Jump to content

Phobie - habt ihr eine ?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Eine Phobie (v. altgriech. φόβος, φοβία [gespr. fóbos/fobía] „Furcht“/„Angst“), auch phobische Störung, ist eine krankhafte, das heißt unbegründete und anhaltende Angst vor Situationen, Gegenständen, Tätigkeiten oder Personen, allgemein vor dem phobischen Stimulus. Sie äußert sich im übermäßigen, unangemessenen Wunsch, den Anlass der Angst zu vermeiden. Der Begriff Phobie wird jedoch auch im nichtmedizinischen Sinne für Abneigungen aller Art gebraucht.



wir ja - sie mäuse - er spinnen

wie sieht es bei euch aus


Geschrieben

Jepp. hab eine Phobie vor nackten Menschen...Brrrrrrrrrr vor allem wenn die auch noch miteinander kopulieren..Fürchterlich


Geschrieben

Rauchende Frauen ... würg. sowas kann man ja nicht küssen !
Und unrasierte Achseln und Genitalbereiche !


Geschrieben

Haarphobie (am Körper)
Analphobie


Geschrieben

Habe auch eine kann in kein Krankenhaus gehen wenn ich weiß ich muss da bleiben


Luder7968
Geschrieben



Z A H N A R Z T ! ! ! !


Geschrieben

ja spinnen


Geschrieben

__SEX___ *lol*


aLooser
Geschrieben

flug und höhen angst


HHfuerDich
Geschrieben

ungepflegt Zähne....schauder...


Geschrieben

Höhenangst, alles was höher als einen Meter über dem Boden ist!


missi47
Geschrieben

also phobien sind keine abneigungen, wie so manche denken, sondern haben garstige körperliche folgen.

ich habe höhenangst. das ist kein effes "ach du scheiße gefühl" sondern eine tiefsitzende angst, die einige körperdisfunktionen hervorrufen.
ich kann dann schlecht atmen, sehe schlecht, habe schwindelgefühl und schweißausbrüche. das ist kein spaß sondern todesangst.


Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe eine Phobie vor geistig bescheiden ausgestatteten poppen.de - usern, denen es an jeglicher Ernsthaftigkeit und deshalb auch an jeglichem wahren Humor gebricht...

Was müssen die Menschen Zeit haben, wenn sie sich solchem Unsinn - dem Stellen und Beanworten von Fragen, die nicht gestellt werden müssten, weil die Antwort von vornherein feststeht - widmen können.

Es gäbe wirklich viel zu tun, um diesen virtuellen Raum mit ein wenig Herzlichkeit zu füllen.....


bearbeitet von Callipygius
Geschrieben

Feinripp, behaarte Bierbäuche, Haare auf dem Rücken, Socken in Sandalen.... reicht das oder wollt ihr mehr :-D


biturbonichtbi
Geschrieben

Amoklaufende eifersüchtelnde Ehemänner!


Geschrieben

also ich hab ne phobie :

schreckliche ängste vor absagen bei bewerbungen !!!!
( gruß an die luder-fraktion )



Geschrieben

Feinripp, behaarte Bierbäuche, Haare auf dem Rücken, Socken in Sandalen.... reicht das oder wollt ihr mehr :-D




sei gegrüß holde lady ...
lange nicht gesehen und gelesen ...

vielleicht hast auch noch angst vor nicht funktionstüchtigen kopierern ???


Luder7968
Geschrieben (bearbeitet)

achja wir haben noch eine

Schreckliche Angst VOR Bewerbungen

(gruß an die Finelover Fraktion )


bearbeitet von luder79bi
Geschrieben

sei gegrüß holde lady ...
lange nicht gesehen und gelesen ...

vielleicht hast auch noch angst vor nicht funktionstüchtigen kopierern ???



HAHAHA mach mir doch keine Angst!!!!! Ich hab jedenfalls keine Phobie vor Menschen MIT funktionstüchtigen Kopieren


Geschrieben

@ missy

ja genauso geht es mir auch !!!! so der horror ein glasfahrstuhl und das bis in den 20sten stock. oh graus.

und genauso geht es mir wenn ich zum hno arzt muß. ich mache alles mit, gyn, internist, schlauch schlucken- kein thema, zahnarzt, naja nicht so gern aber was sein muß, gell !

aber hno- geht gar nicht. die vorstellung, mir schläuche in die nase schieben zu lassen um in den hals zu gucken, trommelfelle zu perforieren um so ein röhrchen zu setzen oder aber ganz geil, 50 zentimeter getränkte garze in die nase geschoben zu kriegen. die stopfen das bis zum hirn.

freunde, da geht bei mir gar nix mehr, da werd ich panisch, hysterisch, mir wird schlecht und was nicht alles. allein wenn ich da reinkomme. das ist nicht normal und das letzte mal wars mir selbst echt peinlich aber da werde ich zum tier. ich saß da, bekam keine luft mehr, lief wohl krebsrot an und bin da fast vom stuhl gekippt. die freundliche ärztin meinte nur, beim nächsten mal mit vollnarkose. ich fragte ob dies für mich besser sei. nein antwortet sie, aber für mich.


Geschrieben

riesige Angst vorm Tod, also das Sterben an sich.
Ich glaub nämlich nicht, dass danach was ist. Zmdst hab ichs beim ersten Mal nicht mitgekriegt...


Geschrieben (bearbeitet)

hmmm... es wurde doch nach phobien gefragt... ???

das, was die meisten hier spassig antworten sind aber
keine phobien...

phobien sind angstzustände, die aus den unterschiedlichsten
gründen auftauchen.

bei mir ist es eine phobie vor tiefen, schwarzen gewässern..
im schwimmbad im schwimmerbereich geht es.. da kann man die
fliesen am beckenboden ja noch sehen... aber im see / im meer...
wenn man nicht sehen kann was unter einem ist, dann steigt die
blanke Panik in mir hoch !

ansonsten : spinnen ( auch die ganz lütten ) !!


bearbeitet von BrittaHB
Geschrieben

@BrittaHB

"Angst vor der Tiefe" ist erstaunlich weit verbreitet. Aber immer noch besser als eine Phobie vor Wasser allgemein ... gibt ja leider auch solche Leute


Lennox61
Geschrieben

Ein ernsthaftes Thema, das mal eben wieder schnell ins lächerliche gezogen wird.
Phobien können jeden , wirklich jeden Menschen von heute auf Morgen treffen.
Dann ist Schluß mit lustig! Das Leben wird zur Qual! Abba einige hier stehen mal wieder über alles und anderen...

Jau, auch ich habe/hatte Phobien.
Panikattacken, o. E.!
2001 so schlimm, das ich 4 Wochen meine eigene Wohnung nicht verlassen konnte. Panikattacken die urplötzlich von heute auf morgen so heftig auftraten, das mein ganzes Leben durcheinander geriet.

Früher in der Freiwilligen Feuerwehr stand ich auf der Drehleiter, 30m über dem Boden. Plötzlich..., nixx ging mehr.

Für alle die es betrifft und die bisher fast alles versucht haben und nicht weiter kamen:

Google, Christopf Dornier Stiiftung!

Die gehen da hart ran, man ist nach div. Übungen mental 2 Tage lang fertig. Abba......., es hilft!


Geschrieben (bearbeitet)

Phobien sind in der Tat ein ernstes Thema für Betroffene, hier soll das Thema NICHT ins Lächerliche gezogen werden!
Ich hatte einmal eine Freundin mit Panikattacken und weiß daher sehr gut, wovon ich rede!!
Außenstehende können viele Phobien nur leider sehr schwer nachvollziehen (z.B. auch Angst vor Spinnen oder Mäusen etc.).

Ein lockerer Umgang damit, ist daher der beste Weg für den Partner, mit den Phobien des anderen intern ernsthaft umzugehen und sich nicht in unverständnisvollen Floskeln a la "Hau die Spinne doch einfach tot, wenn sie Dich ängstigt" etc. zu verlieren.

Phobien betreffen aber immer auch den Partner, so man denn einen hat. Hat daher nichts mit Unsensibilität zu tun, sondern dient dem Selbstschutz, um EBEN NICHT reale Phobien ins Lächerliche zu ziehen. Sorry, wenn es falsch rüber kam!


bearbeitet von Andylol
Ergänzung
×