fremdfick nach hause kommt und Dein Schatz fragt Dich, und wie war es mit den Jungs in der Kneipe? (nur mal als Beispiel)

Eine Beziehung mit Liebe und nicht fremdvögeln wird es in Deinem Leben nie geben.....das ist sicher!!!

LUSTIG??? (zu deinem VP)

Man musste mich fast gewaltartig zurück halten als ich damals erfuhr mit wem meine Ex damals gevögelt hatte - ich weiss nicht was ich mit dem Kerl angestellt hätte, zumals meine Freunde sagten ich sollte meine Kampfkunst nicht aufs Spiel setzen und ausnützen.

Hoffe Du gerätst mal an einem Typen wie Mich bei deinem 'Spiel' mit Frauen zu spielen!


bearbeitet von richterfirewall
×