Jump to content
sisal

Was ist so toll an einem Gang-Bang?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie der Titel ja schon sagt, interessiert es mich zum einen, was Frauen dazu reizt, sich an einem Gang-Bang zu beteiligen.

Fast noch mehr interessiert mich aber, was Männer daran eigentlich so toll finden. Ich selbst kann jedenfalls dieser Vorstellung überhaupt nichts erotisches abgewinnen. Und wenn ich mich in eine Schlange stellen möchte, um geduldig darauf zu warten, dass ich endlich drankomme, so kann ich das bei Aldi an der Kasse einfacher haben. Worin liegt dann also der Reiz einer solchen Veranstaltung?


BusenfeeDieII
Geschrieben

Ich nehme an, Männer erregt zum einem das Bild der Frau als williges, ausgeliefertes Fickstück, zum anderern vielleicht auch das unsterile, sittenfremde, urmännliche, nahezu animalische Lusthorden-Szenario oder auch das kameradschaftliche Gruppengefühl, "eine Frau ist ein Gegenstand und das teilt man gerne." Damen mit verzerrter Selbstachtung ziehen daraus möglicherweise ein Gefühl das Begehrtwerdens; Objekt allgemeiner Begierde zu sein.


Geschrieben (bearbeitet)

frage ich mich auch!?

denke aber es liegt an einer übersteigerten sexual erwartung einzelner männer durch das internet.man kann sich überall solche filmchen anschauen, manche wollen es dann halt probieren.

habe eine solche veranstaltung mal in einem club gesehen, es wurde sehr klar deutlich das die meisten männer jedoch, mit einer solchen situation letztendlich überfordert sind!


bearbeitet von dolan001
Liebegesucht001
Geschrieben

mich als Frau reizt so ein Rumgesudel überhaupt nicht...


Tristania_
Geschrieben

Ich kann in einem GangBang nicht wirklich etwas Erotisches sehen.
Das geht mit meinem Anspruch von Exclusivität nicht konform.

Ich konzentriere mich dann doch lieber nur auf Einen und das völlig.


Geschrieben

Ich war bei ein paar Gangbangs dabei.

Die Anzahl der teilnehmenden Männer und Frauen war immer unterschiedlich.

Ich mochte ganz einfach die unkomplizierte Art,Sex zu haben und die entsprechende Party-Atmosphäre.

Natürlich muss man bei einem GB auf gewisse Feinheiten verzichten.Zumindest ist das oft bis zu dritten Runde so.

Bei der dritten Runde ist die "Gang" meistens so ausgedünnt,daß es ab diesem Zeitpunkt erst richtig gut wird.


Geschrieben



Bei der dritten Runde ist die "Gang" meistens so ausgedünnt,daß es ab diesem Zeitpunkt erst richtig gut wird.



wenn sich die spreu vom weizen trennt


Geschrieben

Das höhrt sich doch schon sehr nach Leistungssport an und mir kommen sofort weitere Fragen in den Sinn: "Wann gibt's dort die ersten Dopingkontrollen?" Und "Wann wird da ganze olympische Disziplin?". Enbtschuldigung für den Sarkassmus, aber sonst fällt mir dazu wirklich nichts mehr ein.


BusenfeeDieII
Geschrieben

Niedlich, dass mein Beitrag als Emanzen-Klischeequark abgetan wird, wenn kurz darauf Erlebnisschilderugen teils begeisterter Teilnehmer folgen, welche genau die von mit getroffene Einschätzung bestätigen. Hier wird bei Diskussionen ja selbst niederstes Bild-Stammtischniveau unterboten. Respekt!


BusenfeeDieII
Geschrieben

Es soll ja durchaus Menschen geben, die gewisse Dinge und Sexualpraktiken für sich ablehnen, aber dennoch die Faszination und Intentionen anderer hinterfragen. Zum besseren Verständnis, sozusagen.


Käffchen
Geschrieben

Es soll Mitmenschen geben, die unterliegen einem schlichten binären Denken.


Geschrieben

Ich kann ebenfalls nicht nachvollziehen, was manche Menschen an Gangbangs fasziniert, weder als der- oder diejenige, der oder die sich dabei anbietet, noch diejenigen, die ihn oder sie benutzen.
Sexuelle Lust ist für mich etwas sehr intimes, das ich eben nicht mit jedem/jeder X-beliebigenden teilen möchte und kann. Jede Person mit der ich Sex habe muss für mich anziehend sein und ist nicht einfach austauschbar.


Geschrieben

Ich selber verstehe das auch nicht aber wer drauf steht soll es machen.


DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe bisher nicht an so einer Veranstaltung teilgenommen. Grundsätzlich bin ich ein Freund vom "einfach mal ausprobieren", aber ob ich mir das geben muss, weiß ich noch nicht, und ich bin da skeptisch.

Ab wann ist ein Gangbang eigentlich ein Gangbang? Der Übergang vom MMF, M...MF => Gangbang ist doch fließend.

Während ich beide Arten von 3ern ganz anregend finde, reizt mich die Wahllosigkeit dabei einfach nicht. Allerdings würde mich eine Äußerung von Frauen sehr interessieren, die sich gerne "gangbangen" lassen.

(Abseits von FI, denn die Begründung dafür ist mir bekannt )


bearbeitet von DerLeibhaftige1
Geschrieben

was wer daran so toll findet wird so unterschiedlich sein wie die personen die daran teilnehmen

und jemdem zu erklären was einen daran gefällt ist genauso wenig von erfolg gekrönt wie jemandem erklären zu wollen was man am fesseln, an der ausübung von dominanz oder an unterwerfung geil findet

die einen mögen es und die anderen eben nicht


BadCompany1963
Geschrieben


Ich selbst kann jedenfalls dieser Vorstellung überhaupt nichts erotisches abgewinnen. Und wenn ich mich in eine Schlange stellen möchte, ...



Ich könnte jetzt z.B schreiben dass dies eine Stufe der Erotik ist, welche ich niemals betreten würde. Mache ich aber nicht.

Was Erotik ist, da sind die Vorstellungen nun mal sehr verschieden. Kann, muß, sollte akzeptiert werden. Du willst mal schnell was essen? Geh zu McDoof. Du willst mal schnell fi....? Gehe zu einem GB. Wer darauf steht, wer es als einzigste Möglichkeit sieht endlich mal wieder/überhaupt unkompliziert einen "weg stecken" zu können, der soll es tun, solange es von mir nicht verlangt wird ist das ok.

Es gibt ja GB-Veranstsltungen wo damit geworben wird das jeder zum "Schuß" kommt. Von Frauen las ich auch schon die Aussage "Wenn ich meinen Ar... hinhalte sehe ich ja nicht wer da gerade in mir "steckt". Mir stellt sich dabei dann schon die Frage ob es eventuell nicht doch auch Frauen gibt die absolut keine Toleranzgrenze haben. Aber vielleicht wird am Einlass sortiert wer rein darf und wer nicht.


Damen mit verzerrter Selbstachtung ziehen daraus möglicherweise ein Gefühl das Begehrtwerdens; Objekt allgemeiner Begierde zu sein.



Ich bin mir sehr sicher dass nicht alle Frauen die gerne mal einen GB machen, auch eine verzerrte Selbstachtung an den Tag legen.


Clyde


BusenfeeDieII
Geschrieben

Ich für meinen Teil habe lediglich die als rein subjektiv gekennzeichnete Meinung geäußert, dass es MEINES Verständnisses nach nicht mit der gesund ausgebildeten inneren weiblichen Würde vereinbar ist, das Happy-Hour-Loch für einen männlichen notgeilen Mob zu geben.


Geschrieben

schon klar, dass du es mit deiner würde nicht vereinbaren kannst, aber die frage war doch, welche motivation menschen haben die es mögen oder irre ich jetzt?


Geschrieben

dass es MEINES Verständnisses nach nicht mit der gesund ausgebildeten inneren weiblichen Würde vereinbar ist, das Happy-Hour-Loch für einen männlichen notgeilen Mob zu geben.



Aha,und Frauen,die von Deinem "Verständnis" abweichen,sind also nicht gesund?!

Dein Weltbild scheint ein sehr einfaches und selbstgerechtes zu sein;gepaart mit einem gestörten Verhältnis zu Männern...


BadCompany1963
Geschrieben (bearbeitet)

das Happy-Hour-Loch für einen männlichen notgeilen Mob zu geben.



Ich finde, obwohl ich absolut null Interesse an GB's habe, diesen Kommentar völlig daneben.

Und was deine rein persönliche Ansicht ist, über die Würde und der Gesundheit eine Frau, da lege ich mal besser den Mantel des Schweigen's.


Clyde


bearbeitet von BonniewithClyde
Geschrieben

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Gangbang und Dogging mit mehreren Männern?


Geschrieben

Wie man das Kind nennt ist eigentlich eagl.
Gang-Bang, Orgie, Gruppensex und es gibt noch viele weitere Namen.

Mir macht es einfach spaß, so wie gestern, mich mit vielen Männern und auch Frauen, gleichzeitig und lange zu vergnügen. Wenn die Mischung stimmt, ist es zum Teil wie in einem Rausch - einfach nur geil.
Gestern waren wir zum Beispiel 11 Männer und 2 Frauen. Es ist einfach schön und sehr befriedigend gewesen, 11 unterschiedlich Männer, davon teilweise 4 gleichzeitig, intensiv zu spüren.


brisetwotouch
Geschrieben

Es sollte doch auch mal klar gestellt werden, dass es schon feine Unterschiede zwischen "Pornogangbang" und der Realität gibt!
Wenn ich z.B. in nen Club gehe, dann entscheide ICH als Frau, 1. Ob ICH das will und 2. WER daran beteiligt ist! Und KEIN Anderer nimmt mir die Entscheidung ab! Und da wird sicherlich nichts gemacht, was nicht in MEINEM Interesse ist!


BusenfeeDieII
Geschrieben (bearbeitet)

Auch wenn die Forenbeiträge mancher Userinnen mit dem unvermeidlichen Euro-Emblem sich hier lesen wie großformatige Werbeanzeigen in eigener Sache, würde ich jetzt einfach mal behaupten, der Hauptanreiz einer Professionellen, sich für eine Gang Bang- Party zu verpflichten, besteht neben dem "intensiven Spüren der verschiedenen Glieder" darin, die kostenintensiven Startgelder der einzelnen Teilnehmer einzustreichen.


bearbeitet von BusenfeeDieII
BadCompany1963
Geschrieben


Wenn ich z.B. in nen Club gehe, dann entscheide ICH als Frau, 1. Ob ICH das will und 2. WER daran beteiligt ist! Und KEIN Anderer nimmt mir die Entscheidung ab! Und da wird sicherlich nichts gemacht, was nicht in MEINEM Interesse ist!



Wenn Du das für dich alleine entscheiden kannst ist das ja auch prima.

Allerdings habe ich in einem SC auch schon anderes erlebt, da hatte sie gar nichts zu melden, alleine Er vom Paar entschied wer darf und wer nicht.


Clyde


×