Jump to content

Tabu?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Moin.
Warum lassen sich Menschen Finger
in alle möglichen Körperöffnungen stecken,
drehen aber komplett durch wenn man ihnen einen Finger ins Ohr oder in die Nase steckt?
Oder habt ihr da andere Erfahrungen?
msfzf


Geschrieben

Das ist doch mal ein Fingerzeig.


LG xray666


Geschrieben

mir wurde schon als Kind verboten in der Nase zu bohren ... von anderen Löchern war nie die Rede, denke ist jahrelange Prägung ?
Könnte in anderen Kulturen auch ganz anders aussehen


Liebegesucht001
Geschrieben

welche erotischen Stellen gibt's denn im Ohr...(außer der Gehörschnecke)
in die Nase des anderen?
willst du die Nasen-Scheide- wand reizen?
nöööö also das geht echt zu weit,


nordgeek
Geschrieben

Muttu dich mal mit POhrnografie beschäftigen.

Dem TE würde ich raten mal bei den Verbesserungen eine Anfrage aufzumachen, dass Nase (mag ich von innen) und Ohren (mag ich von innen) bei den Vorlieben in die Auswahl kommen (natürlich unter Körperkult). Das könnte die Suche nach Gleichgesinnten enorm vereinfachen.


Geschrieben

Vielleicht geht der TE ja nach der Devise Loch is Loch.


nordgeek
Geschrieben

Auf der Suche nach der Fünf-Loch-Stute...


Geschrieben

Moin.
Warum lassen sich Menschen Finger
in alle möglichen Körperöffnungen stecken,
drehen aber komplett durch wenn man ihnen einen Finger ins Ohr oder in die Nase steckt?




Verstehe ich nicht. Finger in intimen Körperöffnungen ist sexuell anregend. Finger in Ohr oder Nase ist nervig und störend!


nordgeek
Geschrieben

Mein Nasenloch ist eine sehr intime Körperöffnung!


Geschrieben

Verstehe ich nicht. Finger in intimen Körperöffnungen ist sexuell anregend. Finger in Ohr oder Nase ist nervig und störend!


das hat der TE ja festgestellt, er möchte wissen WARUM das so ist


brisetwotouch
Geschrieben

Gute Frage,...ich lass mir allgemein nicht gerne ins Gesicht fassen, ausser es ist bei einem Zärtlichkeitsaustausch, und dann ist mir mein Gegenüber vertraut!

Das mit der jahrelangen Prägung, wie Tammyra schreibt, wäre wohl dann am Logischsten!


Geschrieben

.... also wenn ich manchmal Männer beim Popeln an der Ampel sehe...

die sind in ihre Tätigkeit so vertieft und schauen sich das, was sie da rausgeholt haben so intensiv an, dass ich mal davon ausgeh, dass da auch ein klitzekleines bisschen Erotik dahintersteckt...


Alesys
Geschrieben

klitzekleines bisschen Erotik dahintersteckt...



Nein. Falsch.
Das ist Stolz: "Boah das hab ich gemacht?" (wenn ein Kumpel daneben sitzt "Alter schau dir den Brocken mal an." "Woah wahnsinn was ein Biest"...


Geschrieben

Das sich Finger in diverse Körperöffnungen Stecken ist für mich etwas sehr intimes und persönliches. Aber als Tabu würde ich das in unserer Gesellschaft nicht mehr bezeichnen. Wie das zu bewerten ist entscheidet jeder selbst und die etwaig daran beteiligten Menschen.

Ein Tabu liegt für mich dann vor, wenn ich z.B. unbequeme oder gar schwerwiegende private/berufliche Konsequenzen zu befürchten habe, sollte ich es wagen das Tabu zu brechen.


Desroisiers
Geschrieben

Das mag an der relativen Nähe genannter Organe zum Gehirn liegen. Warum manche Menschen dieses allerdings für besonders schützenswert halten, ist mir auch nicht ganz klar. Schließlich gibt es ja nicht viel, was kaputtgehen könnte und zudem benutzen es die meisten Leute ohnehin nicht.
Ungern erinnere ich an diesbezügliche Themen und Kommentare, aber wozu benötigt eine Frau, deren zentrales Lebensmotiv die „Mann-Schwein-These“ ist ein Gehirn? Oder überhaupt einen Kopf?
Will sagen, rational betrachtet ist dieser Schutz einer ohnehin öden Landschaft kaum nachzuvollziehen. Ist möglicherweise ein Überbleibsel aus urmenschlichen Tagen.

Das mendelt sich mit der Zeit raus. Einfach abwarten, schon der übernächsten Generation wirst du problemlos alles ins Ohr stecken können. Und möglicherweise kommt es unbeschadet auf der anderen Seite wieder heraus.

Welchen Erregungsgrad du dir allerdings vom fingern in Ohr bzw. Nase versprichst, weiß ich natürlich nicht.


nordgeek
Geschrieben

Wobei da zwischen Nase und Ohr auch noch ein Unterschied sein mag.

Einen Finger oder eine Zunge, die ins Innere der Ohrmuschel vordringen, kann ich noch reizvoll finden. Einen Finger oder Sonstiges tief in den äußeren Gehörgang zu rammen ist da was anderes. Das Ohr nicht dafür gemacht, Gegenstände hineinzustecken: die Haut ist dort dünn und am Ende wartet das Trommelfell, das auch kaputt gehen kann.

Insofern liegt die Vermutung nahe, dass die Abneigung gegen Fremdkörper im Ohr, naturgegeben ist und Selbstschutz.

Bei der Nase ist das weniger selbsterklärend. Hat da noch jemand eine gut ausgedachte Theorie?

Aber vielleicht liegt's ja doch vor allem an der unterschiedlichen Ausstattung verschiedener Körperöffnungen mit Nervenenden.


Alesys
Geschrieben

Hat da noch jemand eine gut ausgedachte Theorie?



Ich versuchs mal mit meinem Halbwissen:

In der Nase sind Flimmerhäärchen, die die Nase auch sauber halten und ggf. Niesreflex auslösen, wenn Fremdkörper in die Nase eintreten. Außerdem atmet man durch die Nase. Nun wird durch eine (durch sich selber) nciht kontrollierbare Handlung an der Nase vollführt, was einen Fremdkörper (Finger) aber auch die Beeinträchtigung des Atmens darstellen kann.
Folge: Unwohlsein

Alles nur ausgedacht und nicht haltbarte Vermutungen


Madame31
Geschrieben (bearbeitet)

Auf der Suche nach der Fünf-Loch-Stute...





ich fange klein an: Welcher Mann lässt sich denn mal anal (entjungfern) fingern oder mit einem Strap on verwöhnen??


Zum Thema: Finger (oder eher Zunge) ins Ohr ....wenn es erotisch gemacht wird - ok ----Ohren können sehr empfindlich sein
Nase ist eben verpönt (und unsinnig )


Nachsatz:

Nicht nur die Frauen sagen manchmal - gerade Männer die sämtliches "verlangen", sind selbst wenn man sie anfassen will!


bearbeitet von Madame31
samaris2603
Geschrieben

ich fange klein an: Welcher Mann lässt sich denn mal anal (entjungfern) fingern oder mit einem Strap on verwöhnen??



ähm... ich kenne einige


Madame31
Geschrieben

ich wüsste da welche, die es tun wollen ..alles kein MUSS, aber wäre doch mal reizvoll .....für Beide


Geschrieben

Nein. Falsch.
Das ist Stolz: "Boah das hab ich gemacht?" (wenn ein Kumpel daneben sitzt "Alter schau dir den Brocken mal an." "Woah wahnsinn was ein Biest"...



Das ist ja mal richtig eklig


Geschrieben

na ich würde mal behaubten das menschen die sich finger in alle möglichen körperöffnungen stecken lassen das nur erdulden in der hoffnung das endlich mal eine eine brauchbare erektion hat und finger gegen schwanz ersetzt!

Nassen oder ohrenlöcher scheiden ja wohl bei den allermeisten menschen als unfickbar aus, und brauchen auch von keiner sau befummelt werden !


abenteuer30
Geschrieben

Nein. Falsch.
Das ist Stolz: "Boah das hab ich gemacht?" (wenn ein Kumpel daneben sitzt "Alter schau dir den Brocken mal an." "Woah wahnsinn was ein Biest"...

... ich könnte mich grad wegschmeissen.

wenn mir einer an meine ohren (die am kopf ) geht, dann flippe ich aus.
ich persönlich kann gar nicht verstehen, welche zone am ohr erogen sein soll. allein der gedanke an einer zunge an meinem ohrläppchen, lässt mich erschaudern, aber negativ gesehen.

wieso sich niemand finger in diese körperöffnungen stecken lässt?
vielleicht, weil die finger da gar nicht reinpassen?


RidiReloaded
Geschrieben

Es scheint ja wirklich nichts zu geben, was nicht irgendjemanden auf irgendeine Art und Weise erregt. Coole Sache das...


Geschrieben (bearbeitet)

Nein. Falsch.
Das ist Stolz: "Boah das hab ich gemacht?" (wenn ein Kumpel daneben sitzt "Alter schau dir den Brocken mal an." "Woah wahnsinn was ein Biest"...



Erinnert mich ein bisschen an die South Park Folge "More crap" ... nur das es dabei nicht um Popel ging...^^


bearbeitet von Stahlbrezel
×