Jump to content
SensualSinner

Sex und Gesundheit

Wie wichtig ist dir deine Gesundheit beim Sex?  

59 Stimmen

  1. 1. Wie wichtig ist dir deine Gesundheit beim Sex?

    • Da habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.
    • Hauptsache, ich hab Spaß, der Rest ist mir egal.
    • Ich schütze mich so gut es geht.
    • Lieber kein Sex als ein Risiko einzugehen.


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Wie geht ihr eigentlich mit dem Thema Gesundheit beim Sex um? Ich meine damit nicht explizit die mögliche Ansteckung mit HIV oder Geschlechtskrankheiten. In Zeiten von SARS, Schweinegrippe oder EHEC gibt es schließlich vielfältige Gefahren für die eigene Gesundheit. Seit ihr überzeugt, dass ihr euch ausreichend schützt oder macht ihr euch gar keine Gedanken darum?


Käffchen
Geschrieben (bearbeitet)

Immer mit Lümmeltüte!


Hab mal wo gelesen, regemäßiges waschen soll helfen


PS: Ansonsten öfters mal beim Arzt vorbeischauen und sich durchchecken lassen ...


bearbeitet von Käffchen
Geschrieben

Ich meine damit nicht explizit die mögliche Ansteckung mit HIV oder Geschlechtskrankheiten. In Zeiten von SARS, Schweinegrippe oder EHEC gibt es schließlich vielfältige Gefahren für die eigene Gesundheit.



Eine kleine Gegenfrage,
wenn du frühs auf Arbeit gehst machst du dir da Gedanken um Krankheiten wie Grippe TBC etc ?
Meine Meinung ist, wenn man sich zuviele Gedanken/Sorgen macht geht ein Großteil der Lebensqualität verloren.
Natürlich macht man sich Gedanken um den Schutz der Gesundheit bei einem Treffen aber ein risikoloses Treffen kann nur Cybersex heißen :-)


Geschrieben

@Käffchen und @carpediem

Bei der Arbeit tausche nur sehr selten orale Zärtlichkeiten aus, bei denen ich mir leicht einen Virus einfangen kann - vor dem mich auch kein Gummi schützt...


Käffchen
Geschrieben

Na toll, ich hab mir nach wilder Rumknutscherei auch mal ne Erkältung eingefangen. Na und? Das wars wert


SmartInfo
Geschrieben

@TE: Wusstest Du, dass das Leben mit dem Tod endet. Schrecklich! Nicht wahr?


Geschrieben (bearbeitet)

Na toll, ich hab mir nach wilder Rumknutscherei auch mal ne Erkältung eingefangen. Na und? Das wars wert



Ich hab mir in meiner Jugend dabei auch schon das Pfeifferische Drüsenfieber (nicht umsonst auch als Kusskrankheit bekannt) eingefangen und darauf hätte ich gerne verzichtet. 15 Minuten Knutschen ist mir nicht eine Woche Quarantäne wert...


bearbeitet von SensualSinner
brisetwotouch
Geschrieben

@SensualSinner

Küsst du jetzt seit dem nicht mehr?

Schutz, klar,...aber man kann auch alles ein bisschen übertreiben!...schließlich leb ich auch noch!


Hamburger-Dom
Geschrieben

Natürlich gibt es Krankheiten, die gerade auf Websites wie dieser äußerst relevant sind und ein entsprechendes Verhalten auch unabdingbar machen. Aber im gleichen Atemzug Schweinegrippe und EHEC zu nennen ist entweder extrem verharmlosend hinsichtlich der erstgenannten oder aber ein Zeichen medieninduzierter Panik.


Käffchen
Geschrieben

15 Minuten Knutschen ist mir nicht eine Woche Quarantäne wert...




Na wenn Du nach 15 Minuten fertig bist

Was man sich am ehesten einfängt ist wohl ne Erkältung. Alles andere ist statistisch ferner liefen ...

Oder verlangst Du von Dates als erstes mal ein umfassendes ärztliches Gutachten?

...und ja, das Leben endet in den meisten Fällen tödlich


Geschrieben

Du hast natürlich recht, @Hamburger-Dom, einen hoch ansteckenden, potentiell tödlichen Keim im Zusammenhang mit Krankheiten wie Syphilis zu nennen ist natürlich höchst verantwortungslos... Wie gut erinnern wie uns alle an die Welle von Syphilisinfizierten vor zwei Jahren mit mehr als 50 Toten... Moment, ich glaube, da verwechsele ich etwas... (Ich hoffe, du bemerkst meinen Sarkasmus, ohne dass ich extra darauf hinweise)

Und, so überraschend das für manchen hier sein mag, mir ist durchaus bewusst, dass das Leben tödlich endet. Ich besitze auch keine Phobien, sondern habe lediglich gefragt, ob ihr euch des Risikos bewusst seid, euch beim Verkehr mit diversen Krankheiten, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hat, zu infizieren und wie ihr damit umgeht.


brisetwotouch
Geschrieben

Wie viele Leute sterben jährlich an Grippe?...das weiß auswendig wahrscheinlich keiner, obwohl die Zahl extrem ist,...aber da es sich ja nur um ne Grippe handelt, ist das ja auch nichts besonderes!


Hamburger-Dom
Geschrieben

Wie viele Leute sterben jährlich an Grippe?...das weiß auswendig wahrscheinlich keiner, obwohl die Zahl extrem ist,...aber da es sich ja nur um ne Grippe handelt, ist das ja auch nichts besonderes



Und wie viele davon sind unter 70 und/oder nicht schon zuvor schwer erkrankt? Nein, das macht die Einzelfälle nicht besser, macht es aber für dieses Forum nicht sonderlich relevanter.


brisetwotouch
Geschrieben

Ich will damit nur sagen, dass es vieles gibt, was schlimm ist,...aber ich kann mir doch nicht um alles Sorgen machen! Ich treffe "Vorkehrungen" die aber mein Leben ansich nicht belasten!
Nehm ich das Beispiel mit dem Pfeifferischen Drüsenfieber,...wenn mir das passieren würde,...tja, dumm gelaufen, aber dann würde ich doch nie in Erwägung ziehen,...küssen schadet mir, also lasse ich es!


Hamburger-Dom
Geschrieben

Nehm ich das Beispiel mit dem Pfeifferischen Drüsenfieber,...wenn mir das passieren würde,...tja, dumm gelaufen, aber dann würde ich doch nie in Erwägung ziehen,...küssen schadet mir, also lasse ich es!



Dann sind wir uns ja doch einig!

Und Pfeiffersches... Ja, schon gehabt. Gibt erfreulicheres, aber jo mei... Über Kopf an der Kerkerwand ist schlimmer. Und dann womöglich nichtmal angespuckt werden.


Geschrieben (bearbeitet)

Sex, zärtlichkeit, innige sozialkontakte und Berührung sind so ziemlich das gesündeste, was ein Mensch regelmäßig machen kann.

Da stinken alle Vitaminpräparate dagegen ganz traurig ab, und selbst regelmäßiger Sport oder eine rigide Ernährunsdisziplin sind noch lange nicht so zuträglich für die Immun-resilienz wie ein ausgeglichenes Liebes- und Sozialleben.
Das kannst du auch gern schriftlich haben.



Das laß ich mir doch nicht schlecht machen durch irgendwelche Infekt-Ängste.
Die die Medien ja nur hochkochen weils dem Umsatz gut tut.

SARS und Schweinegrippe waren, was die tatsächlichen Opferzahlen angeht, ein Witz gegen die stinormale Saisonale Grippe, Übergewicht oder Straßenverkehr.
Mach ich mir deshalb Angst beim Händeschütteln, Einkaufen fahren oder Schoki essen? Nee.
Natürlich tun mir die Opfer und ihre Angehörigen leid, aber übermüdete Autofahrer sind statistisch gefährlicher als diese "Epidemien" es waren.

Klar, ein Kondom ist bei poligamer Lebensführung oder auch nur am Anfang von Bezihungen Pflicht, da müssen wir nicht drüber reden. (Die Epfängnisverhütung ist ja auch zu bedenken...)

Aber man kann sich auch das Leben kaputt-ängstigen.
Da sind wir Deutschen scheinbar besonders gut drin, im angesächsischen Raum gibts ja nicht umsonst den Begriff der "german Angst" als Bezeichnung für allumfassende, medial provozierte Ängste als Lebensgefühl.
Ich mein - bei uns waren zwei Tage nach Fukushima die Geigerzähler völlig ausverkauft, im ganzen Land.....
*kopfschüttel*

LG
KpF


bearbeitet von KuppenFlug
nordgeek
Geschrieben

Unter den Gedanken, die ich mir mache, bevor ich mit jemandem Dinge tue, die ein erhöhtes Übertragungsrisiko haben als der gemeine Händedruck, ist vor allem die Auswahl meines Partners. Ein gewisses Vertrauen gehört dazu. Und damit vertraue ich eben auch darauf, dass ich zumindest nicht wissentlich einer Ansteckungsgefahr ausgesetzt werde.

Der Gedanke an die Gesundheit ist da eher implizit.


DisDur
Geschrieben


Natürlich macht man sich Gedanken um den Schutz der Gesundheit bei einem Treffen aber ein risikoloses Treffen kann nur Cybersex heißen :-)


Kann man sich dabei denn keine sexuell übertragbaren Computerviren holen?!?


Geschrieben

Also, im Zusammenhang mit Sex mache ich mir über Krankheiten wie SARS, Schweinegrippe, EHEC oder eine stinknormale Grippe keinerlei Gedanken... sollte ich?!


DisDur
Geschrieben

Noch nie was von der Vögelgrippe gehört?


Geschrieben

Stimmt... jetzt, wo dus sagst^^


Geschrieben

Wie viele Leute sterben jährlich an Grippe?...



Jaja und sooo viele werden von nem Bus überfahren... erpsar uns die Michael Moore-Kleinkindlogik, die kennen wir hier im Forum zu genüge.


brisetwotouch
Geschrieben

Find es immer wieder schön hier, wenn sich an einzelnen Worten oder Sätzen sich jemand aufhängen kann!

Hast du auch was zu dem Thema beizutragen?


hannah65
Geschrieben

....sondern habe lediglich gefragt, ob ihr euch des Risikos bewusst seid, euch beim Verkehr mit diversen Krankheiten, die man nicht unbedingt auf dem Schirm hat, zu infizieren und wie ihr damit umgeht.



Ich habe gehört, dass die größten Ansiedlungen von pathogenen Keimen nicht wie von mir vermutet auf Türklinken oder Computertastaturen, sondern auf den Sitzen öffentlicher Verkehrsmittel zu finden sind!

Seitdem wasche/desinfiziere ich mir nach einer Fahrt im ÖPNV immer die Hände, bevor ich etwas esse oder rauche.


×