Jump to content

Tittooing???

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Haben die Frauen zu viel Langeweile oder zu viel Geld? Nicht genug die ganzen sinnlosen OP`s damit die Frauen schöner wirken und jünger.

Und schon gibt es was neues auf dem sinnlosen Markt:

- Tittooing

Ähnlich wie bei einem Tattoo lassen sich vermehrt Frauen ihre Brustwarze mit einer speziellen Nadel farblich verändern, oder sie optisch verkleinern. Bei dieser Prozedur wird Farbe in die mittlere Hautschicht injiziert.

Es erschreckt mich, wie viele "falsche" Frauen schon herumlaufen, nun werden es mehr......


samaris2603
Geschrieben

Jo mei, wenns schee macht
Ich würds nicht machen lassen


Geschrieben

Es erschreckt mich, wie viele "falsche" Frauen schon herumlaufen, nun werden es mehr......



Nicht immer so einseitig posten - wenn schon wollen wir die ganze Wahrheit hören


Auch Männer nutzen die Technik. Allerdings weniger rund um die Nippel, sondern auf der Kopfhaut. "Bei Haarausfall eine Möglichkeit", sagt Mischewski. Das lässt unwillkürlich an den Haaransatz von Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi denken.



Dich sollten also nicht die vielen "falschen" Frauen, sondern die vielen "falschen" Mitmenschen erschrecken


Geschrieben

Noch nie von gehört. Aber bunte Brustwarzen klingen prinzipiell jetzt mal ziemllich cool. Regenbogenfarben rund um die Brustwarze fändsch ja genial. Nur... hab ich davon nix, weil seh ich ja nie.

Kein Wunder, dass der Trend wieder mal an mir vorbei ging. ^^


Geschrieben

Ich denke, ALLES muss man nicht mitmachen

Farbliche Nippel? Nee danke


Liebegesucht001
Geschrieben

tjaa im Gegensatz dazu :es gibt auch Analbleaching(aber das ist echt fürn Arsch)


Geschrieben

Um das mal ein bisschen zu klären: Es geht nicht um quietschbunte Nippel. Die werden nicht lila oder zitronengelb.


"Tittooing" nennen die Briten den neuen Schönheitstrend auf der Insel. Die Wortneuschöpfung aus den englischen Wörtern für Brust und Tätowierung umreißt aber nur ungefähr, um was es geht: Gemeint ist nämlich nicht die Tätowierung der Brust, sondern der Brustwarzen. Mediziner sprechen außerdem lieber von "Fein- oder Mikropigmentierung" als von Tätowierung.

Aber egal, wie man es nennt, klar ist: Das Diktat der Perfektion erreicht auch das Fleckchen der Brust, das bislang oft als letztes der Natur überlassen war.

Beim "Tittooing" werden mittels spezieller Nadeln Farbpigmente in die mittlere Hautschicht implantiert. Dadurch werden die Brustwarzen zum Beispiel optisch vergrößert; bei unterschiedlich großen Brüsten kann es auch darum gehen, eine optische Symmetrie herzustellen. Zudem muss die Farbe stimmen, sagt Gail Proudman, Fachfrau für medizinische Tätowierungen, dem Daily Telegraph. "Der Trend geht zu dunklen Brustwarzen".

...

Jahrelang sei das vor allem in der Rekonstruktionsplastik gemacht worden, um die weibliche Brust nach Amputationen so naturgetreu wie möglich wiederherzustellen. Mischweski arbeitet als operationstechnischer Assistent vor allem mit Chirurgen zusammen. 70 Prozent der Patientinnen seien Frauen, denen wegen einer Krebserkrankung die Brust amputiert worden ist. "Aber immer mehr Frauen entscheiden sich auch aus ästhetischen Gründen für die Mikropigmentierung", sagt der Experte.


Alesys
Geschrieben

Der Mensch kann wohl immer weniger akzeptieren, dass die Natur keine symetrische perfektion hervorbringt.
Ist aber vielleicht nicht gerade die asymetrie die Perfektion?

Ich will keine Frau, die aussieht als wäre sie gephotoshopped.
Langweilig...


Geschrieben


Es erschreckt mich, wie viele "falsche" Frauen schon herumlaufen, nun werden es mehr......



Hi,
meinst du bei Männern sieht das besser aus ?
Gruß Gaby


Geschrieben

Haben die Frauen zu viel Langeweile oder zu viel Geld? Nicht genug die ganzen sinnlosen OP`s damit die Frauen schöner wirken und jünger.
...

...



Hirnimplantate sind möglicherweise einfach zu teuer. Oder die Farbe gefällt nicht

Halkyonia


Geschrieben

Naja, Menschen konnten sich noch nie wirklich damit abfinden, dass sie alt werden und sterben. Zumindest ewig jung aussehen wollen sie. Und siehe da - schon haben wir eine Milliardenindustrie für Fitness, Schönheits-OPs, Nahrungsergänzungen und Co. Das beste daran ist, dass uns von jedem Plakat und aus jeder Werbeanzeige strahlend schöne, schlanke, glückliche Menschen entgegengrinsen, verbunden mit dem Heilsversprechen, dass das angepriesene Produkt mit einem Leben verbunden ist, dass wir links und rechts neben dem Werbeplakat nirgendwo sehen können. DA sehen wir nämlich schiefe Zähne, dicke Hintern, schütteres Haar und Bauchansätze.

Wundert mich also nicht, dass jede Kleinigkeit am menschlichen Körper, die nicht dem Werbe-Ideal entspricht, verabscheut und verändert werden muss.

Und wenn ich ehrlich bin, geht mir das noch nicht mal weit genug. Ich bin ein großer Freund des Transhumanismus. Läufer mit Beiprothesen können jetzt schon schneller laufen als Läufer mit normalen, trainierten Beinen. Wir könnten also noch viel mehr an uns verbessern. Und vielleicht aus Ausfallsicher machen. Mit anderen Worten: Vielleicht noch 100 Jahre medizinischer (und vor allem technischer) Fortschritt und ethische Diskussion und das "ewige Leben" könnte durchaus möglich sein. Nur, dass wir uns dann vermutlich bei Defekten in einen neuen Körper runterladen.


Geschrieben

@DeadCows...

Wow, und ich dachte, ich würde zu gewagten Gedankensprüngen neigen... Da eröffnet jemand einen Tröd über eine noch recht unbekannte Form von Körperschmuck und ruck-zuck sprichst du von dem Wunsch nach und der Verheißung von ewigem Leben...


Geschrieben

Ein Trend den ich, wäre ich Tattowierer, auch gerne eingeläutet hätte

Mein Job ist aber Klitorispolierer.

Sollte also Bedarf an einer glänzenden Perle bestehen, bitte melden...


mondkusss
Geschrieben

immer wieder beeindruckend, wie unzufrieden menschen mit ihrem, an sich gesunden körper sein können...


Geschrieben

Mach was dran.

Seit die erste Frau vor zigtausend Generationen begriffen hat, daß das männliche Erregungssystem primär optisch getriggert wird und sich damit Vorteile verschaffen konnte, ihre Optik zu manipulieren, ist es nur noch "Waffentechnologie", die sich ändert.
Der Vorgang bleibt der gleiche.


Wir Männer sind strunzdoofe Augentiere, die nur mit dem Schwanz denken ....
und das Weibsvolk sind kalt berechnende Manipulatoren, die uns an den Eiern durch die Manege führen...
*muß ich "Ironiemodus" dahinterschreiben, um nicht angepflaumt zu werden? Ich fürchte fast.*

Das das kommt wußte ich schon , als ich vor zwanzig Jahren zum ersten mal von permanent Makeup gehört habe. Ist ja nix anderes.

Ich nehme an die Genitalfalten werden demnächst ebenfalls so aufgehübscht, um schön durchblutet und rosig auszusehen, und Erregung zu signalisieren.

Das nächste: Stirn unterfüttern, um das Kindchenschema besser zu triggern?
Ach ich vergaß - Botulinumtoxin.

LG
KpF


mondkusss
Geschrieben

wann gibt es endlich die optische-täuschungs-pimmelchenverlängerung durch tattoos


Geschrieben

wann gibt es endlich die optische-täuschungs-pimmelchenverlängerung durch tattoos



Dazu fällt mir nur ein Kommentar ein:

AUA!!!


mondkusss
Geschrieben

memme....


no_sanctuary
Geschrieben

"Waffentechnologie"



man könnte es auch zwischenmenschliche chemisch-biologische Kriegsführung nennen


Geschrieben

memme....



Nix Memme... Wenn irgendwer mit irgendwelchen Nadeln an meinem Lümmel rummachen will, werde ich ganz bestimmt nicht mitspielen...


Geschrieben (bearbeitet)

wann gibt es endlich die optische-täuschungs-pimmelchenverlängerung durch tattoos



Ein Weißer fragt einen Schwarzen beim Wasserlassen auf einer öffentlichen Toilette, ob seine Freundin auch Wendy heißt... und zeigt auf die Tatoos beider Schwänze... darauf der Schwarze:
Nein... eigentlich steht darauf: WelcomE to Jamaika aND have a nice daY

On Topic:
Könnte mir vorstellen, dass es originär auch klinische Indikationen für so was geben könnte? ZB. für den Wiederaufbau nach einer Brustamputation? Oä?


bearbeitet von Stahlbrezel
Sash1111978
Geschrieben

bekomm ich endlich meine Traumfrau mit ultravioletten Nippeln die im dunkeln leuchten?
schon bekloppt was es alles gibt.
ah ja meine perfekte frau sollte auch die eingangspforte um ihren anus tätowieren, das ich den Hintereingang auch im dunkeln finden kann. vielleicht mit nem kleinen Schriftzug dabei, der so leuchter wie die emergency Exit schilder.. nur was soll da drauf stehen?


brisetwotouch
Geschrieben

.. nur was soll da drauf stehen?



ARSCH LÄSST ARSCH REIN!

Sorry, das konnt ich mir jetzt nicht verkneifen!


Bin aber eeeeeeeeeeecht schwer beeindruckt, was man heutzutage nicht alles machen kann!


Sash1111978
Geschrieben

hey ich bin ein gaaanz lieber, hab nur einen perversen Humor, manchmal. wie wärs mit: put ur dick in here?


brisetwotouch
Geschrieben

Lieb,....naja!
Pervers,....Ansichtssache!

Achja,....und abgelehnt, wenn du schon fragst!


×