Jump to content

Bin ich der einzige mann hier der.........

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,mich beschäftigt seit längerem eine frage.
Also ich sags einfach mal frei raus.
Ich liebe es eine frau langsam und zärtlich zu verwöhnen,ebenfalks lieb ich es,wenn ich langsam und zärtlich verwöhnt werde.
Aber nur mit händen, zunge und mund.
Der eigentliche akt befriedigt mich nicht ansatzweise so,wie gerade beschrieben.
Ich fühle mich auch gut dabei und habe festgestellt das die frau auch immer(falks sie nicht super geschauspielert haben;-)) sehr viel spass hatte.
Gehts irgendwem genauso? Bzw was halten die damen davon?


ompul
Geschrieben

Mir geht es nicht so wie Dir.

Langsamkeit und Zärtlichkeit sind in meinem Sexualleben nur eine Facette von vielen.

Ich würde bei so einer Festlegung, wie Du sie beschreibst, sehr schnell Wesentliches vermissen. Eben ganz so wie ich beim Essen eine Festlegung allein auf "Pellkartoffeln mit Kräuterquark" als Strafe empfinden würde.

Mit anderen Worten: Eine Penetrations-Petition würde ich unterzeichnen.


Geschrieben


Gehts irgendwem genauso? Bzw was halten die damen davon?



Hi,
ich persönlich sehe das nur als Notlösung falls der kleine Freund mal nicht so kann wie er soll
Mag ja mal schön sein, aber mir würde etwas fehlen.
Gruß Gaby


ohne-limitsDWT
Geschrieben

Zärtlich und langsam verwöhnen als Vorspiel, als "scharf machen", finde ich super, aber beim Sex ist es wie beim Essen, erst die Vorspeise, dann das Hauptmenü und zur Abrundung das Dessert.


Geschrieben (bearbeitet)

bei mir gehört die penetration beim sex oft dazu
nur oral oder manuell mit händen und mund stimuliert werden wäre mir auf dauer zu wenig


bearbeitet von PrincessPeach91
Desroisiers
Geschrieben (bearbeitet)

Vermutlich bist du einer ziemlich faden, aber sehr verbreiteten urbanen Legende aufgesessen. Spinnt man dieses Märchen nämlich konsequent weiter, dann kommt Frau zukünftig bereits durch das Abbrennen von Räucherstäbchen und seichtem Blechgeblase von Till Brönner.
Das ist aber falsch und insofern darfst du deinem vaginalen Streichelzoo gerne der faustdicken Lüge bezichtigen.
Ich will es mal salopp und ohne politisch korrekten Sprachfirlefanz sagen: Frau will gefickt werden.

Natürlich sagen sie das so nicht, weil sie – dies sei zu ihrer Verteidigung angemerkt – mit solcher entwaffnenden Ehrlichkeit ziemlich viel licht- und wasserscheues Gesindel anziehen würden.

Männer ficken. Für den emotional anrührenden Part sind bei den Damen andere Lebensformen zuständig. Pferde, Hunde, Katzen, Sittiche, das zuckersüße Nachbarbaby.


bearbeitet von Desroisiers
Geschrieben

Sorry,aber auf runtermachen hab ich keine lust.


Geschrieben (bearbeitet)

Ugol's Law

Nach Harry Ugol benanntes Gesetz, zuerst in den späten 80ern in alt.sex.bondage formuliert. Im Original:

For any given kink, either nobody does it or more than one person does it.

Anders formuliert: Die Antwort darauf, ob man der einzige mit einer bestimmten Vorliebe ist, ist unweigerlich nein.

Dazu existiert von The_Horseman das sogenannte Horseman's Corollary:

Any given kink squicks somebody.

Damit wird gesagt, dass es für jede Vorliebe jemanden gibt, der sie abstoßend und ekelhaft findet. Zusammengefasst werden beide Gesetze damit, dass es zu allen Neigungen jemanden gibt, der sie teilt und jemanden, der sie ablehnt.

(Copy & Paste - da Links nicht erlaubt)

Deiner Beschreibung nach fällt mir spontan die ganze weiß-rote Tantra-Scene ein - die das so ähnlich sieht.

Pan


bearbeitet von Hirtengott
BusenfeeDieII
Geschrieben (bearbeitet)

Frau will gefickt werden.



Hört, hört! Ich bin erstaunt, welch tiefschürfende, gar wegweisende Erkenntnisse hier erneut in zähen Brocken serviert werden.

Das Resultat langwieriger und eindringlicher Charakterstudien des weiblichen Wesens, oder -ungleich wahrscheinlicher- eher pornöse Auslegung feuchter Alt-Herren-Fantasien?


bearbeitet von BusenfeeDieII
Cunni2069
Geschrieben

...
Ich liebe es eine frau langsam und zärtlich zu verwöhnen,ebenfalks lieb ich es,wenn ich langsam und zärtlich verwöhnt werde.
Aber nur mit händen, zunge und mund.
...



Nein, Du bist nicht alleine.
So sehr ich es auch schätze, wenn sich die Körper durch Penetration vereinen,
umso mehr mag ich es SIE mit Einsatz meines ganzen Körpers
ohne Koitus zu beglücken.
Genauso genieße ich auch IHRE Liebkosungen auf diese Weise.

Aber:
Ich weiß schon, dass es für SIE ein nahezu unverzichtbares Gefühl
ist IHN in sich aufzunehmen, oder ???


BusenfeeDieII
Geschrieben

Aber:
Ich weiß schon, dass es für SIE ein nahezu unverzichtbares Gefühl
ist IHN in sich aufzunehmen, oder ???



Unbedingt! Aus diesem Grund erreichen ja auch 99,9% aller Frauen den vaginalen Höhepunkt allein durch das Einführen eines handelsüblichen Tampons. Löcher wollen nun mal nicht geölt, sondern gestopft werden.


Desroisiers
Geschrieben

Hört, hört! Ich bin erstaunt


Auch wenn es oftmals anders scheint, ich weiß einfachste Systeme und Mechanismen durchaus zu schätzen.

Du hast zwar nur einen Knopf, aber wenn man den drückt, passiert recht zuverlässig auch was. Sicher, die Aufführung wandelt sich inhaltlich nicht dramatisch, aber irgendwie es doch herzerwärmend und drollig.

Aus einer ähnlichen Motivlage, schätze ich, schaffen sich viele Menschen wohl einen Hund an.


Geschrieben

...Das ist aber falsch und insofern darfst du deinem vaginalen Streichelzoo gerne der faustdicken Lüge bezichtigen...



Blödsinn, es gibt kein falsch oder richtig. Sonst hätten ja alle Menschen die selben Vorlieben. Ist in deinen Augen denn alles falsch, was andere Menschen anders tun oder sehen?

...Ich will es mal salopp und ohne politisch korrekten Sprachfirlefanz sagen: Frau will gefickt werden...



Im Prinzip hast Du recht, es ist aber ein natürliches Bedürfnis zu "ficken", sowohl für Frau als auch für Mann. Dass es aber in jede Richtung Abweichungen von der "Norm" gibt, ist auch ein fester und erwiesener Bestandteil im Leben.

Pan hat das mit seinen Zitaten sehr schön beschrieben.

...Natürlich sagen sie das so nicht...



und wieder ein Irrtum.....meine Frau sagt das ab und zu genau so

...Für den emotional anrührenden Part sind bei den Damen andere Lebensformen zuständig. Pferde, Hunde, Katzen, Sittiche, das zuckersüße Nachbarbaby.



Alles Behauptungen ohne Hand und Fuß. Ich kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen, aber meine Frau benötigt in erster Linie mich für den, wie Du es nennst "emotional anrührenden Part", desweiteren auch ihre Kinder, Familie und Freunde.
Haustiere hat sie keine, nach deiner Behauptung wäre sie also ohne emotionales Anrühren, denn der Nachbar hat auch kein Baby.....meine Dame wäre also ein Eisklotz

Zum Thema:

Es ist ja nicht so, dass "nur" Petting keinen Spaß macht und nicht zur Befriedigung führen würde, warum also sollte sich dann eine Frau beschweren?.....hast Du es mit ein und der selben Frau schon oft auf dieser Basis gemacht und sie hat sich nicht beschwert? Stellt sich mir da die Frage.

Mir (uns) würde ohne Penetration, nach dem Einheizen auch was fehlen.



Geschrieben

Interessant, dass Männer zu wissen glauben, was Frauen wollen.

Ich würd's wie üblich handhaben: Solange mir nicht direkt kommuniziert wird, was gewollt ist und was nicht, mach ich erstmal gar nichts. Abwarten, Tee trinken, Däumchen drehen, Welteroberungspläne weiterspinnen.

Und ansonsten soll's doch einfach jeder handhaben wie er mag. ^^


SmartInfo
Geschrieben

Solange mir nicht direkt kommuniziert wird, was gewollt ist und was nicht, mach ich erstmal gar nichts.


Oh weia. Das kann dann aber lange dauern, bis was passiert, wenn dann überhaupt was passiert.

Von IHM wird i.d.R. die Initiative erwartet und danach erst erfolgt die Reaktion von IHR. Das kann dann auch schon mal ´ne Ohrlasche sein. But: No Risk - No Fun.

Also komm mal heraus aus Deiner Lethargie und wag mal was!


SinnlicheXXL
Geschrieben (bearbeitet)

Ohrlasche? Habe ich ja noch nie gehört! Aber da hast du recht! Ein Mann, der nocht die Initiative ergreift, wird wenig Chancen haben.

Te, mal eine neugierige Frage: Warum magst du denn GV nicht?

Sagen wir mal so - der Wunsch nach Penetration ist doch gewissermaßen ganz natürlich - sonst wäre die Menschheit längst ausgestorben.

Ich persönlich brauche es nicht immer und kann auch durch andere sexuelle Spielereien sehr viel Spaß haben. Aber ganz darauf verzichten? Ne!!! Selbst wenn ich finde, dass Mann mit Fingern/Toys Punkte erreichen kann, an die ein Schwanz nicht kommt - dieses Gefühl der Nähe und des Miteinanderverschmelzens gibt es nur beim Poppen.


bearbeitet von SinnlicheXXL
Engelschen_72
Geschrieben

Te, mal eine neugierige Frage: Warum magst du denn GV nicht?


Schrieb er doch gar nicht!

Der eigentliche akt befriedigt mich nicht ansatzweise so,wie gerade beschrieben.


Ixforqu
Geschrieben

... Ich fühle mich auch gut dabei und habe festgestellt das die frau auch immer(falks sie nicht super geschauspielert haben;-)) sehr viel spass hatte. ...



(1) Was kümmert es Dich, was andere meinen, wenn es Dir (und IHR) gut dabei geht? Das ist doch die Hauptsache, alles andere ist Ansichtssache.
Oder, wie die rheinischen Horden meinen: Jeder Jeck is anders...

(2) Eine Bekannte steht auf Oralsex (bei sich) und merkte mal an, auf den Rest könne sie gerne verzichten, aber das könne frau Mann ja nicht antun...
Wieso nicht? Gibt es einen Sex-Knigge, nach dessen goldenen Grundregeln erst dies und das, dann jenes unbedingt zu geschehen habe? Schön der Reihe nach? Oder darf nicht doch jeder (m/w) Sex so ausleben, wie er/sie es am liebsten mag? Und weglassen, was er/sie nicht (so) mag? Sich auf eine Sache beschränken oder vorher aufhören ... was auch immer? Sofern der Gegenpart damit einverstanden ist u/o nichts anderes erwartet, was sich ja auf kommunikativem Wege herausfinden läßt - sehe ich da keine Probleme.

(3) Nach der international gültigen Sex-Din-Norm Regel § 6./6a freilich sind alle Praktiken strikt untersagt, die bei ihrer Diskussion in maßgeblichen Internet-Foren nicht mindestens tausend Fürsprecher finden - ergo als voll im sexmodischen Trend des saisonalen Main-Streams liegend betrachtet werden können.
.


Geschrieben

Also es ist ja nicht so das ich niemals lust auf poppen habe.
Aber wie gesagt die anderen varianten find ich einfach schöner.


Cunni2069
Geschrieben

Ich finde natürlich auch dass der klassische Beischlaf in den verschiedensten Stellungen seinen Reiz hat;
vor allem wenn SIE dabei merklich ihren Spaß hat.
Aber nichts desto trotz ist das ganze Drumherum für mich
noch reizvoller (natürlich auch nur, wenn SIE das gleiche dabei empfindet).


SmartInfo
Geschrieben

... Warum magst du denn GV nicht? ...


Weil´s für den Mann verdammt anstrengend sein kann und der passive Part wohl eher von Frau zelebriert wird?!


Cunni2069
Geschrieben

Weil´s für den Mann verdammt anstrengend sein kann und der passive Part wohl eher von Frau zelebriert wird?!



... das kann ich so nicht im Raum stehen lassen - sorry !!!


SmartInfo
Geschrieben

... das kann ich so nicht im Raum stehen lassen - sorry !!!


Aha! Dann leg mal los.


SinnlicheXXL
Geschrieben

Ich würde da auch widersprechen! Gibt schließlich genug Stellungen, wo die Frau aktiver ist und außerdem kenne ich es eher so, dass sich beide rhythmisch bewegen.


×