Jump to content
Paolina

Wie befriedige ich einen beschnittenen Mann?

Empfohlener Beitrag

Paolina
Geschrieben

Vielleicht können mir die entsprechenden Herren der Schöpfung, oder aber auch Damen mit Erfahrung weiterhelfen.
Seit einiger Zeit treffe ich mich mit einem Mann und kürzlich kam es zum ersten sexuellen Kontakt. Ich habe festgestellt, dass er beschnitten ist. Ich war sehr irritiert, da ich ja mit der Hand keine "typischen" Bewegungen machen konnte. Es war einfach nicht möglich bzw. ich habe mich auch nicht getraut, aus Angst, ihn zu verletzen. Nun könnte man sagen, ja, wenn du schon so weit mit ihm bist, dann frage doch einfach. Aber dazu fehlt mir der Mut. Zudem die Situation ziemlich ungewöhnlich ist. Der Altersunterschied ist enorm, auch etwas, was mich verunsichert. Aus diesem Grund möchte ich alles richtig machen und ihm beim zweiten Treffen eine schöne Zeit bereiten. Wir haben dreimal miteinander geschlafen, aber er ist nicht einmal gekommen. Große Verunsicherung meinerseits. Früher ging es bei seinen Vorgängern ziemlich schnell, ob mit der Hand, dem Mund, oder GV. Erst habe ich gedacht, er kommt lautlos und bewegungslos, aber ich muss gestehen, ich habe mir die Kondome noch mal angeschaut - nichts!
Das nagt schon sehr an mir. Habt ihr Tipps? Ich würde mich freuen.


Schlüppadieb
Geschrieben (bearbeitet)

Vielleicht ist seine Verunsicherung ja genauso groß und er hat ebenfalls die Unsicherheit, die Initiative zu ergreifen, etwas anzusprechen. Auch möglich, das ihn das so beschäftigt, das er deshalb nicht den Kopf frei hat.

Nur wenn ihr beide die Kommunikation scheut, wird Euch das nicht voran bringen.

Trete doch einfach in die Offensive, sage ihm, das die Beschnittenheit eine neue Situation für Dich wäre und Dich daher verunsichere. Vielleicht ist er ja ganz froh, das Du den ersten Schritt machst.


bearbeitet von Schlüppadieb
Backgammon23
Geschrieben

zu seinem "problem", das er nicht kommt, kann ich dir nichts sagen...
aber zumindest deinerseits...
wenn hand oder mund zum einsatz kommen, immer für ausreichend feuchtigkeit sorgen...
ob nun spucke oder gleitmittel, sei dir überlassen.
beim handjob also das ding ordentlich vollsauen, dann mit der hand nicht zu fest zupacken (gibt ja keine haut, die du bewegen kannst), sondern deine hand wie ne enge muschi drumlegen und der rest wie üblich...
viel mehr kann ich dir nicht raten, kenn mich mit beschnittenen nich so aus...


Schlüppadieb
Geschrieben

Ich lasse mich durch einen Insider gerne des Besseren belehren, aber ich denke mal, ganz so krass ist es nu ja nich, das weil beschnitten dat Teil wie ne Presswurst ist, wo sich keine Haut mehr bewegen läßt .


DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Da ich selbst zu der Gruppe gehöre, kann ich dir vielleicht ein paar Erfahrungen aus erster Hand (höhöhö) geben. Als aller erstes würde ich angesprochen werden wollen, wenn dich das verunsichert! Der beschnittene Mann weiß eigentlich, das Frauen damit oft keine Erfahrung haben... er wird das nicht zum ersten mal erklären.

Beim Handjob: Nimm genug Gleitmittel oder Creme, und dann über alles drüber. Trocken ist das wirklich nix! Details gehen hier im FSK16-Forum wohl nicht

Auch wenn ich nur sehr selten Probleme hatte, zum Orgasmus zu kommen, braucht man als beschnittener Mann angeblich länger. Ich habe da keinen Vergleich, ich kenns nur so! Allerdings habe ich mir sagen lassen, das ich direktere Stimulation benötige, als andere Männer.


ich denke mal, ganz so krass ist es nu ja nich, das weil beschnitten dat Teil wie ne Presswurst ist, wo sich keine Haut mehr bewegen läßt.


Es gibt unterschiedliche Beschneidungsstile. Das kann schon so hinkommen... Den "Mütze - Glatze"-Spruch hab ich nicht verstanden, als ich ihn das erste mal hörte


bearbeitet von DerLeibhaftige1
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn er nicht kommt, dann liegt das wohl eher an ihm selbst... vielleicht hat er den Kopf nicht wirklich frei, oder hat sonst diesbezüglich irgendwelche Verunsicherung.

So wie ja schon geschrieben wurde... wenn die Haut fehlt, dann halt dafür sorgen, dass es trotzdem flutscht und nicht trocken an der Haut reibt.

Ob jetzt ein beschnittener Mann länger kann, das sei mal dahin gestellt. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass die Männer insgesamt unterschiedlich lange brauchen... ganz unabhängig davon ob er nun beschnitten ist oder nicht.


bearbeitet von Anna2012
Alesys
Geschrieben

wenn man(n) beschnitten ist, bildet sich eine dünne hornhaut, die die Eichel unempfindlicher macht.
Der eigentliche Sinn der Vorhaut ist ja der Schutz. Wenn dieser Schutz wegfällt bildet eine Ersatzschutzschicht.
Das gleiche passiert übrigens wenn man seit langer Zeit Sex mit einer Partnerin hat, die nicht all zu feucht wird.


Geschrieben

Moin.
Manche hier im Forum werden echt sauer,
wenn man Satirebeiträge nicht als solche markiert.
Nur so´n Tipp ;-)
msfzf


rita07
Geschrieben



wenn man(n) beschnitten ist, bildet sich eine dünne hornhaut, ...





Nur zu meinem besseren Verständnis: Darf ich mir diese Hornhaut so vorstellen wie die Eihaut bei gekochten Eiern? Da bin ich nämlich immer fies vor, wenn ich die Eier nicht richtig abgeschreckt habe und da kommt mir so ein Häutchen in den Mund.


Sterntaler41
Geschrieben (bearbeitet)

@TE
Ich werds nie verstehen, warum man hier nachfragt und nicht direkt mit dem Partner spricht?
Die schöne Zeit kannst Du ihm nicht bereiten ohne mit ihm zu sprechen! Denn hier kann nur orakelt werden und das führt zu nichts.



wenn man(n) beschnitten ist, bildet sich eine dünne hornhaut



Das muss nicht sein! Es gibt Hornhautfeilen und Hornhautcreme!


bearbeitet von Sterntaler41
Paolina
Geschrieben

Mmh, erst mal vielen Dank an alle. Ich weiß, dass es sinnvoller wäre, offen mit meiner Verunsicherung umzugehen, aber wenn dies so einfach für mich wäre, hätte ich ja hier nicht gefragt. Ich werde die Tipps mit dem Gleitgel aufgreifen und ja, ich werde auch reden ;-) Die Situation hat es nun wirklich nicht ergeben und ich war auch erst mal verblüfft. Vielen Dank an den Mann mit der Erfahrung aus erster Hand ;-)
Bis zum nächsten Treffen dauert es leider noch sehr lange, bis dahin habe ich vielleicht genug Mut gesammelt.Gruß an alle


Geschrieben

Schwachsinn!!! Bin beschnitten und es bildet sich keine Hornhaut.Meine Eichel ist genauso empfindsam wie bei unbeschnittenen Männer


Alesys
Geschrieben

Wenn ich hier so lese, was manche frauen für - öhm - nennen wir es wellness behandlungmit uns Männern planen, stehen mir die Haare zu Berge und ich bin froh bislang ein No-Dater zu sein


holder68er
Geschrieben

wenn man(n) beschnitten ist, bildet sich eine dünne hornhaut, die die Eichel unempfindlicher macht.
Der eigentliche Sinn der Vorhaut ist ja der Schutz. Wenn dieser Schutz wegfällt bildet eine Ersatzschutzschicht.
...



Lass' mich mal schnell bei mir gucken...


...nein, keine Hornhaut vorhanden...



...

Das muss nicht sein! Es gibt Hornhautfeilen und Hornhautcreme!



Um am Dödel rumzufeilen???...

Schwachsinn!!! Bin beschnitten und es bildet sich keine Hornhaut.Meine Eichel ist genauso empfindsam wie bei unbeschnittenen Männer



Hättest Du nicht, hätte ich...


Aber gut...vielleicht hat der Operateur bei mir was falsch gemacht...oder doch richtig?


DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Die Hornhaut, die Alesys meinte, solltet ihr euch nicht wie die Hornhaut unter euren Füßen vorstellen... Es ist einfach die oberste Hautschicht (die jeder überall hat), die sich in dem Fall etwas verdicken soll, angeblich.

Dazu weiß ich aber nix genaues...


bearbeitet von DerLeibhaftige1
holder68er
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kann lediglich für mich sprechen...bei mir ist alles samtweich...

Dass es hierbei unterschiedliche Ausprägungen geben kann, bestreite ich jedoch nicht...


bearbeitet von holder68er
hobbyfreund
Geschrieben

Wenn der Dödel anschwillt, müßte ja die Hornhaut zerspringen. Könnte es dann sein, daß beim Oralverkehr Splitter ins Auge gelangen?


Liebegesucht001
Geschrieben

jetzt hört aber ufff! da bildet sich keine Hornhaut
was eben nur fehlt ist die Hautfalte... und wenn ich mir vorstelle das eben jene in der Vagina ja so ihre Freude hat hin und herzugleiten und reibungstechnisch Vergnügen zu bereiten... frage ich mich gerade ob Männer(ohne) dann schneller kommen, sprich sie haben einen vorzeitigen Erguss?
Ein Mann ohne wird auch anders masturbieren müssen als einer mit, er benötigt den "festeren Griff" oder mehr Gleitgel


Alesys
Geschrieben

Hornhaut ist der falsche Begriff:

Glans Externalisiert und Keratinisiert

Die normale Glans (Eichel) ist ein inneres Organ, das nur kurz während dem Wasserlassen, dem Waschen, und während sexueller Erregung entblößt wird. Ihre Oberfläche ist weich und nicht keratinisiert. Die Beschneidung aber verwandelt die Eichel in ein äußeres Organ. Unmittelbar nach der Operation behält sie noch für kurze Zeit ihre extreme Empfindlichkeit, und jeder Kontakt mit der Kleidung verursacht extreme Schmerzen, aber bald schon verliert sie an Empfindlichkeit, vermutlich in Folge der Bildung einer Keratinschicht auf dem Epithel. [Als Epithel bezeichnet man die Zellschichten, die alle inneren und äußeren Oberflächen des Körpers bedeckten. In diesem Fall also die oberste Hautschicht der Eichel.] Manche Männer leiden an permanenten Unbehagen durch den Kontakt mit der Kleidung ihre gesamtes Leben.
Das Epithelium nimmt die Beschaffenheit von normaler Haut anstatt von einer dünnen Schleimhaut an. [Durch die Beschneidung] verändert nicht nur Beschaffenheit der Eichel sondern verursacht auch einen dramatischen Empfindlichkeitsverlust der Eichel. [Zusätzlich zum Verlust an Empfindlichkeit, der Folge der Entfernung der dicht von Nerven durchsetzten Vorhaut selbst ist]

Sorrells et al. (2007) untersuchten Druckschwellenwerte für leichte Berührungen im erwachsenen Penis bei beschnittenen und unbeschnittenen Männern und verglichen dabei diese beiden Personengruppen. Hinsichtlich der Sensitivität der Eichel, zeigten sie, dass die Eichel des beschnittenen Mannes weniger empfindlich für leichte Berührungen ist, als die Eichel des unbeschnittenen Penis. Klar ist, dass die Eichel auf jeden Fall der am wenigsten empfindliche Teil des Penis ist, und nur freie Nervenenden besitzt, die nur starke Druckreize und Schmerzen wahrnehmen können. (Sorrells et al., 2007; Bleustein et al., 2005; Halata and Munger, 1986)


DerWeisseRitter
Geschrieben

... ob "Hornhaut" oder nicht, hängt vielleicht auch vom Intensitätsgrad der Nutzung ab ...


georgbi
Geschrieben

ich wurde vor ca. 65 jahren im alter von 5jahren beschnitten (wegen vorhautverengung).
ich kann bei mir keinerlei hornhaut an der eichel entdecken. es dauert aber schon etwas bis ich zum orgasmus komme, aber das schadet ja wohl keinem der beteiligten.
beim handjob sollte frau natürlich ein gleitmittel verwenden sonst wird es unangenehm, ansonsten ist alles so wie bei unbeschnittenen.


hardcore1972
Geschrieben

Genauso wie einen unbeschnittenen (könnte nur etwas länger dauern)


Geschrieben

Also mein erster Ehemann war beschnitten und ich konnte auch keine Hornhaut finden. Er ist auch ganz normal beim blasen oder GV gekommen. OK beim Handjob war wie erwähnt mehr Gleitmittel erforderlich.....

Ich glaube das in deinem Fall das nicht kommen nicht oder nur wenig damit zu tun hat das er beschnitten ist.


tschois
Geschrieben

Die TE sollte sich bei dem Problem eventuell nicht nur auf das rein Mechanische Fixieren. Wenn Frau sichtlich gehemmt und verunsichert agiert, wie Sie ja selbst schreibt, wird das der Lust Ihres Partners sicher auch nicht gerade besonders dienlich sein.


Geschrieben

Anscheinend kann hier jeder nur für sich sprechen, denn wer beschnitten ist kennt die andere Variante meistens nicht und wie es sich anfühlt ist vermutlich individuell verschieden.

Meine Tipps
1. Feucht, Feucht, Feucht
2. Beim handjob NIE oben greifen sondern statt in Eichel-nähe näher an der Wurzel greifen, dann ist auch Haut zum schieben da. Im Zweifelsfall die goldene Mitte greifen, das sollte bei beiden Varianten gehen.
3. Für Abwechslung sorgen - bei mit geht unter zwei Stellungswechseln nach OV-Vorspiel nix. Es braucht anscheinend öfters neue Reize.
4. Ob "Hornhaut" oder abgestumpfte Nerven, bei mir ist es jedenfalls so, dass ich sehr lange kann und das auch sehr genieße aber nicht immer auch spritze. Bei einem handjob ohne selbst Hand anzulegen bin ich erst zweimal in meinem Leben gekommenen, ähnlich sieht es bei OV aus.

Ich hatte da sogar schon mal Diskussionen zu von wegen "bin ich so schlecht?". Ist gar nicht so leicht, Frau klar zu machen dass es WIRKLICH nicht an ihr liegt.

Generell gibt es aber ja bei allem die unterschiedlichsten Dinge, so wird es wohl auch schnell spritzende Beschnittene geben. Gehör ich jedenfalls nicht zu, und das hat auch Vorteile :-)


×